flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
21
Melana Chasmata (Special Edition Mediabook)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 20. Mai 2016
Konsequente Weiterentwicklung/Fortsetzung des dystopischen Gesamtkonzeptes von Tom Warrior und Co.
Dazu noch das passendes Artwork von H.R. Giger machen das Vinyl dem auch noch ein Posterdruck-Inlay beiliegt zu einem mehr als ansprechenden Gesamtpaket
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Oktober 2017
Wat ne schöne Musike.Kann ich jedem,der sanfte Klänge mag nur empfehlen.Gut zur Entspannung und zum gemächlichen dahin gleiten im Auto.Daumen hoch auch auf die schnelle Lieferung.Läuft immer wieder gut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2017
"Schöne Scheibe" zu sagen wäre wohl in Anbetracht der düsterniss des klangkörpers die falsche Wahl,
Trotz allem, für Freunde der dunklen Töne eine lohnenswerte Anschaffung,
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. September 2014
Macht Spass beim Hören, einfach Top! Gute Durchmischung und wird nicht langweilg. Ist ein echte Kauftipp. Unbedingt aucht die Videos anschauen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Juli 2014
.. und gedeiht, das neue Werk von Tom. Oder soll ich diesmal tatsächlich Triptykon sagen? Beim Songwriting war diesmal die ganze Band beteiligt, musste sich aber an strenge Konventionen halten: Behaltet den Stil seit Celtic Frosts Monotheist und dem ersten Triptykon Werk bei und garniert es mit dem ein oder anderen Hellhammer Zitat.

Somit ist das Album überwiegend im doomigen Bereich angesiedelt, Der Opener dagegen ist überraschend thrashig (genau so auch Breathing), Tom röchelt von Werk zu Werk aggressiver (atmosphärischer als hier hat er noch keine Platte veredelt!), die doomigen Stücke klingen eben wie eine Mischung aus "Monotheist" und "Eparistera Daimones", diverste Stückchen sind auch laut Booklet aus eben dieser CF Ära.

So ist man am Anfang vielleicht ein wenig enttäuscht, dass sich einiges wiederholt, auf der anderen Seiite aber gerade die brutale und rauhe Seite der Band und der stimmlichen Gewalt immer wieder vor Ehrfurcht erzittern lässt.

Eines ist leider nicht mitgewachsen, und das ist die doch recht glatte Produktion. "Monotheist" war in dieser Hinsicht (trotz Tägtgren Abmischung!) ein echtes Meisterwerk: Modern, gleichzeitig rauh und bandnah. Auf Melana Chasmata überzeugt leider nur der Basssound richtig, die Drums klingen nach Samples, die Gitarren könnten tatsächlich noch eine ganze Ecke dreckiger sein.

Abgesehen davon, ist das neue Machwerk wieder ein schwer zu konsumierender, Doomig bis Black/Thrash angehauchter Wutbrocken auf Religion und die Menschheit.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Mai 2015
Dieses Album musste ich erstmal auf mich wirken lassen. Es ist nicht der Sound. Der Mix ist exzellent. Die Atmosphäre ist es, was brauchte. Dieses pestgeschwärzte Stück Stahl namens "Melana Chasmata" drückt so eine abgrundtief finstere Stimmung aus, das muss man verarbeiten. Von der ersten bis zur letzten Minute zieht die Band einen immer mehr in seinen Bann und reißt den Zuhörer in ihren Strudel aus Trauer,Verzweiflung und rasendem Zorn hinab. Angefangen mit "Tree Of Suffocating Souls" bis zum sphärischen Rausschmeißer " Waiting" ist diese Langrille ein Manifest des Düsteren.
Klar, Tom Fischer muss niemandem mehr etwas beweisen. Es ist dem Hauptsongwriter aus Zürich aber mehr als hoch anzurechnen, dass er keinen Stillstand aufkommen lässt und sich trotz seiner langen Karriere immer noch weiter entwickelt. Das Album ist auf jeden Fall noch einmal eine Steigerung zum Vorgänger und nach mehrmaligem Hören wird die Scheibe besser und besser, bis sich die volle Stärke entfaltet und man geradezu süchtig nach der CD wird. Einzelne Song Fragmente gehen mir tagelang nicht aus dem Kopf. Das ist nicht nur Musik sondern ganz ganz große Kunst. Ich bin jetzt schon auf den nächsten Output der Truppe.
Noch eine Anmekung: Triptykon sind KEIN Black Metal. Es ist vielmehr ein bisschen Black Metal, ganz viel Dark Metal. Eine ordentliche Ladung Doom dazu und darüber atmosphärischer Ambient. Das macht Triptykon so einzigartig und spannend. Volle Sternenflotte.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. April 2014
Es ist Atemberaubend! Ein Hammer unter den Black Metal Alben.
Die Klang Dichte und die Düstere Atmosphäre ist einprägend.

Ich finde es Überraschend wie Warrior seid über 30 Jahren mittlerweile es immer wieder schafft ein Novum nach dem anderen Raus zu hauen. Beeindrucken ist auch wie er das Spiel mit den Instrumenten immer wieder Variieren kann und so immer wieder zeigt " So macht man das!" Und alle anderen ziehen den Hut und sagen: " er ist eben ein Vorbild"

Das Neue Album ist ein Durchgängiges Gesamt Konzept das einen Lied für Lied in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.
Ich hab gerade vor eine Woche mal wieder Live Ihn sehen können ( Nach Monotheist 2007)

Technisch ist er einfach auf einer ganz anderen Welt hat man da immer das Gefühl.
Ich kann jeden das Album nur empfehlen der genau diese Musik Richtung bevorzugt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. März 2017
Das Album ist eine exakte Beschreibung der aktuellen Zustände der degenerierten, entmenschlichten westlichen Zivilisation. Es funktioniert ausgezeichnet als Begleitmusik auf dem Kopfhörer bei der täglichen Freakshow der man jeden Tag auf der Strasse begegnet. Ein reifes und dunkles Meisterwerk von Tom G. Fischer und selbstverständlich den anderen beteiligten Musiker. Ich kann mir vorstellen das Toms Mentor HR Giger mit stolz erfüllt war vor seinem ableben.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. April 2014
...ich werde jetzt nicht mit tom g. warrior vergangenheitsglorifizierung anfangen, ich persönlich habe nie einen zugang zu celtic frost gefunden, umso mehr aber habe ich bei triptykon blut geleckt...wie schon der vorgänger beweist "melana..", dass es warrior wie wenige andere 80er oder 90er ikonen schafft, auch heute nicht altbacken zu klingen..auch wenn wieder in den gängigen fachzeitschriften schlagzeilen kommen werden wie ,, total schwarz" oder"ultra fette gitarren " etc, gibt es natürlich in diesem bereich bands die da schon mithalten können (dirge, year of no light, lycus, a god or an other)..das zusammenspiel der verschiedenen einflüsse (gothic, doom, blackmetal), jetzt auch noch mit sehr starken post-dingen, verbunden mit der aura warriors lässt auch "melana.." als sehr starkes, an der grenze zum meisterwerk einlaufende scheibe einstufen..
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Mai 2014
mehr gibt's gar nicht zu sagen, alle Celitc Frost Fans : kaufen, drauflegen , aufdrehen und warten bis die Nachbarn kommen. Die kommen garantiert.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Monotheist
11,99 €
To Mega Therion
6,99 €
Shatter - Ep
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken