Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Oktober 2015
Das tut so weh! Wie dusselig muss ein Drehbuch eigentlich noch sein, um hier mal nicht mit vier-fünf Sternen bewertet zu werden?
Eine Beleidigung für den tollen originalen Comic! Rassistisch und ausländerherabwürdigend ist der gesamte Tenor dieses Machwerkes.
Das meiste bei Amazon Prime ist doch bisher eher mainstreamschrottig bis flachgeistiger Abfall aus der Mottenkiste von Papas alter Filmkiste.
Ein Stern zuviel!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Ich muss zunächst erwähnen, dass ich sehr skeptisch gegenüber dieser Comic - Adaption war. Ich denke dabei an diverse Asterix - Verfilmungen. Da es sich hierbei aber um einen französischen Film handelt, wurde ich neugierig und - wurde belohnt.
Genial wie die Hauptpersonen agieren, allen voran Haddock, der Whiskeytrinker und Pfeifenraucher. Lustig, dass er zu ungeschickt ist eine türkische Wasserpfeife zu rauchen. Alles in Allem... Ein toller Film, tolle Schauspieler, und beim Sehen dieses Filmes kommt die gleiche Stimmung auf wie beim Lesen dieser genialen Comics. Toll, dass es noch eine zweite Verfilmung gibt
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Ich hatte die CD's gleich nach dem Erscheinen gekauft, da ich mich als Halbfranzose noch lebhaft an das Geschimpfe meiner gesamten französischen und belgischen Verwandtschaft über die Filme erinnern kann (da waren die sich mal einig!). Besonders auch über die zu den Filmen erschienen Büchern (die komischerweise immer noch in der Familie mehrfach existieren). T+S gehören seit Erfindung zu der Kultur meiner Familie (ich habe damit lesen gelernt) und ich hatte den Einduck die fühlten sich persönlich beleidigt....
Sicher sind diese zwei Filme nicht die Besten und als Realfilm für T+S Fans gewöhnungsbedürftig. Trotzdem gehören sie in jede T+S Sammlung. Und es sollte auch Unterstützung finden, dass sie in Deutschland, in deutsch vertrieben werden.
Zum Inhalt kann man sagen, ein herlicher Klamauk, der versucht sich an den Geist der Comics zu halten.
Wie weit das als Realfilm gelungen ist muß jeder selbst beurteilen.
Nur zur Info: diese beiden Filme hat es niemals als Comic gegeben. Die erwähnten Bücher beinhalten
Fotos aus den Filmen und Text. Merchandising gab es auch schon vor StarWars!
Übrigens hatte ich meiner Verwandschaft (da Sprache zum Glück auch auf französisch) einen
TV-Abend mit den Filmen verpaßt. Nach anfänglichem Protest habe sie die Filme mit einem
Anflug von Nostalgie endlich akzeptiert. Der Abend endete mit gefühlten hundert 'vous souvenez-vous ..`(erinnerst du dich ..),
viel Gelächter, einer geleerten Kiste Rotwein .... und das machen wir noch mal .... in 50 Jahren!
Vive Tintin et Milou!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2011
Peter Jackson und Steven Spielbergh sind nicht die ersten, die den Stoff von "Tim und Struppi" auf die große Leinwand bringen. Bereits 1961 wurde die erste Realverfilmung gedreht, die nicht auf den Comics von Hervé beruht. "Tim und das Geheimnis um das goldene Vlies" kam in Deutschland erst 2010 in den Verkauf, nahezu vierzig Jahre nach dem Dreh.

Gedreht in der Türkei und in Griechenland bietet diese Geschichte um ein mysteriöses Erbe und gefährliche Gegner nicht nur eine spannende Handlung, sondern auch wunderschöne Landschaftsaufnahmen. Faszinierend, wie anders manche dieser Landstriche, allen voran Istanbul, mittlerweile aussehen. Der Hauptaugenmerk sollte aber auf der Handlung liegen, und diese ist wirklich spannend. Schnell ist zwar klar, dass sich hinter dem geerbten Schiff mehr verbergen muss als zunächst sichtbar, aber was genau das ist, das finden Tim und Haddock erst nach einigen Nachforschungen und Gefahren heraus.

Die Darsteller machen ihre Sache sehr gut und können komplett überzeugen. Sie wirken glaubwürdig und verkörpern die aus den Comics bekannten Charaktere sehr gut, auch wenn die Handlung nicht auf einem dieser Comics beruht.
Natürlich kann ein rund vierzig Jahre alter Film nicht mit den neusten Fortschritten der Technik mithalten oder mit überzeugenden Special Effects aufwarten, aber das muss er auch gar nicht. Die Orginalaufnahmen wurden überarbeitet und bieten daher ein sehr gutes Bild, körnig, wie von alten Filmen gewohnt, ist es fast überhaupt nicht. Nur sehr selten gibt es Artefakte im Bild, aber auch die halten sich im Rahmen und lassen sich - mit Rücksicht auf das Alter der Aufnahmen - problemlos entschuldigen. Der einzige Nachteil der Bilder lässt sich ironischerweise mit der Überarbeitung begründen: Die Farben sind teilweise zu leuchtend, um realistisch zu sein.

Für Fans von Filmklassikern und vor allem für Freunde von Tim und Struppi ist jetzt, kurz bevor die neue Verfilmung in die Kinos kommt, der ideale Moment, um die Sammlung zu erweitern und verschiedene Fassungen in Augenschein nehmen zu können. Extras bietet die DVD leider keine, aber fürdas Geld ist diese DVD dennoch den Kauf wert.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Als Jugendlicher habe ich die Comics - lustige, mysteriöse Krimi-/Abenteuer-Geschichten mit teilweise Fantasy-/SciFi-Elementen - regelrecht verschlungen.
Auch die Kino-Zeichentrickfilme, so wie die Zeichentrickserie habe ich damals gesehen. Erst vor Kurzem habe ich erfahren, dass es zwei ältere Realverfilmungen aus den 60er Jahren gibt. Dies hat mich neugierig gemacht, so dass ich mir zunächst "Tim und das Geheimnis um das goldene Vlies" angesehen habe. Meine Erwartungen waren zunächst gedämpft, da Comic-Realverfilmungen oft nicht überzeugen können. In diesem Fall hatte ich sogar befürchtet, dass der Film entweder zu albern oder zu ernst geraten sein könnte.
Man hat sich jedoch sehr viel Mühe gegeben. Um es sich einfacher zu machen, hätte man ein Abenteuer aus den Comics umsetzen können, aber es wurde eine komplett neue Story geschrieben, die Elemente von "Das Geheimnis der Einhorn"/"Der Schatz Rackhams des Roten" und ganz am Rande von "Tim und die Picaros" enthält.
Auch die Besetzung ist gelungen. Nur der Schauspieler, der Kapitän Haddock verkörpert, ist vielleicht etwas zu korpulent und sein künstlicher Bart zu auffällig, doch seine schauspielerische Leistung kann sich sehen lassen. Auch die anderen Comic-Figuren (Tim, sogar Struppi, Haddock, Prof. Bienlein, Schultze & Schulze etc.) werden recht glaubhaft verkörpert. Man merkt ihnen an, dass sie Spass daran hatten, den Film zu drehen.
Der Charme der Comics ist recht gut übertragen worden und die Slapstick-Einlagen sind nicht überdreht. Zudem sieht man einige schöne Landschaftsaufnahmen der exotischen Schauplätze in der Türkei und Griechenland.
Da es wohl die älteste "Tim und Struppi"-Verfilmung (1961) und eine der ältesten Comic-Realverfilmungen ist, hat sie meines Erachtens Kult-Potential. Daher kann ich nicht verstehen, weshalb sie damals nicht in den deutschen Kinos zu sehen war.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2015
Schon 1961 wurden die Comics um Tim und Struppi verfilmt. Hier allerdings nur mit Versatzstücken und bekannten Elementen angereichert, denn eine direkte Comicvorlage existiert zum "Goldenen Vlies" nicht. Der französische Film glänzt dabei auch nach Jahrzehnten mit kräftigen, klaren Farben, die dem Comicursprung am Stärksten entsprechen. Die Hauptfiguren um Tim, den Kapitän, den Professor usw. orientieren sich ebenfalls stark am Vorbild, doch gerade bei den Masken und falschen Bärten merkt man dem Film schon sein sehr beschränktes Budget an, denn alles wirkt schon etwas zu erkennbar, als dass man leicht darüber hinwegsehen könnte.

Die Schauplätze sind nett, wenn auch nicht außergewöhnlich, entsprechen aber aufgrund der Tatsache, dass sie zeitlich nah an den Heften sind, sehr dem Flair der Comics, was man heute aufwendig nachbauen müsste.
Die Story hingegen dümpelt etwas vor sich hin und nimmt nie wirklich Fahrt auf. Das ist auch der Hauptvorwurf an den Film, denn flott wird die Inszenierung nie, auch nicht beschwingt oder so dass wirklich einmal echtes Abenteuergefühl aufkommt. Eigentlich bin ich für das Familienabenteuerkino der 60er sehr offen, aber hier scheint der Regisseur wenig Lust verspürt zu haben, mehr als reines Abfilmen der Situationen zu bieten. So verwundert es nicht, dass das Werk erst 2009 im Zuge der Neuadaption seinen Weg hierher gefunden hat.

Der Film ist somit etwas für absolute Nostalgiker, die vielleicht früher in Frankreich einmal den Film gesehen haben und damit Kindheitserinnerungen verbinden - oder für alle, die unbedingt eine richtige Realverfilmung brauchen. Alle anderen sollten dringend vorher einmal reinschauen, denn auch als Familienfilm reicht es nicht und die Dialoge sind viel zu schwach und der filmische Erfindungsgeist zu wenig ausgeprägt, als dass man hier noch Boden gut machen kann. So wird man von der wenig greifenden Inszenierung leider allein gelassen.

3 Sterne, wobei da der Nostalgiebonus mit drin ist. Normalen Zuschauer sollten mal Testsehen, ob ihnen die Umsetzung liegt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Sowohl der Film als auch die Aufmachung des Pakets sind großartig.

Dafür, das der Film aus 1961 stammt, ist die Bild-Qualität sehr gut. Die Darsteller sehen die Comic-Figuren sehr ähnlich und benehmen sich auch sehr im Stil der Comics. Der Film ist sehr lebhaft, und gut geeignet für einen Familienabend. Da sowohl eine DVD wie eine BlueRay beiliegen, sollte sie auch in nähe Zukunft noch abspielbar bleiben. Das Booklet ist leider Teil der Hülle und somit nicht eigenständig entnehmbar.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
und zwar in jeder Hinsicht. Als langjähriger Fan der Welt von Hergè kann ich jedem Tim & Struppi-Fan, und denen, die es noch werden wollen diesen Film ans Herz legen. Jacksons kostspielige Animationsorgie, die dem modernen ADHS-Publikum Rechnung trägt, kommt dem Charme der Bücher nicht einmal im Ansatz nahe. Ganz anders sieht es bei dieser Realverfilmung aus; und gerade der offensichtlich angeklebte Bart von Haddock gibt dem Film die besondere Note :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2015
Ich habe alle Tim und Struppi Hefte noch, erst vor kurzem wieder endteckt bei einem Umzug...der Film selber ist keine Umsetzung eines T&S Comics ABER - der Film selber wirkt wie ein Comic Heft aus damaliger Zeit.. Alle Einzelheiten entsprechen 100% der Comic Vorlage.. Liebevoll gedreht - prächtige "Comicfarben" im Firm, 100% Tim und Struppi Atmosphäre.. Auch wenn dieser Film natürlich heutzutage altbacken wirkt - so sieht man Autos im Film - die es heute garnicht mehr gibt.. Auch die Kostüme - wie die Vorlage..

Habe mich sehr über diesen Film gefreut.. Sehr empfehlenswert - für jedes Alter geeignet.. Ich wusste garnicht das diese Filme existieren! Ein wahres Juwel für jeden Tim&Struppi Fan alter Tage! Und um einiges näher dran an der Originalvorlage wie Spielberg (ein Fan vom Erfinder der Tim und Struppi Comics: Herge)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Für Hergé Fans ein absolutes Muss. Liebevoll langsam erzählte Geschichte und die Figuren großartig zum leben erweckt.
Und für Nicht Tim und Struppi Fans alleine schon wegen der tollen Istanbul und Griechenland Szenen ein muss!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden