Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,49 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2014
Ein sehr interessante Krimi-Geschichte, die nicht nur durch einen gut aufgebauten und aufgelösten Kriminalfall überzeugt, sondern auch durch die differenzierte Art, in der sie sich mit dem durchaus schwierigen Thema "Transsexualität" auseinander setzt. Die Klischees, die hier schnell aufkommen, vermeidet der Autor gekonnt.
Der Ton des Buches ist ein eher gemütlicher und wenig spektakulärer. Das passt natürlich gut zum Charakter des Kommissars und seines Assistenten. Ab und an hätten ein paar "Special Effects" der Geschichte aber vielleicht trotzdem gut getan. Aber auch ohne ist "Faschingsmord" ein äußerst lesenswerter Krimi. Wenn man selbst aus München kommt und die Schauplätze kennt, macht das Lesen gleich noch mehr Spaß ...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
"Faschingsmord" ist ein Teil der Buchreihe um Kommissar Wengler. Diesen Band gibt es schon eine ganze Weile, aber er ist nach wie vor absolut lesenwert. Und das hat gleich mehrere Gründe.

Zunächst zur Handlung: Es ist Fasching in München und Kommissar Wengler will sich eigentlich gerade etwas Erholung gönnen, als ihn eine Fremder anspricht und um Hilfe bittet. Dieser Fremde ist offenkundig als Frau verkleidet, doch bald erfährt der Ermittler, dass die Verkleidung ihren Grund nicht in der Fünften Jahrezeit hat, sondern tiefer liegt. Der Fremde hat außerdem per SMS einen merkwürdigen Hinweis bekommen, dass sein Freund ihn endgültig verlassen habe. Das hat ihn veranlasst, die Polizei um Rat zu fragen, und da wurde ihm Kommissar Wengler anempfohlen. Der vermutet Gefahr im Verzug und begleitet zusammen mit seinem Assistenten den Fremden in dessen Wohnung. Und tatsächlich müssen sie dort feststellen, dass die SMS nicht unbegründet verschickt worden ist. Doch obwohl auf den ersten Blick alles darauf hindeutet, ist der Fremde sich ganz sicher, dass sein Freund niemals Selbstmord begangen hätte.

Das ist der Stoff für einen spannenden, wendungsreichen Kriminalfall, aud dem Kommissar Wengler hinter die Fassaden blickt, den der oberflächliche Schein trügt ja sehr oft. Und genau hier muss man dem Autor ein großes Lob aussprechen, denn er behandelt hier ein Thema, Transsexualität, ohne auch nur ein einziges Klischee anklingen zu lassen. Olaf Maly hat ein ausgeprägtes Talent, die Figuren und Geschehnisse glaubhaft und einfühlsam darzustellen, wodurch die gesamte Handlung interessant und mitreißend wird.

Bei diesem Band muss auch das Cover erwähnt werden, dass durch seine Symbolsprache bei den verwendeten Farben perfekt zur Geschichte passt.

"Faschingsmord" ist ein spannender Krimi mit lebendigen, lebensechten Protagonisten und einer detailreich geschilderten Handlung. Absolute Leseempfehlung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)