Fashion Sale reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Hier klicken Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
20
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2014
Seit "Mr Spielberg" ist Julian Le Play aus Österreich immer wieder in meinen Gehörgängen zu finden und das neue Album "Melodrom" ist einfach rundum gelungen und wird auch jetzt wieder nicht aus meinem Kopf gehen.
Besser könnte ich mir Musik mit deutschen Texten nicht vorstellen. Die Texte sind stets glaubwürdig, wunderbar komponiert und für mich sehr tiefgehend, besonders gibt es da "Wir haben noch das ganze Leben" zu nennen, das bei mir die ein oder andere Gänsehaut erzeugt. Auch "Mein Anker" hat einen wunderbaren Text. Direkt aus dem Leben gegriffen.
Mehr Abwechslung könnte es für mich stiltechnisch auch nicht geben, da es Pop, Soul, Funk, Songwriter und sogar Dance ("Karussel"!) zu hören gibt. Midtemposongs wechseln mit Balladen und schnelleren Pop- und Dancesongs.
Darüber hinaus ist alles auch perfekt aufgenommen und super instrumentiert. Mal denk ich auch von der Stimmfarbe her an Naidoo ("Mein Anker"), mal von der Musik her sogar an einen deutschen Timberlake ("Blue Jeans"), ja, diese Vergleiche will ich ziehen und insgesamt gefällt mir das sogar noch besser, da es eigenständig und besonders sympathisch und authentisch wirkt.

Bitte weiterempfehlen! Bitte mehr davon!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2014
....von Philipp Poisel, eine Prise Xavier und fertig ist Julian Le Play!Darauf haben meine Ohren gewartet!
Welch aussagekräftige Stimmfarben, super Texte und die Beats, von Dance bis Ballade, beinahe alles ist vertreten!
Wunderbare Neuerscheinung mit "Wiedererkennungswert"
Merci !!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Julian Heidrich, wie er mit bürgerlichem Name heißt, wurde in der österreichischen Casting-Show "Helden von Morgen" nur Siebter. Aber er ist das beste Beispiel dafür, dass sich tolle Song-Writer auch ohne den großen Erfolg in einer solchen Show durchsetzen können. Sein zweites Album ist der Wahnsinn. Er hat seinen eigenen Stil gefunden, den man nur sehr schwer beschreiben kann. Er setzt viel elektronische Instrumente ein, ohne das er in den Elektro-Pop abdriftet. Das liegt auf der einen Seite an den wunderschönen Melodien und auf der Anderen an seiner einzigartigen Stimme, mit der er den Liedern seinen Stempel aufsetzt. Wie schon in anderen Rezensionen beschrieben, eine Mischung aus Xavier Naidoo und Philip Poisel, und vielleicht auch deshalb besser. In einem Interview hat er gesagt, dass dieses Album sehr persönlich ist und das hört man auch. Die Texte sind einfach super, tiefsinnig, mal melancholisch, mal voller Hoffnung. Man spürt, dass er seinen Platz im Leben noch nicht gefunden hat. Er ist ja auch noch jung. Anspieltipps zu geben ist fast unmöglich, es sind so viele tolle Songs auf diesem Album. Einfach anhören und jeder der auf gefühlvolle, intelligente, deutsche Popmusik steht, wird nicht enttäuscht werden. Für mich ist das jetzt schon das Album des Jahres 2014. Das kann keiner mehr toppen. Ich freue mich auf das Konzert im Oktober. Let's play, Julian.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2016
Hallo an alle :)
Ich finde das Album wirklich gut gelungen. Ich kannte vorher bloß 2-3 Lieder von ihm und habe mich dann für de Kauf entschieden, weil mir seine Texte und seine Stimme so gefallen hat! Das gute an den Liedern/ am ganzen Album ist, dass die Lieder so unterschiedlich sind. Es sind "gute Laune" Lieder darauf, aber auch sehr emotionale. Eher schnelle und eher langsame...Die Texte sind so wahr.
Am besten finde ich folgende Lieder: Phönix, mein Anker, der Wolf, Rollercoster.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2014
Es zeigt sich, dass es für die Karriere eher dienlicher ist, wenn man eine Castingshow ("Helden von Heute") nicht gewinnt.
Julian le Play seine Lieder haben teilweise einen melancholischen Touch und textlich erinnert er mich an Tim Benzko. Julian le Play führt mit Melodram das Weiter was er mit Sonar begonnen hat. Der absolute Hammer ist "Mein Anker" und "Rollercoaster" (wobei der Titel schon einmal von wem anderen (Ronan Keating) in die Charts geführt wurde).
Super sind die dazugehörigen Videoclips (eines mit Miriam Weichselbraun) auf Youtube.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
eintauchen,mitleben,erleben,mitfühlen
seine stimme,seine texte,die musik..alles in allem ein super album das zum nachdenken anregt.
es vermittelt ein gutes bild vom künstler und seiner band,die ehrliche kommunikation
kann man fühlen..keine illusionen sondern tatsächliche inspiration.träume nicht nur geträumt sondern wirklich erlebt.
fazit:ein meisterstück für alle..macht mut! offenheit macht nicht nur verletzlich sondern ist immer auch eine chance! danke für melodrom an julian und co!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2016
Oft spielen Lieder den "Soundtrack" eines bestimmten Gefühls zurück. Wenn man sie zu einem späteren Zeitpunkt hört, erinnert man sich an die Gefühle, die man zu diesem bestimmten Lied hatte. Nun... Melodrom ist der Soundtrack meines ganzen Sommers 2015 und wenn ich mich an meinen Sommer erinnere, dann holt es mir alle Lieder aus dem Album zurück.
Julian le Play schreibt Lieder, die einen sofort mitnehmen. Sofort ist man mittendrin und fühlt mit: "Genauso habe ich mich an einem Punkt meines Lebens gefühlt!"
Unheimlich dankbar und publikumsnah führt er in Melodien und Rhythmen, die abgerundet und "richtig" klingen und spielt sein Talent nicht nur bei diesem unheimlich cleveren Songwriting vor. Als Musikerin achte ich vor Allem auch auf die Stimme und die Bandbreite des Herrn le Play kann sich hören lassen. Von poppigem über ruhigem Sound alles dabei. Dabei lässt er es sich nicht nehmen, sich selbst zu harmonisieren, oder (beeindruckend sicher und fest) sich selbst nach unten zu oktavieren. Hier ein kleiner Tipp von mir: Im Refrain von "Benzin", gerne mal auf die Unterstimme achten.
Auf der Platte gibt es nicht ein Lied, auf das ich verzichten würde. Allerhöchstens "Blue Jeans" habe ich einige wenige Male vorgespult. Aber nicht, weil es kein stimmiges Lied ist, sondern nur weil es doch sehr konkret ist.
Melodrom erzählt Geschichten aus dem Leben, Geschichten von Dir und mir und von Situationen, die jeder fühlende Mensch nachvollziehen kann. Eine klare Kaufempfehlung und den Hinweis, diesen Herrn im Auge zu behalten. Zur Zeit kann man ihm auf Konzerten noch recht nah sein. Ich denke, das wird nicht immer so bleiben...

Meine 3 Lieblingsstücke: In ein neues Land, Kartenhaus, Phönix
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2014
Ich war letzte Woche zum Revolverheld Konzert und Julian le Play trat im Vorprogramm auf. Und ich war sofort begeistert. Deshalb hab ich mir auch gleich das Album geholt. Tolle Titel, einfühlsame Musik. Unbedingt weiterzuempfehlen. Großes Lob, gibt 5 Sterne!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2014
Ein wunderschönes Album von Julian le Play!!!
Sehr sehr hörenswert.. jedes Lied hat seine bestimmte Note und eine tolle Botschaft die in die Tiefen des Sängers eintauchen lässt...
bin einfach begeistert und das Album läuft auf und ab bei mir im Player..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Durch Zufall entdeckt und schockverliebt vom ersten Ton an.
Tolle Texte, tolle Musik, toller Kerl mit toller Stimme,
ich war sofort Fan....
Die erste CD (Soweit Sonar) ist ebenso so schön und Julian auch live ein Knaller.
Unbedingt kaufen!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
1,29 €
8,29 €