flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

  • Flight
  • Kundenrezensionen



am 3. April 2018
Ein guter Hauptdarsteller, eine Handlung, die teilweise an Dramatik nicht zu überbieten ist.
Man fiebert mit dem Piloten, hofft, dass er seine Probleme in den Griff bekommt.
Das Ende des Films ist unerwartet.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juni 2018
Story ist echt super gemacht und sehr realitätsnah
war ein schöner Filme Abend
kann ich empfehlen
danke ! ! !
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Januar 2016
Guter Film mit toller Besetzung und spannender Geschichte. Gut verfilmt und interessant. Ein schöner Film der auch zum nachdenken anregt. Sollte man sich ansehen. Empfehlung!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. November 2017
Schon von Anfang an fesselt der Schauspieler mit seinem einzigartigen und großartigen Schauspielereien den Zuschauer mit.
Ich kann nur jedem dem Film ans Herz legen!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Januar 2016
Sehr guter, spannender aber auch emotionaler Film. Top Besetzung mit Denzel Washington. Auf jeden Fall sehenswert und weiter zu empfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Januar 2018
Klasse Verpackung! Super Film! Spitzen Arbeit die dort geleistet wurde! Alles kam heile an ohne das man beim öffnen der Verpackung schon Schweißausbrüche bekam & Angst haben müsste das etwas defekt ist! Aufjedenfall
Weiter zu empfehlen !
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Dezember 2017
Also ich fand dem Film sehr spannend alles in allem.
Er hat hier und da einige "gewöhnliche und fast schon zwanghafte Elemente" ... aber war doch gut erzählt.

Fühle mich durchaus unterhalten!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Oktober 2017
ich habe ihn jetzt drei mal angeschaut und finde ihn immer noch sehr gut. Spannend vom Anfang bis zum Ende.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Dezember 2017
Ich bin kein sentimentaler Mensch, aber bei diesem Film kamen mir die Tränen.

5 Sterne wegen des gesamten Filmes, auch wenn ich stets auf bestimmte Reaktionen des Protagonisten gewartet habe.

Empfehlenswerter Film
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2013
Welch ein brillanter phantastischer Film!
Robert Zemeckis, der dem Zuschauer schon so viele grosse Filmperlen bescherte ("Forrest Gump", "Cast Away" etc.) kehrt hier nachdem er sich längere Zeit im Animationsgenre etwas verheddert hatte mit einer so unglaublich kraftvollen, emotional mitreissenden Charakterstudie, einem atemberaubend spannenden Schuld und Sühne Drama auf die Leinwand zurück.
"Flight" gehört sicherlich zum bewegendsten Kino der letzten Jahre und die Leistung aller Beteiligten allen voran natürlich Denzel Washington ist schlicht zum Niederknien.
Nach über zwei Stunden steht man mit dem erhebenden Gefühl aus dem Sessel auf hier einmal wieder ganz grosses, bombastisches Kino erlebt zu haben, daß einem letzlich auch die ein oder andere Träne ins Auge treibt.
Ohne klischeehaft, kitschig, aufgesetzt zu werden läßt uns Zemeckis hier eine Gefühls- Achterbahn erleben, wechselt nach den ersten 25 Minuten in denen wir ein schweißtreibendes Beinahe- Flugzeugunglück erleben, das von der Dramatik her fünf Katastrophen- und Actionfilme auf einmal in die Tasche stecken könnte, zu einem tiefschürfenden, packenden Alkoholiker Schicksal.
Denzel Washington schafft hier enorm viele Facetten seiner Kunst zu zeigen, und obwohl sein Charakter äusserst zwiespältig angelegt ist fiebern, leiden wir mit ihm mit.
Washington ist Captain Whip Whitaker, ein doch sehr abgehalfterter, zynischer Flugkapitän.
Gleich zu Anfang sehen wir ihn vollkommen fertig im Bett liegen, bei ihm eine nackte Prostituierte, die nach ihren Klamotten sucht. Whisky, Drogen, Zigaretten sind sein Lebensalltag.
Später wird er einmal sagen,"Ich habe mich freiwillig für den Alkohol entschieden. Jederzeit kann ich aufhören."
In diesen Anfangsminuten ahnen wir bereits, daß hier die Fehleinschätzung eines Süchtigen vorliegt. Frau und Kinder haben ihn schon lange verlassen.
Doch anderseits ist Whip auch der beste Pilot einer Fluglinie.
In kürzester Zeit hat er sich mit Kokain wieder nach seiner exzessiven Nacht aufgeputscht um in strahlend weißer Kapitänsuniform seinen Dienst anzutreten.
Nur sein neuer Co-Pilot im Cockpit erblasst wortlos, als er die Alkoholfahne seines Kapitäns riecht.
Mit traumwandlerischer Sicherheit, weil schon unzählige Male heimlich gemacht, mixt Whitaker während des Flugs auch schon einmal Orangensaft mit Wodka und alles scheint gut zu gehen, bis starke Turbulenzen auf einmal seine volle Aufmerksamkeit erfordern.
Später wird sich herusstellen, daß die Maschine uralt war und an Materialermüdung litt.
In einem nervenzerfetzenden, fliegerischen Kabinettstück gelingt es Whitaker, die Maschine notzulanden.
Das ist so brachial und spektakulär inszeniert, daß man sich als Zuschauer selbt im Sessel verkrampft.
Im Krankenhaus wird Whitaker erst wieder erwachen.
Von 102 Passagieren haben 96 den furchtbaren Crash überlebt.
Whitaker ist der Held des Tages. "Niemand anderes als Du hätte es schaffen können, daß so viele Menschen überleben".
In Denzel Washintons Gesicht spiegelt sich bei diesen Worten eines Freundes die erdrückende Marter eines Mannes, der so viel Verantwortung für Menschenleben in seinem Beruf trägt.
"Wer sind die Vier Toten" fragt er noch am Krankenbett.
Später sehen wir ihn in einer bewegenden Szene auf einem Gang einer Kirche stehen.
Rechts der Trauergottesdienst für die Verstorbenen, links ein kleiner Junge, der sich bei ihm bedankt, daß seine Mutter noch am Leben ist.
Trotz seiner Großtat plagt ihn das Gewissen.Und plötzlich beginnen die Geschehnisse für ihn aus dem Ruder zu laufen.
Die verschiedenen Versicherungen und die Fluggesellschaft streiten über die Schuldfrage an diesem Unglück.
Bei der ärztlichen Erstversorgung wurden ihm Blutproben entnommen. Whitaker erblasst vor Entsetzen.
Seine Trunkenheit wird nun einwandfrei belegt.
Plötzlich drohen ihm bei einer Verurteilung mutwillige Fahrlässigkeit und viermaliger Totschlag als Schuldspruch mit einer Gefängnisstrafe von Jahrzehnten.
Durch dieses schwebende Damoklesschwert entwickelt sich der Film zum atemberaubendemn Spannungsdrama.
Stellt die Frage auch nach der Einordnung seiner Tat. Kann man diese Unverantwortlichkeit im Angesicht der vielen Menschenleben, die er letztendlich rettete, vergeben?!
Es ist eindeutig ,daß sein Fehlverhalten nicht Ursache sondern zufälliger Begleitumstand des Unglücks war, doch natürlich versuchen die Versicherungsgesellschaften Whitaker als Hauptschuldigen zu stilisieren.
Heldentat eines im Dienst Betrunkenen- ein furchtbares Dilemma.
Denzel Washington schafft es nun mit seiner differenzierten Schauspielerei den Film auch abgesehen von der realen, bedrohlichen Situation immer mehr zu einer intimen Selbstfindungsstudie zu machen.
Wie ihn seine neue Lebensgefährtin, die ebenfalls ein Suchtproblem hat, dazu drängt die anonymen Alkoholiker zu besuchen, er sich aber arrogant dagegen sträubt, wie er sich verzweifelt dagegen wehrt seine Krankheit anzunehmen.
Alle Stadin eines Alkoholikerlebens werden hier in goßer Präzision aber niemals mit erhobenen Zeigefinger gezeigt.
Wie er Flaschen ausgiesst, wie er Alkoholika versteckt, später wie er einen weiteren lebensgefährlichen Zusammenbruch hat.
All das ist eine Tour de Force der Schauspielleistung und Inszenierungskraft.
Der grausame Teufelskreis besteht darin, daß bei Whitaker je mehr er natürlich Stress von außen bekommt in seiner ausweglosen Situation, desto mehr steigt sein Verlangen nach betäubendem Rausch , was wiederum zu neuem Streß und Komplikationen führt.
Für die grosse Anhörung muß er unbedingt nüchtern bleiben. Doch wird Whitaker das durchhalten.
Sein weiteres Schicksal wird hier nicht gespoilert.
Fazit: Jede Auszeichnung, die es für eine umfassend geniale filmische Leistung gibt hat dieser Film verdient. Hart, anrührend, kompromisslos, tragisch aber auch hoffnungsvoll. Manchmal sogar mit einem mehr als bitteren Galgenhumor versehen.
Ein grosses Filmerlebnis.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Sully [dt./OV]
9,99 €
Flight 23 [dt./OV]
2,99 €
Hard Lessons
2,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken