find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. April 2014
Hallo,
Bang!

ich weiß, Musikrezessionen können nie objektiv sein - aber meiner Meinung nach ist Bang! das bisher beste Album das die Schweizer Hardrocker bisher abgeliefert haben. Es stimmt einfach von vorne bis hinten, keine Lieder dabei, die dazu dienen inhaltliche Schwächen zu kompensieren.
Es ist ein Album bei dem es endlich wieder Spaß macht es von vorne bis hinten und möglichst laut durchzuhören.

Meine Anspieltips in beliebiger Reihenfolge "C'est la vie, Maybe (Die Duet-Sängerin hat eine wirklich tolle Stimme), Get Up'n'Move on, What you Get".

Einzig die Verpackung stört mich etwas - ist es zuviel verlangt für sein Geld auch eine Plastikbox zu bekommen und keinen Papierschieber ? Ansonsten ist es ein gelungenes Cover - passt zum Thema Bang !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Auch ich bin mit hohen Erwartungen an dieses neue Werk gegangen. Nachdem mich Firebirth leider in seiner Gesamtheit nicht überzeugt hatte, war ich nun gespannt. Der neue Sänger gibt sein Bestes und er ist auch echt gut, aber er ist kein Steve Lee!!!!!! Das war mir schon klar, daher habe ich meinen Fokus auf das Songwriting und Sound bei Bang! gelegt. Die Songs finde ich sehr langweilig und überhaupt nich überzeugend. Einfache Intros, knarzende Riffs und belanglose Gesangslinien sowie Refrains. Auch der Gitarrensound ist echt blamabel. Das war mal alles anders. Das hat auch nicht unbedingt mehr mit dem neuen Sänger zu tun. Die Luft ist einfach raus und diese 16 Songs haben keinen bleibenden Wert wie z.B. Mountain Mama, One Life, One Soul oder die Covernummern Hush und Mighty Quinn. Trotzdem für die Anstrengung im Studio und den Mut weiter zu machen, gibt es 2 Sterne zur Anerkennung von mir.
55 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Ja, heute kam das gute Stueck bei mir an. Alles ordentlich verpackt und die 3LP sah ganz ok aus.
Das mit dem AUTORIP funktioniert zwar etwas kompliziert, aber es klappt dann doch.

Man sehnt sich nach der Zeit von Steve zurueck, kann es aber nun mal nicht aendern und geniesst diese neue Art von GOTTHARD-SOUND.

Was mich sehr aergert, dass FANS fuer tueres Geld dort Mitgliedwerden muessen um in den Genuss von Autogrammen zu kommen. Sehr kommerziell eingestellt. Schade!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Was soll man über das neue Gotthard-Album sagen? Für mich ist es nicht Fisch, nicht Fleisch. Ich muss dazusagen, dass ich kein Gotthard-Fan der 1. Stunde bin, und außerdem mit Hardrock nicht viel anfangen kann. Trotzdem hab ich auf den neueren Alben (Lipservice, Need to belive) immer viele Songs gefunden, die ich sehr gerne gehört habe. Ob das Balladen waren oder die eher hymnischen Rocksongs. Bei "Firebirth" musste ich schon tief durchatmen, aber letztlich konnte ich mich noch ganz gut damit anfreunden. Jetzt muss ich leider feststellen, dass das offensichtlich nur der Beginn einer Entwicklung war, die mir überhaupt nicht gefällt.
"Bang" ist überfüllt mit 08/15 - Hardrock-Songs, die von jeder x-beliebigen Band sein könnten, an Gotthard zu Steve Lee- Zeiten erinnert nur wenig. Der einzige Song, der klingt wie früher, ist "Feel what I feel". Von den anderen Songs hebt sich vielleicht "Red on sleeve" und "What you get" etwas ab, der Titelsong mag evtl. live ganz gut funktionieren. Die Balladen haben wenig Substanz. "Thank You" hat zwar schon was, aber warum muss eine Ballade über 10 Minuten vor sich hinplätschern? Da ich bei Rockmusik nicht auf Frauenstimmen stehe, kann mich auch das Duett nicht begeistern. Und "C'est la vie" ist einfach nur langweilig.

Nic Maeder ist als Sänger ganz ok. Aber der Einfluss beim Songwriting, der offensichtlich von ihm kommt, macht mir Sorgen.
Beim Album "Bang" wäre auch sicherlich etwas weniger mehr gewesen. Ein paar der 08/15 - Songs runter, dann wäre der Gesamteindruck vielleicht besser gewesen. So ist das Album leider höchstens Mittelmaß.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2014
Die Ware war gut eingepackt und kam unbeschädigt an. Negativ überrascht hat uns die lange Liefezeit. Schade, das hatten wir nicht erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Hier zeigen die Schweizer das sie nichts verlernt haben.......das Album ist einmal mehr Super abgemischt .....Das Album hat für alle Rock Fans etwas zu bieten,ich kann nur zum kauf raten.

In diesem Sinne .....Lets Rock.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Thank you für diese super Rock-CD

Der Gotthard lässt grüssen !

Absolutes High-Lihgt Thank you

Diese Hymne einfach nur schön !

Urs
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
ist eher kein grosses Bang , sondern eher eine kleine Stopselpistole, irgendwie leider keine richtige Gotthardscheibe mehr , ist nicht meins
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Viel anlichkeit mit "Firebith" stellenweise einfach zu weich und lieb....
Auch diesem Album fehlen einfach "Knaller" harte, drückte Songs....

Alles in allem ein gutes Album.

Neu und anders eben... nicht das was man sich unbedingt gewünscht hat , aber alles in allem in Ortnung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Sich diesen Tonträger anzuhören grenzt an Körperverletzung. Die Tonqualtität gleich einer mangelhaft gerippten MP3 Datei. Keine Dynamik, ein "Einheitsbrei" aus Gitarren, Stimme und Schlagzeug und der Bass ist total dröhnig.

War bei der Aufnahme überhaupt ein Tontechniker im Raum ??? Private Amateurbands schaffen bessere Aufnahmen im Proberaum.

Wie kann man als Erfolgsband so etwas abliefern???
Ich bin total enttäuscht da die Stücke an sich in Ordnung gehen.

Hätte ich das mit der Tonqualtät vorher gewußt hätte ich allerdings die CD nicht gekauft.
66 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken