Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 10. Februar 2017
Also, ich habe mir dieses Buch gekauft nachdem ich das andere maxxF Buch vom RoRoRo-Verlag schon seit Weihnachten habe und schon seit dem danach trainiere.

Zunächst mal ist die Aufmachung etwas moderner und mehr "Hochglanz".
Das ganze in der GU typischen Art gehalten ( ich finde die Bücher haben einen typischen Stil).

Obwohl ich E-Book/Kindle Fan bin habe ich mir die Papier Version mit DVD gekauft und muss sagen es lohnt sich.

Zum Training:

Das Prinzip ist ein Einsatz Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, welches völlig ohne Hilfsmittel auskommt. Eine ebene bequeme aber feste Unterlage und eine Uhr mit Sekundenzeiger oder ein Timer braucht man schon.
Ansonsten ist man echt unabhängig. Habe schon im Hotel und in diversen Räumen unsere Wohnung geturnt.

Die Übungen sind alle in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, so das man steigern kann.
Allerdings sind einige von Anfang an recht knackig auch wenn Sie nicht so aussehen.

Schön ist das die Übungen alle recht ruhig und gleichmäßig sind und ohne das Gehüpfe und Gespringe wie sonst viel in anderen Büchern zum Thema Training zu Hause. Also auch morgens sehr früh oder im Hotel möglich ohne jemanden zu ärgern.

Es gibt auch Angaben zum Aufwärmen und zum Dehnen, damit ist es eine runde Sache !!

Nun zum Buch:

Der Theorieteil zu den Hintergründen ist etwas kurz, deutlich kürzer als in dem älteren Buch, das stört aber nur bedingt man will ja sporten und nicht promovieren.

Es werden alle Übungen gut erklärt ( mit guten Bildern) und sehr genauen Beschreibungen.
Ein bisschen Grundwissen sollte man aber mitbringen oder sich die Übungen mal zeigen lassen.

Hier hilft dann die DVD wo man sich alles gut anschauen kann und die drei "Models" sind sicherlich auch sehenswert.
Dann muss man nur noch jemanden bitten mal zu vergleichen ob man das so macht wie die Damen und der Herr auf der DVD.

Bei den Übungen wurden im Vergleich zum Vor-Buch zwei entfernt und eine ausgetauscht.
Darüber kann man sicher diskutieren aber Entwicklung gibt es halt überall!!

Am Ende findet man dann noch verschiedene Programme, die sich auch von denen im Vor-Buch unterscheiden.

Das ist ganz angenehm wenn man mal Abwechslung haben möchte.

Am Ende noch ein paar Tips

Ach ja auf der DVD werden noch mal andere Programme gezeigt und auch die Einzelübungen.

Im ganzen ist man dann wirklich gut gerüstet zum Loslegen und sporten.

Ich kann daher das Buch nur empfehlen, auch merke ich nach 1,5 Monaten, das es mir echt gut tut !!

Noch ein Tip, ich kann nur jedem der das machen möchte empfehlen beide Bücher zu lesen, es überschneiden sich zwar Teile. Da aber die Ausrichtung der Bücher etwas verschieden ist ergänzen sie sich gut, ich habe es nicht bereut !!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Das Video auf der DVD ist sehr nützlich, weil es die Übungen anschaulich und gut nachvollziehbar darstellt. Schön auch, dass der zu erwartende Trainingsnutzen/-effekt der jeweiligen Übung i.d.R. im Buch klar benannt wird. Die Übungen sind zum Teil schon etwas jenseits des Mainstreams, also mal was anderes, aber trotzdem - dank unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade - für eine breite Gruppe von Nutzern machbar. Besonders gut gefällt mir, dass man nach verschiedenen Trainingslängen wählen kann (es hat eben nicht jeder immer eine Stunde Zeit...) und kaum Hilfsmittel benötigt werden. Daher ist es auch ein prima Training für unterwegs. Ebenso ersetzt es dem einen oder anderen Sportler den Weg ins (manchmal verhasste) Fitnessstudio. Übrigens wird das maxxF-Konzept von Trainerguru Peter Greif für ambitionierte Ausdauerläufer ausdrücklich empfohlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2017
Das Trainingsprogramm ist für jedes Alter passend und gerade auch für Ältere zur Erhaltung der Muskelkraft bei gleichzeitig geringem Aufwand eine ideale Möglichkeit den Körper fit zu halten. Mit Hilfe der DVD und bei dringend zu empfehlenden Studium der Broschüre kein das eigene individuelle wöchentliche Programm gestaltet werden. Spaß und Erfolg ist garantiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2015
Klasse Prinzip. Hätte nicht gedacht, dass das so funktionieren kann. Wie es beschrieben wird, funktioniert es. Klar, Regelmäßigkeit vorausgesetzt. Der Körper verändert sich positiv.
Kann es absolut empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2015
Hallo, habe mir die Kindle-Version gekauft. So wie die Allgemeinheit, finde ich das Trainingskonzept und die Methode sehr gut. Allerdings fehlt mir bei der Kindle Edition definitiv das Video mit den Übungen. War etwas überrascht, dass kein Video dabei war, da man sonst nirgendwo groß darauf hingewiesen wird. Die Bilder sind zwar schön, aber im Detail schaut man sich eine Übung doch lieber life an, um sicher zu gehen, dass man sie richtig ausführt. Muss mir daher evtl. nun doch noch die analoge Version dazu kaufen. Insgesamt zahle ich dafür dann nun doch recht viel.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2011
Habe das Buch gekauft um ohne Geräte Muskeltraining zu machen. Das ist mit diesem Buch möglich. Voraussetzungen sind meiner Meinung nach dafür aber, das man schlank ist, das man eine gute Beweglichkeit hat und schon eine gewisse Kraft hat, da die meisten Übungen schon in der leichtesten Stufe sehr viel Kraft erfordern, vor allem da man die Übungen ja mind. 30 Sekunden lang ausführen soll. Meine Kinder, die Sport treiben, schaffen die Übungen teilweise nicht. Wenn man alle 14 Übungen machen will, ist das meiner Meinung nichts für Übergewichtige und Anfänger.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2016
Ich habe das Buch und die DVD mittlerweile seit zwei Jahren und halte mit diesem Programm gut durch, weil ich es recht kurzweilig fnde. Ich bin Läuferin und da sollte man ja immer auch einige Übungen zumindest für die Rumpfstabilität regelmäßig machen. Mit Zirkeltrainingsprogrammen habe ich das höchstens einige Wochen durchgehalten, weil es mir irgendwann zu öde wurde, meist schon ab dem 2. Durchgang.

Dieses MaxxF-Programm enthält Krafttrainings für alle Muskelgruppen. Grundidee ist, dass man jede Übung eine Minute durchführen sollte. Am Anfang habe ich das nicht bei allen geschafft und das erste Ziel war dann, genau das zu schaffen. Dann gibt es für die Übungen auch schwerere Varianten. Erst dann sollten 2 Sätze pro Übung trainiert werden. Soweit bin ich allerdings nicht, weil Krafttraining für mich nur Ergänzung ist und ich es auch einige Wochen etwas schleifen lasse, wenn das Laufen intensiver wird.

Insgesamt gibt es 14 Übungen, die man nicht immer alle pro Traing durchführen muss. Bei mir sind es manchmal 7 Übungen pro Einheit, bei 4 Einheiten pro Woche trainiert man alles zwei mal pro Woche. Jede Einheit dauert dann 15-20 Minuten. Auch wenn man jede Übung pro Training nur einmal durchführt, wirkt es vom Kraftaufbau her wie ein Zirkeltraining mit drei Serien.

Einige Übungen wie das Beinrückheben musste ich variieren, weil ich mir davon den Ischiasnerv gereizt/geklemmt habe (bei der Übung geht man leicht ins Hohlkreuz). Vorsicht, wenn man schon ISG-Probleme hat. Bei Schulterproblemen sollte man mit dem Latrudern zurückhaltend sein. Das Fersenheben war mir von Anfang an zu einfach, da mache ich die klassische Variante einbeinig auf der Treppe, allerdings nicht eine Minute am Stück, sondern 3x20 pro Fuß. Kniebeugen kann ich wegen Knieproblemen nicht, da mache ich dann halt Wall-Sits.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2017
Das Übungsbuch ist praxisorientiert aufgebaut. Nach einer kurzen Einführung, in der auch auf die Auswahl der Übungen aufgrund der Forschungsergebnisse des Autors an der Universität Bayreuth hingewiesen wird, werden die Übungen vorgestellt.
Der Aufbau, die Gliederung, die Sprachverständlichkeit der Anleitungen und die gut gelungenen Veranschaulichungen der Übungen machen das Lesen zum Vergnügen und das Erlernen einfach. Es werden für diese Übungen keine Hilfsmittel oder Geräte benötigt und der Platzbedarf ist so minimal, dass ein Training an jedem Ort möglich ist. Das ist erfreulich, so gibt es keine Zwangspausen im Urlaub oder auf den Dienstreisen.
Über die Intensität und die Dauer der einzelnen Übungen bestimmt man seinen Schwierigkeitsgrad. Damit ist die Auswahl des persönlich passenden Leistungsgrades recht leicht. Am Ende des Büchleins befinden sich mehrere Trainings- und Dehnprogramme für unterschiedliche Zeitbudgets und persönliche Zielvorstellungen. Auf der DVD kann man sich das Training in Ruhe anschauen oder gleich mitmachen (sofern man die Übungen schon kann). Ich kann Ihnen garantieren, dass man bei hoher Intensität ganz gut zum Schwitzen kommt.
Dem Autor Wend-Uwe Boeckh-Behrens danke ich herzlich für diese genialen Übungen und für die praxistauglichen Anleitungen. Dieses Buch wird eine sehr gute Investition in Ihr persönliches Leben sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
Ich habe mir Buch und DVD gekauft, um im Urlaub eine Trainingsanleitung ohne Hanteln oder sonstiges Gerät zu bekommen. Das ist auf jeden Fall erfüllt. Die Bewertung betrifft hauptsächlich die DVD, da es mir darauf am meisten ankam. Aber das Buch dabei zu haben war auf jeden Fall für das Verständnis der Übungen ganz gut.
So, nun aber zur DVD:
+ teilweise geniale Übungen nur mit dem eigenen Körpergewicht
+ anspruchsvoll, eher etwas für vortrainierte Menschen
+ es gibt ein Grundprogramm für (ambitionierte) Anfänger und eines für "die, die es wissen wollen")
+ 14 Übungen, die alles abdecken: (einige Einschränkungen siehe unten)
- Käfer
- Beinrückheben
- Reverse Flys
- (Knie-)Liegestütz (mal anders, viiiiel anstrengender als sonstige Liegestütz!)
- Lat-Rudern (genial!)
- seitlicher Unterarmstütz
- Adduktorenpresse
- Bizep-Curl (mit eigenem Beingewicht)
- Armrückheben (scheint mir im Verhältnis zu den anderen Übungen etwas leicht, da würde ich dann doch gerne Hanteln dazu nehmen)
- Armseitheben
- Beinheben
- Beckenlift
- Einbeinkniebeuge
- Fersenheben
+ dadurch sehr effektiv und zeitsparend, man macht nicht hier und da und dort irgendwelchen Schnickschnack, wie ich es auf einigen anderen DVD's manchmal empfinde. ABER: kleine Einschränkung: die Zeitersparnis, die hier so angepriesen wird, relativiert sich wieder, wenn man die 16 Minuten Dehnübungen dazu macht, (was man UNBEDINGT sollte), dann hat man doch ein 47 - bzw. 52-minütiges Programm zusammen. (vernünftiges Ganzkörper-Training ist nun mal nicht mit 10 Minuten zu haben)
+ die Übungen sind gut erklärt und im Buch in 3-4 Abwandlungen, "leicht", "mittel", "schwer" und teilweise "sehr schwer" unterteilt, dadurch ist viel Entwicklungspotential nach oben
+ kein Herumgehüpfe, keine Sprünge oder sonstiges hektisches Treiben, sondern eine ruhige Ausführung, dadurch auch sehr nachbarschaftsfreundlich
+ es wird viel Wert auf das Dehnen gelegt
+ angenehmes Ambiente, Musik, Sprecherstimme, Models
+ wenig Platzbedarf

aber, jetzt kommen die Einschränkungen:
- das Warm-up ist für mein Gefühl zu kurz und geht mit den drei Übungen Knieliegestütz, Lat-Rudern, Kniebeuge schon gleich in die Kraft. Ich brauche da eher etwas, was den Kreislauf mehr cardiomäßig anregt. Zum wirklich Warmwerden, werden die Übungen auch viel zu kurz ausgeführt. (helfe mir da mit einem Warm-up meiner vielfältigen anderen DVD's (Jennifer Hößler, Johanna Fellner und Co.)

- zuwenig Bauchübungen, bzw. meines Erachtens eher ungünstige Bauchübungen (man liegt auf dem Rücken und senkt die Beine ab, so tief wie es geht > damit trainiert man eigentlich den Hüftbeuger, der soviel Training gar nicht braucht, bzw. durch zuviel Training eher zu Problemen führt. Günstiger währen da Reverse Curls oder Abwandlungen davon gewesen. Ansonsten gibts nur den "Käfer", gut und die Seitstützübungen trainieren die seitlichen Bauchmuskeln, trotzdem: irgendwie zuwenig für meinen Geschmack.

- mit 30 Sekunden fand ich die Ausführung der Übungen teilweise zu kurz

- dass die Dehnübungen bis /über die Schmerzgrenze hinaus durchgeführt werden sollen, ist mir zutiefst zuwider, ebenfalls, dass mit dynamischen Enddehnungen gearbeitet wird> davon hat mir mein Mann (Physiotherapeut) dringend abgeraten. Gut, aber da war anderswo schon von der "jeweils anderen Sau, die durchs Dorf getrieben wird" die Rede. Da sollte jeder eh auf seinen Körper hören. Genau, das wäre gut gewesen, diesen Hinweis vielleicht auch mal zu hören und nicht nur ein von sich vollkommen überzeugter Experte, der mir sagt, was gut für mich ist. Das könnte Menschen, die sowieso dazu neigen, sich ständig zu überfordern, dazu bringen, sich noch mehr zu pushen und sich letztlich eher zu schaden als zu nutzen. Mir sind DVD's, die eine Haltung transportieren, wie "Du bist dein eigener Experte (was deine Grenzen angeht und was dir guttut)" lieber.

- manchmal nervige Kameraführungen, z.B. zeigt man die ganze Zeit den Oberkörper des zugegeben schnuckeligen männlichen Models, während die Beinübung erklärt wird und man die ganze Zeit wartet, dass sich das Erklärte endlich mal auf dem Bildschirm abbildet. Für meinen Geschmack hätten es eher mehr ruhige Ganzkörperaufnahmen sein können. Dann sieht man eine Dame von hinten eine Übung ausführen und gaaanz weit weg denjenigen, der die Übung von vorne sichtbar ausführt, was zum Verständnis viel wichtiger gewesen wäre, den in Nahaufnahme zu sehen, als den (immerhin wohlgeformten) Hintern der Lady. Die drei Models einfach nebeneinander zu zeigen, hätte das ganze sicherlich übersichtlicher gemacht.

- das Bild ist etwas zu dunkel/kontrastarm

- es wäre schön gewesen, die verschiedenen Programme aus dem Buch auch auf der DVD zum Nachturnen zu haben, wie z.B. das 15-Minuten-Programm "Rückenschmerz ade" oder das 30-Minuten-Zweisatzprogramm für BBP

Somit bin ich noch etwas unschlüssig, wie ich die DVD finden soll. Einerseits interessant, andererseits regt sich bei mir auch viel Widerspruch. Na, mal gucken, jedenfalls nehme ich sie erst mal mit in den Urlaub und kann mir so das unpraktische Wasserflaschen-Stemmen sparen. Werde ggfls. noch mal von weiteren Erfahrungen berichten.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2010
Hallo Sportler - und alle, die es werden wollen!

Nun ist das zweite Buch über das maxxF-Programm erschienen. Ich möchte hier beide Bücher vergleichen - ich besitze beide. Das 1. Buch "maxxF-Das Super-Krafttraining" (rororo) setzt schon voraus, dass man sich ein klein wenig mit der Materie auskennt. Selbst als ausgebildeter Übungsleiter waren mir manche Übungen im Detail zu ungenau beschrieben und die abgebildeten Fotos waren nicht eindeutig. Man musste sich im praktischen Training durch "try and error" an die richtige Ausführung herantasten - dann haben die Übungen auch hervorragend gewirkt.

Im ersten Buch besteht das Komplettprogramm aus 16 Einzelübungen. Ich führe dieses Programm mit einer Übungsgruppe (15 Personen/Altersdurchschnitt 50 Jahre) seit einem halben Jahr einmal pro Woche durch. Zusätzlich übe ich einmal in der Woche alleine. Somit werden die vom Autor als effektiv geforderten 2 Trainingseinheiten mit ca. 30 Minuten Dauer erfüllt. Gerade die Beobachtung meiner Übungsgruppe belegt die Wirksamkeit der Übungen, sowohl im Aufbau der Kraft, als auch im Ausbau der Beweglichkeit.

Wichtig ist zu erwähnen, dass es bei der maxxF-Methode nicht um einen maximalen Muskelzuwachs geht, sondern um die Steigerung der Muskelkraft, Kraftausdauer und Beweglichkeit - der Körper wird geformt und nicht gebodybuildet. Da die Übungen duch die Art der Ausführung auch in die tiefere Skelettmuskulatur eingreifen, kommt der rückengeplagte Büromensch von heute auch bei einem kontinuierlichen Training wieder dem aufrechten Gang nahe - so wie es von der Natur vorgesehen und somit auf Dauer auch gesund ist.
Es ist wichtig zu wissen, dass die vorgestellten Übungen zum größten Teil bereits bekannt sind. Es geht beim maxxF-Konzept um die Art der Ausführung und die Kombination der Übungen!

Was mir an maxxF so sympathisch ist: Es kostet (außer evtl. dem Buch) kein Geld - niemand verdient was dran. Keine Geräte, kein Studio ... Es genügt ein ebener Boden (evtl. eine Fitnessmatte) und einen solchen sollte eigentlich jeder zuhause haben ;-)

So, nun zum eigentlichen Thema dieser Rezension - das neue (2.) Buch "maxxF-Der Megatrainer" (GU-Verlag):

Zunächst einmal ein Wunder - das Komplettprogramm der weltweit effektivsten Übungen (...so im ersten Buch) besteht plötzlich nur noch aus 14 Übungen. Drei Übungen fielen weg - Reverse Fly lang, Beugstütz und Beinesenken. Eine Übung kam hinzu: Armrückheben. Warum sich die "effektivsten Übungen" geändert haben, steht natürlich nicht im neuen Buch.

Die Partnerübungen werden im Vergleich zum ersten Buch nicht mehr aufgeführt - somit wurde dieses Buch etwas schlanker. Die Partnerübungen sind zwar nicht unbedingt nötig, aber ein kleiner Spaß zwischendurch - z. B. um seine(n) Lebensgefährten/in für das gemeinsame Training zu gewinnen.

Positiv fiel auf, dass das Buch nun auch für den Anfänger verständlich aufgebaut ist. Eine Beschreibung der Trainingsmethode maxxF, Hinweise zu Muskulatur, Sinn und Zweck der Dehnung, usw., alles in der notwendigen Kürze. Die Übungen beginnen jetzt mit einem Warm up.

In diesem Buch wird nun sehr viel Wert auf die Dehnübungen (je eine speziell pro Kraftübung) gelegt. Nach neuesten Erkenntnissen wird der Kraftzuwachs durch das Dehnen noch erhöht. Man muss aber schon bis in den Schmerzbereich dehnen und sogenannte Enddehnungen durchführen, so der Autor. Nachdem ich mich schon seit Jahren mit dem Thema beschäftige, muss ich feststellen, dass doch fast jedes Jahr eine andere Sau durchs Dorf getrieben wird ... Schmerzbereich beim Dehnen - Enddehungen ... das war die letzten Jahre eigentlich absolut verschrien. Man muss also den nicht näher erläuterten "Forschungsergebnissen" glauben.

Neu ist auch eine DVD mit 60 Minuten Videomaterial zum Thema. Obwohl sich beim Kombiprogramm etwa bei Minute 4:30 ein kleiner Fehler eingeschlichen hat (Sprecher: "... die Beine beugen"???), ist das Material sehr gut zur Übungsbeschreibung geeignet. Drei durchtrainierte attraktive Sportmodels zeigen die Einzelübungen in den verschiedenen Schwierigkeitsstufen und auch drei Übungsprogramme. Durch gute Kameraführung werden auch die Details gut erkennbar.

Wer den maxxF-Onlinetrainer aus dem Internet kennt, der wäre sicherlich auch mit einem "Offline-Trainer" auf der DVD glücklich gewesen. Einfach eine Software, die zu den wählbaren maxxF-Übungsprogrammen ein definierbares Zeitsignal gibt.

So, meine erste Buchrezension neigt sich dem Ende entgegen. Mir ist es ein ehrliches Anliegen, dass der eine oder andere Leser sich nun ermundert fühlt, dieses einfache aber äußerst effektive Trainingsprogramm einmal selbst auszuprobieren - "minimaler Aufwand - maximaler Erfolg". Dieses Buch samt DVD ist ideal für die notwendige Detailbeschreibung der Einzelübungen - besser wäre eine Trainingsgruppe mit einem guten Übungsleiter (... hilft gegen den inneren Schweinehund!).

Ich wünsche allen maxxF-lern viel Erfolg, Ausdauer und eine gute, lang andauernde Gesundheit - mit dieser Methode ist man aus meiner Sicht auf dem besten Weg!!!

Ergänzung 23.02.10: Nach meinem Hinweis an den GU-Verlag auf zwei kleinere Inhaltsfehler (s. o. DVD und einer im Buch) bekam ich am selben Tag noch eine Dankesmail vom Verlag und am nächsten Tag eine Dankesmail vom Autor höchst persönlich ... Hut ab - ich bin schwer beeindruckt !!!!
55 Kommentare| 226 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)