Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
11
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. März 2014
Voluminös hervorragend lebendig produziertes Live-Album mit fetten 21 Songs. So hätte man sich 2006 das Demo-Sound-artige The Eagle has Landed 3 damals auch gewünscht. Von wenigen verkraftbaren Ausnahmen("Motorcycle Man","20.000FT","Heavy Metal Thunder") einmal abgesehen, sind diesmal alle erdenklichen Standards zusammengefasst vorhanden, auch "Power and the Glory"(allerdings in gekürzter Variante) und "Dallas 1 PM", die zumindest auf der The Eagle has Landed-Trilogie bisher immer fehlten. Darüber hinaus gibt es mit "Rock n Roll Gypsy", "Conquistador" und "Ride like the Wind" noch 3 seltener gespielte, ältere Songs im Set. Hauptkaufanreiz sind natürlich die 6 neuen Songs vom saustarken letzten Studioalbum Sacrifice, die sich auch allesamt gut in die Klassiker mit einfügen. Ansonsten muss man sagen, dass eben wie üblich das bereits allseits bekannte Standardprogramm mit seinen gesamten Klassikern zum Tragen kommt, was auch zur Folge hat, dass vor Sacrifice(2013), es von den 10 Studio-Alben ab 1991(Solid Ball of Rock), eben mit "Conquistador" und "Ive got to Rock(to stay alive)" nur 2 Songs es mit aufs Live-Album geschafft haben(das soll allerdings keine Kritik darstellen).
Man hat sich auf das wesentliche konzentriert, und man kann dieses Live-Album als essentiell bezeichnen, dass für jeden Saxon-Sympathisant auf jeden Fall Pflicht ist und auch jedem Neueinsteiger mit seinem kraftvollen erdigen Live-Sound und seiner hervorragenden Songauswahl einen idealen Einblick ermöglicht. Das Album begeistert mich genauso wie seinerzeit 1982 The Eagle has Landed.

Fazit:
Dieses Live-Album ist ein durch und durch gelungenes Machwerk ohne Ausfälle, dass eindrucksvoll zur Geltung bringt, welche Macht Saxon doch live auf der Bühne sind.
1515 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
...wieder eine Live-CD von Saxon, die nicht aus den verschiedensten Festival-Auftritten zusammengestöpselt wurde. Und dann auch noch zu ihrem gelungenen neuen Album "Sacrifice"! Die Briten zeigten sich am englischen Nationalfeiertag in bestechender Form und das Set enthält neben den gewohnten Klassikern zum Glück auch noch etliches Material von ihrer neuesten Platten. Auf "Heavy Metal Thunder" muss der Hörer leider verzichten und Frontmann Biff Byford redet zwischen den einzelnen Songs vielleicht ab und an ein bisschen zu viel, aber ansonsten lässt "St. George's Day Sacrifice" wirklich keine Wünsche offen. Zumal der Abend hier in großartiger Qualität festgehalten wurde und sich für den gelungenen Mix einmal mehr der Britische Produzent Andy Sneap verantwortlich zeigt, der auch schon für das letzte Studioalbum der Herren hinter den Reglern saß. Insgesamt ist das hier ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Live-Alben heutzutage auszusehen haben.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. Oktober 2015
Wer auf Konzertmittschnitte und SAXON steht, der muss hier unbedingt zuschlagen!
"St. George's Day ...." ist eines der besten Livedokumente die ich in den letzten Jahren gehört habe und definitiv auf eine Stufe mit dem ersten Livealbum "The Eagle Has Landed" zu stellen. Die Aufnahmen sind auf einem ganz hohen Level, das Konzert-Feeling wird vom ersten Song an nach Hause transportiert - so gehört es sich für ein ordentliches Livealbum. SAXON waren an diesem Abend auch in verdammt guter Form, die Performance der Briten ist wirklich perfekt. Allerdings muss ich gestehen, dass das eigentlich für alle Auftritte der Briten gilt die ich in den vergangenen Jahrzehnten gesehen habe, an ein schlechtes Konzert von BIFF und seinen Jungs kann ich mich nicht erinnern. Überhaupt ist der Frontmann stimmlich in herausragender Form, ich meine, der Barde ist inzwischen auch schon jenseits der 60 und damit in einem Alter in dem viele seiner Kollegen schon unter "Kehlkopf-Rheuma" leiden. Also, aufnahmetechnisch und musikalisch ist "St. George's Day ..." eine runde Sache an der niemand der auch nur ein bisschen was von Musik versteht etwas auszusetzen haben könnte.
Auch die Songauswahl kann sich sehen lassen, der Großteil der "neueren" Songs stammt logischerweise vom "Sacrifice"- Album, was mir sehr gut gefallen hat, da es für mich das stärkste Album seit vielen Jahren ist und zu meinen Lieblingen zählt. Logisch das die alten Klassiker auch dabei sind, was wäre ein Livealbum von SAXON ohne "Wheels Of Steel", "Princess Of The Night", "Denim And Leather" und Konsorten!

Mein Fazit: Ein richtig geiles und authentisches Livedokument an dem nicht nur Freunde der Briten ihre Freude haben sollten. Ich finde es einfach richtig klasse und bekomme jedes Mal wenn ich es höre Lust darauf ein SAXON-Konzert zu besuchen.

Meine Bewertung: 10 von 10 Punkten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Live sowieso immer eine Bank zeigt diese DoppelCD klar, dass Saxon und Biff trotz/mit fortschreitendem Alter immer noch ordentlich den Hammer schwingen! Spassige Ansagen, fett produzierter Sound und einge "Perlen" die sonst nicht auf der Setlist stehen, machen dieses Werk nicht nur für "die-hard" Saxon Fans zum Pflichtkauf! So klingt typischer Generationenrock! Wieder einmal überlege ich, wie die Welt aussieht, wenn Biff & Genossen in Rente gehen...?!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Was diese Live-Scheibe auszeichnet ist der Voll-fette Sound und die hervorragende Spiellaune der Band.

Saxon waren immer eine der besten Live Bands überhaupt, aber auf dieser Tour waren Sie besonders gut, Manchester geht gut mit, die Ansagen sind Biff-typisch hart aber herzlich, meiner Ansicht wurden die Riffs von Pricess of the night selten so genial gespiel wie hier. Absolute-Mega-Empfehlung !!!!!!!!!!!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 24. September 2015
"St.George's Day Sacrifice-Live in Manchester" ist ein weiteres Livealbum der Kreuzritter aus England namens Saxon. Eingespielt haben die DoCD Biff Byford - Lead Vocals, Paul Quinn - Guitar, Doug Scarratt - Guitar, Nibbs Carter - Bass und Nigel Glockler - Drums. Diese Besetzung ist mit kurzen, krankheitsbedington Unterbrechungen, schon seit Mitte der 1990er beisammen. Aufgenommen wurde das Album auf der "Sacrifice"-Tour in Manchester.

Ich will es kurz machen. "St.George's Day Sacrifice-Live in Manchester" gehört zu den besten Liveveröffentlichungen von Saxon überhaupt. Der Sound der Aufnahmen ist makellos und mit dem Soundfiasko von "The Eagle Has Landed III" nicht zu vergleichen. Die Setliste ist ebenfalls sehr gelungen. Neben den Bandklassikern wie `Dallas 1 p.m.`, `Denim and leather`, `Power and the glory`, `Wheels of steel` und `Princess of the night`, fügen sich auch die damals neuen Songs vom "Sacrifice"-Album nahtlos ein. Mir gefallen besonders gut der Opener `Sacrifice`, `Made in Belfast` und `Stand up and fight`. Die beiden Gitarristen werden offenbar immer besser. Selten habe ich Doug Scarrett und Paul Quinn so straight gehört wie hier. Nigel Glockler ist eh eine Bank und Nibbs Carter nicht wegzudenken. Und Biff ist gut bei Stimme und bei Laune.

"St.George's Day Sacrifice-Live in Manchester", welches im März 2014 erschien, ist bedenkenlos zu empfehlen. Guter Sound, geile Stücke noch und nöcher und eine gut aufgelegte Band, rechtfertigen volle 5 Sterne.
Ein weiterer Tipp von Saxon ist die DVD/DoCD "Heavy Metal Thunder - Live - Eagles Over Wacken".
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Die Band, die ich nun schon fast 35 Jahre verfolge, befindet sich auf dem Zenit ihres Schaffens und hauen eine Mörderscheibe raus. Es gab früher Songs, die ich nicht mehr hören konnte, aber seit Besetzungswechsel an der Gitarre mit Doug Scarratt hat sich hier ein Twin-Guitar-Duo gebildet, was so gut ist, so dass selbst Lieder wie "Never Surrender" oder "Wheels of Steel" wieder hohe Klasse erfahren und Details ans Licht kommen, die man früher nicht erwartet hatte. Hut ab........ und auch die Rythmussektion mit Klasse-Drummer Nigel Glockler und Bassist Nibbs Carter suchen ihresgleichen. Biff Byford als Songs ist unvergleichlich mit hohem Wiedererkennungswert. Brillante Band!!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
Ein Genuss die neuen Nummern live zu hören, Saxon in Topform ! Einziger Kritikpunkt: Die alten Nummern hab ich eh schon 100x auf CD usw., ....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Die Saxon CD ist supergut. Ich finde diese Band einfach phantastisch. Ich hoffe diese Band Saxon bald Live zu sehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Top Live-CD mit allen (für mich) wichtigen Titeln :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken