Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
334
3,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:21,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. November 2015
Echt sehr tolle ilder (atemberaubend zum teil, Japan flair kommt rüber)
Tolle Lovestory, Ehrensache, sehr gute action szenen.
keine langweilige stellen im film lässt sich mit voller interesse durchschauen.

die Leute die zum teil 1 stern vergeben haben gingen voll in die geschichte von japan ein,
und bemängeln die übereinstimmung und die umsetzung.
Das interessiert mich aber nicht wie die wirkliche japanische Geschichte aussah.

Film ist qualitativ sehr hochwertig, und hat mich bis zum schluss voll mitgenommen. *****
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2014
Ersteinmal muss ich zu denen sagen welche sich über das Ende beschweren, dass sie sich Gedanken machen sollten was Ehre und Stolz bedeutet.

Vorsicht Spoiler:

"Der Shogun hatte ihnen für die Rache den Tod als Straffe in Aussicht gestellt. Die Samurai waren Ehrenmänner und nahmen den Preis für ihre Rache gern in Kauf. Wie sollten sie denn weiter als Ehrenmänner leben wenn sie dann nach verrichtete Arbeit um ihr "Überleben" betteln oder noch schlimmer es einfach dabei belassen und vielleicht sogar sich dem Shogun wiedersetzen und gegen ihn kämpfen oder abhauen.... ja das würde heutzutage wohl fast jeder so machen aber nicht in jeder Zeit. Alles im Leben hat sein Preis!"

So nun zum Film:

Für ein Film ab 12 ist er erstaunlich brutal. (z.b. wird einer geköpft und jemand hält sein Schädel in die höhe)
Das ist aber gut so, denn dadurch sind die Kämpfe glaubwürdig. Ich finde z.b. , dass der letzte Batman stark unter den FSK 12 gelitten hatte. oder die Marvelfilme. Wenn kein Zivilist getötet wird wie kann man dann einen Bösewicht ernt nehmen?? naja

Die Bildsprache des Films ist sehr gut. Schöne Landschaften und Farben.
Die Figuren vor allem Keanus und die der Hexe sind ebenfalls sehr gut. Nur der Bösewicht könnte ein tick durchtriebener sein.
Die Choreografie der Kämpfe ist realistisch und jederzeit nachvollziehbar. Natürlich sind einige Elemente fantasy wie das Schweben aber dennoch gut dargestellt.
Die Story ist natürlich nicht Bahnbrechend aber dadurch, dass sie einer realen Geschichte entsprungen ist hatte das Drehbuch auch einen vorgegeben Rahmen. Deshalb ist die Geschichte um keanus Figur eine nette Dreingabe.

Fazit:
Ich finde den Film gelungen und werde denn irgendwann bestimmt nochmal schauen. Es ist mir schleierhaft wieso so ein Film floppt während der Rotz Transformer4 ein Kassenschlager war.
Für Familien wegen einiger Szenen nur bedingt zu empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2015
Der film ist einfach nur klasse.
Nicht zu viel Action, sondern genau die richtige Dosis.
(für die super Actionfans ist der film ehr weniger was)
♥ Wunderschöne Story , total tolle Kostüme und
die Mythischen Fabelwesen sehen so cool aus. ♥
Dieser Film ist sogar was für Frauen :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2016
der film ist wirklich ganz gut gemacht. über den inhalt wurde ja schon viel geschrieben. aber warum ist der knochenmann auf dem cover??? man sieht den vll 5-10 sekunden im ganzen film. aber der, meiner meinung nach zweite, hauptdarsteller ist nicht auf dem cover! warum??? ist für den japaner kein platz mehr weil ein hollywoodstar, ne heiße asiatin, ein monster u ein tattoofan schon genug power sind? oder hatte man vor zu viel asia auf dem cover angst. es werden ja für den amerikanischen markt gern gute japanische filme neu mit amerikanern verfilmt. zB dark water.
auch das kai (keanu reeves) zum anführer wird ist an mir vorbeigegangen. steht ja hier in der beschreibung. für mich haben die zwei hauptdarsteller ziemlich gleichwertig entschieden. bzw der japanische anführer blieb eigentlich auch der anführer. alles andere wäre total gegen die regeln der samurai. u dies gilt auch noch als ronin. kai wurde eben als echter samurai anerkannt u somit auch als ronin. aber ned als der neue boss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2016
Gute Kombination aus amerikanischer Filmkunst und japanischer Folklore.
Etwas klischeehaft, aber aus künstlerischer Sicht viel Neues und bildnerisch Schönes.
Keanu Reeves spielt wie immer super!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2015
Ja Pathos, Kitsch und rosa Wölkchen waren drin.

Aber auch Pathos, Kitsch und imposante Bilder ... Mythos und Wirklichkeit gehen hier Hand in Hand. Mein Vater hätte gefragt: "wie war das damals überhaupt?" Aber Realität zählt nicht, wenn man sich einer gut gemachten Inszenierung hingibt. Nichts ist real, alles könnte real sein. Wer weiß, ob morgen nicht doch ein Drache durch die Wolken fliegt. Wer auf dieses Genre steht kommt hier voll auf seine Kosten. Super Film!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2014
47 Ronin wurde 2013 produziert und wurde zuerst in japanischen Kinos erstaufgeführt und erst dann wenige Wochen danach in den USA. Vorher gab schon zwei japanische Verfilmungen über die 47 Ronin-Thematik. Trotz großem Aufwand war der Film in Japan und Amerika ein finanzieller Flop, scheinbar kam die Gratwanderung zwischen Legende und Fantasy beim Publikum nicht gut an.

Die Grundgeschichte ist, dass ein Clanführer von einem anderen Clanführer durch seine Hexe ermordet wird. Durch einen Führerlosen Clan verlieren die Samurai das Recht Samurai zu sein und werden zu Ronin. Diese haben aber trotz Befehl des Shoguns, nur eines im Sinn, Rache an dem feindlichen Clanführer weil sie auch nach dem Tod ihres Herren sich zur ewigen Treue verpflichtet fühlen. Sie wissen aber auch, auch wenn sie gewinnen würden, wäre ihnen der Tod gewiss. Der feindliche Fürst Asano nimmt zusätzlich die Tochter des ermordeten Clanführers gefangen und will diese heiraten und kann so über das Land der Clans herrschen. Er will aber auch über das ganze Land herrschen und wird von seiner Hexe tatkräftigst unterstützt. Keanu Reeves hat die Rolle eines Mischblutes (Mensch und Dämon mit geheimen Kräften) und wird von den Samurai zumeist als Außenseiter verachtet, sind aber auf seine Hilfe im Kampf gegen den gegnerischen Clanführer angewiesen.

Einer der Rezenten hat hier richtig angegeben, dass es eine Mischung zwischen angelehnter wahrer Geschichte und Fantasyfilm ist. Aber letztendlich ist er als Fantasyabenteuerfilm aus Hollywoods Schmiede anzusehen. Sicher hätte man einen wahren Bericht über die 47 Ronin machen können, da aber nicht allzu viel darüber bekannt ist (außer in Japan wo es eine Legende ist), wäre es auch nur eine angelehnte Geschichte gewesen. Vor allem weil die Rolle die Reeve spielte in der japanischen Legende gar nicht existiert. So ist dieser Film aufgrund der guten Schauspieler unterhaltsam, die Musik ist passend und die Fantasyeinlagen gut. Die Actionszenen sind durchaus sehenswert aber leider dennoch auch nichts bemerkenswertes und man sieht das Keanu Reeves nicht nur in Actionszenen bestehen kann, sondern durchaus Liebesszenen meistert und wenn teilweise dies nur durch seine Augen ausgedrückt werden musste (OK, OK seine Mimik ist über den ganzen Film dieselbe).

Aber ich gebe zu, der Film wirkte trotz allem etwas Lahm, konnte daher auch nicht recht überzeugen . Es hat nichts damit zu tun, die japanische Kultur entsprechend ins Bild zu setzen, die Geschichte ging zügig durch den Film, aber irgendwie fehlte es der Story bis auf die Actionszenen an Tempo. Einen kleinen Fehler hatte der Film, als Reeves das Samurai-Schwert eines Widersachers der reumütig wurde entgegennimmt, so tut er dies nur mit einer Hand. Er hätte es mit beiden tun müssen, so war es eine schwere Beleidigung. Doch die Beleidigung war keine absichtliche Szene, sondern einfach wohl nur ein Regiefehler. Dennoch besticht der Film in seinen ruhigen Momenten, dem Design und der Kostüme.

Dazu kommt noch (natürlich muss es nicht immer Blutrünstig sein) das der Film trotz aller Action Gewalt- und Blutleer war. Nicht mal die rituelle Tötung war zu sehen, nur angedeutet. Man merkte dass hier ein Schnitt angesetzt wurde, so schnell wie das Bild wechselte. Aber es kamen so manche Szenen nicht vor, wie z.B. beim Seppuku der 47 Ronin, als sie sich die Kehle aufschlitzten. Diese Szene bekommt man im Bonusmaterials zu sehen, jedoch nicht im Film. Scheinbar versuchte man das Altersindex für diesen Film runterzusetzen, da er kein kommerzieller Erfolg war (nur meine persönliche Meinung). Für Deutschland hat es funktioniert, da die Altersfreigabe mit 12 angegeben wird. Die japanische und amerikanische Fassung unterscheidet sich übrigens in einigen verlängerten Szenen und Kamerafahrten mit gut zweieinhalb Minuten. Das BR-Cover ist Werbetechnisch aufgemotzt, denn die brennende Schiffsarmada auf dem Cover kommt im Film gar nicht vor.

Qualität der BR:

Laufzeit der BR: 118 Minuten.

Bild (1080p) war sehr gut, sehr scharf mit guten Farben, es gab kein Grieseln.

Ton (Deutsch in DTS Digital Sorround 5.1, Englisch in DTS-HD Master Audio 5.0) war in Deutsch und Englisch sehr gut, die Toneffekte waren bombastisch gut anzuhören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Phantastischer Film mit fast Referenzauflösung im Bild und klasse Ton. Die 3D Abtastung ist richtig richtig gut geworden. Es macht riesig Spass diesen Film zu schauen, der viel über Treue,Pflicht, Liebe, Demonen und dem alten Japan zum Besten gibt. Ich persönlich finde ihn wesentlich besser als Tom Cruise'Samurai.Die oben schon erwähnte klasse Auflösung hätte ich mir auch beim neuen Spidermanfilm gewünscht, aber ....der ist schon deutlich schlechter vom Bild her. 47 Ronin trifft vom Bild her genau die richtige Umsetzung - nicht zuviel und nicht zuwenig - und ist megaklasse! Der Ton ist auch verzüglich ausgesteuert. Bonus gibt es in Summe ungefähr 30 Minuten. Braucht vielleicht auch nicht mehr sein. Den Film kann man gleich nochmal schauen.....
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Prächtige Ausstattung, gute Kampfszenen. Keanu Reeves geht immer. Auf Amazon Prime unter Historienfilm gelistet, ich würde aber doch eher sagen: Actionfilm. Alles in allem hat er besser gefallen als erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Ich hätte nicht gedacht, dass Keanu Reeves in so einem 0-8-15 Fantasystreifen mitspielen würde. Die Story ist eine merkwürdige Mischung aus Samuraimythos, Fantasymonstern und Hexenkriegern, die nicht so recht zueinander passt und einige logische Lücken aufweist. Ich hatte den Eindruck, dass Kenau Reeves irgendwie deplaziert ist, seine Rolle paßt nicht so recht zu ihm, auch wenn er im Laufe der Story natürlich zum Helden wird. Plötzlich besitzt er Zauberkräfte, die er sein Leben lang nicht nutzen wollte - warum, ist allerdings mehr als dürftig erläutert. Und weil alle so tapfer waren, dürfen sie am Ende den heldenhaften Selbstmord der Samurai begehen..... Ich würde den Film nicht kaufen, Schade, dass ich es getan habe
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,79 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken