20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
20
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:7,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2015
Natürlich: wenn ich das auf dem kindle eBook-Reader haben will, gibt es zu dieser Ausgabe keine Alternative. Aber diejenigen, die stolze Besitzer eines Tablet sind, haben noch eine andere Möglichkeit: Download einer pdf-Version des Textes der Deutschen Bischofskonferenz. Das hat dann auch den Vorteil, daß man via Internet schnell zu einer Übersetzung der doch nicht selten verwendeten lateinischen Redewendungen kommt.
Diese kindle-Ausgabe ist übrigens sehr gut aufbereitet und mit zahlreichen Links zu den Fußnoten verbunden, bei denen es sich schon lohnt, einmal nachzusehen.
Die Texte sind hier bereits ausführlich besprochen, ich kann daher darauf verzichten, dies zu wiederholen. Der Text ist manchmal eine frohe Botschaft, die man flüssig lesen kann, manchmal wie ein steiniger Weg, der des öfteren eine Pause notwendig macht. Man muss den Text auch sozusagen "meditativ" lesen, an den einzelnen Sätzen verweilen, sie mehrfach lesen. Ich gestehe gern, daß ich viele Wochen gebraucht habe, bis ich diese Lektüre abschließen konnte.
Man findet sehr viel Aufmunterndes und froh Machendes darin, und Franziskus wäre nicht dieser ganz besondere Papst, wenn nicht auch dieser Satz zu finden wäre: "Die Ungleichverteilung der Einkünfte ist die Wurzel der sozialen Übel." (Pos. 2277)
Hervorragend auch der Themenschlüssel am Ende, der es ermöglich, gezielt nach einzelnen Themen zu suchen, um am Ende noch etwas zu vertiefen. Gerade diese sorgfältige Arbeit macht die Schrift besonders wertvoll.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
In diesem Buch erinnert Franziskus in ökumenischer Weise uns Christen an den Kern der frohen Botschaft: Gott liebt alle Menschen! Dies kann nicht ohne Konsequenzen für die Menschen untereinander bleiben, egal ob Laien oder Amtsträger, egal ob in der Familie oder in der Wirtschaft oder in der Verkündung des Evangeliums. Franziskus lädt den Leser ein, sich dieser Konsequenz zu stellen. Er bleibt dabei immer warmherzig.

Das Buch enthält den Originaltext in angenehm großer Schrift.
33 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Aus diesem Schreiben lassen sich Argumente für alles mögliche von Thesen finden, wenn man nur oberflächlich genug liest. Um jedoch die tiefe Botschaft dahinter zu verstehen, muss man so sorgfältig und unvoreingenommen als möglich lesen und immer versuchen, im Gesamtzusammenhang zu bleiben. Man muss der Versuchung widerstehen, Sätze aus den Zusammenhang zu reissen. "Wes das Herz voll ist, des läuft der Mund über" heisst ein altes Sprichwort. Der Mund von Papst Franziskus läuft über von einer tiefen persönlichen Beziehung zu Gott, eben von der Freude des Evangeliums. Und man darf die programmatischen Worte der ersten Predigt nach seiner Wahl an die Kardinäle dabei nie vergessen: "Wenn wir nicht mit dem Kreuz Christi zu den Menschen kommen, sind wir ... , aber keine Jünger des Herrn." In einem solchen allumfassenden Geist gelesen kann dieses Buch jedermann äusserst viel schenken.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Papst Franziskus beschreibt sein Bild der Kirche im 21. Jahrhundert - sehr eindruckvoll.
Aber Achtung: Wer jetzt nur die deutschen Fragen beantowrtet sieht, wird ent-täuscht. Es geht nämlich nicht darum, das Frauenpriestertum einzuführen oder den Zölibat abzuschaffen. Papst Franziskus zeigt auf, dass die entscheidenden Fragen des Christentums viel tiefer greifen.
Lebe die Liebe und Freude Gottes, da wo du stehst - dadurch verbreitest du den Glauben und verkündest die Frohe Botschaft Gottes!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. Juni 2014
Nachdem ich einiges von seinem Vorgänger - der ein begnadeter Theologe ist - gelesen habe, war ich jetzt auf dieses Buch gespannt.

Wie in seinem Auftreten so unterscheidet sich Papst Franziskus auch in seinem Schreiben ganz fundamental von seinem Vorgänger.
Er fokussiert sich nicht auf Details der Theologie, sondern betont und beleuchtet den wesentlichen Inhalt des christlichen Glaubens immer mit einem klaren Bezug zum Alltag, zur Praxis.

Mir erscheint es so, als wären einer der wichtigsten Zielgruppen dieses Buches die Geistlichen in der katholischen Kirche.
Dadurch wird das Buch aber für Laien nicht weniger lesenswert. Vieles hat mich zum nachdenken gebracht, hat mir neue Gedanken aufgezeigt.

Der Schwerpunkt des Buches bezieht sich auf das Verhältnis der Menschen untereinander, die Verantwortung die wir füreinander haben und den klaren Auftrag den Jesus uns gegeben hat.
Da der klare Auftrag Jesu in der katholischen Amtskirche meiner Meinung nach nicht immer so im Vordergrund steht, wie Jesus dies gefordert hat, sind die Aussagen des Papstes ein klarer Appell an alle Christen ihr Verhalten zu überprüfen. Klarer, als das seine Vorgänger getan haben. Papst Franziskus gelingt es, dies zwar in aller Deutlichkeit zu formulieren, aber ohne Arroganz und Überheblichkeit.
Dieses Buch macht gespannt darauf, wie er diese Gedanken weiterhin umsetzen wird und regt zum Nachdenken an, welchen Beitrag man selbst dazu liefern kann.

Fazit:
Absolut lesenswert. Gut und verständlich geschrieben.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Endlich! Ich warte seit dem II. Vatikanischen Konzil darauf, dass endlich jemand schreibt, dass es so nicht weitergehen kann. Nur muss jetzt die Jugend dran arbeiten, dass es wirklich vorwärts geht. Ältere Leute , so wie ich, haben keine Kraft mehr, nachdem sie ein Leben lang gegen Windmühlen (sprich Priester und Bischöfe) gekämpft haben, die einfach nicht von ihrem Standpunkt abrücken wollen. Ich wünsche Franziskus alles Gute für seinen Kampf um eine bessere und authentischere Kirche!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2016
Gute Argumente des neuen Papstes - Gute Zusammenarbeit mit den Juden - Protestanten kommen zu kurz. Man spürt die Ehrlichkeit des Christenmenschen Jose Mario Bergoglio!

Besonders gut gelungen finde ich das Kapitel über die Predigt - wie sie sein soll usw...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2015
... die sich während langen Busfahrten und langen Gängen durch die von äusserster Armut geprägten Vorstädten in Argentinien verinnerlicht haben. Kapitel, die dem Kapitalismus ebenso schonungslos den Spiegel vorhalten, wie einer verbeamteten Kircheninstitution der römischen Kirche. Dieses Buch wird weder Banker, noch kirchlichen Hierarchien gefallen, - Suchenden aber Impulse geben, ohne dass sie sich taufen lassen müssen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Bin Christ doch im Laufe der Jahre müde geworden und leidend an dieser Kirche. Mit dem neuen Papst und seiner ehrlichen, gelebten Botschaft erfahre ich wieder Mut und Hoffnung. Glaube trägt und macht froh!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
So wie der Papst bereits kennen gelernt wurde, so spricht er klare Worte von Geduld, Güte und Langmut. Im besonderen gefällt mir, wie er die Strauchelnden in Schutz nimmt und alle Menschen anweist, denen mit grösstmöglicher Hilfe entgegen zu kommen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)