Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

  • Noir
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
373
3,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. März 2014
2 Sterne für die technisch gute Qualität, den textlichen Inhalt und die Optik. Musikalisch fehlt mir die Power. Nix gegen Balladen. Aber es ist auch immer 'ne Frage, wie man diese umsetzt. Der ein oder andere Song ist dermaßen "verschlagert", dass ich Matthias Reim vor Augen habe, wenn ich selbige schließe. "Die letzten (An der Bar)" beispielweise ist so ein Song. Kein schlechter Song, aber die Umsetzung und der Sound ist echt grausam. Leider zieht sich das Mittelmaß durch die ganze Platte und man hört nur wenige Lichtblicke. Es ist genug hier drüber geschrieben worden und ich muss zustimmen, dass die meisten Songs zu glatt, zu clean und zu austauschbar sind. Hmmm Freunde.....trennt euch von diesem Produzenten (Vincent Sorg) und legt nächstes mal wieder ne Schippe zu!! So...dann bis Samstag in Leipzig und in 2 Wochen in Berlin! Hey Ho!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2017
Noir hat mir ein Lied geschenkt, dass mich tief bewegt hat. "Wo bist du? (Du fehlst)" ist einfach auf den Punkt! Ich kann dem Album einfach nur volle Punktzahl geben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2017
Hatten die CD schon mal, ist aber irgendwie leider abhanden gekommen. Der Download hier, auf Amazon.de ging reibungslos und im Gegensatz zu anderen Anbietern super schnell.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Moin

Alles in allem ein klasse Album .
Was mir persönlich fehlt ist ein Ohrwurm der einem nicht mehr loslässt aber das sieht jeder anders
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Leider inzwischen zu kommerziell! Die Vorgänger Alben waren besser und deutlich stilistischer und nicht für so eine große Masse zugänglich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
... der "Broilers", erschütterte ein gewaltiger "S***storm" die Düsseldorfer Punkrocker, oder soll ich sagen, ehemaligen Punkrocker. Nachdem sich die "Broilers" eigentlich von Album zu Album verändert haben, hätte diese neuerliche Entwicklung eigentlich niemanden überraschen sollen. Aus diesem Grund hat mich auch das "Broilers"-Bashing sehr überrascht, ich habe mich über die entsetzten Kommentare und Rezensionen köstlich amüsiert, teilweise aber auch sehr gewundert. Wer eine Rückkehr zu Oi und Straßenpunk erwartet hatte, den darf man ruhig als naiven Träumer bezeichnen, der Vorgänger "Santa Muerte" hätte eigentlich jeden halbwegs normal intelligenten Menschen eines Besseren belehren sollen. Auch auf "Noir" schimmern die Punk-Wurzeln noch leicht durch, allerdings tendiert das Album eindeutig in Richtung Deutschrock und man kann sogar Einflüsse aus Reggae, Soul, 80er Pop und Wave erkennen. Da ist jede Menge "Tote Hosen", "The Clash" oder auch "Gaslight Anthem" am Start. Für diesen Sound zeichnet "Vincent Sorg" verantwortlich, der schon durch seine Arbeit mit den "Toten Hosen" für aufsehen gesorgt hat. Diese Zusammenarbeit hat dafür gesorgt, dass es für die "Broilers" auf der Karriereleiter noch einen Schritt nach oben ging, auch wenn sich sehr viele alte Fans der band den Rücken gekehrt haben. Trotzdem ist "Noir" das erfolgreichste Album der Jungs und dem Mädel geworden und es ist ihnen gelungen die Fangemeinde deutlich zu vergrößern. Mit "Noir" sind die "Broilers" definitiv im Mainstream angekommen, da dürfte es eigentlich keine zwei Meinungen geben.
Muss einem das gefallen? Nein!
Kann es einem gefallen? JA!
Ich denke auch das man das Recht von Musikern respektieren sollte, sich weiterzuentwickeln und zu verändern, leider ist die Intoleranz in weiten Kreisen der Fangemeinde sehr ausgeprägt.
ich für meinen Teil mag "Noir" sehr gerne, nicht so stark wie "Santa Muerte", weiß dieses Album dennoch zu überzeugen. Beispielsweise finde ich die Texte noch aussagekräftiger und ausgereifter als auf dem Vorgänger, denn von gesellschaftskritischen, über melancholische, bis hin zu persönlichen Texten ist auf "Noir" alles enthalten. Das alles wurde in ein stimmiges musikalisches Gewand gekleidet und macht "Noir" zu einer runden Sache die sich sehen lassen kann. Tolle Melodien, starke Texte und eingängige Refrains, machen "Noir" zu einem kurzweiligen Album, dass ohne Rohrkrepierer und Lückenfüller aufwarten kann.

Mein Fazit: Wer radiotauglichen Deutschrock mag, wird mit "Noir" bestens bedient werden. Für alte Fans der Band und diejenigen die klassischen Straßenpunk bevorzugen, wird dieses Album eher nicht geeignet sein und deshalb sollten diese besser die Finger von "Noir" lassen. Wer allerdings "Santa Muerte" zu seinen Favoriten zählt, dem würde ich auch diesen Pressling ans Herz legen wollen.
Ein tolles Album das lange nicht so schlecht ist wie es von vielen Kritikern gemacht wird, ich mag es sehr gerne!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Die CD macht einfach nur Spaß! Mir gefällt besonders gut die Mischung zwischen ruhigen und etwas schnelleren Stücken, zumal auch die Ernsthaftigkeit einiger Texte sehr zusagt! Ein Muss für jedenBroilers-Fan!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Eine super Scheibe. Die LSDE ist eine tolle Zusammenstellung.
Kann ich nur empfehlen. Broilers halt. :-)
Freu mich auf Weihnachten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
...für jeden, der diese Band die letzten 10 Jahre oder noch länger verfolgt hat. Die Teaser machten mir im Vornherein richtig Hoffnung. Gingen halt ab ohne Ende, spiegelten aber nicht im Geringsten das wirkliche Gesicht der Platte wieder. Diese ist nämlich einfach lahm von vorne bis hinten. Ich bin der letzte, der einer Band (vor allem dieser) nicht den Erfolg gönnt. Ich habe auch nichts dagegen, dass der Kram mittlerweile im Radio rauf und runterläuft. Womit ich ein Problem habe, ist der Verkauf von Werten und der Tritt in den Arsch der Menschen, die diese Band zu dem gemacht haben was sie ist und das nur um augenscheinlich der Masse zu gefallen. So etwas geht gar nicht!
Ich folge dieser Band nach wie vor, hoffe allerdings schwer, dass die folgende Platte kracht. Sonst können sie ihr Ding mit den Mainstreamlern alleine durchziehen.

Schönes Wochenende, Cheers & OI!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2015
Ein sehr schönes Album, welches man sich wirklich zulegen kann.

Gute Texte, toller Sound! Die Broilers haben glaube schon das 4. oder 5. Album draußen...

Die Lieferung kam schnell und gut verpackt! Die CD ist schwarz, was auch sehr edel aussieht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,99 €
10,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken