Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
334
3,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:21,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Geschichte der 47 Ronin ist etlichen Leuten bekannt. Eine starke japanische Legende mit realem geschichtlichem Hintergrund. In Kreisen ernsthafter Kampfsportler wird sich gerne mit diesem Thema beschäftigt. Genauso ist es bei Liebhabern von japanischer und Samurai-Kultur. Es gab auch schon einige Verfilmungen zu diesem Thema, original japanisch und meistens recht ernsthaft.
Diese Verfilmung hier mag einigen Leuten, die auf eine authentische Verfilmung Wert legen, sauer aufstoßen. Die enorme Gemütsbewegung in etlichen der anderen Rezensionen spricht da für sich.
In dieser Verfilmung wurde aus dem Epos ein bildgewaltiger Fantasy-Steifen gemacht, der, grob ausgedrückt, nur Anleihen bei japanischer Kultur, Samurai-Filmen und schön choereographierten Schwert- und Martial Arts-Filmen macht und diese mit Fantasy-Epen gemischt hat. Das Thema der 47 Ronin wird hier als Rahmenhandlung und als Leitfaden der Geschichte benutzt. Je nachdem wie ernst man das ganze Thema nimmt, kann es einen ärgern oder man nimmt es als gut gemachten, aber etwas oberflächlichen Fantasy-Film mit schönen Schwertkämpfen.
Denn eins ist klar, die Kultur der Samurai und deren Verhaltenskodex wird hier als Aufhänger benutzt um den Film spektakulär zu gestalten. Wenn man den Film als Fantasy-Epos nimmt ist es durchaus auch gelungen. Wer einen Film im Stil von Akira Kurosawa erwartet, der wird hier bitterlich enttäuscht! Das nur als Hinweis um falsche Erwartungen zu verhindern.
Der Film benutzt einige historische Fakten und verteilt diese in der Fantasy-Geschichte und fügt eine Menge japanischer Monster und Fabelwesen hinzu. Es gibt eine böse, aber sehr attraktive Hexe und Magie in allen Formen.
Die Kostüme, Kulissen und Kämpfe sind in starke und bunte Bilder verpackt. Ein ganz klein wenig hat "Die 47 Ronin" einen leichten Manga-Charakter. Es gibt Dramatik und mit der Samurai-Ethik, die Art wie Samurai sich nach außen hin geben, werden Momente geschaffen, die den Zuschauer in ihren Bann ziehen sollen.
Man sollte "Die 47 Ronin" als ganz normalen Fantasy-Film mit Samurais und Schwertkämpfen nehmen, dann kann man den Film doch genießen denke ich. Ansonsten ist er für Fans von Keanu Reeves zu empfehlen oder für Anhänger von Martial Arts-Filmen, hier einmal auf etwas andere Art. Die Geschichte lebt von Momenten mit viel Pathos und spektakulären Kämpfen, obwohl es furiose Momente gibt, ist der Film nicht hektisch. Er wird einigermaßen ruhig erzählt, nein, nicht langweilig und auch nicht langatmig. Er versucht die Art der japanischen Samurai-Filme in ihrer Art wiederzugeben.
Gut gemacht finde ich den Film, ok, nichts Tiefsinniges, nichts, was man zu ernst nehmen sollte. Gute Unterhaltung, wenn man auf so etwas steht.
Bild und Ton der DVD sind gut und man bekommt etwas für sein Geld. Im Kino wirkt "Die 47 Ronin" bei diesen Farben und Bildern bestimmt viel besser, aber für einen guten Filmeabend kann man den Streifen allemal nehmen.
Wer auf diese Art der Verfilmung nicht steht, der sollte sich einfach die guten alten Filme von Akira Kurosawa zu Gemüte führen. Da bekommt man das Samurai-Thema auf jeden Fall in Reinkultur. Diese Verfilmung hier ist eigen und vielleicht nicht der Hit, oberflächlich, aber sonst gut gemacht. Auf jeden Fall einem bestimmten Publikum sehr wohl zu empfehlen. Mir hat er jedenfalls gefallen.
0Kommentar| 114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Also der Film ist von der reinen Erzählform wirklich das Paradebeispiel des einfachen 1x1 der Inszenierung. Zu keiner Zeit der Geschichte hatte man etwas anderes erwartet, ABER ...

Die Geschichte ist schön erzählt, actionreich, gut gespielt und toll inszeniert! Normalerweise würde es 3 Sterne geben, aber der Fakt der "wahren Begebenheit" wertet es natürlich etwas auf. "Wahre Begebenheit" ist immer etwas von dem ich eigentlich nicht viel halte, aber diesen japanischen Mythos gibt es so ja tatsächlich und insofern finde ich diese Geschichte schön (zwar a la Hollywood, aber dennoch) erzählt. Ich mochte die Charaktere und dessen Entwicklung - bezogen auf den Hauptcharkter - und die Bilder und Kampfszenen waren eben einfach cool!

Als Fazit kann ich sagen, dass der Film einen nicht vom Hocker haut, aber auf jeden Fall sehenswert ist - gerade wegen des geschichtlichen Hintergrunds!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
eines vorweg: die wahre Geschichte der 47 Ronin dient diesem Film als "Inspiration" (denn von einer genauen Vorlage zu sprechen, ist eher unwahrscheinlich).
Das es - mythologisch gesehen - schon mystische Wesen gegeben hat, soll so sein.
Ich finde aber, etwas mehr Realitätsbezug würde zwar historisch besser sein - hätte aber dann die Dramatik einer Dokumentation.
In meiner Brust schlagen 2 Herzen: einerseits als Liebhaber der realen Geschichte und auch als Actionfan.
Der Mix ist dennoch ganz gut gelungen - technisch absolut in Ordnung. Gute Effekte, schöne Farben und scharfe Bilder.
Ist mit Sicherheit sein Geld wert - wenngleich er mich auch nicht vom Hocker gehauen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2016
Ein schöner Film über Liebe Verrat Intrigen und einer alten Kultur die Ungehorsamkeit nicht dulden kann. Mit viel Action, ab und an wirklich sehbare Computer Animationen. Hinter der leiczt flachsugen Oberfläche versteckt sich doch ein tiefgründiger Film über wahre Liebe. Zumindest meiner Meinung nach.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2016
ich mag filme mit japanischer mythologie und samuraitradition, so auch diesen, den ich im großen und ganzen auch recht kurzweilig und gut gelungen empfunden hab. ein bisschen mehr erzählgeduld hätte abschnittsweise ganz gut getan, und auch schauspielerisch ist jetzt nicht gerade der kracher dabei (auch keanu bringt da eher wenig ein), aber die konsequente story und einige der FX sowie der kampfszenen sind wirklich großartig. ein guter und unterhaltsamer film jedenfalls.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2015
guter Film. Kann die schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen. Gute Bild und Tonqualität, sicherlich gibt es kleinere Dinge in der Handlung die etwas ärgern könnten, da der Film aber sehr gut unterhält, kann man da getrost drüber hinweg sehen.Absolute Empfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2015
Entdecke gerade Keanu Reeves für mich und muss sagen ich bin begeistert.
Die Handlung ist gut, die Schauspieler großartig und alles in allem hab ich mich sehr gut unterhalten gefühlt.
Bin zufrieden :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2016
ahoi! ob das nu japan china mittelerde oder Tatooine ähnlich ist,und obs originalgetreu war,ist mir völlig hupe.

wer sich da so richtig expertenmäßig über den eindruck des films beraten will....sollte wohl einfach die füße zurück legen, das popcorn aufmachen und 2 std einen gut gemachten film sehen.

warscheinlich habe ich auch kein problem mit dem genremix-film weil ich das hagakure und den herrn der ringe gelesen habe....hey leute ich machs extra nich so ernst denn das sollte der film wohl auch nicht sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Nicht zu asiatisch abgefahren und auch nicht zu viele special Effects. Solide Unterhaltung würde ich sagen.

Keeanu Reeves macht seinen Job ordentlich und Hiroyuki Sanada als Ōishi ist wie von anderen hier schon geschrieben, der eigentliche Hauptdarsteller des Films. Er ist echt ein richtig guter Darsteller und weiß in jedem Augenblick seiner Auftritte zu überzeugen.

Eigentlich absehbar, aber dennoch war ich mit dem Ende unzufrieden und kann deswegen nicht mehr als 3 Sterne geben.
Der Hauptbösewicht war am Ende ein weinig saftlos fand ich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2015
Ich war aufgrund der vielen negativen Bewertungen relativ skeptisch was den Film angeht. Im nachhinein fand ich den Film ziemlich gut, aufjedenfall besser als der Durchschnitt. Wer Fantasy und Mittelalterliches mag wird mit dem Film voll zufrieden sein.

was erwartet einen:

- Eindruck über Bedeutung von Ehre, Familie und Stand im mittelalterlichen Japan
- zugegeben mittelmäßige CGI, die aber kaum stört (es gibt auch sehr viele schlechte filme mit guter CGI)
- etwas kitschige HDR Landschaften

was einen nicht erwartet:

- Standart-Hollywoodstoryline
- geschichtlich einwandfreie Darstellung aller Sachverhalte

Fazit: Schöner unterhaltsamer Film, der leider einwenig vorhersehbar bleibt. Aus meiner Sicht hätte man auf den "Halfbreed" Aspekt noch etwas genauer eingehen können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,79 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken