find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Oktober 2014
Ich nutze diesen Router um das schwache WLan meiner Fritz!Box 6360 Cable (KD-Homebox) zu ersetzen.
Nach dem Umzug in ein Haus war das WLan-Signal der Fritzbox grade mal im Erdgeschoss ausreichend zu empfangen. Im 1. Stock ging quasi gar nichts mehr. Im Flur oben hatte ich 1-2 Balken aber dennoch haben sich Internetseiten nicht mehr oder schnarchend langsam aufgebaut. Und das, obwohl nur 1 Wand und dann die Decke bzw. die Treppe nach oben zwischen FritzBox und PC bzw. Handy / Tablet liegen.

Nach ein wenig herumsuchen bin ich dann auf den R7000 gestoßen, der mir auf Anhieb zugesagt hat, was die technischen Daten auf dem Papier sowie das Aussehen angeht...

Ich habe den R7000 über einen Gigabit-LAN-Port der FritzBox mit dieser verbunden, das andere Ende des Kabels steckt im WAN-Port des R7000. Ausserdem habe ich das WLAN der FritzBox abgeschaltet und den R7000 als AccessPoint (AP), zu finden in den erweiterten Einstellungen nach der ersten Einrichtung, eingerichtet. Als AP deswegen, um im WLan bzw. Heimnetzwerk alle angeschlossenen Geräte zu sehen (Wlan Drucker z.B.), da sich diese nun in ein und derselben Netzwerkgruppe befinden.

Einrichtung lief wie von selbst, einfach nur die webbasierte Einrichtung durchklicken und so den Router fertig konfigurieren. Danach musste ich in den erweiterten Einstellungen nur einmal halt den Router als AP einrichten (1 Klick auf das Kästchen), Router neu starten und fertig.

Jetzt habe ich im ganzen Haus und im Garten 4-5 von 5 Balken WLan empfang um 2,4G-Netz und 3-5 Balken im 5G-Netz.

Die Geschwindigkeit ist traumhaft! Streamen von filmen via Amazon oder Watchever egal auf welches Gerät im WLan geht ohne Aussetzer.

Für mich hat es sich gelohnt, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Ich bin mit dem Router rundum zufrieden!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2016
Habe nach einigem wühlen im Internet den Netgear R7000 Nachhause geliefert bekommen.(das Gerät war meine Wahl statt dem Asus 68U und dem vergleichbaren Router von TPlink C9) Danke an Amazon. Sagenhafte "einen" Tag Lieferzeit ohne Premium Versand sind wirklich TOP!.

Geordert hatte ich das Gerät, da mein alter DLink WLAN Router (so ein Billigteil) seinen reibungslosen Dienst quittiert hat,
und bei mehr als 2 Wlan Geräten gleich ganz ausgeschieden ist. Hier wollte ich einfach etwas mehr als 30 Euro ausgeben, auch um eine bessere Verbindungsgeschwindigkeit z.Bsp. für meinen UHD TV zu erreichen.

Ich werde nicht auf Zahlen und Werte oder tiefere Einstellungen des Routers eingehen, sondern möchte das ganze als Otto-Normal-Nutzer beschreiben der kabellosen Zugriff in der gesamten Wohnung haben wollte und kann sagen, das ich sehr positiv überrascht bin. Entgegen den Angaben einiger älterer Kommentare gab es eine ausreichende Anleitung in Deutsch. Der Karton war übersichtlich verpackt und das Gerät (ein reiner WLANRouter) schnell aufgebaut. Die Einrichtung an meinem FestPC mit LAN Verbindung war seehr einfach. (Das installierbare Tool "Netgear Genie" macht es noch einfacher, weil es dadurch eine übersichtliche Bearbeitungsoberfläche für den Router gibt.)

Das WLan deckt unsere 115qm Wohnung (mittig gestellt) vollständig ab (besser als die alte DLink Billigmöhre) Mir war wichtig, das mein neuer Smart TV und meine PS4 Pro eine stabile bessere (5Gz) Wlan Verbindung bekommen, aber auch alle weiteren verbundenen Geräte (insg. 7) ohne Probleme und Ausfälle funktionieren. Hier kann ich einfach nur ein klares "+" geben. Nach der einfachen Einrichtung des Routers konnten sich alle Geräte verbinden und funktionierten einwandfrei. Ich bin sehr zufrieden damit und der Preis ist für mich völlig gerechtfertigt!

Als Zusatzinformation. Ich habe noch eine 2TB HDD an den USB 3.0 des Routers als Austauschfestplatte geschlossen. Auch hier kann ich meine Empfehlung aussprechen. Die HDD steht (nach ca. 2 Minuten Erkennungszeit am Router ) im gesamten WLan zur Verfügung und kann z.B. problemlos auf dem SmartTV z.Bsp. Videos, Bilder oder Musik abspielen/anzeigen.. im FestPC (LAN) kann eine feste Netzwerkverbindung zur HDD erstellt werden, um die Dateien auf der Festplatte zu verwalten. Die HDD wird bei Nichtnutzung abgestellt um Strom zu sparen. Ich bin sehr zufrieden.

Wer also mehrere Geräte in der Wohnung oder im Haus stabil und kabellos nutzen möchte und dabei auch 4K UHD Netflix/Amazon nutzen will, dem kann ich hier klar eine Kaufempfehlung geben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2016
Der ROuter wurde als Ersatz für einen älteren N-Router beschafft. Ich habe dd-wrt installiert und setze ihn als Client Bridge in einem anderen Stockwerk ein. Der R7000 läuft Tage/Monatelang ohne Probleme und ich habe auch noch nie einen Absturz oder eine Reboot erlebt. Die CPU läuft bei einer Temperatur von ca. 55°C. Bei anderen Routern habe ich auch Werte von 70°C gesehen. Von daher kommt er gut ohne zusätzliche Kühlung aus und hat auch keinen Lüfter verbaut, wie man es bei einigen anderen Modellen sieht. Dort hängt dann ein kleiner Server und der Fernseher per Kabel dran. Die Übertragungsrate vom Hauptrouter auf diese Geräte liegt dann bei 55 Mbyte/s. Somit kann man am Fernseher ohne Probleme große Bilder oder aber hoch aufgelöste Videos ansehen, die von einer Quelle gestreamt werden, die am Hauptrouter liegt. Der Hauptrouter ist ein Netgear R8000, auf dem auch dd-wrt als Firmware läuft. Der Router ist bei mir nun seit ca. einem Jahr im Einsatz und hat sich somit bewährt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2017
Der Router ist ein Kracher im positiven Sinne. Schnelle Datenübertragung und viele Einrichtungsmöglichkeiten, jedoch hatte ich etwas Probleme
bei der Installation im Zusammenhang mit der Unitymedia-Horizon-Box. Durch den Excellenten Netgear-Support wurde das Problem jedoch schnell und unkompliziert gelöst. Die Horizon-Box hat einen integrierten schwächeren Router nebst Modem und habe den Nighthawk R7000 als Hauptrouter mit eingebunden. Alles funktioniert einwandfrei und für mich eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2015
Sehr guter Router, auch mit der originalen Firmware.
1900 MBit sind aber nur ein Marketing Gag, maximal sind über 5GHz 1300 MBit + über 2.4GHz 600 MBit zu erreichen.

Besitze zwei dieser Geräte. Momentan benutze ich die Tomato Firmware um zwei Räume über Funk zu verbinden. An jedem Gerät sind Drucker, NAS und Spielkonsolen per Kabel angeschlossen. An einem ist zusätzlich ein Modem angeschlossen und verbinde mich per VPN ins Internet, die Router haben genug Rechenleistung für die verschiedensten Aufgaben. Download Client, Clouddienste um von Unterwegs auf Daten im eigenen Netzwerk zuzugreifen.
Die Verbindung zwischen den beiden Routern per Wireless-AC ist ausgezeichnet, theoretisch verbinden sich beide Geräte mit 1300 MBit, natürlich wird dieses nicht erreicht, aber immer noch sehr gute 800 MBit. Die Verbindung über Wireless-N ist zwar nicht so gut, aber das liegt auch an den Störungen von außen, in der direkten Umgebung sind meistens 10 Router auf einem Kanal, mit der Tomato Firmware kann man aber den Kanal wechseln und erreiche daher immer noch gute 240 MBit.

Was mir nicht so gut gefällt ist die Größe, mein alter Cisco Router ist nur halb so groß und auch das Design ist nicht unbedingt mein Geschmack.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Also ich kann über diesen Router bisher nur Gutes sagen:

Amazon hatte dieses schöne Stück hier am 21.07.2014 für "nur" 135 €uro im Angebot. Das ist immer noch viel Geld, aber für dieses Gerät OK. Hauptsächlich habe ich mir diesen Router gekauft, um damit von dem mieserablen wlan der Fritz!Box 6360 weg zu kommen. Das funktioniert auch, wie ich es mir vorgestellt habe: Das wLan dieses Routers ist verdammt schnell und stabil. Das ist natürlich nicht zuletzt den drei Antennen mit Beamforming zu verdanken, die sich beliebig ausrichten lassen. Aber auch die hohe wlan-Geschindigkeit von bis zu 1 Gbit/s (Ich weiß, dass dieser Router angeblich bis zu 1,9 Gbit/s schaffen soll, aber ehrlich mal...) macht dieses Gerät schon zu etwas Besonderem. Was nun jedenfalls jetzt endlich einwandfrei funktioniert; ist das stabile (kabellose) Film-Streaming in 1920 x 1080 inkl. DTS 5.1 Sound mit einer Gesamt-Datenrate von gut 7000 Kbit/s. Daran war vorher nicht mal zu denken. Auch mit geschlossenen Türen und durch zwei Wände hindurch alles total easy. Nebenbei fungiert das Teil hier bei mir auch als Gigabit-Switch mit 5 LAN-Anschlüssen. (5; weil sich auch der WAN-Port als normales Gigabit-Lan Anschluss verwenden lässt).

Das in manchen Bewertungen erwähnte Zischen höre ich übrigens nicht. So nebenbei erwähnt werden sollten vielleicht noch zwei Fakten: Die Größe und der Stromverbrauch. Durch seine wirklich bulligen Ausmaße ist dieser Router nur bedingt Wohnzimmer-tauglich. Zudem verheizt er bei voller Auslastung (und nur dann!) bis zu 42 Watt.

Aber diese beiden Punkte sind für mich keine Nachteile. Ich kann diesen Router sehr empfehlen!

Einen Punkt muss ich aber leider abziehen, da die WebOberfläche sehr langsam reagiert. Das finde ich bei dem Preis echt
schade. - Das nervt echt! Hier muss Netgear dringend noch was tun!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Ich betreibe diesem Router in einem gemischten WLAN mit AC und N Komponenten. Bis zu 8 verschiedene Clients werden performant versorgt. Mein etwas älteres iMac Schätzchen habe ich über einen Bridge Adapter des selben Herstellers (WNCE4004) per Ethernet angeschlossen, damit erreiche ich eine Anbindung mit 216 Mbit/s. Auch full HD Streaming zwischen iMac und einem Amazon Fire TV PLEX Client bringt das Netz nicht ins Stolpern. Mein Apple iPad läuft über 5 Ghz auch völlig performant.

Was die Reichweite angeht bin ich positiv überrascht. Ich kann vom zentralen Standort aus 150m2 abdecken und die ungünstigste Position (Schlafzimmer, 4 Zwischenwände bis zum Router) hat immer noch 108 Mbit/s im 2,6 Ghz Netz. Das 5 Ghz Netz bringt dort Verbindungsabbrüche. Macht aber nix, für Cromecast und zum surfen reicht es immer noch sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2017
Router Netgear Nighthawk r7000 1900
Vorwort: Wer mit folgenden Begriffen nichts anfangen kann, sollte einen befreundeten „Nerd“ bitten, ihm zu helfen.
DHCP, Gateway, DNS, IP-Adressen, Adaptereinstellung seines OS, Firewall ausschalten, Browsercache leeren
Persönliche Router Leidensgeschichte (kann übersprungen werden):
Bisher 2 Fritzboxen und 2 Speedports (1 davon auch von AVM), was diese gemein hatten, war eine grottenschlechte WLan Leistung. Deshalb hatte ich einen powervollen Asus RT-N56U N600
Router als Access-Point
Die „Fritzboxen“ haben über Jahre bei den einschlägigen Computerzeitschriften die besten WLan-Werte nur nicht bei mir. Google aber sagt mir, dass ich nicht alleine bin.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Der Asus Router hat nun nach 7 Jahren den Geist aufgegeben. Diese Lebensdauer ist OK, denn auch wir halten nicht ewig.
Ich habe mich entschieden, nun einen Netgear Nighthawk r 7000 1900 als Accesspoint
einzusetzen.
Amazon wollte den Router am Samstag liefern, lieferte aber nach einer Entschuldigung am Mittwoch.
Ich hatte schon kein gutes Gefühl.
Ich bereitete mich vor: Bedienungsanleitung gelesen, WLan Kenntnisse aufgefrischt, usw.

Tipp: Amazon Rezension bei der Fritzbox 7490 von „Lightpro“ lesen.

Der Router war korrekt mit einem Umkarton verpackt.
Ich habe den Router aufgestellt mit Strom versorgt und über Lan Kabel mit meinem Notebook verbunden. Adapter Einstellung des Notebooks auf IP-Adressen automatisch beziehen eingestellt.
Im Browser versucht auf die Bedienungsoberfläche zu gelangen.
Dieselbe Prozedur mit beiden WLan Adaptern (2,4GHz, 5GHz).
Ich kam nach Eingabe der SSID (strongcake.., besser wäre strongshit) in beide Netze aber nicht auf die Bedienungsoberfläche (Genie, besser wäre Bachelor).
Mit der Fritzbox verbunden, kam ich nun auch ins Internet und wurde auf die Supportpage von Netgear geleitet.
Tipps von Netgear: Adapter Einstellung auf IP Adressen automatisch beziehen stellen, Browsercache leeren. (Besser wäre gewesen: Beten Sie, woran Sie glauben, und versuchen Sie es weiter.)
Nun habe ich den Router mit meinem Switsch verbunden und mit 3 Computern und dem Notebook und verschiedenen Browsern versucht auf dieses „Genie“ zu kommen.
Ich wollte den „American Shit Made in China“ wieder einpacken und zurücksenden, da kam mir die Idee: teste doch einmal die WLan Performance.
Diese war so hervorragend, dass ich weiter versucht habe, an das „Genie“ zu kommen.
Nach einigen Stunden kam ich mit demselben Prozedere wie beim 1. Mal an das „Genie“.
Ich fühlte mich wie Bobbele in der Wäschekammer mit einem Unterschied: nicht bin schon drin, bin endlich drin.
Die Wörter „admin“ und „password“ kann ich bis zur Demenz nicht mehr vergessen.
Dies musste ich mir von der Seele schreiben, nun fasse ich mich kürzer.

Router<>Accesspoint Modus, Fritzbox<>Gerät immer gleiche IP vergeben
Nighthawk über diese IP nun immer erreichbar.
SSID und Passwort „password“ ändern
Router konfigurieren

Bedienungsoberfläche (Genie):
Ist vergleichbar mit der von Asus: International mit deutscher Wortdatei
Fritzbox: deutsche Bedienungsoberfläche, deshalb empfinden viele User sie als einfacher.
Tipp: Wenn man nicht genau weiß, was man einstellt, vorher googeln.

WLan Performance (alle Angaben in Megabit=Mbit):
Gegebenheiten: freistehendes Einfamilienhaus 120qm auf einer Ebene, Betondecke zum Speicher, Betonboden zum Keller. (Keine Störung durch Nachbarnetze, da diese zu weit entfernt sind.)
Testgerät: 7 Jahre altes Asus Notebook WLan n, WLan ac Fritzstick a430 (1 Antenne) an USB 2.0

Moderne Notebooks kann man, wenn nötig, über den USB 3.0 Bus mit einem entsprechenden USB Stick (2 oder 3 Antennen) aufrüsten, da sonst der USB 2.0 Bus zu einem Flaschenhals wird.

Der „Nighthawk“ steht auf dem Speicher oberhalb des Wohnzimmers.
Wohnzimmer: 220 Mbit download, 140 Mbit upload
Nirgendwo in der Wohnung weniger als 100 Mbit download, 50 Mbit upload
Nirgendwo im Keller weniger als 50 Mbit download, 25 Mbit upload.
Dies sind die Werte für das 5Ghz Netz.
Hier sind die Werte des 2,4 GHz Netzes:
Wohnzimmer: 100 Mbit download, 80 Mbit upload
Übrige Wohnung: 50 Mbit download, 30 Mbit upload
Keller: zu schwach
Fazit: Netgear hat das 5 GHz Netz priorisiert und erreicht damit hervorragende Reichweiten und Datendurchsätze. Das 2,4 GHz Netz haben sie etwas vernachlässigt, da es nur noch für älter Geräte benötigt wird. „ Da kann man ja dem Router etwas näher kommen.“

Da ich diese Werte mit 1 Antenne erreicht habe, kann man mit 2 und 3 „Antennen Clients“ noch viel höhere Datendurchsätze erreichen. Clients, die mehr als 1 Antenne haben, sind am Markt noch gering vertreten. Nur die sehr teuren Geräte haben vereinzelt schon 2 oder 3 Antennen.
Dies gilt noch mehr für „Multi-User Clients“.
Deshalb habe ich mich für diesen „Nighthawk“ entschieden, natürlich auch, weil ich in unserem Haushalt der einzige User bin.

NAS:
USB 3.0: schnelle USB 3.0 Festplatte (an PC: schreiben: 480 Mbit, lesen: 600 Mbit) mit eigener Stromversorgung.
„Nighthawk-Tempo“: schreiben: 320 Mbit, lesen: 520 Mbit

USB 2.0: schnelle USB 3.0 Festplatte (an PC: schreiben: 480 Mbit, lesen: 600 Mbit) mit eigener Stromversorgung.
„Nighthawk-Tempo“: schreiben: 160 Mbit, lesen: 240 Mbit
Das sind hervorragende Werte, wenn ich diese mit der Fritzbox 7490 (schreiben: 80Mbit, lesen:120 Mbit, egal ob im 2.0 oder 3.0 Modus) vergleiche.
HD Videos konnte ich ohne „ruckeln“ streamen, was ich mit der Fritzbox 7490 nicht kann.
Fazit:
Ich benötige den Router nur als Accesspoint, deshalb habe ich auch nur die dafür relevanten Parameter geprüft.
Ich bin begeistert von der 5 GHz WLan Leistung.
Die NAS-Geschwindigkeit ist auch sehr gut und nutzertauglich.
Ich hoffe, dass der „Nighhawk“ genauso lange hält wie der Asus RT-N56U N600

Bewertung:
XXXXX 5 GHz WLan
XXXX 2,4 GHz WLan
XXXXX NAS
XXX Bedienungsoberfläche („Genie“)
X Erstkonfiguration (Vielleicht war es nur eine Besonderheit meines Gerätes oder ein schlechtes Karma.)
Gesamtnote: (5+4+5+3+1=18/5=3,6)
4 Sterne

Nachtrag: Ich habe den „Nighthawk „ mit einem 2 „Antennen-Client“ getestet.
Man kann die Datendurchsatzraten nahezu mal 2 nehmen.
Ich habe einen Anker 7 Port Usb Hub mit eigener Stromversorgung gekauft, obwohl ich in der „Netgear-Community“ bereits gelesen hatte, dass dies am Usb 3.0 Anschluss nicht funktioniert.
Dies ist richtig.
Ich wollte es aber am 2.0 Anschluss probieren.
Der Router behält, wenn man ihn ausschaltet, nur einen „Namen“ und man muss im „Genie“ die anderen Platten wieder neu konfigurieren.
Damit ist mir nicht gedient, da ich elektrische Geräte, wenn ich sie nicht benötige, ausschalte.
Irgendeine Freeware als Ersatz für die Firmware zu nutzen, ist mir zu zeitaufwändig und zu teuer (Garantieverlust).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2015
Wollte mir einen Router der "neueren Generation" anschaffen, um einen Geschwindigkeitszuwachs, mehr Stabilität und grössere Reichweite im WLAN-Bereich zu erzeielen, und ich muss sagen, das dieser Router die in ihn gesteckten Erwartungen erfüllt hat !

Keine "Ruckler mehr im 2,4 GHz Bereich beim Videos streamen, grössere Reichweite im 5 GHz Bereich, und endlich WLAN im Haus in Bereichen, wo vorher NICHTS war (also bessere 2,4 GHz Reichweite).

Ein Punkt Abzug für das etwas komplizierte Setup-Menü, aber das mag Geschmackssache sein. Und dies auch nur wenn man über den normalen Bedarf hinaus etwas konfigurieren will. Die Standardeinstellungen hat man dank Einsteigerseite im Menü schnell erledigt, und es gibt auch eine Smartphone App....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Ich hatte mal einen Asus RT-N56U Router, dann wollte 802.11ac, deshalb erst mal Asus RT-AC68U angeschafft.
Auf einmal hatte ich das Problem mit dem Aufstellen: Wandbefestigung gibt es beim AC68U nicht, im Gegensatz zu N56U.
Zudem war WLAN-Geschwindigkeit im 5GHz Bereicht nicht wirklich berauschend: im Schlafzimmer hinter dem Kamin immer noch kaum Empfang.

Beim Netgear R7000 Nighthawk AC1900 sieht es deutlich besser aus: beide 5GHz-fähige Mobilgeräte Nexus 5 und Nexus 7 (2013) melden im Schlafzimmer rund doppelt so starken Signal. Keine Abbrüche, deutlich höhere Geschwindigkeit. Im 2,4GHz Band vergleichbar mit Asus. Problem mit der Befestigung ist auch gelöst: es hängt sicher an der Wand.

Umstieg vom Asus RT-AC68U hat sich gelohnt. Von mir gibt es dafür 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 97 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)