Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longSSs17



am 11. Mai 2017
Dieses Buch bringt einem gut die Verhaltensweisen beim Programmieren näher.
Die leicht ironische Art der Autoren erfrischt die doch eher trockene Theorie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Auch der beste Programmierer kann stets noch etwas lernen. Dieses Buch gibt viele wertvolle Denkanstöße, mit denen man seine eigene Arbeit optimieren kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2015
Das Buch ist auch für den fortgeschrittenen Programmierer zu empfehlen und witzig geschrieben. Ist auch zum späteren Nachschlagen gut geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2016
Das Buch liest sich erfrischend anders. Die Sprache ist teils recht unkonventionell und spricht mich persönlich sehr an. Habe erst das erste Drittel geschafft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2017
Ich habe mich an vielen Stellen im Buch selbst wiedergefunden. Sehr schön geschrieben und es hat meinen Code mit sicherheit zum positiven beeinflusst!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2015
Ich habe mir zuvor die Rezensionen durchgelesen und nicht allzuviel erwartet. Ich bin zwar noch nicht allzuweit gekommen in dem Buch, aber das, was ich bisher gelesen habe, macht einen super Eindruck.

Zunächst unterschiedet das Buch zwischen Neulingen und erfahrenen Programmierern... Man denkt sich... jaja, die Neulinge, aber nach und nach verwischt dieser Unterschied, da jede noch so skurrile Aussage mit Beispielen belegt wird. Es wird auch offensichtlich - und das ist, was einem auch im Programmiereralltag begegnet, dass es ziemluch viele arrogante Programmierer gibt, die keine andere Meinung als ihre gelten lassen. Wer dieses Buch liest, wird von diesem hohen Ross ganz schnell auf den Boden geworfen, da es ein gewisses Verständnis weckt. Man bekommt ein Gefühl für verschiedene menschliche Typen (klar, es geht ums weniger schlecht programmieren), aber viele Fehler die wirklich passieren - und sie passieren tatsächlich genau so, wie es dort schwarz auf weiß steht - könnten vermieden werden.
Es geht auch nicht um die Praktiken, wie etwas gemacht wird, sondern es werden vergleiche gemacht... Wieso ist ein guter Variablenname so wichtig? Warum müssen Funktiosnamen aussagekräftig sein? Selbst unter erfahrenen Programmierern gibt es das nicht!
Ich persönlich finde, das Buch super und freue mich schon es zu ende zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Dieses Buch ist sowohl vom Schreibstil als auch vom Inhalt sehr gelungen.
Beim Lesen wird man als Programmierer immer wieder (charmant) auf seine eigenen Unzulänglichkeiten aufmerksam gemacht und bekommt direkt passende Hinweise, wie man seinen eigenen Stil sinnvoll verbessern kann um besseren Quelltext zu erzeugen. Dabei sind die Vorschläge nicht nur rein akademisch, sondern auch in der Praxis gut anwendbar.
Dabei handelt das Buch alle relevanten Themen zur Codeverbesserung umfassend ab und gibt etliche Ausblicke auch auf weiterführende Themen.
Durch den unverkrampften Schreibstil ist das Buch sehr gut lesbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Der geniale Buchtitel beschreibt sowohl den Stil als auch den Inhalt des Buches exakt.

In kompakter und kurzweiliger Form erläutern die Autoren die Grundlagen für professionelle Software Entwicklung. Aufgeschlossene Junior-Programmierer ersparen sich damit viele Irrwege. Experten können sich - neben nostalgisch belustigter Erinnerung an eigene Code-Verbrechen - auf die ein oder andere Tugend rückbesinnen und erhalten indirekt auch Anregungen, wie man dem Programmierer-Nachwuchs Hilfestellung auf dem Weg zum Fortgeschrittenen gibt.

Für mich steht dieses Buch auf einer Stufe mit "Refactoring" von Martin Fowler und "Clean Code" von Rob C. Martin. Für deutsch-sprachige Entwickler eine Pflichtlektüre - für anderssprachige sobald es hoffentlich bald eine gute englische Übersetzung gibt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2017
An sich finde ich die Tipps wirklich super. Zum Teil (ich programmiere jahrelang und unterrichte auch darin) sind es Dinge, die man im Laufe der Zeit einfach lernt und erfährt. ich finde es an der Stelle nicht schlimm, diese zu wiederholen und zu erläutern. Daher empfinde ich, anders wie die ein oder andere Kritik, das Buch auch gut für gestandene Prgogrammierer. Es geht hier ja auch einfach drum, ein bisschen hineinzuschnuppern, was andere für gut und für schlecht erachten, was es anderen ermöglicht, den Code, den man zusammen tippt besser zu verstehen.

ABER: hier kommt der große, fette Minuspunkt. Die Art und Weise, wie der Leser ständig als der letzte Depp hingestellt wird ist einfach irgendwann fast unerträglich. Auch als Anfänger habe ich doch wohl das Recht verdient, dass man mir einräumt, dass ich was daraus lerne? Immer und immer wieder wird darauf hingewiesen, dass wir dieses Buch ja nicht lesen würden, wenn wir das schön wüssten. So ein Unsinn! Am Anfang mag das noch witzig anmuten, aber um so öfter man solcherlei Aussagen liest, desto mehr hat mich eine ehrliche Wut auf die Autorin gepackt.

Fazit: Gutes Thema. Super Ansätze. Unnötige Herabwürdigung.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
Witzig und locker geschriebenes Buch, dass Programmieranfängern Mut macht und Orientierung dabei schafft, die richtigen Techniken und Tools für den Programmieralltag zu finden. Ich persönlich hätte aufgrund der Vielzahl der Themen, die das Buch abdeckt, einen Kochbuch-artigen bzw. Item-basierten Aufbau für geeigneter gehalten. Zum größten Teil liest man doch recht lange Textpassagen. Ein paar Bulletpoints hier und da, die das Wichtigste nochmal zusammenfassen und hervorheben, würden ein späteres Nachschlagen zum Auffrischen einzelner Aspekte enorm erleichtern.

Fortgeschrittene Entwickler und solche, die bereits “Refactoring”, “Clean Code” oder Ähnliches gelesen und verinnerlicht haben, lernen zudem nur wenig Neues. Trotzdem empfehle ich das Buch gerade Programmieranfängern, denn die Themen und Techniken, die abgedeckt werden, sollten zum Repertoire eines jeden guten Entwicklers gehören.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken