flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 8. Juli 2014
Diese Aufnahme ist wirklich gelungen, mehr kann ich dazu nicht sagen oder schreiben, Schubert ist auch großer Komponist.
leider nicht so berühmt wie es seine Music verdient hat.
G.G.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. März 2015
Ich bin ein Jonas Kaufmann fan von der erste Stunde, aber leider bin ich von diese Aufnahme, oder vielmehr von sein Liedgesang enttäuscht, schade. Opera, Operette und Lied, geht dass alles ???
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. März 2014
Die richtige CD für trübe Tage. Stimmung des Irrenden von Jonas Kaufmann sehr gut wiedergegeben. Auch sehr gute Klavier Begleitung.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Juni 2014
als dem sinnlichen Dasein, dem Leben, der Liebe Enttäuschter, wohin gemeinsam mit dem Leiermann-?
Jonas Kaufmann jedenfalls ist sich der Tragik solcher (musikalischer) Reise durchaus bewusst. Das hört man mit jedem gedämpftem Ton des Ausdruckswillens seiner stimmlichen Gewalt, die hier den Linien des Liedersänger-Komponisten Schubert folgen will, folgen sollte.
Leider nur in der Klangfarbe der tristesse, grau und rauh, leider nicht in der sanglichen Diktion, dem klangsprachlichen, dem auf der Musik parlierenden, differenzierenden Sprachgesang.
Jonas Kaufmann, der fulminate Verdi- (Don Carlo) Arien-Interpret hat doch wenig Stimmfarbe für den Liedgesang,
zumal bei Schuberts extremen Ausdruckswerten.
Ein Vergleich mit den Winterreisenden Dieskau, Pears und heute Gerhaher, Pregardien offenbart doch differente, noch unerfüllte Ausdruckswelten, von denen der Opernstar Kaufmann nur träumen kann.
Der Leiermann bleibt für ihn einstweilen noch auf halbem
Weg unerreicht.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Mai 2015
dieser zyklus braucht noch einige jahre für jonas kaufmann . für guten tragischen schubert ist kaufmann gegenüber gerhaher dieskau,(der auch nicht immer meinen geschmack trifft) und sogar pears eine meile zurück. wo sind die vokalfarben und der zusammenklang mit dem klavier? nicht kaufen!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Oktober 2016
Die Kaufmann Fans würden überhaupt nicht hören ob Kaufmann oder ein beliebiger anderer Sänger es singen würde. Die himmelhoch jauchzenden und jubelnden Beschreibungen künden von einem grundsätzlichen musikalischen Unverständnis. Auf einem andere Niveau freilich läuft dieses Phänomen auch bei Paul Potts. Also: Kaufmann hat arge Mühe mit der Musik. Da fließt nichts, die Vokale sind gequetscht, manches hört sich an wie Wagner. Was ist nur aus der deutschen Tenor-Liedkunst geworden. Traurig.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Juli 2014
Herr Kaufmann hat eine wunderbare, kraftvolle und männliche Stimme für Opern. Ob er aber Schubert-Lieder überzeugend singen kann, möchte ich bezweifeln. Es fehlen Feinfühligkeit und innere Reife.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Februar 2014
Schubert's Winterreise von Dietrich Fischer-Dieskau mit Jörg Demus von 1966 ( DG ) ist fantastisch. Jonas Kaufmann ist Tenor
und Dieskau Baritone es klingt auch anders . Also beide Aufnahmen sind Top, es gibt vielleicht kleine Unterschiede aber das ist auch Geschmacksache. Der Einsatz von J.Demus bei " Gute Nacht" lassen ein erschaudern kommt besser als bei Helmut Deutsch.
Bravo Jonas Kaufmann für mich die beste Einspielung nach Dieskau..
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. März 2015
Jonas Kaufmann ist ein schöner Mann und hat eine erotische Ausstrahlung. Für viele ist Schönheit des Äußeren auch gleichzeitig gutes Singen. Kaufmann lässt sich prima vermarkten und er hat auch schon fast alle Bereiche des Gesangs dokumentiert. Doch, es ist wie bei der Leichtathletik: Ein Zehkämpfer kann nicht in jedem Berich so gut sein wie ein Spezialist in seinen Spezialdisziplinen. Also, Kaufmann hat starke und auch schwache Bereiche - das ist normal. Die Stimme ist kraftvoll und dunkel gefärbt. Manche finden das gut andere nicht. Alles eine Geschmacksfrage.Technisch beherrscht Kaufmann seinen Gesang, aber es fehlt die innere Wärme, die Seele. Was aber nicht viel besser geworden ist: Kaufmann hat sich das "Knödeln" immer nicht abgewöhnt. In der vorliegenden Aufnahme klingt seine Stimme manchmal wie von einem alten Grammophon. Gequetscht, gequäkt. Hin und wieder erinnert er mich an Richard Tauber auf Schelllack.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 23. April 2014
Dies ist kein Tenor, sondern die Stimme klingt wie eine kaputte Musikkassette. Mir stellen sich die Nackenhaare auf wenn ich Herrn Kaufmann singen höre. Schön ist anders
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Schubert: Winterreise
8,79 €
Schubert: Winterreise
7,99 €
Schubert : Die Winterreise
4,99 €
L'Opéra
11,99 €
Jonas Kaufmann
9,39 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken