find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. November 2014
Zunächst begegnet man Kassandra, die auf einer Con aus ihrem Buch lesen soll. Schon ihr erstes Buch wurde zum Bestseller und dann erfährt sie, dass es sogar verfilmt werden soll. Ausgerechnet Mark Anderson steckt hinter dem Projekt. Dieser lässt Kassandras Herz gleich höher schlagen. Doch er ist verheiratet und hat eine Tochter mit seiner Frau Sarah. Und dann wäre da noch eine weitere Person, die nach und nach zu einer Bedrohung wird.

Kassandra war mir zunächst nicht wirklich sympathisch, weil sie sich so sehr auf Mark stürzt, dass es schon fast peinlich ist. Da werden Kleidung und Parfüm auf seine Vorlieben abgestimmt und es interessiert sie recht wenig, dass er eigentlich vergeben ist. Mark bleibt zunächst sehr scheu und distanziert, aber er taut nach und nach auf. Ich konnte zu den beiden erst fast am Ende des Buches eine Beziehung aufbauen und hätte mir gewünscht etwas mehr über die Motivation der beiden und über die Vorgeschichte zu erfahren. Als einige Hintergründe am Ende aufgedeckt werden, konnte ich auch zu den Protagonisten einen Bezug finden.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und gut zu lesen. Ich habe mich von Anfang an in der Geschichte gut zurecht gefunden. Die Ausdrucksweise der Autorin ist auch so gehalten, dass man als Leser eine leichte und unterhaltsame Lektüre bekommt. Da die Geschichte ja recht kurz ist, kann die Autorin hier nicht in jedes Detail gehen, aber das erwartet man ja auch bei einer Novelle nicht.

Das Ende ist wenig überraschend. Das Thrillerelement sorgt hier am Ende jedoch für den nötigen Pepp.

Mein Fazit: Eine leichte und angenehme Lektüre für zwischendurch, die mich gut unterhalten hat. Wer eine kleine Erzählung für zwischendurch sucht, der darf hier ruhig zugreifen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
Achtung! Spoiler enthalten!

Leider, leider hat mir auch dieses Buch von Sonja Planitz nicht gefallen.

Die Story an sich fand ich nicht schlecht. Die Umsetzung hat mir aber gar nicht gefallen. Es plätschert nur so vor sich hin. Kassandra denkt immer nur daran, wie sie an Mark drankommt. Die Liebeserklärung kommt viel zu früh. Im Buch vergehen nur einige Tage oder Wochen und dann kommt von Mark schon die Aussage: 'Ich habe mich in dich verliebt'. Arg. Das geht so einfach nicht. Viel, viel zu früh. Auch dass sie dann direkt zusammenziehen ist nicht wirklich nachvollziehbar.

Der Schreibstil war leicht zu lesen, konnte mich aber nicht verzaubern. Ich habe weder Baukribbeln, noch Angst gespürt. Es hat einfach keinerlei Emotionen in mir ausgelöst.

Des Öfteren kommt es auch zu Wiederholungen. Auch wurde sehr oft der Name von Kassandra verwendet statt einem anderen Wort. Zum Beispiel hätte man auch mal 'junge Frau' oder ähnliches verwenden können. An einer Stelle kam der Name in 5 von 6 Sätzen vor. Kassandra macht. Kassandra sagt. Kassandra sieht. Das war zu eintönig.

Ich kann daher leider nur 2 Büchereulen vergeben. Tut mir leid.

@Bibis Bücherparadies
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Cover:
Das Cover ist romantisch und gefällt mir sehr gut. Es ist in rosa und schwarz gehalten, mit einem Pärchen als Schattenumriss. Der Titel ist in schwarz und weiß gestaltet und passt für mich perfekt dazu. Tolles Cover :) Findes es besser als das vorherige, in blau mit einer rosa Rose in der Mitte.

Meinung:
Kassandra die Schriftstellerin trifft auf einer Fantasy Messe auf ihren Lieblingsschauspieler, der die Filmrechte ihrers Romans erworben hat und mit ihr zusammenarbeiten möchte. Und so entwickelt sich zwischen den Beiden eine tolle Geschichte.
Die Hauptpersonen sind mir direkt sympatisch, auch wenn Mark an Anfang etwas kalt erscheint. Im Laufe der Geschichte erfährt man seine Hintergründe für sein Verhalten.
Ich war begeistert von der Geschichte und wie sich alles entwickelt hat. Die Autorin und der Schauspieler die sich direkt zueinander hingezogen fühlen und den jeweils anderen für seine Werke lieben. Ein wenig kitschig, aber doch super schön und gut geschrieben.
Spannende Stellen sowie romantische Stellen sind zu finden. Hier und da hat mir ein bisschen was gefehlt, doch der Geschichte schadet das nicht so sehr wie gedacht. Auch so ist es ein tolles Buch.

Fazit:
Der Kurzroman hat es mir angetan, da er von allem etwas hat. Liebe, Drame, Spannung und ein Happy End. Durch den tollen Schreibstil habe ich das Buch in einem durchgelesen und auch wenn mir hier und da etwas Tiefe und so gefehlt hat, war es doch ein super Lesevergnügen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eine kleine Lektüre für ein bis zwei Tage. Aber gute Schreibweise, locker und flüssig geschrieben. Der Inhalt und die Zusammenführung zweier Stars ist sehr gelungen. Und die Bewunderung der Fans und der Presse gut in Szene gesetzt. Sogar die kriminalistische perfekt. Empfehlenswert!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Ich finde die Geschichte toll. Auch die beiden Protagonisten kommen in der Geschichte passend rüber. Ich fand sie spannend und auch teils lustig. Was für ein Genuss wäre es, wenn das eigenes Buch auch noch verfilmt wird mit den Lieblings Schauspielern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
"Bittersüße Liebe" gefiel mir schon von der Kurzbeschreibung her ziemlich gut, also wurde es gelesen. - Und das fast in einem Rutsch durch.
Es handelt sich hierbei um einen Kurzroman von ca 120 Seiten, in dem es um eine erfolgreiche Schriftstellerin geht, die auf ihren Lieblingsschauspieler trifft, in den sie sich Hals über Kopf verknallt hat. Der allerdings ist bereits vergeben. Und doch ist nicht alles so, wie es scheint.
Garniert wird der kurzweilige Roman noch mit einem spannenden, im Hintegrund laufenden Handlungsstrang, der zu einem überraschenden Ende führt. Ich will aber nicht zu viel verraten.

4 Sterne vergebe ich, weil mir der Roman wirklich sehr gefallen hat. Sowohl die Grundidee, wie auch die Umsetzung.
Einzige Kritikpunkte: An ein, zwei Stellen fand ich die Formulierung unglücklich, was allerdings nicht im Lesefluss störte und in einem Fall war ein kurzer Handlungsstrang etwas zu vorschnell für mich.

Wer auf der Suche nach einer Geschichte ist, die etwas Platz zum Träumen für die Frage "Was wäre eigentlich, wenn ich auf meinen persönlichen Star treffen würde?" lasst, dem kann ich "Bittersüße Liebe" wirklich ans Herz legen. Ich hätte auch noch 300 Seiten mehr gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Neuer Titel, neues Cover, so passt nun alles perfekt zusammen. Der Inhalt war ja schon Top.

Kassandra Stern hat es geschafft, sie wurde gleich mit ihrem Debütwerk als Autorin berühmt. Auf einer Convention kommt sie ihrem Schwarm Mark, einem Schauspieler, näher. Er hat die Filmrechte für ihr Buch erworben und will sie als Drehbuchautorin. Sie will Mark allerdings lieber privat näher kommen, doch er ist verheiratet.
Ist der junge Mann, der Kassandra wie ein Schatten verfolgt, ein Fan? Oder verfolgt er gar nicht sie? Das soll jeder Leser selber herausfinden, das Ende ist jedenfalls spannend und anders, als man denkt ...

Das Buch hat etwas von Chick Lit, gemischt mit Thriller, Drama und Liebe. Eine Mischung, die sich gut ergänzt und die sich, auch aufgrund des lockeren Schreibstils, leicht und flüssig weglesen lässt.
Für gute Leseunterhaltung gebe ich gerne fünf Sterne.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Aufbau und Handlung:
Die Autorin Kassandra Stern schwärmt für den Schauspieler Mark Anderson.
Es gibt nur einen kleinen nicht so tollen Aspekt, Mark ist verheiratet und hat eine kleine Tochter.
Als sie plötzlich mit ihm zusammenarbeitet, lernen sie sich kennen und kommen sich näher. Und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Eine leichte Lektüre für zwischendurch. Die mir sehr gut gefallen hat.
Kassandra mit ihrer lockeren Art, hat mir sofort gut gefallen und mir ein Lächeln entlockt.
So eine Frau muss man einfach lieben.
Mark kommt auch sehr charismatisch herüber.
Toll hat mir auch Holly mit ihrer überschwänglichen Art gefallen.
Sehr gut wurde das Leben als Autorin rübergebracht, diesen Blickpunkt kann man ja eher selten betrachten.
Kessi wirkt wie ein Mensch von nebenan.
Von Abgehobenheit keine Spur, trotz ihrer Bekanntheit.
Hier wird uns eine Liebesgeschichte präsentiert, die auch ein klein wenig Thrill beeinhaltet.
Sehr glaubhaft dargestellt, wobei mich die Motive des Täters doch etwas überrascht haben.
Ich hätte was anderes vermutet. Die Autorin hat uns da geschickt in eine falsche Richtung gelockt.
Die Figur der Sarah fand ich nicht ganz so gelungen, da wurde mir zuviel aufgetragen.
Aber sie spielte auch eher nur eine Nebenrolle.
Im wahren Leben ist es natürlich nicht ganz so einfach.
Aber diese Geschichte fand ich einfach nur schön, es löst ein warmes prickeln aus, daß für Gänsehaut sorgt.
Mit 122 Seiten ist es eine doch recht kurze Geschichte.
Sie hat jedoch alles was es braucht um angenehme Lesestunden zu bescheren.
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig geschrieben, die Kapitel kurz.
Man muss dieses Buch einfach lieben.
Ich tue es.
Auch merkt man deutlich, mit wieviel Liebe dieses Buch geschrieben ist.
Es verzaubert uns und lässt uns träumen.
Eine klare Leseempfehlung von mir.
5 von 5 Sternen

Meine Meinung:
Eine wunderbare Geschichte die es verstanden hat, mich zu fesseln und zu verzaubern.
Er berührt und saugt uns in diese Geschichte hinein.
Ein Roman den man einfach lieben muss.
Wer danach keine gute Laune hat, dann weiss ich auch nicht.
Es sprüht einfach vor Leichtigkeit und Liebe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
So und wieder gibt es eine kleine Rezension von mir. Diesmal der Liebes(kurz)roman “Bittersüße Liebe” von Sonja Planitz- einer deutschen Jungautorin, die ich bereits vorgestellt habe. Ganz unverkrampft hier die üblichen Informationen:

Kurzbeschreibung

Eine Geschichte über Liebe und die Schattenseiten der Berühmtheit!

Glücklicher könnte Kassandra nicht sein. Gleich ihr erstes Buch wurde zum Bestseller – und jetzt soll es auch noch verfilmt werden! Als sich bittersüße liebeherausstellt wer hinter dem Filmprojekt steht schwebt sie im siebten Himmel – es ist ihr Lieblingsschauspieler Mark Anderson. Sie steigt als Drehbuchautorin in das Projekt ein und stürzt sich voller Eifer in die Arbeit. Aber nicht nur die Arbeit interessiert sie, sondern auch der öffentlichkeitsscheue Mark. Sie versucht sich mit allen Mitteln einen Weg in sein Herz zu erkämpfen, aber das ist nicht so leicht wie erhofft. Denn da ist nicht nur Marks Frau, sondern auch ein verrückter Fan, der mehr und mehr zur Bedrohung wird …

„Bittersüße Liebe*“

Sonja Planitz

Martin Würth (Herausgeber) via Amazon

Design: Ich liebe es! Rosa ist einfach meine Farbe :P Rosa UND Schnörkel sind einfach genial. *lach* Im Ernst, ich finde das Cover sehr stimmig. Es passt hervorragend zu einer Liebesgeschichte. Die silhouettenhaften Figuren lassen zudem Spielraum für die Fantasie – ich mag es nicht, wenn ich auf dem Buchcover schon ein Gesamtbild zu sehen bekomme und dann nicht mehr eigene Vorstellungen miteinfließen lassen kann. Definitiv gelungen.

Inhalt: Zunächst müssen wir festlegen, mit welchen Vorstellungen und Anforderungen ich an das Buch gegangen bin. Eine Liebesgeschichte, der Plott aus der Kurzbeschreibung und die magere Seitenzahl ließen vermuten, dass es sich um eine ziemlich geraffte Story handeln musste. Ich habe erwartet leichte Lektüre für zwischendurch zu erhalten, die in ein paar ruhigen Minuten abgehandelt ist. Und genau das habe ich bekommen. Allerdings fand ich es recht schade, denn diese Story hatte sehr viel Potenzial, welches nicht voll ausgeschöpft worden ist. Der Kern der Handlung war soweit nachvollziehbar, allerdings preschte die Autorin sehr schnell, sehr weit nach vorne. Man hätte die einzelnen Handlungsstränge schöner gestalten und vor allem detailreicher verfassen können. Mir fehlt so ein wenig die Tiefe der Charaktere. Der Leser wird direkt in eine Geschichte hineingeworfen und bekommt mit wenigen Informationshappen mitgeteilt, wo er sich gerade befindet. Als Freundin malerischer Landschaften und detailreichen Charakterisierungen wurde ich hierbei ein wenig enttäuscht. Im Zeichen eines Kurzromans ist es allerdings in Ordnung, da ist einfach kein Platz für lange Reden um den heißen Brei, da muss es Schlag auf Schlag zur Sache kommen :) Und das tat es auch, teilweise nur leider so, dass die Handlungen der Charaktere ebenfalls ein wenig überstürzt schienen. Da ich nicht spoilern möchte, kann ich allerdings keine Beispiele liefern :P Was mir besonders gefiel war der Bezug zur modernen Welt. Social Media wird ganz selbstverständlich für den Plott hinzugezogen – ein Muss für die heutige Moderne, wie ich finde. Ich hatte den Roman in weniger als zwei Stunden gelesen und empfand es als angenehme Abwechslung zum Alltag.

Aufbau & Struktur: Wie bereits erwähnt, es ging alles viel zu schnell. Der generelle Aufbau ist aber gut nachvollziehbar, man müsste einfach alles noch weiter ausschmücken.

Stil: Locker flockig fliegt der Leser über die Seiten. Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und lässt einen angenehmen Lesefluss zu. Sprachlich ist das Buch auch auf einem einfachen Niveau gehalten, sodass ein Jeder mitkommt.

Gesamteindruck: Die Anforderungen hat es soweit erfüllt; ich hatte nur leichte Lektüre erwartet und diese erhalten. Kein vernünftiger Mensch erwartet bei knapp 100 Seiten ein Buch mit Tiefe – es sei denn, er braucht keine Handlung ;) Da durch die Kürze allerdings auch die Handlung ein wenig litt (manches geht eben doch zu schnell) muss ich hier Punkte abziehen. Außerdem hätte mir eine Charakterisierung des vermeintlichen „Bad Guy“ gefallen, ich mag Psychos ja :P Allerdings fand ich es schade, dass aus dieser Grundidee nicht mehr herausgeholt worden ist. Das hätte Ceceilia-Ahern Potenzial haben können (meine Lieblingsautorin im Liebesbereich), zumal die angesprochene Problematik (Ehe) mit recht wenig Feingefühl behandelt worden ist :/

Für jemanden, der eine kurzweilige Abwechslung für den Strand oder die Bahn sucht, ist das Buch genau passend. Man braucht nicht viel Hirnschmalz, sondern kann sich einfach mittreiben lassen. Wer hochwertige Literatur erwartet, wird eher enttäuscht sein. Für den Liebesroman vergebe ich daher 3 von 5 Funkelsteinchen! (Ich bin schon sehr auf die Fantasy-Bücher gespannt).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Kassandra ist Autorin, Mark Schauspieler. Beide kennen sich nicht persönlich, bewundern aber die Arbeit des anderen sehr. Auf einer Messe treffen sie sich dann zum ersten Mal und das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Kassandra ist hin und weg vom wunderschönen und talentierten Mark und auch Mark findet Kassandra super. Doch er hat noch mehr vor, er möchte, dass Kassandras Buch verfilmt wird, mit ihm in der Hauptrolle...

Bis dahin klingt es ja noch nach einer 08/15 Liebesgeschichte, doch auch bei Kassandra und Mark läuft nicht alles glatt, man denke dabei nur an die ganzen Fans, Stalker, die Arbeit. Die Geschichte entwickelt sich sehr schnell und kommt schnell zum Höhepunkt, dann ist sie leider auch schon zu Ende. Ich sage leider, da sich das Buch sehr gut lesen lässt, die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil! Sie versteht es Spannung aufkommen zu lassen und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Man darf hier keine große Weltliteratur erwarten, aber dieses Buch ist eine nette Unterhaltungslektüre für zwischendurch, am Strand, in der Bahn, abends vor dem Einschlafen (wobei man das Buch eigentlich nicht weg legen möchte meiner Meinung nach)

Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass die Geschichte weiter ausgebaut wird. Das Potential ist da, die Idee ist sehr gut, nur Mut beim nächsten Buch! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken