flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

  • Kundenrezensionen



am 13. Juni 2017
Nutze diesen 14W Solar Charger nun seit fast 3 Jahren und bin durchaus zufrieden. Hab ihn bei unterschiedlichsten Bedingungen getestet u.a. Strand, dabei hat er auch bei Bewölkung meine Geräte geladen.

Positiv:
+ lädt Geräte bei direkter Sonneneinstrahlung sehr zügig auf
+ auch bei bewölktem Himmel wird noch Strom erzeugt
+ ist durch die Ösen flexibel einsetzbar

Negativ:
- der Stoff bleicht mit der Zeit etwas aus und wird grau (schränkt die Funktionalität zwar nicht ein, sieht aber nicht mehr so toll aus)
- was mich am meisten stört, ist dass die Tasche in den die Geräte die man auflädt nur mit einem Klettverschluss gesichert wird, so fällt öfters mal das Gerät zu Boden wenn man den Charger irgendwo aufhängt, weshalb ich empfehlen kann statt sein Handy direkt dort anzuschließen, eine Powerbank zu verwenden, dann ist es nicht so ärgerlich wenn mal was zu Bruch geht.

Eigentlich handelt es sich bei diesem Solarpanell um ein wirklich gutes Gerät, aber da der Klettverschluss (besser wäre ein Reißverschluss) die Geräte nicht ausreichend vor dem Absturz schützt, sind es 4 statt 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2017
 Den Solarcharger Anker® 14W 5V / 2A Dual-Port habe ich erstmal am 26.02.2014 erworben und er ist seit Beginn der von mir unternommenen All-Coffeeshoptourtortur im März 2014 zum unentbehrlichen Teil meiner Tourausstatung geworden, wurde mir zwar kurz vor der niederländischen Grenze in Deutschland gestohlen, dennoch wegen seiner Zuverlässigkeit von mir am 02.08.2014 erneut nachbestellt.

Der Anker® 14W 5V / 2A Dual-Port ist von mir auf einer 17000km langen All-Coffeeshoptourtortur während 4 Jahreszeiten bei verschiedenen Wetterbedingungen vorwiegend bei schlechter Sonnenbeleuchtung im Zeitraum von 3 Jahren in Niederlande getestet worden wie weiterhin getestet wird

Das Gerät arbeitet sehr zuverlässig und lädt obgleich langsamer sogar beim teilbewölkten Himmel das Handy auf. Dabei ist das Gerät zumindest wasserabweisend und muss beim plötzlichen Wolkenbruch nicht sofort verstaut werden, selbst wenn es bis zum letzten Stofffaden durchnässt wird, arbeitet es nach Austrocknung störungsfrei* wieder. Darüber hinaus ist das Gerät relativ leicht und beansprucht wenig Stauraum.

Obgleich die vom Hersteller angegebene Ladeleistung von 14W nicht real ist..

P (Watt) = U (Volt) × I (Ampere). 5V × 2A = 10W

..reicht das dennoch aus, um ein Handy aufzuladen. Bei gleichzeitiger Belastung beider Ports ist schon gute Sonnenbeleuchtung erforderlich.

Ein Tipp für Bastler mit Know-how:

*Mit der Zeit (in meinem Fall nach zwei jähriger Benutzung) sank die Ladeleistung plötzlich ab, der Grund dafür; die Verbindungen zwischen den Solarpanelen sind sparsam verlötet sowie der USB Port aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit oxidiert worden. Kein Grund es gleich zu entsorgen, Erneutes Verlöten der oxidierten Lötstellen sowie ein Contactsprei helfen in dem Fall manchmal nach. Bei det Gelegenheit lohnt es sich ebenfalls die insolierten Verbindungsleitungen mit Kabel in Silikonisolation zu ersetzen.
review imagereview imagereview imagereview imagereview imagereview imagereview image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2017
Für meine mehrtägige Wanderung, die mich meist in Regionen geführt hat, in denen es nur wenige Möglichkeiten gab die Powerbank bzw. das Smartphone (=gleichzeitig Navigationsgerät) zu laden, habe ich mir dieses Solar-Ladegerät gekauft.

Dieses habe ich aufgeklappt am Rucksack befestigt um so möglichst viel Sonne über den Tag einfangen und damit meine Geräte füttern zu können. Im Großen und Ganzen hat es gut funktioniert, allerdings hätte ich mir eine höhere Ausbeute gewünscht, denn die 12000mAh Powerbank (eine Anker Astro3 2nd Gen) war nach einem ganzen Tag voller Sonneneinstrahlung nur zu 3/4 wieder geladen. Das Smartphone (Google Nexus 5) konnte damit bei voller Sonneneinstrahlung in ca. 2,5h komplett geladen werden. Letztendlich erfüllte das Gerät aber den Zweck, für den ich es benötigt habe, allerdings hätte ich an einem bewölkten Tag wahrschienlich ein Problem bekommen.

Die beiden USB-Ausgänge hätten ebenfalls angewinkelt oder beweglich angebracht werden können, denn möchte man das Smartphone in der Tasche des Solar-Ladegeräts verstauen und laden, besteht die Gefahr, dass das Kabel irgendwann umknickt.

Fazit:

Verarbeitungsqualität - 5 Sterne
Zweckmässigkeit - 5 Sterne
Preis/Leistung - 4 Sterne
Zufriedenheit / techn. Umsetzung - 4 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2015
Dealership is exelent! My first unit malfunctioned and Anker sent me a replacement free of charge and is working fine!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Ursprünglich sah meine Rezension so aus:
Damit überhaupt ein Ladestrom zu meinem iPhone fliesst, muss das Teil komplett in der Sonne liegen. Und ich meine wirklich Sonne.
Sobald der Tag nur durchschnittlich hell ist, fliesst kein Strom. Und das finde ich ziemlich enttäuschend.
Ansonsten macht das Teil einen gut verarbeiteten Eindruck.

Jetzt kommt der Nachtrag:
Zunächst mal muss man wissen, dass das Teil hinter Glas weniger effektiv ist. Es sollte also nicht hinter Fenstern liegen, sondern direkt im Licht.
Ausserdem haben die Anker-Produkte eine 18-monatige Garantie, was mir vorher nicht klar war. Der Kundenservice hat mich kontaktiert und mir ein Austauschgerät zugeschickt. Es handelt sich dabei um ein neueres Modell glaube ich. Es hat weniger Panels, sieht ansonsten aber sehr ähnlich aus. Dieses habe ich natürlich sofort getestet. In der vollen Abendsonne hat mein iPhone innerhalb 20 Minuten 5% Ladung dazugewonnen. Das Gerät lädt also nicht von hier auf jetzt, aber mit etwas Geduld sieht man schon einen Fortschritt. Das neue Teil kann ich uneingeschränkt empfehlen.
Selbst das alte, hier rezensierte, habe ich nochmal ausprobiert, ohne es hinter Fensterscheiben zu haben. Es hat eindeutig geladen. Zur Geschwindigkeit kann ich aber nichts sagen, die habe ich nicht gemessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2015
Hatte mir das Gerät gekauft um die Energie der doch schon sehr heißen Sonne nutzen zu können. Leider konnte ich auch bei direkter Sonneneinstrahlung nicht mehr als 0.9A feststellen und wenn man zwei Abnahmestellen hat, halbiert dich der Wert.
Ich werde das Gerät dennoch erstmal weiterhin testen. Mal schauen.

Korrektur nach unkomplizierten Austausch:
Anker hat unkompliziert das Gerät. Jetzt läuft es bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut.

Update 20.06.2017
Ich habe den Eindruck, dass nach noch nicht mal 2 Jahren die Leistung geringer wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
kann nicht klagen, sie liegt bei mir auf der Fensterbank und lädt meine Powerbank.

Das macht das Gerät zuverlässig und gut, auch draussen im Einsatz gewesen. Idiotensicher, recht leicht, platzsparend, wertig verpackt.

Allerdings hab ich keinen Plan, ob ich jeh wieder die Energie, die zur Herstellung dieses Gerätes verbraucht wurde, auch einfangen werde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Ende Feb 2015 reiste ich für 4 Wochen nach Nepal. Bekanntlich ist die Stromversorgung dort nicht sehr zuverlässig. Aaaber die Sonne scheint sehr viel öfter als hier und auch intensiver. :-)
Das Panel hat mich nie im Stich gelassen: Handyakku, Digicam-Akku und IPod wurden zuverlässig aufgeladen.
Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
Da ich bereits ein anderes "Solarladegerät" besitze, aber mit der Leistung nicht ganz zufrieden bin, war ich auf der Suche nach einem Leistungsstärkeren Produkt. Die Nenndaten von 5V/2A klingen zunächst vielversprechend. Nach kurzer Testphase konnte ich, trotz gutem Wetter und optimaler Ausrichtung, noch keine 2 A aus dem Gerät entnehmen. Bei den 5V handelt es sich um die Leerlaufspannung und nicht um die Spannung im Nennpunkt. Dies ist aber für die bisher angeschlossenen Geräte zunächst nicht problematisch. Die Spannung im Nennpunkt beträgt, abhängig vom Arbeitspunkt oder einfacher gesagt abhängig vom entnommenen Strom und Einstrahlung, 4,5 - 4,85 V. Bisher konnte ich zwei Geräte gleichzeitig mit jeweils 0,5 A laden. Was bedeutet, dass ich dem Produkt bisher eine Leistung von ca. 5 W entnehmen konnte. Da die Stromentnahme vom angeschlossenen Gerät abhängig ist, möchte ich in den kommenden Tagen weitere Geräte testen um mehr in Richtung max. Leistung zu kommen. Einflussfaktoren wie die momentane Einstrahlungsleistung und die Modultemperatur werden ihren Beitrag leisten um die max entnehmbare Leistung zu reduzieren. Bei den 2 A vermute ich, dass es sich hier um den Kurzschlussstrom des Moduls handelt. Die maximal entnehmbare Leistung wird somit zwischen 5 und 9 W sein. Die 14 W Angabe kann ich mir nicht erklären. Mehr dazu in den folgenden Tagen.

1. Zwischenbericht
Leider konnte ich auch nach mehreren Versuchen mit alternativen Geräten wiederum nicht mehr als 1 A gesamt aus dem Panel entnehmen. Außerdem werden beide USB Ports nicht als "Ladeports" von den angeschlossenen Geräten erkannt. Die Stromentnahme reduziert sich folglich auf max. 0,5 A pro Port, da die angeschlossenen Geräte von einem PC USB Port oder anderem ähnlichem Port mit max. 0,5 A Output ausgehen. Kabel von minderer Qualität tragen u.U. ihren Teil zur geringeren Stromentnahme bei.
Der nächste Schritt ist nun die Kennlinie des Panels zu ermitteln um genauere Aussagen über die Leistungsfähigkeit zu treffen. An dieser Stelle einen Punkt Abzug (von 4 auf 3), aufgrund der doch nicht unerheblich geringeren Leistung als angegeben.

Nach kurzem Kontakt mit dem Service wurde mir ein Ersatzgerät angeboten. Das oben beschriebene Verhalten scheint nicht normal zu sein. Rezension folgt.

Nachtrag vom 13.07.2014:

Leider zeigt das Ersatzgerät nur ein minimal besseres Verhalten als das erste Gerät. Die entnehmbare Leistung liegt bei etwa 5 W. Dennoch haben diese Geräte für ihre Preisklasse , im Vergleich mit anderen Geräten, eine akzeptable Leistungsfähigkeit. Allein mit dem Lader können angeschlossene Gerätschaften auch bei minimaler Sonneneinstrahlung geladen werden.
1010 Kommentare| 236 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2014
Meine Erwartungen an dieses Produkt waren, dass man hier ein relativ kompaktes Ladegerät bekommt, das bei Sonnenschein halbwegs funktioniert. Die tatsächliche Leistung von bis zu 14 W hat mich dann aber doch verblüfft. Trotz der kompakten Abmessungen und des geringen Gewichts schafft es Anker, ein äußerst leistungsstarkes Ladegerät zu bauen, das selbst bei bewölktem deutschen Himmel problemlos funktioniert. Selbst wenn man nur 2 Solarmodule ausklappt reicht die Energie, um ein Smartphone zu laden! Auch super als Geschenk geeignet, vor allem für Ökofreunde!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 32 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)