Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2017
Mehr als wunderschön kann ich zu dem Buch nicht sagen, es ist einfach nicht in Worte zu fassen was dieses Buch mit einem Anstellt. Die Gefühle, die in einem hoch kommen während man dieses Buch liest sind das beste. Ein Großes Danke an Kira Gembri das ich dieses Kunstwerk lesen durfte. Spätestens nach diesem Buch wünscht sich doch jeder einen Rasmus oder einen Sam als Freund. :D
Ebenso Jinxy und Lily sind unglaublich tolle Persönlichkeiten. Ich persönlich sehe mich selbst manchmal in Lily wieder, alleine das Pechvogel-Gen kenne ich nur zu gut!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Wer Teil 1 mochte, wird automatisch hier weiter machen ;-)

Wer Fantasy und Gefühle mag, für den ist das hier was :-)
Empfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Ich konnte es nicht aus der Hand legen, bis ich es fertig gelesen hatte: Spannung, Witz & Romantik! Super Leküre!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Ok wo ist hier der Button um noch mehr Sterne kaufen zu können?:))

Ist es möglich herzzerreißend, spannend, humorvoll, aktionreich und pure lesesucht noch zu steigern? Ja, mit dem zweiten Band um Lily und Rasmus!

Ok, nachdem ich den ersten Teil um Lily und Rasmus verschlungen habe, hat mich meine Euphorie um den zweiten Teil fast den Schlaf geraubt.
Und was passierte als ich den Schinken dann endlich in die Finger bekommen habe?
An dieser Stelle möchte ich mich mit "gelohntem" Schlafmangel und Augenringen bei der Autorin bedanken. Die ersten 4 Kapitel habe ich kurz vor der Arbeit gelesen und danke nochmal - ich konnte mich kaum konzentrieren. Die ganze Zeit habe ich sehnlichst den Feierabend herbeigebetet, um endlich weiterlesen zu können. Und wie sollte es anders sein. Die Nacht war schneller rum als gedacht, dank des Dauergrinsens habe ich nun Falten und ein grandioses Buch war viel zu schnell zu Ende. Man versinkt sofort wieder in Lilys und Rasmus Welt. Die Art wie sie ihn sieht in seiner ganzen Person und er es immer wieder schafft Gesten und Liebeserklärungen zu zeigen, ohne das man denkt "nun ist ja gut", sondern eher neidisch auf Lily ist. Wunderschön! Die Geschichte ist flüssig erzählt. Man hat nicht das Gefühl die Story schon 10x gelesen zu haben.

Kann man von Lily und Rasmus erwarten das die beiden ein tolles Liebespaar abgeben?
Wird die Geschichte zu langweilig?
Erstreckt sie sich in endlosen Wiederholungen?

Ganz einfach - NEIN!
Lily und Rasmus sind ein Paar, dem man Stundenlang beim anschmachten zusehen könnte, ohne das Gefühl zu haben genervt zu sein.
Die Geschichte ist wie im 1 Teil flüssig, spannend bis zum Schluss, herzzerreißend, liebenswürdig, und für mich das Wichtigste. Sie hat diesen gewissen Humor, weswegen man Stunden danach immer noch schmunzeln muss.

Für jeden "Zwischen Schatten und Licht" Liebhaber ein absolutes MUSS! Wenn ich wählen dürfte, würden Lily und Rasmus mit mir jedes Jahr ein Abenteuer bestreiten!!!!!!!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Was habe ich mich auf das Wiedersehen mit Lily und Rasmus gefreut und ich kann euch schon jetzt verraten, dass ich nicht enttäuscht wurde .... im Gegenteil ...
Die beiden sind seit etwa einem halben Jahr ein Paar und nach dem Einstieg in die Geschichte hat man das Gefühl, dass so etwas wie Alltag eingekehrt ist. Lily und Rasmus geniessen die Zweisamkeit bei gemeinsamen DVD-Abenden und im Schulalltag gesellt sich Lilys etwas verrückte Freundin Jinxy zu ihnen. Doch der Schein trügt ....

Die Protagonisten muss man einfach ins Herz schliessen. Obwohl ich bei Lily eine Entwicklung entdecken kann - sie ist eindeutig reifer geworden - ist sie doch immer noch das tollpatschige, selbstkritische Mädchen, das ich in "Verbannt zwischen Licht und Schatten" kennengelernt habe.
Und obwohl wir Rasmus' Geheimnis im ersten Teil gelüftet haben, ist er nun nicht weniger interessant und er bringt wohl alle wichtigen Attribute mit sich, die ein Traumtyp braucht. Ganz toll finde ich jedoch, dass er auch Schwächen hat und so nicht immer den Held spielen kann.

Man könnte denken, "Verbannt zwischen Licht und Schatten" ist eine weitere 0815 Highschool-Romanze zwischen einem fantastischen Wesen und einem Menschen, doch diese Vermutung kann ich nicht bestätigen.
Die Liebesgeschichte ist sehr schön ausgearbeitet. Es kribbelt ab und zu gehörig, doch herrscht auch nicht immer eitler Sonnenschein zwischen den beiden - Gefühle, Gedankengänge real aus dem Leben gegriffen und zu meiner Freude kommt die Autorin ohne jeglichen Kitsch aus.

Klar, sind einige Dinge vorauszusehen, doch Kira Gembri weiss mit ihrem Handlungsverlauf trotzdem zu überraschen und trumpft auch in diesem Werk mit ihrem Ass im Ärmel auf: dem Humor. Damit hat sie bisher jedem ihrer Bücher ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Wie gerne denke ich an Lilys Hello Kitty Unterwäsche zurück ... aber auch Band 2 hat mich ab und zu zum Schmunzeln, andere Male zum Grinsen gebracht.

Kira Gembris Schreibstil ist sehr flüssig und weist neben den Attributen Emotionen und Humor noch einen dritten wichtigen Punkt auf: Spannung. Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Das Tempo wurde immer mehr angezogen, die Spannung erhöht und Action eingebaut. Ganz grosses Kino!

Fazit:
"Für immer zwischen Schatten und Licht" bietet all das, was sich mein Leserherz wünscht: tolle Charaktere, die man gleich ins Herz schliesst, eine schöne Liebesgeschichte, Spannung, Action, Humor ..... eine Geschichte, die einen von der ersten Seite an fesselt und mit den Protagonisten mitfiebern lässt.
Alle, die gerne Romatasy im Jugendbereich lesen, sollten sich diese Dilogie nicht entgehen lassen. Kira Gembri sollte definitiv mehr als 'nur' ein Geheimtipp sein.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2017
Wie auch in den anderen Bänden ist die Geschichte spannend und interessant. Die Helden sind ansprechend und intensiv geschildert und das Gefühlsleben der Teenies eindühlsam dargestellt. Wieder gute Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2015
Ein toll geschriebenes Jugend Buch mit Romantik und fantasy wo ebenfalls die Spannung nicht zu kurz kommt. Auf jeden Fall empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Was für eine super Weihnachtsüberraschung war das denn, als ich per email die Benachrichtigung bekam, dass ein Nachfolgeband zu „Verbannt zwischen Schatten und Licht „ erschienen ist! Vor allem, weil ich gar nicht mitbekommen hatte, dass überhaupt einer geplant war. Ich habe sofort bei Amazon die ebook-Version erstanden (und die Taschenbuchvariante gleich mit zum verschenken :-)), aber ich habe nicht sofort angefangen zu lesen. Wenn mir ein Buch gefällt, dann kann ich mich meist nicht bremsen und lese einfach die Nacht durch. Bei diesem Buch hatte ich den starken Verdacht, dass da wieder ein Sandmännchenkiller drin lauern könnte. Da mein Urlaub kurz bevorstand habe ich mich also zwei Tage in Disziplin geübt. Und ich hatte mit meiner Vermutung ja sowas von recht.... :-) Das Buch ist super!!!

Lily und Rasmus, die Protagonisten aus Teil 1, stehen auch hier wieder im Mittelpunkt. Die beiden sind nun fast ein halbes Jahr ein Paar und genießen das Gefühl der Verliebtheit. Doch ihre junge Liebe soll auf eine harte Probe gestellt werden: Mit Rasmus gehen seltsame Veränderungen vor, dämonische Besucher aus der Schattenwelt treiben ihr Unwesen und die Bewohner des Lichtes verfolgen Ihre ganz eigenen Ziele. Zu allem Überfluss taucht auch noch eine verdammt hübsche “alte“ Freundin von Rasmus auf, deren Absichten für Lily mehr als zweifelhaft erscheinen. Während Lily einerseits mit den Tücken einer Beziehung wie Ehrlichkeit, Vertrauen und Eifersucht zu kämpfen hat, bahnt sich gleichzeitig eine Katastrophe biblischen Ausmaßes an, die es zu verhindern gilt. Bei all dem steht Lily wieder ihre herrlich verrückte Freundin Jinxy treu zur Seite und auch ein anderer, alter Bekannter hat einen nicht ganz unerheblichen Anteil an den Geschehnisse...

Die Liebesgeschichte zwischen Rasmus und Lily ist wunderbar einfühlsam erzählt ohne auch nur einmal ins Kitschige abzudriften. Man kann das Herzklopfen beim Lesen regelrecht fühlen.
Die Story ist schlüssig, gut durchdacht und mit viel Liebe zum Detail erzählt. Wie auch schon in Teil 1 baut sich der Spannungsbogen so gekonnt auf, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen kann. Das Finale wartet dann mit einer ordentlichen Gänsehaut-Gruselatmosphäre auf. Was mir aber mal wieder besonders gut gefallen hat, war die ordentliche Portion Humor, die in die Story eingeflossen ist. Ich habe ein paar mal so herzhaft gelacht, dass mir fast die Tränen gekommen sind!
Außerdem liebe ich diese kleinen Anspielungen auf allseits bekannte Fernsehserien und Bücher, die immer mal wieder auftauchen und einem so ein wunderbar vertrautes Gefühl vermitteln :-)
Kira Gembri schafft es wie kaum eine Andere, eine absolut ausgewogene Mischung aus Liebe, Spannung und Humor zu kreieren und den Leser damit komplett zu fesseln.

Tausend Dank an die Autorin für diese wunderbare Dilogie!!! Ich freue mich schon auf künftige Werke.... :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Für immer zwischen Schatten und Licht

Um ehrlich zu sein, fällt es mir gerade recht schwer eine Meinung abzugeben, da das Buch so unglaublich (im Sinne von gut) war, und ich jetzt gar nicht weiß wo ich beginnen soll.

Das Buch ist von der Seitenanzahl nicht zu lang aber auch nicht zu kurz geraten. Aber das tut der Geschichte kein Abbruch. Denn gefühlt sind es viel mehr Seiten. In diesem Buch passiert einfach soviel, wobei ich doch erwähnen möchte, dass die Übergänge und die Geschichte insgesamt sehr logisch aufgebaut wurden. Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und so lebhaft erfrischend. Wer den ersten Teil kennt (wenn nicht, klare Kaufempfehlung!) der darf auch im zweiten Teil das erwarten, was er im Ersten schon so geliebt hat: Witz, Sarkasmus, Spannung, Liebe, Wut, Verzweiflung und einfach sehr lebendige Charaktere. Während des Lesens hatte ich persönlich alle Szenen in meinem Kopf, die wie ein Film abgespielt wurden. Immer ein gutes Zeichen oder? (Sehr lebendig schwebt mir im Kopf auch noch der verrückte Kuchen vor. Aber hey, der Gedanke zählt, nicht wahr?! XD )

Dieser Teil stellt meiner Meinung nach, auch eine deutliche Steigerung zum ersten Teil Verbannt zwischen Schatten und Licht dar. Wobei ich ja bei dem ersten Teil auch schon in Begeisterungsstürme ausgebrochen bin.

Positiv zu erwähnen ist auch, dass man direkt mit den ersten Sätzen wieder in der Geschichte verbunden ist. Der Einstieg fällt einem unglaublich leicht.

Zur Geschichte an sich möchte ich eigentlich nicht zuviel verraten'

Die Beziehung zwischen Lily und Rasmus wird vertrieft aber auch die Unsicherheiten wollen nicht versiegen. Schlimm wird es vor allem, als auch noch scheinbar eine Nebenbuhlerin auftaut, die zu aller Entsetzten, auch noch perfekt ist! Das ist echt nicht schön für ein ziemlich unsicheres Ego.

Wir lernen neue Charaktere kennen, treffen auf Alte (wovon uns die eine oder andere überraschen wird), und sehr interessant ist der Teil, in dem wir in die Welt der Engel eintauchen. Die Autorin hat einen sehr guten Weg gefunden, uns die Engel sehr bildlich zu beschreiben. Ob man die Engel jetzt aber mögen muss, sei jetzt aber mal dahin gestellt. Die Richter sind mir hingegen höchst unsympathisch.

Rasmus allerdings hat mit seiner neu gewonnen Sterblichkeit ein hartes Los gezogen, da die Richter ihn weiterhin und stärker quälen. Aber ich finde es sehr gut, dass die Autorin so mutig ist und einen Mann auch mal schwach sein lässt. Der Arme kann zwar nichts dazu aber trotzdem. Die Variante finde ich erfrischend, neu und gelungen. Obwohl mir Rasmus doch teilweise sehr leid tat. ;D

Hauptkern der Story ist allerdings, dass eine ganz dunkle Bedrohung lauert, man allerdings nicht weiß, was sie genau ist und in welcher Form genau sie erscheinen wird. Sicher ist nur, dass etwas großes katastrophales passieren wird, wenn niemand dieses 'Etwas' vorher aufhält, denn vorher muss dieses Etwas noch ihre Kräfte vollständig zurückerhalten. Denn wird sie nicht vorher gestoppt, wird es zum unvermeidlichen Krieg zwischen Hölle und Himmel kommen. Und die Menschheit wird sich ungewollt mittendrin befinden und als so genannte Bauernopfer enden.
Der Showdown ist unglaublich spannend gehalten und man kommt halb um vor Nervosität.

Ich selber finde die Beschreibung zum Buch ja schon fast niedlich. Bitte nicht zu sehr davon ausgehen. Sie ist zwar trotz allem passend aber der Teil ist viel mehr: Fulminant. Facettenreich. Man kann Stunden der emotionalen Achterbahn erwarten. Positive sowie negative Gefühle.

Lange Rede, kurzer Sinn: Das Buch hat mich echt begeistert, ja geradezu geflasht, daher mit Recht und gutem Gewissens: 5 Sterne.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. Dezember 2013
Es war einmal, im Juni 2012 ... da veröffentlichte Kira Gembri ihr Buch Verbannt zwischen Schatten und Licht ("Schatten und Licht"-Saga) als E-Book sowie als Taschenbuch ... und das Buch wurde ein Erfolg!
Aber das ist doch auch ganz logisch. Vollkommen zielgruppenorientiert enthielt "Verbannt ..." eine süße und sehr humorvolle Geschichte im Mädchen-trifft-auf-mysterösen-Jungen-Stil. Das war damals sehr angesagt - und ist es heute noch. Und die Geschichte hatte zudem den großen Vorteil abgeschlossen zu sein. Ein Einzelband wird, inmitten duzender Endlosserien, immer wieder gerne gelesen.
Umso überraschter war ich, als bekannt wurde, dass es zu "Verbannt ..." eine Fortsetzung geben würde. Jetzt ist es also soweit. "Für immer zwischen Schatten und Licht" kann seit Dezember 2013 käuflich erworben werden. Ist es ebenso gut wie sein Vorgänger? Es ist besser! "Für immer ..." hat eine tollen Plot mit viel Humor, noch greifbarere Charaktere, viel Spannung ohne Längen und dazu diverse Hach-und-Kribbel-Momente. Weil es nicht viel mehr zum Buch zu sagen gibt, könnte meine Rezension hier eigentlich enden. Aber nein, es macht einfach zu viel Spaß über das Buch zu schreiben.

Lily und Rasmus sind auch hier die Hauptpersonen der Geschichte. In "Für immer ..." hat die Haupthandlung nicht mehr das Ziel, das Geheimnis eines mysteriösen Jungen aufzudecken, dieses ist seit dem Vorgängerband schon bekannt. Kira Gembri konnte sich also eine uneingeschränkt neue Geschichte überlegen, und dies kommt eindeutig auch den Charakteren zugute.
Lily hat ihren Pech-Charme und eine gewisse Tollpatschigkeit behalten, ist aber trotzdem reifer und greifbarer als noch in "Verbannt ...". Ebenso ihre Freundin Jinxy. Sie ist in "Für immer ..." eine echte Freundin und nicht nur frech und crazy. Diese verrückte Huhn muss man einfach mögen!
Rasmus finde ich sehr klasse! Er hat einen gewissen Schmacht-Faktor für die LeserInnen, ohne dass es kitschig wirkt. Dazu ist er sehr cool, dennoch fürsorglich und liebevoll. Trotzdem hat auch Rasmus seine "Schwächen", kann körperlich und seelisch verletzt werden. Das macht ihn echt.

Auch wenn es zwischen Rasmus und Lily schon mal kracht, stimmt doch die Grundchemie zwischen den beiden. Für mich als Leserin war diese auch unerschütterlich, egal welche Hindernisse im Laufe der Geschichte auch kommen mögen. In Bezug auf die Lovestory geht "Für immer ..." einen Schritt weiter, als die jugendliche Zielgruppe das von gängigen Romantasy-Geschichten erwarten dürfte. Es kribbelt und knistert wunderbar, ist aber natürlich sehr süß und jugendgerecht umgesetzt - und das ist gut so!

Wie schon beim Vorgänger, ist auch hier der Handlungsort, bzw. die Stadt, nicht genau definiert. Macht aber nichts. Für die Story ist diese Tatsache überhaupt nicht notwendig. Dafür ist das Buch leselängenfrei und sehr, sehr humorvoll. Ich hatte so viel Spaß beim Lesen (in jedem Kapitel!), dass ich lautes Auflachen und vergnügtes Hüpfen nicht unterdrücken konnte (und wollte!). Beim Stichwort "Kuchen" werdet ihr verstehen, was ich meine. Absolut köstlich!

Leser, die ein Buch auf Vorhersehbarkeit lesen, werden bei "Für immer ..." sicherlich Dinge finden, die man voraussagen könnte. Ich selbst war in diesem Bereich völlig unbedarft. Somit kamen einige Wendungen für mich auch ganz schön überraschend. Spannung ist immer vorhanden, wird aber am Ende so gekonnt gesteigert, dass man das Buch, bzw. den E-Reader, nicht mehr weglegen mag.
Auch die Geschichte von "Für immer ..." ist abgeschlossen. Beim Schlusssatz darf noch einmal kräftig geschmunzelt werden, und ich hatte am Ende dieses Rundum-Zufrieden-Gefühl, dass einen nach besonderen Geschichten meist erwartet.

Fazit
"Verbannt zwischen Schatten und Licht" ist toll! "Für immer zwischen Schatten und Licht" ist besser! Ich hätte im Voraus nicht gedacht, dass ich dies sage, aber es stimmt. Der Plot ist ausgefeilt-durchdacht, die Geschichte längenlos und spannend. Das Sahnehäubchen ist wohl die völlig unverkitschte, aber süße Lovestory und ein exzellenter Humor, den nur wenige Autoren so gut zwischen die Zeilen schreiben können. Leser von jugendlichen Romantic Fantasy-Geschichten sollten sich das Buch nicht entgehen lassen. Es wird im Regal oder auf dem Reader bleiben - für immer!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden