flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 6. Mai 2017
Die Songs wie OMG oder kids2 kannte ich genügend aus dem Radio. Mein Rostock lief bei mir rauf und runter... Und trotzdem bin ich erst im April 2017 auf die Idee gekommen mir dieses Album zu kaufen. Grund war eigentlich in dem neusten Song aliens... Er gefiel mir so gut dass ich nun endlich zugegriffen habe.

Mein Fazit nach mehrmaligem hören : ich habe noch nie ein so geniales Album gehört. Normalerweise bin ich schnell gelangweilt von einem Künstler und kann mir ein Album nicht durchgehend anhören. Bei marteria ist es anders. Die Mischung an songs ist genial, musikalisch, mitreißend und auch deep... Ich kann das Album all denjenigen wärmstens ans Herz legen die auch die Auskopplungen gut fanden. Super Album und meine Vorfreude steigt auf roswell ins unermessliche. Danke marteria!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2015
Super Album, macht sehr viel Spaß es sich anzuhören . Bin zwar kein großer Fan aber ich wurde überzeugt von der Musik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Lassen wir Marsimoto mal außen vor. Vergleichen wir das aktuelle Album mit Zum Glück in die Zukunft Teil 1 und der lila Wolken EP. Also irgendwie will der Funke nicht überspringen. Ich schätze Marteria für seine klugen Texte, seine durchdachten Reime und die fetten Beats. Aber über die populären Tracks hinaus (OMG, Bengalische Tiger, 2 Finger am Kopf) finde ich keine wirklich fetten Bomben auf dieser CD. Vielmehr muss ich "und dann kam Louis" mit einer beständigen Regelmäßigkeit wegskippen.

Marteria ist weiterhin ein sehr guter Rapper und ich werde auch auf sein Konzert gehen. Trotzdem hinterlässt das aktuelle Album keine bleibenden, tiefen Spuren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Gutes Album mit den bekannten Titeln Kids (2 Finger an den Kopf) oder OMG. Leider sind dies neben Bengalischen Tigern die einzigen schnelleren Titel. Es befinden sich eher ruhigere Songs auf diesem Album. Des Weiteren fehlt Big Bang komplett, der Titel mit dem das Album beworben wurde.
Wer Marteria kennt und sich diese Album kaufen möchte sollte vorher unbedingt reinhören ob ihm die ruhigeren Titel zusagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Außer die beiden bekannten Lieder von Marteria "Kids (2 Finger an den Kopf) und OMG ! ist die CD meiner Meinung nach ein Fehlkauf gewesen; viel zu düstere Musik und Texte. Habe ich von Marteria nicht erwartet. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2014
aber eben auch nicht gut. Meiner Meinung nach hat Materia mit seinen vorherigen VÖ's mehr Wert geschaffen. Aber definitiv kann man sich diese Platte auch anhören. Mein Geschmack trifft diese nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Die meisten Songs auf dem Album sind nicht so gut wie die bisher veröffentlichten Singels. Die meisten Songs sind etwas langweilig. Nicht mein Geschmack.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Wie schon der sehr gute erste Teil bietet Zum Glück in die Zukunft II jede Menge gute bis sehr gute Tracks, allerdings sind es wesentlich mehr ruhige, langsame Tracks als auf dem Vorgänger. An den Tracks an sich (insbesondere inhaltlich) ist dabei nicht mal etwas auszusetzen, Welt der Wunder, Eintagsliebe, Alt&Verstaubt etwa gefallen mir alle ziemlich gut. Es sind aber nach meinem Geschmack schlicht zu viele.
Ausnahmen bilden etwa OMG, Bengalische Tiger und Auszeit, welche mir auch besser gefallen, jedoch sind die "deepen" und langsamen Tracks klar in der Überzahl.
Es mag nach dem perfekten ersten Teil an der hohen Erwartugnshaltung liegen, aber genau diese Gewichtung zieht für mich das Album ein bisschen runter; zwei, drei schnellere Tracks hätten der Platte definitiv nicht geschadet.
Es ist dennoch ein ziemlich gutes Release und ja, Marten kann immer noch Bilder entstehen lassen wie kaum ein anderer.

Wer auf ruhigere Songs steht, kann beruhigt zuschlagen, alle anderen sollten sich vielleicht bei spotify und Co. von der Qualität überzeugen lassen.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Mit Marteria konnte ich nicht all zu viel anfangen. Mit Marsimoto schon gar nicht. Doch nachdem ich eine Dokumentation über Marten Laciny, so heißt der Rapper mit richtigem Namen, gesehen hatte, machte mich das neugierig. Ich befasste mich mit der Musik und fand bei Marteria einiges, was mir richtig gut gefiel. Unter anderem das Album –Zum Glück in die Zukunft II-. Auf dem befinden sich ein paar wirklich starke Lieder.

Anspieltipps: -Welt der Wunder- ist eine Hymne mit Pathos und Klasse. Ein echter Hinhörer. Mein Lieblingssong auf der CD ist –Kids(2 Finger an den Kopf). Selten wurde Ziellosigkeit so gut besungen. –OMG- besticht mit einem wunderbaren Text, der zum Nachdenken anregt. –Gleich kommt Louis- strömt so locker und cool aus den Boxen, wie ein frischer Wind. –Eintagsliebe- fällt musikalisch fast aus dem Rahmen. Sehr interessant. Der Rausschmeißer –Mein Rostock- setzt der Stadt ein musikalisches Denkmal, das sich hinter Grönemeyers –Bochum- nicht verstecken muss.

Marten Laciny ist ein ziemlich cooler Typ. Er hat nicht vergessen, wo seine Wurzeln sind. Obwohl er mittlerweile in Berlin lebt, lässt er sich noch immer in Rostock blicken. Das gefällt mir. Lacinys Stimme hat was. Sie nimmt einen mit zu den Problemen der ganz normalen Menschen im Block oder der Reihenhaussiedlung. Für eine Oper würde sie vermutlich nicht taugen, für deutschen Rap ist sie ideal. Ich werde auch in Zukunft weiter bei Marteria reinschauen. Mal hören, was da noch kommt…
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Auch wenn die meisten Kritiker und Reviewer das neue Marteria-Album feiern, mir persönlich gefällt es nicht - außer "Gleich kommt Louis" sind keine neuen Kracher enthalten, die man nicht schon aus Veröffentlichungen vom Künstler kennt. Ich kann es schwer beschreiben, aber der Funke will einfach nicht überspringen - es fehlt an Profil und plätschert so elektronisch vor sich hin, ohne dass Druck, gute Laune oder sonst etwas entsteht. Mich berührt es nicht - Kids und OMG sind die besten Tracks, danach kommt nicht mehr viel außer Langeweile (und Louis).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Roswell
9,29 €
Lila Wolken
6,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken