Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 4. März 2014
Den Gestaltwandlern ("Shifter") in Jennifer Ashlesy's Serie "Shifters unbound" ist ihr "Outing" nicht sehr gut bekommen: Die Menschen haben sie zusammengetrieben und zwingen sie magische Halsbänder zu tragen, die ihre Aggressionen unterdrücken sollen. Darunter fallen auch die Rangkämpfe, die in ihrer Natur liegen. Als Bürger zweiter Klasse leben sie am Rande der Städte in sogenannten Shiftertowns, eigenen Ghettos, und werden von den Menschen verachtet.
Die Shifter haben sich allerdings ihre Identität bewahrt. Unbemerkt von den Menschen existiert eine Parallelgesellschaft mit eigenen Regeln. Langsam werden die Shifter stärker. Trotz oder wegen der Unterdrückung haben sie gelernt, zusammen zu halten, statt gegen einander zu kämpfen. Aber nicht alle finden diese neue Einigkeit gut: Einige der Gestaltwandler sind dafür, die "alten Sitten" wieder ein zu führen, die von einer einzigen Regel beherrscht wurden: Dem gnadenlosen Gesetz des Stärkeren, geschrieben im Blut der Besiegten.

An dieser Stelle setzt auch die Geschichte von Spike und Myka ein:
Spike ist zwar ein hochrangiges Mitglied der Gemeinschaft, aber Liam, sein Anführer, vertraut ihm noch nicht wirklich, weil sie sich erst relativ kurze Zeit kennen. Liam steht für eine gemäßigte Politik und versucht verschiedene Clans möglichst friedlich zu einigen, um sie so alle zu stärken. Entsprechend braucht er zwar Kämpfer wie Spike, setzt sie aber nur selten ein.
Spike lebt seine angeborene Aggressivität in halb legalen Kampfclubs aus. Dort holt ihn die Vergangenheit gleich von zwei Seiten ein: Zuerst erfährt er von der hübschen Myka, dass er Vater eines Sohnes ist, um den er sich in Zukunft kümmern muss, weil dessen Mutter im Sterben liegt, dann taucht ein alter Bekannter bei ihn auf und will ihn für eine hinterhältige Intrige gegen Liam gewinnen.
Spike ist ratlos: Was ist das Beste für die Zukunft seines Sohnes und wie soll er mit den Gefühlen umgehen, die Myka unerwartet in ihm wachsen lässt?

Zuerst war ich irritiert, warum die Serie, die im Englischen mittlerweile zehn Teile umfasst, nicht in der richtigen Reihenfolge veröffentlicht wird. "Die Gefährtin des Jaguars" ist nämlich vom zeitlichen Ablauf her die fünfte Geschichte. Aber "Hard Mated", wie die Story im Englischen heißt, ist eine außerordentlich kluge Wahl, um richtig neugierig auf die Serie zu machen: Die Eigenheiten der Shifter, ihre Stärken und Schwächen, sind klar heraus gearbeitet. Man versteht die grundsätzliche Problematik ihrer Lebensweise am Rande der Gesellschaft, ohne dass im Detail darauf eingegangen wird, wie es dazu gekommen ist und man lernt eine Menge der wichtigsten Charaktere der Serie kennen, so dass man neugierig auf deren eigene Geschichten wird.

Wenn es in Urban Fantasy Romanen um Gestaltwandler geht, komme ich nicht darum herum, sie mit Nalini Singh zu vergleichen, die für mich persönlich in dieser Beziehung das Maß der Dinge ist. Umso erfreuter habe ich festgestellt, dass die Shifter die Gegenüberstellung nicht zu scheuen brauchen: Jennifer Ashley hat eine interessante Welt für ihre Gestaltwandler geschaffen. Die Jungs (und Mädels) haben es deutlich schwerer und sind entsprechend rauher und ungeschliffener, als die Changelings von Nalini Singh. Aber sie sind trotzdem auch klasse! Spike und seine innerern und tatsächlichen Kämpfe um seine Zukunft sind mitreißend und nach vollziehbar geschildert. Man spürt seine Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit und verfolgt dann gespannt, wie er mit Jordan und Myka plötzlich etwas findet, das seinem Leben Sinn und Ziel gibt.

Ich bin richtig begeistert und hoffe darauf, dass die komplette Serie möglichst rasch übersetzt wird. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 Punkte und eine Leseempfehlung.
Nur zur Warnung: Ich war schon nach der ersten Seite süchtig...

Zur Info hier noch ein Überlick über die bereits erschienenen Titel der Serie. Warum sie so merkwürdig nummeriert ist, weiß ich nicht. (EDIT (22.03.14): Ich weiß es jetzt! Die "Zwischenbände" machen zwar auch am meisten Spaß, wenn man sie an der richtigen Stelle liest, sie sind aber Side-Storys und nicht so stark in den übergreifenden Handlungsbogen eingebunden.)
Die Zahlen stammen von der homepage der Autorin:

Shifters unbound Reihenfolge:
1. Pride Mates (Liam + Kim)
2. Primal Bonds (Sean + Andrea)
2,5. Body Guard (Ronan + Elisabeth)
3. Wild Cat (Diego + Cassidy)
3,5. Hard Mated (Spike + Myka): deutsch: Die Gefährtin des Jaguars
4. Mate Claimed (Eric + Iona)
4,5. Lone Wolf (Ellison + Maria)
5. Tiger Magic (Tiger + Carly)
5,5. Feral Heat (Jace + Deni)
6. Wild Wolf (Graham + Misty)

Kurzgeschichten:
- Perfect Mate in "Unbound" (Cormac + Nell)
- ShiftersMade Perquel (Niall + Alanna)
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2015
Kam durch Zufall auf diesen Titel. Da der Inhalt mich angesprochen hat, habe ich es einfach mal gekauft und war dann total gefesselt. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Schade finde ich nur, dass bei der Übersetzung mal wieder nicht die Reihenfolge der Originalveröffentlichungen eingehalten wurde.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Zum Inhalt verweise ich gerne auf die Inhaltsangabe sowie auf die tolle und vor allem sehr aussagekräftige Rezension von ulla.

Da auch ich ein großer Fan von Gestaltwandler-Romanen (Nalini Singh, Michelle Raven, ...) bin und von Jennifer Ashley ihre "Highland Pleasures"-Reihe um die MacKenzies liebe, habe ich mich natürlich sehr gefreut als ich gesehen hatte, dass nun auch ihre "Shifters Unbound"-Reihe in deutscher Sprache veröffentlicht wird. Nun, nachdem ich diesen Teil gelesen habe, kann ich mich nur meinen Vor-Rezensentinnen anschließen und sagen, dass dieser Teil eigentlich recht interessant ist; aber da er aus der Mitte der Reihe herausgegriffen wurde, dem Leser leider doch wichtige Informationen - die bestimmt im ersten Teil gegeben wurden - vorenthalten werden.

In erster Linie ist dieser Teil um Shifter Spike und seine menschliche Gefährtin Myka, sowie sämtliche andere Charaktere, gut und flüssig - teilweise schon recht rasant - geschrieben, so dass man einfach wissen muss, wie es weiter geht. Alles ist vorhanden: Freundschaft, Hoffnung, Liebe, Loyalität und auch Verrat.

Da ich nun doch sehr neugierig auf die weiteren Teile der Reihe bin, kann ich nur hoffen, dass diese weiterhin übersetzt und veröffentlicht werden und wenn, dann bitte in der chronologischen Reihenfolge, damit man als Leser wirklich voll und ganz diese vielversprechende Reihe genießen kann.

Die "Shifters Unbound"-Reihe im Überblick:
Teil 1: Pride Mates (Shifters Unbound) - Liam Morrissey + Kim Fraser
Teil 2: Primal Bonds (Shifters Unbound) - Sean Morrissey + Andrea Gray
Teil 2.5: Bodyguard (Shifters Unbound) - Ronan + Elizabeth Chapman
Teil 3: Wild Cat (Shifters Unbound) - Diego Escobar + Cassidy Warden
Teil 3.5: Die Gefährtin des Jaguars (Shifters Unbound) - 'Spike' Reyes + Myka Thompson
Prequel: Shifter Made (Shifters Unbound) - Niall O'Connel + Alanna
Teil 4: Mate Claimed (Shifters Unbound) - Eric Warden + Iona Duncan
Teil 4.25: Perfect Mate (veröffentlicht in der Anthologie Unbound) - Cormac + Nell
Teil 4.5: Lone Wolf (Shifters Unbound) - Ellison Rowe + Maria
Teil 5: Tiger Magic (Shifters Unbound) - Tiger + Carly Randal
Teil 5.5: Feral Heat: Shifters Unbound Novella - Jace Warden + Deni Rowe
Teil 6: Wild Wolf - Graham McNeil + Misty (erscheint im April 2014)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Nun habe ich es auch nochmal in Deutsch gelesen und hoffe, es werden noch mehr Bücher dieser Reihe übersetzt.

Mir hat es sehr gut gefallen. Schöne geschrieben. Kann es absolut empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2015
Eron, genannt Spike, ist ein Gestaltenwandler, der sich in einen Jaguar verwandeln kann. Er lebt mit einigen anderen Gestaltenwandlern neben den Menschen in einem abgetrennten Stadtteil - den Shiftertowns. Da die Menschen die Kraft der Wandler fürchten müssen alle Wandler ein Halsband tragen, das sie zähmen soll. Obwohl sie in Frieden mit den Menschen leben und anderes als früher auch untereinander nicht mehr um Leben und Tod kämpfen gibt es geheime Kampfclubs in denen die Shifter miteinander kämpfen. Als Spike gerade einen Kampf gegen einen Bären gewonnen hat, steht plötzlich eine junge Frau vor ihm. Er hält sie zuerst für einen Fan, doch sie bringt schlechte Neuigkeiten für ihn: Jillian mit der er einen One Night Stand hatte liegt im Sterben und er soll sich nun um den gemeinsamen Sohn, einen kleinen Wandler, kümmern. Spike kann nicht glauben, dass er Vater ist und eilt sofort mit Myka ins Krankenhaus. Als er den kleinen Jordan zum ersten Mal sieht, verliert er gleich sein Herz an sein Junges. Er nimmt ihn mit, doch muss bald erkennen, dass ein kleines Kind - noch dazu ein kleiner Jaguar - alles andere als einfach ist, also bittet er Myka um Hilfe. Sie willigt ein und dabei kommen sie sich näher...

Myka Thompson ist alles andere als begeistert, als ihre sterbende Freundin den kleinen Jordan einem Gestaltenwandler übergeben will. Doch sie beugt sich den Wunsch auch wenn sie Angst um den Kleinen hat, immerhin ist sein Vater ein Kämpfer in einem Kampfclub. Doch Spike ist so ganz anderes als erwartet. Er liebt den Kleinen von Anfang an und will ihm kein Leid zu fügen. Als Spike sie um Hilfe mit Jordan bittet, zögert sie nur kurz, denn sie will auch Zeit mit Jordan verbringen und auch mit Spike. Je näher die Pferdetrainerin der gefährlichen Raubkatze kommt, desto mehr Gefühle entwickelt sie ihm. Doch es droht große Gefahr in der Shiftertown...

Diese Novelle von Jennifer Ashley gehört zur Shifters Unbound Serie und obwohl es sich nicht um den ersten Teil der Reihe handelt, kommt man problemlos in die Serie hinein, da die Autorin die Grundbegriffe ausreichend erklärt. Der Stil der Autorin fesselt sofort und die spannende Geschichte rund um Spike, Myka und Jordan macht die Novelle zu einem wahren Pageturner. Jennifer Ashley findet genau die richtige Mischung aus Liebe, Leidenschaft, Spannung und entführt die Leser in die faszinierende Welt der Shifters. Hoffentlich werden noch weitere Teile der Serie übersetzt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2014
Ich mag Gestaltwandler-Geschichten und diese habe ich in einem Zug durchgelesen. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, bis ich das Wort Ende gelesen habe.
Bin sogar sofort auf Amazon gegangen und wollte die anderen Bücher der Serie "Shifters Unbound" herunterladen! Leider gibt es sie erst auf Englisch - also muss ich noch etwas warten bis sie übersetzt wurden.
Zu empfehlen für alle, welche wie ich gerne Gestaltwandler-Geschichten lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2015
Spike ist ein Shifter und arbeitet als Tracker für Liam. Seit etwa einem Jahr stellt er sich dümmer als er ist, möchte er doch nicht dass alle wissen, was er kann. Denn dann würden sie merken, dass er weit dominanter ist, als die anderen denken. Um seine Aggressionen rauszulassen, nimmt er an den Shifterkämpfen teil.
Bei einem dieser Kämpfe trifft er auf Myra, die ihn zu ihrer sterbenden Freundin bringt. Dort erfährt er, dass er einen Sohn hat und nimmt diesen mit um sich um ihn zu kümmern.
Myra macht es ihm dabei leicht, denn sie sorgt sich um das Kind, so dass sie immer wieder auf den Kleinen aufpasst.
Dabei kommen sich die beiden auch näher, doch Myra hatte eine schwere Kindheit und Vertrauen zu gewinnen fällt ihr nicht leicht.

Doch als ein ehemaliger Bekannter von Spike auftaucht, der Liams Position haben will, spitzt sich die Situation zu und Spike muss sich darüber klar werden was er will...

Ein tolles Buch der Shifter-Reihe. Es ist schön zu sehen, wie schnell Spike sich in seine Vaterrolle findet und wie Myra und er ihre Beziehgung aufbauen.
Klare Kaufempfehlung für alle Fans von Gestaltwandlern...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Hier kann man nur sagen: selbst lesen! Erotischer Liebesroman im Fantasystil - Gestaltwandler Romantik. Zügiger wunderbar geschriebener Roman mit Liebe, Leidenschaft und Action - hervorragend geschrieben - hoffentlich kommen bald die nächsten deutschen Ausgaben heraus!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Ausgefallene und reizvolle Variante des Gestaltwandlerthemas, die mir sehr gut gefallen hat.
Schade nur, dass sich Spike und Myka so schnell einig sind. Zwischen ihnen gibt es keine Missverständnisse oder Verwicklungen. Da stimmt von Anfang an alles und steuert geradeaus dem Happy End zu.

Umso spannender ist der Hintergrund der Shifter-Gesellschaft, ihre Lebensweise und ihre Charakteren. Interessiert hätte mich noch, wie die Sache mit ihrem Alter gelöst wird, denn Shifter haben im Gegensatz zu Menschen ein viel längeres Leben. Ihre z.T. menschlichen Gefährtinnen werden also irgendwann ein Problem bekommen. Aber vielleicht gibt es dafür ja in den Folgebänden, die hoffentlich bald übersetzt werden, eine adäquate Lösung.
Ich hoffe jedenfalls, bald mehr von diesen sexy Gestaltwandlern lesen zu können.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2015
Ja auch das zweite Buch von Jennifer Ashley hat mir sehr gut gefallen. Myka sucht Spike, damit Sie ihn zu ihrer im Sterbe liegenden Freundin bringen kann. Welches ihr auch gelingt und Jillian sagt Spike dass Sie einen gemeinsamen Sohn der vier Jahre alt ist haben, von dem er aber nichts wußte. Spike nimmt Jordan mit sich nach Shiftertown nach dem Jilian gestorben ist. Aber auch Myka kann er nicht vergessen und da Jordan ein schwieriges quirliges Kind ist bittet Spike, Myka ihm bei der Betreuung des Jungen zu helfen. Dabei kommen sich die beiden näher. Also eine liebenswerte Geschichte von Liebe, Vertrauen mit einer Prise Erotik. Hoffe es werden noch mehr Teile der Shifters bald übersetzt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden