Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 50 REZENSENTam 28. März 2014
Update3:

Aller guten Dinge sind drei. Bislang funktioniert das dritte Gerät wie es soll. Ich habe inzwischen auch den SD-Kartenleser getestet und werde die Rezension unten entsprechend ergänzen.

Update2:

Das Ersatzgerät von Amazon ist da. Ich packe es aus (dieses Mal war die äußere Verpackung immerhin weniger lädiert als die erste) und schließe es an. Doch bereits beim ersten Mal bei dem der Lüfter angeht die Ernüchterung. Bei diesem PC klackert der Lüfter nicht nur beim Ein- und Ausschalten (siehe unten) sondern die ganze Zeit. Hier ist wohl der Defekt des Lagers schon weiter fortgeschritten.

Auf Nachfrage beim Samsung-Support ob es sich evtl. um einen Serienfehler handeln könne bekam ich lediglich die Antwort, dass sich die ganzen Geräte der 9-er Baureihe nur in Bezug auf Prozessor, Festplatte und Display unterscheiden, der Rest sei baugleich. Und ihnen sei kein generelles Lüfterproblem der Baureihe bekannt. Also geht nun auch das Ersatzgerät zurück. Sehr, sehr schade, an sich wirklich ein schönes Gerät (siehe Original-Rezension).

Ich werde es wohl trotz allem noch ein weiteres Mal mit dem Gerät versuchen, da ich aktuell keine Alternative für mich sehe. Bis ich dieses jedoch getestet habe werde ich meine Bewertung von vier auf drei Sterne reduzieren.

Eine weitere Ersatzlieferung seitens Amazon ist allerdings nicht möglich, bevor sie nicht selbst angefragt haben, ob ein Serienfehler vorliegt. Mein Angebot ihnen meine Korrespondenz zugänglich zu machen wurde (bislang noch) nicht in Anspruch genommen.

______________________________________________________________________________________________________________

Update:

Das W-LAN-Treiberproblem (siehe unten) wurde insofern gelöst, dass Samsung mir einen Treiber direkt von der Intel-Homepage vorgeschlagen hat. Versucht habe ich das noch nicht, weil ich - sollte das nicht funktionieren - nicht mehr an den aktuell funktionierenden Treiber heran komme und dann wieder garkein funktionierendes W-LAN hätte.

Allerdings habe ich inzwischen ein neues Problem, weshalb ich den Rechner vermutlich auch nicht behalten werde und Ersatz bestelle. Seit heute morgen klackert der Lüfter beim Ein- aber insbesondere beim Ausschalten des Geräts. Im laufenden Betrieb hört man nichts. Beim Ausschalten ist es jedoch wesentlich lauter und deutlicher, deshalb beschreibe ich diesen Fehler detailliert. Wenn der Rechner ausschaltet, d.h. kein Strom mehr fließt, läuft der Lüfter wenige Sekunden nach. In dieser Zeit klackert er dann, so als würde er an etwas hängen bleiben. Meine Vermutung ist, dass das Ventilator-Blatt nicht ganz fest gelagert ist und er sich in den vergangenen Tagen etwas gelockert hat. Wenn er während des Betriebs schnell läuft, würde man erwarten, dass er wenig Bewegungen horizontal macht. Wird er dagegen langsam, so nehmen die Bewegungen nach oben und unten zu und er schlägt an andere Teile, bzw. das Lüftergehäuse. Eine Antwort seitens Samsung steht noch aus.

_____________________________________________________________________________________________________________

Ursprüngliche Rezension:

Ich habe das Gerät am 15.04.2014 nach drei Wochen warten endlich erhalten. Ursprünglich war der 28.03.2014 angekündigt. (Samsung hat nun wieder (bereits zum wiederholten Mal) Lieferprobleme, so dass das Gerät schon wieder vergriffen ist.) Nachdem ich es jetzt einige Tage getestet bringe ich nun meine Rezession auf den neuesten Stand.

Zunächst vorneweg: Ich habe lange auf ein Samsung Ultrabook gewartet, das sowohl über 8GB RAM (Arbeitsspeicher) als auch eine 256 GB SSD-Festplatte verfügt. Bisher hatten die Geräte entweder nur 4GB RAM oder nur eine 128 GB SSD (Festplatte). Und wenn es doch einmal beides gab, lag der Preis schnell bei knapp zweitausend Euro. Zudem war mir wichtig, dass das Gerät über ein mattes Display verfügt. Auch das ist hier der Fall. Und das Ganze für 1149 EUR. Das kann man gemessen an den Preisen und Ausstattungen vergleichbarer Vorgängermodelle schon fast als Schnäppchen bezeichnen.

Bei meiner Recherche und meinen intensiven Tests sind mir viele postitive aber auch einige negative Dinge aufgefallen:

Inbetriebnahme:

Nach dem Auspacken (der Karton von Amazon war ganz schön mitgenommen, das Gerät im inneren Karton jedoch unversehrt) habe ich das Ultrabook gleich in Betrieb genommen. Es ist mein zweiter Rechner mit Windows 8 (den ersten habe ich jedoch damals defekt nach wenigen Tagen retourniert) aber ich muss sagen - es ist nach wie vor schrecklich. Ich habe sofort per manuellem Windows-Update das System auf den aktuellsten Stand gebracht (8.1). Danach habe ich die Kacheln aussortiert und (über die Apps) den ganzen Werbemüll von Samsung deinstalliert. (Zwischendurch habe ich einige Male schwer geflucht, warum der Rechner kein Windows 7 hat.) Das Ganze hat etwa eine Stunde gedauert.

Danach habe ich Classic-Shell installiert, ein Programm, mit dem man im wesentlichen einen richtigen Start-Button und ein Start-Menü bekommt, wie man es von früheren Windowsversionen kennt. Beste Freunde werden Win8 und ich nicht mehr, aber durch das Programm ist es zumindest erträglich. Inzwischen habe ich gesehen, dass auch Samsung solch ein Programm anbietet, da Classic-Shell jedoch super funktioniert habe ich es bislang nicht getestet.

Anschließend habe ich per SW-Update (einem Programm von Samsung mit dem man die Treiber und ähnliches aktualisieren MUSS) begonnen den Rechner weiter zu aktualisieren. Prinzipiell geht auch das sehr einfach - ich habe jedoch WLAN-Treiber-Probleme bekommen, die ich später genauer beschreibe.

Nun zur Leistung und den Eigenschaften des Notebooks:

Zunächst die positiven Dinge:

Geschwindigkeit:

Die Geschwindikeit insbesondere beim Hochfahren ist - wie erwartet - durch die SSD-Festplatte atemberaubend. Nach maximal 2 bis 3 Sekunden ist das Gerät einsatzbereit. Auch das Öffnen von Programmen geht sofort nach dem Starten unglaublich schnell.

Display:

Das Display es macht ein scharfes, klares Bild. Mit einer Full-HD-Auflösung bei der Bildschirmgröße habe ich das auch erwartet. Die Entspiegelung ist nicht perfekt aber ausreichend. Auch die Helligkeit ist absolut in Ordnung. Die Farben sind (insbesondere für ein mattes Display) sehr schön.

Lautstärke:

Kein nerviges Fiepen oder Rattern einer Festplatte - ein Traum. Die einzigen Geräusche macht der Lüfter und das im normalen Office-Betrieb eigentlich - wenn überhaupt - kaum merklich. Und wenn der Lüfter z. B. bei größeren Updates einmal angeht ist das Geräusch sehr angenehm. Nach wenigen Minuten ist er dann meist ohnehin wieder aus.

Weiteres:
Ebenfalls postiv ist das Gewicht (etwa 1,1kg) sowie die angegebenen Akkulaufzeit. Zwar wurden bei meinen Tests bislang keine 8 bis 10 Stunden geschafft, aber 6 - 7 Stunden kann ich durchaus bestätigen. Nach zwei Stunden laden ist das Ultrabook von 10% auch wieder bei 90% Akku angekommen (im ausgeschalteten Zustand). Auch das Gehäuse wird in verschiedenen Tests als sehr wertig gelobt - zu recht. Das Gehäuse ist stabil, es verbiegt sich nichts beim Auf- und Zuklapen. Zudem sieht es sehr wertig aus.

Neutrale Dinge:

Tastatur:

Positiv ist, dass die Tastatur beleuchtet ist (insbesondere wenn man abends auf der Couch arbeiten will ohne andere beim Schlafen zu stören). Allerdings klackert sie beim tippen etwas mehr als es mir gefällt. Das Tippen selbst ist jedoch recht angenehm, der Abstand zwischen den Tasten in Ordung und die Erkennung der Buchstaben ist auch OK.

Nun zu den negativen Dingen:

- Bei anderen Geräten der 9-er-Reihe sind (anfangs) Treiberprobleme und Probleme mit dem Display aufgetreten:

Probleme mit dem Display habe ich selbst keine, es macht ein scharfes, klares Bild. Ein Nutzer berichtet allerdings in den Kommentaren jedoch von einem Display-Fehler. Dafür hatte ich bereits nach dem ersten Update der WLAN-Treiber massive Probleme mit der Verbindungsgeschwindigkeit. Eine ausführliche Fehlerbescheribung stelle ich ans Ende der Rezession. Das Problem ist "nur" insofern gelöst, dass ich zum alten Treiber zurückgekehrt bin.

- Es gibt keine einzelnen Treiber mehr auf der Homepage des Herstellers, sondern ein Programm, mit dem man alle Treiber installiert. Das Problem daran ist, dass der Hersteller auf diese Weise auch nach einer Neuinstallation des Betriebssystems die ganze "Werbemüllsoftware" neben den Treibern auch wieder installiert. Eine "saubere" Neuinstallation ist damit leider nicht möglich. Ich habe für dieses Gerät die Herstellerseite bereits überprüft und auch hier gibt es nur dieses Programm. Für "Normalnutzer", die ohnehin keine Neuinstallation vorhaben, sollte dies jedoch kein Problem sein - dachte ich jedenfalls bis zum Problem mit dem WLAN-Treiber. Hier wäre es sehr wünschenswert, wenn man verschiedene Versionen auf der Homepage finden würde. Stattdessen hat man nur die aktuelleste über das SW Update. Über den Gerätemanager ist lediglich ein Rollback zur letzten Treiberversion möglich. Das SW-Update selbst bietet diese Option nicht. Auch ein Verwenden der Treiber des Herstellers der Komponenten wird zumindest von Samsung nicht angeraten.

- Es gibt keinen "normalen" Anschluss mehr für einen Monitor/TV. Weder verfügt das Gerät über einen normalen HDMI-Anschluss, noch über einen DVI und auch keinen VGA-Anschluss. Stattdessen hat man einen micro-HDMI-Anschluss, was wohl der extrem flachen Bauweise geschuldet ist. Um einen Fernseher oder einen Monitor anzuschließen muss man sich ein (oder mehrere) Kabel bzw. Adapter kaufen. Ich habe mir ein micro-HDMI auf HDMI-Kabel bestellt. Damit kann man das Gerät an fast alle aktuellen Fernsehgeräte, Beamer und aktuelle Monitore anschließen. Da mein Monitor im Büro "nur" über DVI verfügt, habe ich noch einen Adapter HDMI auf DVI bestellt (wichtig: Auf die Richtung aufpassen!). In Summe ist das sogar mit knapp unter 10 Euro zusammen etwas günstiger als alleine ein Kabel micro-HDMI auf DVI.

- Auch der Netzwerkanschluss (für ein Netzwerkkabel) ist nur über einen Adapter möglich (im Lieferumfang enthalten). Für alle die ohnehin nur W-LAN benutzen macht es keinen Unterschied, für stationären Einsatz (mit Kabel) sicher etwas lästig.

- Zudem verfügt das Gerät über zwei USB-Anschlüsse, einmal USB 2.0 und einmal USB 3.0. Das ist nicht viel, sollte aber für dieses mobile Ultrabook für Maus und USB-Stick ausreichen. Der USB 3.0-Anschluss links ist allerdings direkt neben dem Stromanschluss, so dass ein (zu) breiter USB-Stick auf dieser Seite nicht parallel zum Strombetrieb verwendet werden kann. Wechselt man auf die andere Seite hat man jedoch nur noch USB 2.0 und eine Maus an den schnelleren USB-Anschluss anzuschließen mach nun wirklich wenig Sinn.

Aufgrund des guten Ausstattung sowie des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses habe ich mich für dieses Ultrabook entschieden und bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden.

Wenn Sie dies hilfreich fanden, würde ich mich über ein "Ja" freuen! :-)

______________________________________________________________________________________________________________

Test der SD-Karte (Update):

Das Gerät verfügt laut Beschreibung auf der Herstellerseite über einen 3-in-1-Kartenleser (SD, SDHC, SDXC). Laut Beschreibung auf notebooksbilliger verfügt es sogar über einen 4-in-1-Kartenleser (SD/SDHC/SDXC/MMC). Ob das zutrifft, kann ich leider nicht sagen, da ich selbst keine MMC-Karten verwende.

Ich habe inzwischen mit einer "normalen" Class10 SD-Karte aus meiner Kamera einen Praxistest durchgeführt. Die SD-Karte lässt sich sehr einfach in den Laptop stecken, man muss nicht extra ein Teil herausnehmen, sondern die Klappe öffnet sich durch leichten Druck nach innen und schließt automatisch wieder, wenn man die Karte entfernt.

Zur Geschwindigkeit: Ich habe 197 Fotos auf den Laptop kopiert (zwischen 3,5 und 6 MB je Bild) und dafür keine zwei Minuten gebraucht. Ich habe zwar keine Datenraten gemessen (die hängen ja ohnehin von der jeweiligen SD-Karte ab), aber gefühlt habe ich nie schneller Bilder kopiert.

______________________________________________________________________________________________________________

ANLAGE: Probleme mit dem WLAN-Treiber:

Ich habe Windows 8.1 installiert, ebenso wie alle aktuellen Updates (über Windows-Update). Nachdem Windows aktuell war, wurde mir vom SW Update ein aktuellerer WLAN-Treiber vorgeschlagen.

Per SW Update habe ich daraufhin die Treiberversion 16.10.0.5 des WLAN-Treibers installiert (247 MB). Danach hatte ich massive Verbindungsprobleme. Die Geschwindigkeit nach dem Update betrug zwischen 450kbit/s und 850 kbit/s, bei einer Verbindungsgeschindigkeit von 16.000kbit/s. Am Router liegt es nicht, andere Geräte funktionieren einwandfrei.

Ich habe nach dem (mit dem Support besprochenen) Zurücksetzen der Treiber (über den Geräte-Manager) auf die vorherige Version wieder die Version 16.5.3.6 vom 19.09.2013. Mit dieser erreiche ich im Schnitt zwischen 12.500 und 15.000 kbit/s, das WLAN funktioniert also wieder einwandfrei.

Seither wird mir aber wieder täglich vom SW Update der neuere Treiber 16.10.0.5 angeboten. Eine Lösung seitens Samsung existiert noch nicht.
2727 Kommentare| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2014
Vieles wurde bisher beschrieben und in den vorhergehenden Rezensionen erwähnt, daher werde ich nur auf die Problematik mit dem W-LAN Treiber näher eingehen.

Ich hatte auch die Erfahrung gemacht, das es mit dem aktuellsten Treiber nicht möglich war eine Verbindung zum !versteckten! W-LAN herzustellen. Irgendwie scheint es Probleme zu verursachen wenn man die SSID von seinem heimischen W-LAN versteckt (wenn die SSID sichtbar ist geht es ohne Probleme). Daraufhin habe ich den neuesten Treiber direkt von Intel installiert und hatte keinerlei Probleme.

Heute habe ich mitbekommen das Samsung einen neuen W-LAN Treiber veröffentlicht hat (Version 17.0.5.8), der jetzt scheinbar keine Probleme verursacht (zumindest läuft es jetzt einwandfrei). Die 100 MBit Leitung wird völlig ausgelastet. Ergo bin ich nun komplett zufrieden und kann getrost 5 Sterne für das Produkt vergeben.

Fazit: Top Produkt, super Akkulaufzeit, nachdem nun die Probleme mit dem W-LAN Treiber korrigiert wurden habe ich nichts mehr auszusetzen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Also ich kann die ganzen schlechten Rezensionen hier nicht verstehen. Dieses Ultrabook ist einfach der Hammer. Häufiger Testsieger, ultra schnell, ultra flach, ultra leicht, ultra schick... Ich bin so froh es mir gekauft zu haben. Nach langem Vergleichen und Test lesen habe ich mich aufgrund des matten Bildschirmes, der guten Performance Zahlen, das sensible Trackpad, der SSD und vor allem dem im Vergleich zu vergleichbaren Modellen wirklich guten Preis für dieses Schätzchen hier entschieden. Und wer will nicht auch nen Laptop haben der in nicht mal 5 Sekunden hochgefahren ist? ;) Klar es ist Windows 8.1 - aber mal im Ernst Leute... Klar ist es ungewohnt und am Anfang ziemlich umständlich. Aber nach ein paar Tagen ist man schon super im Windows-beherrschen ;) Wem das nicht passt kann es ja runter schmeißen. Die Hardware ist Top! Und meiner Meinung wie gesagt auch die Software. Bin vollkommen zufrieden mit dem Produkt.KAUFEN! :)

PS: Macbook und Zenbook waren auch noch in meiner Auswahl. Beide haben aber kein mattes Display und sind bei gleicher Ausstattung viel teurer. Zudem kommt, dass Apple häufig bei Gruppenarbeiten in der Uni zu Problemen führt. Das waren meine Gründe gegen diese beiden Kandidaten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Update nach 6 Monaten:
Mit der Änderung der Einstellungen (s.u.) des Intel Wifi Adapters funktionierte W-Lan einwandfrei. Vor zwei Wochen gab es dann einen aktualisierten Treiber, mit dem läuft weiterhin alles auch ohne zusätzliche Änderungen. Auch ansonsten weiterhin ein tolles Gerät. Daher jetzt 5 Sternchen.

-----

Ich habe das Gerät nun seit drei Monaten in Benutzung. Insgesamt finde ich es sehr gut. Ich habe es mir vor allem zum Schreiben meiner Diss und für den leichten Transport für Vorträge gekauft, beides erfüllt es einwandfrei. Der Akku hält im Officebetrieb einen Arbeitstag, mit dauernder Internetrecherche immer noch 5,5 Stunden.
Das Gewicht auf Dienstreisen (in der großen Frauenhandtasche inkl. Schutztasche leicht verstaubar) ist kaum merklich.
Die niedrige Bildschirmauflösung ist für meine Belange ausreichend.
Die Tastatur ist angenehm zum (auch langen) Schreiben, Tastenanschläge sind deutlich hörbar, aber nicht lauter als auf meinem Dell.

Das einzige Problem ist das Wlan, wie hier auch an anderer Stelle berichtet. Irgendwann fällt es aus und erlaubt dann nicht mehr, die Verbindung zu irgendeinem Netzwerk herzustellen. Nach Neuaufsetzen des Geräts (schon zweimal) geht es wieder einwandfrei, dann stellt sich das Problem wieder ein. Das liegt wohl am verbauten Intel Wifi Adapter. Über Google findet man auch schnell andere Betroffene mit ähnlichen Problemen (und Geräten anderer Samsung Serien oder anderer Hersteller). Bei mir ändert auch der neue Treiber nichts, ich hab es jetzt mit empfohlenen veränderten Einstellungen aus einem Internetforum versucht und das scheint seit zwei Tagen zu klappen.
Schade, das ist ein Riesenwermutstropfen bei einem ansonsten tollen Gerät.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Die Lieferung erfolgte blitzschnell, d. h. innerhalb von 1-2 Tagen. Die Verpackung war einwandfrei. Etwas anderes habe ich bei a. bisher auch nicht erlebt und daher auch nicht erwartet. Maßgebliche Kauf-Kriterien waren für mich (in dieser Reihenfolge): Gewicht, Abmessungen, mattes Display und natürlich die Konfiguration. Warum in den Produkinformationen ein Gewicht von 1,4 kg (tatsächlich 1,12) angegeben wird, ist (mir jedenfalls) etwas schleierhaft.
Nun zu den bisherigen Erfahrungen: Windows 8.1 war vorinstalliert, insofern hielten sich die updates in erträglichen Grenzen. Die Umstellung von bisher windows 7 Home Premium auf windows 8.1 war dann der nächste Schritt. Es dürfte empfehlenswert sein, sich zunächst das online-Handbuch zu suchen - und dann mal reinzuschauen, um sich das Einarbeiten in windows 8.1 nicht schwerer als nötig zu machen. Das Ultrabook ist sehr leise - um nicht zu sagen unhörbar (nix Lüfter-Probleme). W-LAN funktioniert einwandfrei – ohne Treiberprobleme. Wenn jetzt noch ein Ziffernfeld unten rechts reinpassen würde, würde ich 100 Punkte geben - so sind es 99 bzw. 5 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Keinen Treiber Download zur Verfügung zu stellen ist eine Absolute Zumutung. So bin ich auf Gedeih und Verderb dem Hersteller ausgeliefert. Mal schnell einen Treiber nach installieren, geht nicht. Das Betriebssystem offline neu aufsetzen, geht nicht, sauberes System geht nicht. So eine Bevormundung ist unzumutbar!
Zugegeben, ein sehr schönes Ultratbook mit einer tollen Ausstattung zu einem guten Preis. Aber so mit seinen Kunden umzugehen ist das absolute ko Kriterium.
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)