Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2016
Ugly Love ist mein erstes Buch von Colleen Hoover und ich bin von ein paar Dingen sehr, sehr begeistert:
Die Autorin ist sehr stilsicher und schreibt so, dass es sich sehr authentisch anfühlt. Ein wichtiger Punkt für mich. Auch mag ich sehr gerne ihren trockenen Humor. Ich habe noch nie etwas in dieser Art gelesen und finde, dass alleine der Stil und ihre ganz besondere Art und Weise die Innenansicht der Protagonistin (Tate) zu vermitteln es wert sind, dass man sie liest. Auch Miles Innenansicht war sehr interessant gemacht. Poetisch eher.
Was ich auch sehr schön fand ist, dass nicht wie so oft, wenn es um eine Liebesgeschichte geht, das ganze Buch auf den ersten Kuss hinarbeitet, sondern Dinge schon früher beginnen. Es ist doch sehr frustrierend, wenn das wichtigste in einem Liebesroman, nämlich die Liebe, erst quasi mit dem Happy End eintritt. Ich persönlich war sehr froh darüber, dass man schon vorher Liebe kosten konnte.

Warum nun also ein Stern Abzug? Bis ungefähr zur Hälfte habe ich wirklich gewissermaßen atemlos gelesen. Doch irgendwann haben sich manche Gedanken und Unsicherheiten, die Tate hat, zu häufig wiederholt. Auch Handlungsabläufe - leicht abgewandelt - haben sich wiederholt und somit zu ein wenig Langeweile geführt. Auch wenn das authentisch ist, dass wenn eine Unsicherheit da ist und gefüttert wird, dass sich diese im Kopf dreht und dreht. Hier hätte ich mir gewünscht, dass Frau Hoover literarischer gearbeitet hätte, weil eben nicht alles, was wie echt ist, auch in der Literatur, die ja Kunst ist, gut rüberkommt. Das zweite, was mich ein wenig gestört hat, war dass Miles Verhalten mir etwas übertrieben vorkam manchmal und mich daher nicht so überzeugt hat. Ich wüsste allerdings auch nicht, wie die Autorin das hätte besser lösen können, damit die Geschichte so bleibt wie sie gedacht war. Hätte sie Miles überzeugender gestaltet, dann hätte sie die Geschichte komplett umschreiben müssen. Trotzdem habe ich sehr zügig weitergelesen, denn spannend bleibt es trotz der Wiederholungen.

Fazit: Anhand dieses einen Buches und nachdem ich zwei Leseproben gelesen habe (It ends with us + November 9) kann ich diese Autorin nur wärmstens empfehlen, denn trotz Schwächen, die vielleicht in jedem Buch zu finden sein werden oder Ähnlichkeiten (sie scheint eine Vorliebe für Narben zu haben und das Verhältnis zu den Eltern ist auch in diesen drei Büchern problematisch) wird es doch nicht langweilig, denn sie kommt auf gute neue Ideen und wie gesagt ist die Art und Weise wie sie schreibt es schon wert und ein Genuss!

Allerdings kleine Vorwahrnung (wollte schon viel Spaß wünschen, da fiel mir ein...): Wenn jemand ähnlich sensibel ist wie ich, dann kann es sein, dass man zu irgendeinem Zeitpunkt anfängt zu heulen und auch nicht so leicht wieder damit aufhören kann. Bei mir Heul-Rekord (ich glaube 10 Minuten oder länger am Stück).

Trotzdem viel Spaß, denn ich finde, den hat man die meiste Zeit über!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2017
Es ist mir ein Bedürfnis an der Stelle zu sagen, dass nicht nur dieses Buch von Colleen Hoover überirdisch gut ist, sondern auch jedes andere, dass sie bisher geschrieben hat !
Ich verschlinge ihre Bücher, dass es schon fast unnormal ist und liebe jedes einzelne davon. Jedes Mal wenn ich ein Buch von ihr beendet habe, denke ich "oh, das ist mein neues Lieblingsbuch", dann lese ich das nächste und denke "oh nein, das" :D
Die Autorin ist einfach genial und ihre Bücher der Hammer. Ich finden ihre Geschichten haben etwas einzigartiges, weil sie immer unerwartete Wendungen reinbringt, mit denen man einfach nicht rechnet. Und das ist genial, denn es gibt nichts langweiligereres als ein berechenbares Buch, wo man sich das Ende bereits am Anfang ausmalen kann.

Spoileralarm
Als ich das erste mal zu einem ihrer Bücher griff, dachte ich "ok ein schöner normaler Liebesroman für den Urlaub" (Maybe someday). Doch dann ist plötzlich einer der Hauptprotagonisten taub und die Geschichte verläuft so ganz anders, als das womit ich gerechnet hatte. Man wird auf die Behinderung (und alles was dazugehört) aufmerksam gemacht, ohne dass man beim Lesen das Gefühl hat es wäre eine. Es ist immer noch eine Liebesgeschichte mit ganz großen Gefühlen und das ist H A M M E R !
Bei dem nächsten, das ich von ihr gelesen habe ("Hope forever"), dachte ich auch "okay, diesmal ist keiner taub, also eine einfache Liebesgeschichte im einem gutem Schreibstil".
Falsch!!! Man weiß zwar von Anfang an da kommt noch etwas und man spekuliert und denkt man wüsste es - aber nein. Man weiß es überhaupt NICHT ! Es fängt zwar wie eine Liebesgeschichte an (und es ist auch eine), aber dann merkt man, dass der Junge ein dunkles Geheimnis hat bis man im Verlauf der Geschichte merkt, dass die Hauptprotagonistin - die auch noch aus der Ich Perspektive erzählt! - diejenige mit dem dunkelten Geheimnis ist. Es wandelt sich von einer Liebesgeschichte, zur Adoption, bis hin zur Enrführung und eines missbrauchten Kindes ist alles dabei. Die ganze Geschichte ist vollkommen logisch und in sich stimmig. Man hat das Gefühl, jedes geschriebene Wort hat einen Grund und macht am Ende doppelt Sinn. Man merkt einfach, dass die Autorin sich wirklich dabei etwas gedacht hat.

Ich könnte noch ewig so erzählen, dann komme ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus :)
Der Punkt ist "Ugly Love" ist ein fantastisches Buch einer fantastischen Autorin :) unabhängig zu welchem ihrer Titel ihr als erstes greift, ihr werdet nicht enttäuscht sein 😊
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2017
Dieses Buch war ein Geschenk für eine Freundin, die sich dieses Buch gewünscht hat. Sie hat sich riesig darüber gefreut und hat es mittlerweile auch gelesen. Es ist eines der besten Bücher das sie bis jetzt gelesen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2017
Love love love! I couldn't stop reading and thinking about this book. It's perfect and I'm definitely re-reading it! I live Miles and Tate soooo much! Thank goodness C.H. wrote this book! My favorite book of all time and amust read!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2017
this book was like an emotional rollercoaster for me - i laughed, i cried, it left me speechless. i read it so fast, cause i couldn't put it down and then i was really sad, cause it ended.

i totally recommend it!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Colleen hoovers just knows how to make you cry.. But in a good way. You can feel the described emotions and it's simply a beautiful story.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2017
I Loved it. Didn't expect the ending to be such a dramatic one. I even had tears in my eyes!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Ich habe mir das Buch für den Flug in der USA gekauft und schon mal am Flughafen reingeschnuppert und ich war sofort gefesselt. Ich habe das gesamte Buch! auf meinem 11 Stunden Flug gelesen, weil ich es nicht mal mehr weglegen konnte. Die Story um Tate und Miles ist einfach unheimlich fesselnd, interessant, sexy und traurig zu gleich. Die Schreibweise ist wunderbar. Man hat immer wieder Rückblicke in Miles Leben und erfährt so immer mehr über seine Vergangenheit, wie kaputt er eigentlich ist und wieso er sich nicht auf die Liebe einlassen kann. Seine Geschichte hat mir mehrfach Tränen in die Augen getrieben, während Tate und Miles zusammen mich zum Lachen und Schwärmen gebracht haben. Es ist eine großartige, emotionale Liebesgeschichte, bei der nicht der Sex im Vordergrund steht, sondern die Geschichte der beiden. Ich hatte befürchtet, dass es ein Abklatsch von Shades of Grey ist, aber das ist er ganz sicher nicht. Ich finde Ugly love weitaus besser als Shades of Grey und hoffe, dass dieses Buch auch irgendwann verfilmt wird. Thumbs up!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2016
Inhalt:
Für ihr Studium zieht Tate nach San Francisco und wird vorübergehend mit ihrem Bruder zusammenleben. Sie schafft es jedoch nicht einmal über seine Türschwelle, denn dort liegt der ziemlich betrunkene Miles Archer, der schwerwiegende Probleme zu haben scheint. Miles sieht verboten gut aus, ist Pilot und lächelt niemals. Trotzdem ist die Verbindung zwischen ihm und Tate deutlich spürbar und gemeinsam lassen sie sich auf eine Art Beziehung ohne Verpflichtungen ein. Dabei gibt es zwei Regeln, die unter allen Umständen beachtet werden müssen: 1. Frage niemals nach der Vergangenheit. 2. Erwarte keine Zukunft.

Fazit:
„Ugly Love“ stammt aus der Feder von Colleen Hoover. Ich habe mich bewusst dafür entschieden, das Buch im englischen Original zu lesen und musste feststellen, dass dies die beste Entscheidung war, die ich treffen konnte. Mir hat bereits „Weil ich Layken liebe“ sehr gut gefallen, aber „Ugly Love“ toppt alles. Seit mehr als einem Jahr habe ich kein Buch mehr gelesen, dass mich derartig begeistern konnte.
Die Geschichte von Tate und Archer tat mir in der Seele weh und hat mir regelrecht mein kleines Flatterherz zerfetzt. Allerdings sollte jede Leserin diese Erfahrung selbst machen, weshalb ich gar nicht groß auf den Inhalt eingehen werde.
Was mich besonders beeindruckt hat, ist der Schreibstil der Autorin. Das Buch ist auf den ersten Blick sehr seltsam gestaltet. Tate und Miles wechseln sich in den Sichtweisen ab, wobei bei Miles eher die Vergangenheit beleuchtet wird. Vorallem seine Kapitel waren es, die mich so aufgewühlt haben. Die Texte sind mittig gesetzt und machen optisch etwas her. Anfangs war das seltsam, doch umso mehr man liest, desto besser spiegelt diese Art und Weise sein Gefühlsleben wieder. So habe ich das in noch keinem anderen Buch gesehen und ich habe es geliebt. Colleens Stil ist sehr bildlich und aufwühlend, emotional und wunderbar. An vielen Stellen konnte ich mir nicht vorstellen, wie man das gescheit auf deutsch übersetzen soll.
„Ugly Love“ ist ein sprachgewaltiges Buch, das mich sehr begeistern konnte. Die Geschichte ist aufwühlend, traurig und sehr schmerzhaft, und doch ist es eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2015
This book i began to read, because of the aspect that Nick Batemen will be playing Miles Archer ;) Never i had read a book from Colleen before. So i began to read - and from the first line to the last line i never gave the book away - had read it in one day! I wanted to know whats happended to Rachel and why have Miles build up such a thick wall. All characters in this book are so good described, that you can switch in every single of it. In this book you can experience all emotions from smiling/laughing to crying.

When i write an review, i'm not the kind of type which gave a summary of the content, i'll tell my feelings when i read it.

So, included in this book are Love, Sex, sentimental story, friendship, family, fate and Ugly Love ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken