Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2017
Das Buch beinhaltet alles, was man hier braucht. Sinnvoll geordnet, alle Bäume sind schnell gefunden und sind ausführlich beschrieben. Das Buch hat mir auch für die Jägerprüfung beste Dienste geleistet und ist immer noch griffbereit für den Spaziergang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. August 2017
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )|Verifizierter Kauf
Ob man mit diesem Naturführer besonders viel anfangen kann oder nicht, entscheidet sich unter anderem auch daran, was für Erwartungen man stellt. Hier handelt es sich um ein Taschenbuch, das einen kurzen Überblick über Bäume, Hecken, Strauchgewächse usw. gibt. Wer ausführlichere Darstellungen will, sollte sich natürlich ein größeres, umfangreicheres Werk anschaffen.

Dieser Naturführer enthält zu den verschiedenen Objekten kurze Beschreibungen über Aussehen, Vorkommen und besondere Kennzeichen. Ab und an sind auch Zusatzinformationen zu Geschichte, Sagen etc. zu finden, z. B. die Bedeutung des Schwarzen Holunders in der Mythologie.

Dabei werden nicht nur Bäume und Sträucher unserer Heimat beschrieben, sondern auch die Dattelpalme oder die Korkeiche. Weiterhin macht das Buch nicht bei Laub- und Nadelbäumen halt, man findet ebenso kleinere Gewächse wie das Heidekraut oder die Blaubeere bzw. Heidelbeere.

Ich persönlich bin allgemein ein großer Fan der Kosmos Naturführer, aber man muss sich im Klaren sein, dass diese Taschenbücher nur Kurzinformationen über die jeweiligen Objekte enthalten nebst eher kompakt gehaltenen Bildern, und dass man heutzutage per Smartphone, Tablet u. Ä. jederzeit umfangreichere Infos im Netz finden kann, z. B. bei Wikipedia.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. April 2014
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Inhalt:
Der Kosmos Naturführer 'Welcher Baum ist das?' beinhaltet mehr als 350 Bäume und Sträucher aus dem europäischen Raum. Zu den einzelnen Laub- und Nadelbäumen, Sträuchern und Klettersträuchern gibt es ein großes Hauptfoto mit dem typischen Erscheinungsbild des Baumes, Infos zur Höhe und Hauptblütezeit, zur Verwendung und Geschichte sowie Detailbilder des Blattes, der Blüte, der Borke und der Früchte.

In einer Einführung werden die Wuchsformen und der Aufbau eines Baumes vorgestellt sowie allgemeine Infos zu Blättern, Blüten und Früchten gegeben.

Mein Eindruck:
Der Naturführer ist durch den Farbcode und die Schemazeichnungen sehr übersichtlich und einfach zu benutzen. Die Bestimmung von Bäumen gelingt dadurch sehr gut und leicht, ich habe bereits mehrere Bäume und Sträucher erfolgreich identifizieren können und habe bei der Lektüre des Buches sehr viel Neues und Wissenswertes gelesen und gelernt.

Die Aufmachung des Buches ist insgesamt sehr hochwertig. Etwas schade finde ich, dass das Hauptfoto oft wenig detailreich und meiner Meinung nach zu dunkel ist. Zwar ist dieses Bild dafür gedacht, dass man die Wuchsform und grobe Merkmale des Baumes erkennen kann (was auch gelingt), aber bisweilen empfand ich diese Bilder eher als grünen Haufen, der keinerlei Kontrast oder Detail aufweist.

Da das Buch nicht allzu schwer ist, eignet es sich sehr gut zum Mitnehmen auf Wanderungen. Dass zum gedruckten Buch auch ein Ebook gehört, macht das Bestimmen auf Spaziergängen und Fototouren aber noch einfacher und komfortabler.

Mein Resümee:
Ein tolles und nützliches Buch für alle, die sich beim Spazierengehen und Fotografieren des Öfteren fragen, was da am Wegesrand steht.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2017
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Über das Buch
Das Buch „Welcher Baum ist das?“ ist ein Baum und Strauch Bestimmungsbuch aus dem Kosmos Verlag. Wer sich für Natur-Bestimmungsbücher interessiert, kennt die gute Qualität dieser Bücher. Ich besitze mehrere Bücher des Verlages und auch dieses Bestimmungsbuch hat die bewährte Gliederung. Die Bäume und Sträucher werden nach einem logischen Schema aufgeführt, dazu kommen Angaben zur Wuchshöhe, Vorkommen, Blättern, Fotos vom Gesamteindruck und Detailfotos der Früchte, Blüten oder einer Baumrinde. Mit besonderem Interesse lese ich auch gerne die Angaben über Wissenswertes, dort gibt es Angaben zur Verwendung, Medizin, Biologie und Geschichte. Alles ist logisch aufgebaut und wird viele Fotos, Zeichnungen und diverse Texte unterteilt. Wer sich für Bäume und Sträucher interessiert, der hat hier ein sehr gutes und fundiertes ausgestattetes Bestimmungsbuch.

Die Fotos
Da ich selbst Natur- und Landschaftsfotografin bin, schaue ich mir die Fotos in diesem Bestimmungsbuch natürlich mit größerem Interesse an. Wer 350 Bäume und Sträucher in einem Büchlein im Taschenbuchformat auf 256 Seiten zusammenfassen will, der hat natürlich ein Platzproblem. Für einen 30 m Baum bleiben da manchmal nur 5-7 cm. Das wäre für einen ersten Eindruck nur dann ausreichend, wenn die Fotos wirklich gut wären. Und wirklich gut heißt, dass der Baum möglichst als Solitärbaum vor einem hellen Hintergrund abgebildet wird. Außerdem muss der Verlag beachten, dass im Druckverfahren viele Fotos stark nachdunkeln und deshalb besonders für den Druck vorbereitet werden müssen. Hier hat es im Buch leider an vielen Stellen an der nötigen Sorgfalt gemangelt. Die Wuchsform vieler Bäume ist aufgrund eines unruhigen Hintergrundes schwer zu erkennen, Fotos sind geradezu lieblos abgeknipst und manch ein Baum und Strauch wirkt düster wie eine formlose grüne Masse. Schade.

Die App
Der Verlag wirbt sogar auf dem Buchcover mit einer Kosmos Plus App, mit der man Kosmos Erklärfilme zur einfacheren Bestimmung anschauen kann. Diese App stellte sich jedoch als Reinfall heraus. Ich werde gleich im App Store gewarnt. Die App enthält Werbung und will Zugriff auf meine Fotos, Medien und Dateien haben. Wieso das denn? Wozu ist das nötig? Nachdem ich die App dann doch installiert habe, stelle ich fest, dass es gar keine App speziell für dieses Buch ist, sondern dass Werbung für eine ganze Reihe von Bestimmungsbüchern gemacht wird. Und es läuft auch noch kein einziger der angekündigten „Erklärfilme“. In einem Filmchen werde ich auf den Frühling vertröstet. Nun kommt so ein Frühling ja immer ganz überraschend, meteorologischen Frühling haben wir schon. Und ich hätte mir ein paar Filmchen über frühblühende Sträucher wie zum Beispiel die Zaubernuss (Hamamelis) oder die Forsythie erhofft. Wobei gerade das Foto von der Forsythie im Buch ein Beispiel dafür ist, wie man knipst und nicht fotografiert. Die Wuchsform einer Forsythie kann man an dem gelben formlosen Haufen auf dem Foto leider wirklich nicht erkennen.

Fazit
Einmal abgesehen von der nicht besonders guten Qualität der Fotos und der merkwürdigen App gefällt mir das Buch jedoch gut und ich kann es als nützliches Bestimmungsbuch in der bewährten Kosmos-Verlags-Qualität durchaus empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Eins von vielen anderen Büchern der Kosmos-Reihe KosmosNaturführer "Welcher Baum ist das" - wie alle Bücher der Serie erhält man das 254 Seiten starke Taschenbuch im Kunststoffschutzeinband. So kann das Buch mit in die Natur auf Wanderschaft gehen und ist ein wenig gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

Mit 848 Fotos und 872 Farbzeichnungen auf 254 Seiten ist das Buch meiner Meinung nach sehr vollgestopft.

Gleich auf den ersten Seiten wird die Nutzung des Buches erklärt. Das Buch unterteilt sich in VIER Hauptgruppen, die auch farblich abgetrennt sind. Die Farben sind auch am Schnitt dargestellt und erleichtern die Suche.

- Nadelbäume
- Laubbäume
- Sträucher
- Klettersträucher

Innerhalb dieser Gruppen werden die Bäume nach Blattart sortiert aufgeführt. Auf den weiteren Seiten wird dem Hobbybiologen erklärt, nach welchen Kriterien er Bäume und Sträucher bestimmten kann und wie er die Informationen zum einzelnen Baum verstehen kann.

Wer bisher nicht mal einen Nadelbaum von einem Laubbaum unterscheiden konnte, der kann es spätesten, wenn er die ersten Seiten des Buches verinnerlicht hat.

Meine Meinung
Das Buch umfasst bestimmt mehr als 400 verschiedene Bäume, viele der aufgeführten Namen hat man nicht mal gehört. Jedoch macht die Vielfalt die Bestimmung eines Baumes deshalb nicht einfacher. Alleine zur Eiche gibt es 7 unterschiedliche Arten. Die Blätter und Früchte sind teils auch sehr ähnlich.

Aber es ist eine sehr umfassende Ansammlung von Wissen über Bäume, die man so kaum in einem anderen Buch findet.

Für den Wanderer im deutschen Wald ist das Buch eigentlich zu umfangreich, aber für den Neugierigen, der das Buch genauso mit in den Urlaub nimmt und auch dort von Flora angetan ist, der sollte einen Blick riskieren.

Als zusätzliches Gimik legt Kosmos einen Gutschein zum kostenlosen Download des EBooks bei. Ich persönlich habe es nicht geschafft die Datei auf meinem Ebook zu öffnen. Ich habe nach einigen Stunden aufgegeben. Da sowieso mehr Wert auf das Papierbuch lege. Wer sich jedoch auf das EBook freut und sich nicht mit acsm Dateien sehr gut auskennt, ... der muss ein wenig tüffteln.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. März 2017
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Kosmos Baumführer stellt insgesamt 350 Bäume und Sträucher Europas vor. Als erstes gibt es eine informative Einleitung über die ersten Seiten mit einer Erklärung, wie die Seiten aufgebaut sind, dann wird erklärt, wie man Bäume und Sträucher bestimmen kann. Danach werden Wachsformen, Blätter, Blüten und Früchte erklärt. Danach werden die Bäume in ihrer Bedeutung über 250 Seiten dargestellt, eingeteilt in 4 Rubriken, wie Nadelbäume, Laubbäume, Sträucher und Klettersträucher. Diese Rubriken sind farblich gekennzeichnet, sodass man sie leicht und schnell beim Blätter finden kann, denn die Farben sieht man auch am Schnitt.

Alle Bäume werden beschrieben mit Höhe, Wissenswertem, Vorkommen, wichtigen Merkpunkten, Form und Aufbau des Blattes, dazu gibt es eine große gesamte Abbildung und kleine Abbildungen mit Detailansichten von Blüten, Blättern, Früchten etc. Bei manchen Bäumen gibt es noch zusätzlich einen „schon gewußt“ Kasten in dem es immer wieder interessante ergänzende Informationen gibt, wie z.B. beim Ginko, die Bedeutung des chinesischen Wortes Gin Kyo ist Silberaprikose und bezieht sich auf dasAussehen der Samen. Deren äußere, weiche Schale riecht unangenehm nach Schweißfüßen. Die innere harte Schale umgibt einen Kern, den Japaner und Chinesen rösten und wie Pistazien essen.

Die angegebene Seitenzahl von 320 stimmt nicht, es sind nur 256 Seiten. Damit ist das Buch nicht allzuschwer und passt in jeden Wanderrucksack. Die Informationen sind gut ausgesucht und genügen als Überblick für Unterwegs und einen ersten Eindruck.

Einziger Kritikpunkt sind die Bildqualität der Fotos und die Gestaltung. Die Fotos sind größtenteils eher Schnappschüsse, die den Baum eher erahnen als erkennen lassen. Ohne die Detailzeichnungen könnte so manche Abbildung des gesamten Baumes Platzhalte für so ziemlich alles sein. Die (sorry:) gepuschten 80er-Jahre Freisteller mit weicher Kante machen das Ganze noch schlimmer und sehen auf manchen Seiten ausgesprochen gruselig aus, da wären Blockbilder am Ende wirklich besser gewesen. Auch der Seitenaufbau ist insgesamt etwas chaotisch und man erkennt, dass der Gestalter ein Problem hatte, die Fülle der Details auf den kleinen Seiten unterzubringen.

Auf der Klappe wird noch für eine dazugehörigen, kostenlose KosmosPlus App geworben, die man sich herunterladen und in der man sich Erklärfilme ansehen soll. Die App kann man sich sparen. Sie besteht letztendlich aus Werbung und Vorankündigungen, aber wirklich nützlich ist sie nicht und sie hat auch keinen klaren Bezug zu diesem Buch, sondern ist eher eine allgemeine App, die jeder sich herunterladen kann…oder es einfach lässt.

Für die Mängel im Bereich Fotos und Gestaltung ziehe ich einen Stern ab, ansonsten ist es ein nettes kostengünstiges kleinen Buch mit vielen Information. Somit gebe ich insgesamt 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
...den sie sich in freier Natur natürlich selbst schaffen, oder ein Förster hilft nach. Ein Ratgeber-Buch über Bäume und Sträucher wie dieses im Kosmos-Verlag erschienene aus Februar 2017 hingegen lebt von seiner Einteilung für jede Art was aufgrund des kompensierten Aufbaus auf jeder Seite Kompromissbereitschaft verlangt. Diese geht teilweise zu Lasten der kleinen Abbildungen zu den 350 Sorten die in Farbe und in ordentlicher Qualität vorgestellt werden.

Manche Baumarten sind aus einer gewissen Distanz aufgenommen im Buch abgebildet. Doch haben sie ihren typischen Wuchs, ihr unverwechselbares Geäst wie auch Blüten/Blattform einmalige Zuordnungen besitzen. Geht man auf einem Feldweg entlang und entdeckt in 100 m Entfernung einen Baum und nimmt das Buch als Hilfsmittel hat man (ich jedenfalls) zielstrebig eine Bestimmung vorgenommen.

Meist sind 3, manchmal gar 4 Arten auf einer Doppelseite aufgeführt. Daneben (und teilweise in sehr kleiner Schrift gehalten) finden sich in übersichtlicher Aufteilung und farblich unterscheidbar zu jeder Sorte das Vorkommen eines Gewächses, der Blütenstand/Nadeln/Beeren oder die Blattform. Über das Wurzelwerk bin ich auf keiner der knapp 260 Seiten gestolpert - es erfährt einfach keine Erwähnung! Stellen Sie sich ein Anatomiebuch ohne Füße vor... Dafür kommen im Nachschlagewerk Exoten vor die sich in Asien und sich höchstens in unseren Breiten als Zierde in Parks und Gärten wiederfinden.

Auf den ersten 10 Seiten wird der Aufbau des Buches wie der eines Baumes, seiner Blätter, Blütenformen und Früchte vorgestellt. Die einzelnen Abteilungen der Baum- und Straucharten lassen sich durch Blau, Grün, Rot und Gelb am Seitenschnitt des Buches erkennen, so entfällt langes Suchen unterwegs wenn es um Nadelbäume, Laubbäume, Sträucher oder Klettersträucher geht. In der Rubrik "Schon gewusst" sind zu manchem Gewächs zusätzliche Hintergrund-Informationen bspw. der Gesundheitsaspekt aus Beeren oder Rinde gegeben, auch findet sich hier kurioses Wissen. Abschließend ein knappes Register mit vielen lateinischen Namen.

Aus welchem Baum/Bäumen die Hochglanzseiten dieses Bestimmungsbuches hergestellt wurden kann ich nicht sagen - aus verantwortungsvollen Quellen - so jedenfalls der Hinweis. Die Autoren - das Biologenehepaar Margot und Roland Spohn ist mir bereits durch "Was blüht denn da ?" sehr positiv in Erscheinung getreten, ein regelrechtes Standartwerk mit wunderschönen Zeichnungen. Diese sind auch in diesem Naturführer zu finden - nur eben klein aber ebenso fein. Dennoch ein guter Bestimmungs-Ratgeber dem sich die Wahl/Auswahl-Kriterien der vorgestellten Hölzer und Sträucher nicht immer erschließen wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. März 2017
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bestimmungsbücher sind immer eine Sache für sich. Man muss sich in den Gedanken der Ersteller einarbeiten, um zielsicher die Bestimmungsmerkmale angehen zu können. Hier wird mit einem Farbcode gearbeitet, der die erste grobe Einteilung ermöglicht. Danach orientiert man sich an der Blattform, um den zu bestimmenden Baum eingrenzen zu können. Die Blüten und Früchte helfen zusätzlich.

Ich finde dieses Buch sehr gelungen. Es bietet eine Masse an Informationen auf kleinstem Raum. Allerdings hat es auch ein hübsches Gewicht und das will bei Wanderungen oder gar Spaziergängen dann auch getragen werden.

Man erfährt die wichtigsten Informationen über die Bäume und ihre Früchte. Wer mehr darüber wissen möchte, benötigt dann ein anderes Nachschlagewerk. Wären mehr Informationen untergebracht, könnte man den Ratgeber nicht mehr mitführen, dann wäre er eindeutig zu schwer.

Aufgrund der Vielzahl der Bäume sind die Fotos etwas kleiner ausgefallen, doch bin ich der Meinung, man kann alles gut genug erkennen, um sich bei Bedarf anschließend anderweitig mehr Wissen aneignen zu können.

Für die gesunde Neugier von Otto Normalverbraucher ist dieses Buch klasse. Schnell kann man auch als kompletter Laie die Bäume bestimmen. Wer wie ich immer wieder vergisst, wie die Arten heißen, hat hier eine tolle Gedächtnisstütze.

Sehr schön auch die kostenlose App mit den Erklärfilmen.

Mir persönlich fehlen allerdings Angaben zu Allergien. Einige Bäume und Büsche lösen bei mir extreme Hautreaktionen aus. Dazu findet sich im Buch leider nichts. Gerade das wäre aber interessant.

Insgesamt gebe ich dem Naturführer vier Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Analog zu den Bestimmungsbücher für Blumen/Blütenpflanzen funktionert auch dieses Buch. Statt dass man sich durch nervige botanische Fragekataloge quält, schaut man sich die Blattform an und blätter dann halt durch. Die einzige Vorsortierung, die man hier vornehmen muss, ist jene zwischen Nadelbäumen, Labbäumen, Sträuchern und Klettersträucher aber diese ist für jeden Laien absolut intuitiv.
Für Biologiestudenten, zum schummeln, wird die Blattform dann in einer Zeichnung noch einmal genauer definiert, ob gezahnt, gesägt, gekerbt, buchtig oder lappig. Als überzeugter Laborbiologe habe ich diese Begriffe im botanischen Praktikum nie auf die Reihe bekommen, man wäre ich damals froh über dieses Buch gewesen.
Problematisch wird es nur bei exotischeren Blattformen wie bei der Ulme, da finde ich die Zuordnung der Blattform grenzwertig. Ganz so gut wie bei den Blumen funktioniert das Prinzip meiner Meinung nach nicht mit den Blattoformen.
Was mit fehlt sind Temperaturbereiche, die die Pflanzen vertragen. Bei der Wollmispel ist es in unserne Breiten nämlich grenzwertig (hier: ziermlich winterhart), richtig kalte Winter überlebt sie nicht ohne Schutz. Solche Sachen sollten vermerkt sein. Es wäre auch sinnvoll gewesen, zu vermerken, welche Früchte essbar sind und welche nicht. Die der Wollmispel sind es nämlich.

Fazit: Da sollten noch ein paar Infos ergänzt werden. Zudem sollte man vielleicht auch ein wenig die Blätterformen weiter differenzieren. Ich hätte Ulme eher bei einer anderen Blattform vermutet als jener, wo sie gelistet ist.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das kann ich jetzt mit dem Kosmos-Naturführer mit über 350 Bäumen/ Sträuchern Europas wunderbar bestimmen. Aufgrund des Umfangs vielleicht nicht ganz so fix, weil einfach - trotz farblicher Unterteilung in Nadelbäume, Laubbäume, Sträucher und Klettersträucher - eine Menge verschiedenster Gewächse erfasst wurden.

Aber zuhause kann man dann in Ruhe eruieren, was für einen Baum oder Strauch man da gesehen hat. Wer die Natur liebt (und das sollten wir doch eigentlich alle ;-), der will ja auch wissen, wer da so fliegt, läuft oder mit seinem Grün für Entspannung sorgt.

Auch für Heuschnupfengeplagte hilfreich ist, dass bei jedem Gewächs der Blütemonat aufgeführt ist. Pro Baum gibt es 1/2-1 Seite mit den charakteristischsten Merkmalen wie Höhe, Blätter/ Nadeln, Blüten, Vorkommen und auch Wissenswertes in einem "Schon gewusst?"-Kasten.

Es gibt grundsätzliche Informationen und vor allem gute Fotos nebst detaillierten Zeichnungen, sodass die genaue Zuordnung leicht fällt.

Ein schön gemachtes, informatives Nachschlagebuch für jung und alt für alle, die wissen wollen, was der "Garten Eden" so an Schmuckstücken bereithält ;-)

Mir persönlich fehlt nur eine laminierte, mitnehmbare Übersicht der gängigsten Baumarten mit kleinem Foto des Baums und vor allem Zeichnung des Blattes - denn daran orientiere ich mich hauptsächlich. So könnte ich auf Spaziergängen/ Ausflügen eine kleine Übersicht mitnehmen und gleich zuordnen! So muss es halt bis zuhause warten mit der Baum-Bestimmung.
review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)