Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Dezember 2014
unzähligen sinnfreie wiederholungen des inhaltes. und wer im geschichtsunterricht ein wenig aufmerksam war, erfährt nichts neues. schlechtestes buch,das ich je gelesen habe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2009
Die größten Lügen der Geschichte von Frank Fabian ist exzellent geschrieben. Es werden nicht nur Lügen entlarvt, sondern der Autor zeigt auch auf, wie die Lügen entstanden sind und warum. Wie kommt es, das sich diese Lügen als Wahrheit über Jahrhunderte, ja Jahrtausende nicht nur hielten, sondern bis zum heutigen Tag im Geschichtsuntericht als Wahrheiten den Kindern und Jugendlichen in den Schulen beigebracht werden, und somit an die nächste Generation weitergegeben werden.
Der Leser erkennt welche Auswirkungen diese gezielten Fehlinformationen auf sein Leben haben und wie er sie erkennen und ihnen begegnen kann.
Eine Pflichtlektüre für jeden verantwortungsbewußten Bürger, egal in welchem Land oder Staat er lebt, es geht uns alle an.
Dieses Buch verdient es, als Unterichtsstoff der Schulen aufgenommen zu werden. Es schreibt Geschichte wirklich neu. Es ist ein Werkzeug um eine bessere und gerechtere Gesellschaft zu erschaffen. Und das wollen wir wirklich alle. Oder?Die grössten Lügen der Geschichte. Wie historische Wahrheiten gefälscht wurden
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2012
Es ist schwer dieses Buch wegzulegen, hat man einmal mit dem Lesen angefangen. Das ganze Schulwissen über die Geschichte wird über den Haufen geworfen. Es wird einmal mehr gezeigt, wie Macht und Geld und Einfluss Menschlichkeit, Liebe, Ethik und Respekt mit Füssen tritt, das zu Gusten von uneingeschränktem und rücksichtslosem Egoismus. Es ist auch leicht zu erkennen, dass die Geschichte nicht nur Vergangenheit ist, sondern immer noch weiterlebt, nur die Form hat sich verändert. Es zeigt auch, wie wahr und zutreffend die Geschichte "Animal Farm" von Orwell zutreffend war und immer noch ist. Es lässt einem an der Güte der Gattung Mensch zweifeln und gleichzeitig akzeptieren, dass es so ist, wie es ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Mit sehr viel Spannung, Spaß und Begeisterung habe ich das vorliegende Buch gelesen.
Der Autor gestattet dem Leser einen Blick hinter die Kulissen der großen Geschicht(n). Oft waren es kleine Details, die uns im Geschichtsunterricht komisch aufgestoßen sind. In diesem Buch erfährt der interessierte Leser, weshalb das so war, ja, weshalb das so sein musste. Denn die offizielle Geschichtsschreibung erzählt niemals die ganze Wahrheit. Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Geschichten mit Lügen durchzogen sind und so manche Historie gar nur ein einziges großes Lügenkonstrukt ist.
Mein Dank gilt dem Autor, der in unermüdlicher Forschungsarbeit die großen Themen der Geschichte aus heutiger Sicht beleuchtet und – zumindest für mich – die Geschichtsschreibung um ein entscheidendes Kapitel erweitert hat!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2014
Ein Wahrheitskrimi über Persönlichkeiten und kulturell religiöse Hintergründe! Zudem wird in diesem Buch `Zeitgenössisch` Geschichte vertieft für interkulturelle Menschen. Mitunter enthalten sind hochinteressante Persönlichkeitserkundungen mit denen "Frank Fabian" einlädt zum Auf evt. auch in sein Heldenbuch zu spucken! Wichtig dabei ist Zielgenau Napoleon`s Sattel zu treffen. Damit er unterm Pferdea**** landet! Beim ein oder anderen Thema spürt,man die umherirrende "Denke" eines Philosophen! Die von ihm angenommene Möglichkeit das seine eigene Herkunftskultur auf einer -"Lüge"- aufgebaut ist? Kann man nur mit ausreichender, Selbstkritik vernünftig erklären:
Die Schlusserkenntnis dabei, ist zum an die eigene 'Nase` zu fassen! Rundum eine sehr gut gelungene und ethisch aufschließende Lektüre für Jedermann!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2009
Ich verstehe die Lobhudelei der anderen Rezensenten nicht. Die Art und Weise wie die einzelnen Persönlichkeiten "analysiert" werden ist doch etwas einfach gestrickt. Alexander, Cäsar und Napoleon sind unter Anwendung heutiger Moralvorstellungen Massenmörder. Diese Erkenntnis ist doch wahrlich nicht neu oder verwunderlich. Gleichzeitig waren sie ausgezeichnete Kommunikatoren bzw. Agitatoren? Na ja, wären Sie das nicht gewesen, hätte der Autor auch nichts über das er schreiben könnte.

Langer Rede kurzer Sinn, wenn man gerade nichts zu tun hat kann man das Buch ruhig lesen, es ist kurzweilig und amüsant. Der halbwegs geschichtliche Interessierte sol sich jedoch weder großartige Überraschungen noch nennenswerte Erkenntnisgewinne versprechen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2015
Angeregt vom Titel des Buches hält es nahezu alles, was man sich vorstellt. Eine Lektüre, die fesselt und bestens zu empfehlen ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2009
Ich bin ein Geschichte-Fan und bin in der Materie belesen.
Für Geschichts-Anfänger bestimmt wesentlich spannender und interessanter.

Der Autor hat einen guten Schreibstil, keinen komplizierten Satzbau, da können viele andere Autoren ein Stück davon abschneiden. Dafür einen Stern.

Den zweiten Stern gebe ich, weil ich es gut finde, dass der Autor darauf hinweist, dass viele Herrscher wie Alexander der Große oder Julius Cäsar, im Schulunterricht oder in den Medien immer noch glorifiziert werden. Sie waren in Wirklichkeit sehr brutale, kranke Persönlichkeiten.

Im Kapitel Peter der Große werden richtig, die bösartigen Eigenschaften und Taten, geschildert. Aber es wird so dargestellt, als ob der Zar mehr geschadet als genutzt hätte. Er hat Russland nach außen stark gemacht, und als künftige Weltmacht den Weg geebnet. Sozial gesehen, ging es dem größten Anteil der Bevölkerung nicht besser.

Dass die Bibel größtenteils aus Märchen besteht, müsste sich ja mittlerweile rumgesprochen haben. Sie hat aber einen wahren, guten Kern. Die Philosophie von Jesus ist ein Meilenstein in der Entwicklung der Humanität.

Der Autor gibt als Quelle seiner Kirchenkritik K.-H. Deschner an. Fabian Frank schreibt allerdings zuletzt, dass Religion nicht nur schlechtes hervorgebracht hat.
Er ist somit kein aggressiver Atheist.

Einige Themen sind trivial. Andere wichtige Lügen in der Weltgeschichte fehlen ganz.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2015
Mit diesem Buch entsteht ein völlig neues Geschichtsbild... auf das ich eigentlich schon immer gewartet und gehofft hatte.

Massenmörder werden endlich als Massenmörder bezeichnet, der Autor hängt ihnen kein schönes Mäntelchen um.
Im Grunde genommen wurde es bisher versäumt, die Gestalten der Geschichte an ihren Taten zu messen, nicht an der faulen Public Relations, die sie zum Teil selbst bezahlten, um "vor der Welt" gut dazustehen.
Ich habe das Buch in vollen Zügen genossen und kann es nur jedem wärmsten empfehlen.

Norbert Albrecht
Fachbuchautor
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Ich muss zugeben, dass ich kein Historiker bin. Aber ich bin an historischen Themen sehr interessiert. Das Buch ist quasi ein ein "Augenöffner" für mich gewesen. Ich habe zum ersten Mal verstanden, wie Geschichte bis heute manipuliert wird.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)