Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
43
4,0 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,45 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. März 2014
Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Ich habe viel lachen müssen, vor allem über Lillys freche Sprüche. Man kann sich von Anfang an in Lilly versetzen und liebt, lebt und leidet mit ihr mit. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Es ist eine Tolle Geschichte wie sie auch im Wahren Leben spielen könnte sie ist einfühlsam und gut geschrieben,die Haupfiguren sind sympathisch und die Geschichte hat ein Thema und plätschert nicht nur so daher.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Ich durfte das Buch während des Entstehungsprozesses begleiten und war von Anfang an hellauf begeistert über die schöne Geschichte, die dem Autorenteam gelungen ist. Der Roman ist jung, humorvoll und lebendig - genauso wie die Stadt Berlin, in der die Geschichte spielt. Das Buch konnte ich nicht aus der Hand legen und wollte nach der Leseprobe des nächsten Bandes, der hoffentlich sehr bald veröffentlicht wird, am liebsten weiterlesen.

Die vier Betreiber des Café Solo - Lilly, Tim, Emily und Nicholas - sind nicht nur Geschäftspartner, sondern auch gute Freunde, die nach der Maxime leben, dass Beziehungen oder Flirts untereinander streng verboten sind. Damit scheinen alle sehr gut klar zu kommen, auch wenn Womanizer Tim seine Schwierigkeiten hat, nicht ständig mit allen Frauen seines Umfeldes (also auch mit unserer Protagonistin Lilly) auf Tuchfühlung zu gehen.
Lilly dagegen hat gar keine Zeit, sich den Kopf über Tim zu zerbrechen, da sie den schleimigen "Kapitalisten" auf Abstand halten will, der ständig in ihr Café hereinschneit und sich mit ihr verabreden will. Zu allem Überfluss lernt sie auf einer Halloweenparty "Darth Vader" kennen, der sie nicht nur zum Lachen bringt und erschreckend nett ist, sondern auch himmlisch gut küssen kann und nach Waldmeister schmeckt. Wenn das keine Indizien für einen Traummann sind!

Ich möchte nicht zu viel über die Handlung verraten, sondern allen Fans von witzigen, modernen und romantischen Geschichten dieses Buch ans Herz legen. Es ist eine locker-leichte Lektüre mit sympathischen Figuren, einer turbulenten Handlung und der richtigen Prise "Herzschmerz".
Auf den nächsten Roman aus der Feder von Mia & Max warte ich voller Spannung!!!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
ich fand die geschichte nett und witzig, aber auch seeeehr vorhersehbar. ich fand es wahnsinnig eigenartig, dass die sache mit "den nachtisch zuerst essen, da man ja von einem meteoriten getroffen werden könnte" wohl ziemlich 1 zu 1 aus dem film "remeber me" übernommen wurde, als die freundin von robert pattinson im restaurant als erstes nachtisch bestellt und dann dazu eben die gleiche erklärung hat wie lilly im buch. das hat mir wirklich überhaupt nicht gefallen! obwohl das buch sonst recht witzig war hat mich das doch so gestört, dass ich nur 2 punkte vergeben kann. insgesamt leichte kost!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Bei “Forever in Berlin” handelt es sich um einen wirklich gelungenen Auftakt einer neuen Reihe, die sich um die 4 Besitzer des Café Solo dreht.

Lilly, Tim, Emily und Nick

In diesem Teil haben wir das Vergnügen, Lilly besser kennenzulernen.
Prinzessin Liliyfee, wie sie von ihrem Freund Tim gerne genannt wird, ist ende 20 und hat es auf Grund ihrer “adeligen” Eltern nicht immer leicht. Kaffee kochen ist laut ihrer Mama einfach kein Beruf. Dass sie nicht nur den Kaffee kocht, sonder ihr auch ¼ eines florierenden Cafés gehört ist dabei egal. Neben ihren Eltern muss sie sich aber auch noch mit einem “arroganten, kapitalistischen Egoisten-Schwein” und einem nach Waldmeister schmeckenden “Darth Vader” herumschlagen.

Mia und Max ist es gelungen, mit einem rasanten und humorvollen Schreibstil und einer Prise Romantik und Herzschmerz, meinen Kindle an meine Hände zu kleben. Man verfällt einem Leserausch, weil man einfach wissen will, wie es weiter geht. Die etwa 130 Seiten waren nach meinem Geschmack viel zu schnell gelesen. Ich hätte noch so viel mehr Zeit mit Lilly und Chris verbringen können. Trotz der Kürze dieses Buches bleiben keine Fragen offen, vor allem, da man weiß, dass es bald schon weiter geht.

Ich erwarte mit Spannung, was Schwerenöter Tim so zu bieten hat.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Hatte viel Spaß bei dieser Geschichte, musste richtig mitleiden mit Lilly. Der Liebesroman ist spritzig, zum lachen und zum träumen, einfach wunderbar. Freue mich schon auf die nächsten Liebesgeschichten. Viel Spaß beim lesen:-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Ich habe gerade “Forever in Berlin“ gelesen und bin hin und weg. Einmal angefangen konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ich muss gestehen, anfangs hatte ich die Hoffnung, dass sich Chris als Reinfall entpuppt und Lilly u. Tim zueinander finden. Aber dann fiel mir die Regel wieder ein Das Buch ist wirklich toll und jetzt freue ich mich auf die Geschichte von Tim.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2014
eine süße Geschichte mit Missverständnissen, Drama und Liebe!

Chris und Lilly sind großartig....vom kennenlernen...zum wiedersehen.....will jetzt nicht die Story wiedergeben.

Auch die anderen Protagonisten des Cafe Solo sind sehr sympathisch und ich hoffe das jeder seine eigne Geschichte bekommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Mir hat diese ( leider viel zu kurze ) Geschichte gut gefalen. Flüssiger, angenehm frischer Schreibstil ohne jegliche Durchhänger. Einen Stern habe ich abgezogen, da mir zum Ende der Story doch ein wenig die Vertiefung gefehlt hat. Ein Paar Seiten mehr hätten dem Buch sehr gut gestanden. Mich hat dieses Buch auf angenehme Weise einen Nachmittag gut unterhalten :)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Angenehmer Schreibstil und witzig zu lesen. Der Verlauf war teileweise Hervorsehbar, was dem Buch aber nicht geschadet hat. Bin gespannt auf dir Fortsetzungen über die 3 weiteren Besitzer vom Cafe Solo - Tim, Em und Nick.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken