find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

  • Croz
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
25
4,8 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,89 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Dezember 2014
Diese Scheibe habe ich in den letzten Monaten am häufigsten gehört. Warum? Weil die Musik darauf so unglaublich mitreissend und gut gemacht ist. Nicht nur das ich das Gefühl habe, der Mann ist überhaupt nicht älter geworden, weil seine Stimme noch genau so klingt wie früher, sondern auch weil die Songs gleichsam zeitlos sind. Sie vermitteln mir noch das gleiche "Feeling" wie damals, obwohl erkennbar ist das sie aus einer neueren Zeit stammen.Auch wenn auf diesem Album die Handschrift seines Sohnes deutlich zu spüren ist, der Altmeister ist ständig präsent. Die Qualität der Songs ist aussergewöhnlich hoch. Ich bin als Klassikfreund gewohnt auf die kompositorische Qualität zu achten, und beurteile Musik primär nach diesen Gesichtspunkten. Aber Stücke wie "Morning falling" oder "The Clearing" sind nicht nur gut gearbeitet, sondern haben eine harmonische Struktur, die jedem Kunstlied gut anstehen würde. Und das Entscheidende dieses Albums ist: es macht einfach unglaubliche Freude zuzuhören.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2016
David Crosby hat mit Croz ein wirklich großartiges Alterswerk abgeliefert. Die Scheibe kann die hohe Qualität in wirklich allen 11 Songs halten, ein wirklich selten gewordenes Phänomen. Angefangen vom Übersong "What's Broken" mit genialem Gitarrenspiel von Mark Knopfler reihen sich Höhepunkte an Höhepunkte, wobei vor allem die erste Hälfte der Scheibe wie aus einem Guss klingt. Mag Croz auch Neil Young und Graham Nash durch sein etwas großes Mundwerk (Stichwort "Daryl Hannah") noch so vergrätzt haben, sein Album ist von solcher Schönheit, dass sich die alten Haudegen einfach wieder zusammenraufen sollten. Denn David Crosby beweist mit Croz und auch den neuen Songs, die demnächst auf "Lighthouse" erscheinen werden, dass er nach langen Jahren der Flaute noch den ein oder anderen Pfeil im Köcher hat und sich nicht auf seinem Legendenstatus ausruhen muss. Chapeau!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 1. Februar 2014
... fairerweise, wenn es sowas wie Fairness gibt, müsste dieses Album als erstes großer Comeback Album 2014 gefeiert werden. Das wird es aber nicht, was auch gut so ist, weil es David Crosby wahrscheinlich auch ziemlich schnuppe ist und weil wahrscheinlich viele seiner schreibenden Anhänger auch inzwischen den Griffel nur noch schwierig hochbekommen. Er hatte fast 25 Jahre (das ist die Zeitspanne wo Kinder geboren werden, aufwachsen und schon wenn alles gutläuft, einen Uniabschluss in der Tasche haben ) nach seinem letzten Soloalbum dann doch wieder etwas zu sagen, musikalisch aber vor allen textlich. In einem Interview im US RollingStone hatte David Crosby es so zusammengefasst: "Most guys my age would have done a covers record or duets on old material. This won't be a huge hit. It'll probably sell nineteen copies. I don't think kids are gonna dig it, but I'm not making it for them. I'm making it for me. I have this stuff that I need to get off my chest."

Dementsprechend ist "Croz" sehr persönlich geworden, so persönlich wie man es von einem 72jährigen mit einem wechselhaften Leben erwarten darf, und auch so persönlich, dass einem an manchen Stelle fast zu nahe gehen kann. "Croz" funktioniert wie so ein kleines Büchlein, in dem man seine Gedanken sammelt, und kleine Erinnerungen, Schnippsel, an spezielle Orten und Zeiten. Da schwingt dann natürlich auch sehr viel Nostalgie mit, aber auch eine gewisse Abgeklärtheit und Dankbarkeit, das alles machen und erleben zu dürfen.

Dabei bekommt er natürlich die gebührliche Unterstützung, die er verdient, von Mark Knopfler, über Wynton Marsalis (hach immer wieder schön, wenn er Songs veredelt HOLDING ON TO NOTHING) und dem Rauschebart Leland Sklar. Musikalisch bleibt er natürlich im Folk-Rock, an manchen Stellen wie THE CLEARING oder MORNING FALLING schimmern sogar etwas die Byrds durch,

Nach den ersten Hören würde ich sagen **** Sterne, aber ich habe ein weinig die Ahnung, dass man sich in den Texten noch sehr schön verlieren werden kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2015
Ich geb's zu, von diesem "Alterswerk" hatte ich mir zuerst gar nicht so viel versprochen und es hat auch eine Weile gedauert, bis die Qualität dieser Musik richtig zu mir vorgedrungen ist. Aber nun ist mir dieses Werk so ans Herz gewachsen, dass kaum eine Woche vergeht, in der die Platte nicht mindestens einmal läuft und sich die bemerkenswerten, "alterweisen" und relaxten Texte mir erschließen. Einfach wunderbar! Mit Sicherheit eine der hundert Platten, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen müsste.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2016
Schitterende nummers met een kruim aan muzikanten welke ongemerkt de songs een stadium hoger brengen . Prachtig produced en de moeite om u een uurtje in de zetel te zetten luisteren .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
....er setzt da fort wo er mit CPR vor einigen Jahren aufgehört hat : traumhafter Wescoast-Rock , leichtfüssig angejazzt mit schrägen Harmonien und zurückgenommenem Gesang. Und ja , dies ist ein Crosby-soloalbum , es gibt Chorgesang - da wo`s sein muss - aber hauptsächlich gibt es Crosbys Stimme - klarer als früher , oft leiser , im Ton feiner und in den Höhen immer noch sicher. Sie begleitet uns durch seine Texte , Gedichte und Alltagsreflexionen. Manchmal vermisst man Graham Nashs Harmoniegesang , aber dann wär das Album mit sechs Sternen einzustufen.....
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Ja, Crosby hat nun Sting weit übertroffen: vielschichtigere Kompositionen, geschickter Umgang mit verschiedenen Stilelementen und vor allem: viel Spielfreude und Offenheit. Crosby hat es geschafft uns auf seinen fliegenden Teppich einzuladen und wahrlich mitzunehmen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2015
Kaufen, und Hören...Hören...Hören, eine ganz tolle Musik. DC hat nichts verlernt, Gerade auch hinsichtlich der Aufnahmequalität eine sehr empfehlenswerte CD
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Ich bin sicher, dass der eine oder andere, der sklavisch an der CSN & Y-Zeit hängt, Schwierigkeiten hat, mit David Crosbys neuem Stil zurechtzukommen, den er eigentlich erst so richtig entwickelte, seit sein Sohn James Raymond zu ihm stieß. Ich persönlich finde jedoch, dass Crosby mit dieser Stil-Erweiterung neue Facetten von sich zeigt, die ich für faszinierend und genauso gut halte wie das, was er früher machte. Auch Croz hat wieder zahlreiche jazzige Elemente, und die Song-Strukturen sind oft sehr viel rhythmischer und geradezu "funkiger" als früher. Dazu Crosbys nach wie vor sehr inhaltsschwere und bedeutungsvolle Texte - das passt einfach. Das ist Musik für das 21. Jahrhundert auf allerhöchstem Niveau. Natürlich sind auch wieder Balladen mit dabei, die allerdings durch den Einsatz moderner Produktionstechniken und dem gelegentlichen Synthi-Schlagzeug durchaus noch prägnanter werden. Vertrackte Arrangements gibt es nach wie vor, und - na ja - Crosbys Stimme ist nach wie vor einzigartig!
Ich persönlich liebe diesen Crosby und kann ihn nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2014
David Crosby hat mit den Byrds und mit CSHY Rockgeschichte geschrieben und nun mit seinem Sohn und weiteren guten Musikern ein schönes Album vorgelegt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,59 €
1,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken