Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
56
4,2 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Eigentlich kaufe ich mir selten Thriller in deren Titel schon angekündigt wird: "......1.Fall", denn, meiner persönlichen Erfahrung nach, gibt es nur wenige Schriftsteller, die es schaffen, mehrere Fälle, die hauptsächlich von ihren herausragenden Special-Detektive gelöst werden sollen, so zu konstruieren, dass sie Leserinnen und Leser bis zur letzten Seite fesseln und man sich schon auf den nächsten Fall, d.h. das nächste Buch freut.

Michael Hübner ist einer dieser besonders talentierten Schriftsteller, dessen Romane das Zeug zum Bestseller haben. Das E-Book "Todespakt" wurde mir von Amazon vorgeschlagen. Zuvor hatte ich noch keinen Titel des, wie ich jetzt weiß, ausgezeichneten Autors gelesen. Und, um nur das vorweg zusagen: "Todespakt" lässt mich nicht mehr los, ja ich wurde sogar ein wenig grantig, wenn ich beim Lesen gestört wurde.

Ein intelligenter, mitreißender Stil, fast keine grammatischen Fehler (man merkt, dass hier ein Lektor mit von der Partie war), ein Haupt-Protagonist, nämlich Chris Bertram, der Sympathien weckt, und eine Nerven zermürbende Spannung, zeichnen dieses Buch, das einen Vergleich mit Mankells Kriminalromanen nicht zu scheuen braucht, aus. Zudem ist es Michael Hübner gelungen, einen atmosphärisch dichten Roman zu schreiben: Man kann sich die Orte des Geschehens und die zur fraglichen Zeit dort herrschenden äußerlichen, oft unheimlichen Bedingungen, sehr gut vorstellen. Der Autor nimmt seine Leserschaft mit zum jeweiligen Tatort, mit hinein in außergewöhnliche, schlimme Mord-Geschehnisse, deren Hintergründe vorerst Chris Bertram und natürlich auch dem Leser verborgen bleiben. Man ist geschockt und rätselt und vermutet.....

Von den furchtbaren, merkwürdigen und regelrecht inszenierten Morden und ihren obskuren Hintergründen, verrate ich in meiner Rezension nichts. Lesen Sie selbst! Es lohnt sich, denn einen, in seinem gesamten Stil so gut geschriebenen, intelligent durchdachten Kriminalroman habe ich lange nicht mehr gelesen.

Michael Hübners "Todespakt" möchte ich gerne als spannenden Lesestoff empfehlen, doch am besten, man nimmt sich die Zeit, das Buch in einem Rutsch auszulesen, denn mich z.B. hat es nicht mehr losgelassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Michael Hübner hat ein Buch geschaffen, dass ohne Aufwärmphase spannend geschrieben ist. Es hat keine langatmigen Phasen und man “muss“ immer weiter lesen. Die Handlung ist in sich schlüssig, der weitere Fortgang ist zu keiner Zeit vorhersehbar ohne dabei unlogische oder völlig abwegige Handlungssprünge zu haben. Die Charaktere und deren Interaktionen sind gut und gut dargestellt. Ich hätte gerne 4,5 Sterne gegeben. Der halbe Punkt Abzug gibt es für die Liebesgeschichte. Da diese etwas Klischeehaft ist und leider so zu oft schon gelesen wurde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Sehr spannend geschrieben ...der Aufbau der Geschichte hat mir gefallen und auch neugierig auf die Orte gemacht. Ich wußte gar nicht das soviel Geschichte um einen herum ist. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Eine bestialische Mordserie ereignet sich in Koblenz und die Spuren führen in die Mittelalterszene.

Die Handlung fand ich interessant, die Geschichte solide erzählt. Obwohl die Idee zum Roman recht kontrovers ist, hat sich der Autor nicht in plumper Schwarz-Weiß-Malerei verloren. Die Mordszenen sind einigermaßen brutal, aber die Geschichte lebt zum Glück nicht ausschließlich davon.

Das Einzige, was mich wirklich stört, ist das Ende, bei dem der Täter noch über mehrere Seiten seine Motive offenlegt. So etwas finde ich immer total nervig.

Davon abgesehen hat mir "Todespakt" aber gut gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Bisher habe ich jedes Buch von Michael Hübner gelesen (Stigma, Sterbestunde, Todesdrang und letztendlich Todespakt). Dafür war vor allem sein Erstlingswerk Stigma verantwortlich. Die folgenden zwei Bücher haben mich weniger gefesselt. Der Plot war zwar bei beiden ansprechend, aber mit Stigma konnten sie lange nicht mithalten.
Todespakt allerdingt geht wieder in die richtige Richtung! Die Geschichte um die Ermittlungen in mehreren Mordfällen, welche alle auf mittelalterliche Folter- und Tötungspraktiken zurückzuführen sind, gefällt mir gut. Die zwischenmenschlichen Beziehungen am Rande der Ermittlungen sind Hübner ebenfalls sehr gut gelungen. Ich musste stets schmunzeln wenn sich der Ermittler einmal wieder mit dem eingebildeten und arroganten Geschichtsprofessor, der die Ermittler unterstützt, streitet.
Die Auflösung der Mordfälle ging dann aber in die falsche Richtung. Der Täter/ die Tätergruppe hat mich aus irgend einem Grund enttäuscht. Das mag aber vielleicht daran liegen, dass ich einfach andere Erwartungen an den Ausgang des Buches hatte.
Ich bin gespannt auf ihr nächstes Buch, Herr Hübner. Alle potentiellen Leser verweise ich auf die homepage Hübners. Dort wird eine XXL-Leseprobe angeboten. Eine gute Möglichkeit um sich selbst ein Urteil bilden zu können und eine Kaufentscheidung zu erleichtern.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Da ich aus der Eifel bin und seit 20 Jahren in Koblenz arbeite bzw. auch mal 13 Jahre dort gewohnt habe, ist es umso schöner, wenn Herr Hübner von bekannten Orten schreibt und man als Leser genau Bescheid weiß.
Die Spannung ist genial und zieht sich Anfang bis Ende, das Thema Pest wirklich beängstigend, ich habe das Buch in drei Tagen weggeputzt. Bitte mehr davon!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Was habe ich mich gefreut, als ich vor kurzem erfuhr, dass Michael Hübner noch dieses Jahr ein neues Buch heraus bringt und dann noch als ebook vorab. Sofort nach Erscheinen habe ich es herunter geladen und soeben beendet. Und was soll ich sagen, ich wurde erneut nicht enttäuscht! Michael Hübner schafft es auch hier wieder, den Leser von Anfang an in den Bann zu ziehen, mit einem Mord, der durch seine Umstände viele Fragen offen lässt. Die Pest ist zurück, in der heutigen Zeit? Warum wurde die Leiche vor ihrem Ableben scheinbar durch Folter wie im Mittelalter gequält? Chris Bertram und seine Kollegen stehen vor einem Rätsel....als auch noch weitere Morde, in ihrer Ausführung ebenfalls durch das Mittelalter geprägt, geschehen, läuft ihnen mehr und mehr die Zeit davon....

Was ich auch immer sehr mag, ist, wenn das Privatleben der Ermittler in einem Buch mit einbezogen wird. Dies geschieht hier auf angenehme, nicht zu dominante Weise.
Ich habe dieses Buch verschlungen und hoffe doch sehr stark, dass weitere folgen werden, gerne auch mit diesen Ermittlern!

Ach, und noch etwas...nicht jedes Kapitel ist für Zartbeseitete, da die Beschreibung der Toten bzw. deren Sterbeprozesse ganz schön heftig sind, was ich aber gut fand;-)
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. habe mich jeden abend darauf gefreut ein weiters Kapitel lesen zu können.
Die Verquickung eines aktuellen Kriminalfalles mit mittelalterlichen "Riten" finde ich spannend gelungen.
Aus diesem Grund gebe ich 5 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Super Story, interessante Protagonisten, und eine teils echt düstere Atmosphäre. Von Anfang bis Ende ein super geniales, spannendes Buch! Gott sei Dank hat Michael ein neues Buch angekündigt, welches Q3 oder Q4 2014 kommen soll - ich bin gespannt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Wieder ein Hübner - lange habe ich darauf gewartet und endlich konnte ich starten diesen spanndende Krimi zu verschlingen. Wieder in unserer Heimat angesiedelt - und das ist das Besondere was ich an Hübner-Krimis liebe. Oft meint man, man sei in der Handlung eingebunden, da man die Lokalitäten gut kennt. Jedes mal wenn man später dort vorbeitkommt - weckt das Erinnerungen an den Krimi. Koblenz und Bendorf Sayn sind hier die "Tatorte". Der Krimi könnte ein bisschen länger sein. Die Spannung ist aber bis zur letzten Seite erhalten, wenngleich man immer wieder Ahnungen hat - oft aber auf die falsche Fährte geführt wird.
Auch für Nichtkoblenzer ein empfehlenswerter Krimi. Natürlich gilt das uneingeschränkt für alle vorher erschienenen Hübner-Werke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken