flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 14. Juni 2014
Nach langem suchen und Testberichte lesen habe ich mich für dieses Modell entschieden, es schneidet deutlich besser als seine Konkurrenten ab und dies zurecht. Das Modell 2014 hat die meisten Kritikpunkte seines Vorgängers ausgebessert. So hat jetzt jede Haltekralle ein Schloss, womit das Nachkaufen und die damit verbundene Nutzung von 2 Schlüsseln entfällt. Die Felgenhaltebänder wurden verlängert, wodurch auch große Räder ohne Probleme festzuschnallen sind. Das Schloss der Anhängerbefestigung befindet sich noch oben auf dem Hebel, was ein eindringen durch Wasser bei schlechtem Wetter nach sich zieht, ich fette dieses immer gut ein, mal sehen obs auf lange Sicht damit Probleme gibt.
Ansonsten ist die Montage des Haltebügels in wenigen Minuten erledigt. Lediglich die Anleitung ist etwas dürftig gerade in Hinsicht auf Befestigung und Feineinstellung der Justierschraube, da es nur mit Bildern ohne Beschreibung uskommen muss. Das geht bestimmt noch besser (Modell 2015 hat noch Chancen ;o) ).
Nach der ersten Inbetriebnahme ist das Gerät in wenigen Minuten angebracht und die Fahrräder ohne große Mühen verstaut. Ich bin guter Dinge noch viele Jahre mit dem Thule Spaß zu haben.
44 Kommentare| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2016
Ich habe den Träger im Juni 2015 für damals 386,90€ erworben und bis seither vollkommen zufrieden.

Qualitativ macht der Träger einen super Eindruck und der Zusammenbau ist schnell und einfach. Die erste Montage dauert ca. 20-30 Minuten, wobei das Einstellen der Spannkraft die meiste Zeit in Anspruch nimmt. Wie man die in der Anleitung vorgegebenen 40kg messen soll, weiß ich nicht. Aber wenn ich mich am Ende mit 90€ auf den Träger lehne und er sich nicht bewegt, dann ist er fest! Die Befestigung des Kennzeichens mit 3 Halteclips finde ich weniger gelungen, da das Kennzeichen noch Bewegungsspielraum hat. Hier wäre eine umlaufende Verclipsung besser gewesen.

Die Leuchten und auch die Radaufnahmen können einzeln herausgezogen werden, wobei die Laschen allerdings fest mit den Aufnahmen verbunden sind. Dadurch, dass die Laschen in die Mitte des Trägers ziehen, wird ein hin- und herwackeln der Räder erfolgreich unterbunden. Die Haltestangen können praktisch abgenommen werden und können alle einzelt abgeschlossen werden.
Wenn mehr als zwei Mountainbikes transportiert werden sollen, ist zwar je nach Bauart der Räder etwas Tetris-Arbeit gefragt, aber es ist machbar. Wenn ich nur zwei Räder transportiere, dann lasse ich in der Regel die mittlere Schiene frei, weil es so schneller geht. Durch die Ratschen können die Reifen bombenfest fixiert werden. Vergleichen mit einem Thule-Träger der älteren Bauart (gerade Aufnahme der Räder) wackelt da bei 120km/h fast nichts auf dem Träger. Auch bei längeren Strecken hat sich bei mir bislang noch nichts gelockert oder verschoben.

Der Abklappmechanismus per Fußpedal ist unheimlich praktisch. Ich habe allerdings etwas bedenken dabei, den umgeklappten Träger bei mehr als zwei Rädern ungestützt hängen zu lassen, weil die Scharniere da doch ganz schön gequält klingen. Bei einem oder zwei leichten Rädern aber absolut kein Problem!

Eine Schwachstelle ist mir im Vergleich mit einem Uebler-Träger auf einem Parkplatz allerdings noch aufgefallen: Das Scharnier, an dem der Träger kippt ist beim Thule geschraubt und nicht genietet. Es ist also möglich, den Aufsatz mit den Rädern abzuschrauben, obwohl die Schlösser an den Haltestangen und auf der Hängerkupplung verschlossen sind. Wenn man den bestückten Träger über Nacht stehen lässt, empfieht es sich dort eventuell noche in Fahrradschloss oder ähnliches drum herum zu wickeln.
Aber ich denke im Angesicht der Preisklasse ist dieser Mangel zu verkraften, zumal durch die Schlösser ja sowieso vorrangig Gelegenheitsdiebe abgehalten werden sollen.

Fazit:
Der platzsparend lagerbare Thule EuroWay G2 922 ist für den Preis einfach spitze und kann einfach und schnell für spontane oder auch für lange Fahrten wunderbar genutzt werden.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. Oktober 2017
Ich habe ihn jetzt schon 5 Jahre und er ist immer noch TOP. Obwohl er für 3 Fahrräder konzipiert ist lässt er sich noch gut handeln und ankuppeln sowie zum Öffnen des Kofferraums abklappen. Das Kennzeichen lässt sich werkzeugfrei anbringen. Eigentlich *****

Aufpassen: Mein 2012 von dieser Seite gekaufter Fahrradträger Thule 922000 EuroWay G2 922 (verifizierter Kauf) hat bereits den 13 Pin Stecker, ich hatte damals genau darauf geachtet. Hier wurde zwischenzeitlich entweder das Produkt geändert (in Thule 922020 ...7Pin? ) oder die Angaben von Amazon zum Stecker sind zwischenzeitlich falsch. Laut Webseite von Thule hat sowohl der 922000 wie auch der 922020 den neuen 13-Pin Stecker.

Habe bereits die falschen Produktangaben bei Amazon gemeldet! - bisher keine Reaktion bzw. keine Korrektur der Angaben!

Klare Empfehlung für das Produkt, hätte aber jetzt wegen der unklaren Angaben und dem potentiellen Risiko einer erforderlichen Rücksendung/Umtausch (Sperrgut) beim Kauf ein ungutes Gefühl, daher 1 Stern weniger!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. August 2014
Ich hoffe ich kann mit dieser Rezension einigen Leuten helfen, die in erster Linie Downhill / Freeride Bikes transportieren möchten...

Bzgl. Qualität und Montage des Trägers gibt es nicht zu bemängeln. Der Träger macht einen stabilen Eindruck und hat den ersten Bikeurlaub sehr gut gemeistert.
Die Erstmontage dauert ca. 30 Minuten inklusive Nummernschild. Dieses wird mit Halteclips befestigt, man benötigt also keine zusätzlichen Nummernschildhalterung, die geschraubt werden muss oder ähnliches.

Der vertikale Bügel lässt sich schnell ohne Werkzeug einklappen, so dass der Träger in 2-3 Minuten von der Anhängerkupplung abgenommen und in den Kofferraum gelegt ist. Passt übrigens im VW Tiguan genau in den Kofferraum.

Radmontage:
Die Führungsschienen für die Laufräder lassen sich ausziehen. Die Ratschen für die Fixierung der Laufräder sind jedoch fest montiert. Ich hatte hier Anfangs bedenken, das dies Probleme bereitet bei größeren Radständen. Radstände bis 1200mm sind aber definitiv kein Problem. Vielleich geht auch noch etwas mehr, ich hab leider noch kein größeres ausprobieren können. Auch wenn ein DH Bike mit breitem Lenker auf dem inneren Träger steht gibt es keine Probleme bzgl. Abstand zwischen Heckscheibe und Lenker. Und der Kofferraum lässt sich ebenfalls öffnen, sobald der Träger gekippt ist. Ich denke das wird auch bei anderen Kombis oder SUVs kein Problem sein.
Die mittlere Führungsschiene lässt sich verschieben, so das sich die Abstände zwischen den Rädern verändern. Was hier auf der einen Seite zu mehr Platz führt, sorgt auf der anderen Seite natürlich für weniger Abstand, was wiederum zum einzigen Problem führt -> Drei große Downhillräder wird man denke ich nicht ohne weiteres montieren können. Wenn der Hinterbau an allen drei Rädern 150mm breit ist wird es zu Eng mit den Federgabeln und man müsste sowieso vermutlich einen Lenker abmontieren.
Ich finde das jetzt nicht allzu tragisch, weil das Problem glaube ich bei allen Heckträgern nicht zu lösen ist. Ich habe früher die Räder auf dem Dach transportiert und da braucht ich schon einen gewaltigen Abstand zwischen den äußeren Rädern, so das sich die Lenker oben nicht störend in die Quere kamen. Und mit Direct-Mount-Lenkern am DH Bike kann man also auch nicht mal eben den Lenker drehen.

Aber 2 DH Räder und ein Standard MTB, Dirter oder Rennrad ist weniger problematisch.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Träger, auch wenn es mir immer noch ein Rätsel ist, das dieses Prinzip auf der Anhängerkupplung so stabil ist :-)
11 Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juni 2017
Ich konnte diesen Fahrrad Träger mal für 2 Räder von meinem Nachbarn leihen und damit gleich 1500km zurück legen. Schnell gewann ich vertrauen in den stabilen Halt der Räder und traute mich auch zügig mit 140-150km/h zu fahren. Hat alles sehr gut geklappt, viel besser als bei anderen Modellen die ich schon probiert habe. Auch das Montieren der Räder, das Abklappen um an den Kofferraum zu kommen etc. Ist alles super gut zu handeln. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. November 2015
Da bei mir mein Bike nur auf den Rücksitz passt und ich auch im Gelände fahre musste ich mir Fahrradträger besorgen, durfte nicht übertrieben teuer sein aber auch von guter Qualität und musste unbedingt für drei Bikes sein. Bei den Kriterien bleibt nicht viel Auswahl.

Die Kaufentscheidung fiel auf den Euroway g2 922 weil der in gegensatz zu manch anderen Trägern die abklapp funtion ohne Aufpreis bieten und natürlich weil ich mir ein Austellungsstück ergattern konnte für rund 320€: für den Preis konnte ich wirklich nichts besseres finden.

Das Auspacken: der Träger wurde in einem großem Karton, sehr gut verpackt so das nichts kaputt gehen kann, auser da fährt wierklich ma LKW derüberfast,und fast komplett montiert(nur den oberen bügel muss man selbst festmachen, das Werkzeug dafür wird mitgeliefert). Des weiteren ist eine mehrsprachige Anleitung mit dabei und die sollte wierklich gelesen werden! MAX Stützlast der Anhängerkupplung beachten!

Die Montage: Die montage ist theoretisch sehr einfach, auser es ist die Erstmontage! Ist an sich auch nicht schwer oder besonders kompliziert nur ich persönlich musste lange fummeln biss ich den Klemmwert von 40kg erreicht hab, entweder war es zu locker oder ich hatte das Gefühl das ich den Plastikhebel abbreche, da sollte doch ne bessere Methode geben sicher zu gehen das das Ding richtig fest ist...von oben mit 40kf festdrücken ist sehr schwer einzuschetzen(hatte das festsitzen bei der ersten Fahrt mehrmahls kontrolliert). Achso ja die Montage and die Anhängerkuppling erfolgt 100%tig ohne Werkzeug! Die Bikes werden jeweils an 3 Punkten fexiert, geht supper einfach und die Bikes sitzen bombenfest.
Demontage: Eifacher geht nicht! Stecker ab, Hebel hoch und schon fertig.

Alles in einem Wierklich empfehlenswert und ich würde es jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. April 2015
Super schnelle Lieferung! Verpackung und Ware ok. Zusammenbau mit etwas Ikea-Erfahrung kein Problem. Aufsetzen auf AHK ebenso unproblematisch. Der Tipp mit der Justierschraube in einer vorherigen Bewertung ist sehr hilfreich, denn wer weiß schon wieviel 40kg Gewicht sind (wie in Anleitung empfohlen). Träger sitzt richtig fest auf AHK, keine "Schieflage" wie von manchen berichtet. Hatte zwar auch ein komisches Gefühl bei der ersten Autobahnfahrt, dieses war jedoch völlig unbegründet. Klappmechanismus funktioniert bei VW Tiguan problemlos. Bislang keinerlei Negativaspekte gefunden, Qualität hat eben seinen Preis. Klare Kaufempfehlung!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2015
Als "Modell 2014" wird dieser Träger mit großem Preisabschlag verkauft. Da ich den Unetrschied zum viel teuereren aktuellen Modell nicht gesehen habe, habe ich ihn ausprobiert. Auspacken, Haltebügel anschrauben, Kennzeichen einklemmen, alles kein Problem. Macht einen sehr soliden Eindruck. Erster Test problemlos verlaufen. Fahrräder halten auf Rüttelpiste bombenfest. Elektrik einwandfrei. Gut, der Haltebügel ist nur aus lackiertem Stahl und nicht aus Edelstahl wie meine alten Atera-Heckträger, ich gebe aber trotzdem fünf Sterne für den soliden Gesamteindruck und die einfache Montage.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. August 2015
Wahrlich, es gibt günstigere Fahrradträger, aber bessere? Manch Träger allein tangiert die Grenzen der Stützlast. Dieser Träger von Thule ist im Handumdrehen montiert, Genau genommen sind 2 Schrauben zu montieren und fertig. Der Träger beißt sich, trotz leichtgängiger Mechanik, auf der Kupplung fest und ist dann auch nicht mehr zu drehen. Zusammengeschoben passt er locker in den Kofferraum und auch wenn man es auf den ersten Blick nicht glauben mag, passen da auch Fahrräder mit großen Rahmen drauf. Angenehm durchdacht und funktionell. Ob die leichte Alu-Kunststoff-Konstruktion langlebig ist, muss sich aber erst noch zeigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Januar 2016
Ich habe mich zu 5 Sternen durchgerungen, da die Firma Thule sehr schnell und völlig unkompliziert einen neuen Schraubensatz geliefert hat. Leider war bei der Auslieferung ein Schraubensatz so defekt, dass die Halterung für die Fahrräder nicht montiert werden konnte, was ich sehr schade fand und auch von der Firma Thule nicht gewöhnt bin, zumal andere Produkte einwandfrei waren. Wir haben uns gefreut für einen guten Preis ein Markenprodukt erstanden zu haben, womit der nächste Urlaub mit dem Fahrrad gesichert ist. Funktionen sind wie in der Beschreibung beschrieben einwandfrei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 142 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)