find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
54
4,5 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,99 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2014
Konnte gar nicht aufhören mit dem lesen. Diese Liebesgeschichte ist einfach ein Traum. Man konnte richtig die Geschichte erleben und geniessen. Diese Liebesgeschichte hat ganz viel Liebe, viel Gefühl und ein guter Schuß Erotik:-) Kann nur sagen Danke,Danke,Danke für die wunderschöne Liebesgeschichte. Viel Spaß beim lesen und geniessen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
In "Heart Beat" verguckt sich die zurückhaltende, junge Geschichtsprofessorin Erin Parker in ihren Kollegen – nur, dass dieser an Erins Kollegin interessiert ist. Was tun? Ihr bester Freund Cole (die beiden kennen sich schon seit der Kindheit) entlockt ihr das Geheimnis bei einem Treffen und macht ihr den Vorschlag, sie dahingegen zu unterweisen, wie sie ihren Kollegen am Besten für sich gewinnen kann. So steht ihr Cole, übrigens ein toller Charakter mit Herz und Verstand, mit Rat und Tat zur Seite. Dabei kommt es zu allerlei Unvorhersehbarem.

Eliza Jones hat es verstanden, diese Contemporary Romance zu einer sehr schönen Geschichte zu machen. Kurzweilig, humorig und lesenswert erzählt die Autorin von Cole und Erin. Die sich insgeheim schon seit Ewigkeiten gern haben. Ich habe über Erin und Cole nicht nur einmal breit grinsen müssen und es war wunderschön mitzuerleben, wie Cole mit sich und seiner Liebe zu Erin kämpft. Und darin steht im Eliza in nichts nach ;-) Zudem hat Eliza Jones es verstanden, die erotischen Momente wohldosierten und stimmungsvoll in Szene zu setzten. Sehr schön fand ich auch die Nebencharaktere, wie Coles Schwester und Coles Freund, der übrigens auf Rothaarige steht. Rothaarig wie Coles Schwester. Soll uns das vielleicht etwas sagen … ^^

Allerdings gibt es eine Kleinigkeit bezüglich Coles Freund, der zugleich sein Geschäftspartner ist, die mir nicht so sehr gefallen hat. Leider kann ich nicht zu viel sagen, da ich sonst hoffnungslos Spoilern müsste, nur soviel: Es geht darum, wie er seine Sexualität auslebte, bzw. vielmehr, was Cole einmal für einen Part dabei spielen "musste". Es passte nicht recht zur Geschichte, die bis dahin runter ging wie Honig. Nichtsdestotrotz absolut lesenswerte Contemporary Romance, der ich gerne 4,5 Punkte gebe.

Kurz gefasst: Eine schöne Geschichte mit einem sehr sympathischen Heldenpaar, das über Umwege zu sich findet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Inhalt
Erin ist Geschichtsprofessorin an der NYU und hat ein Auge auf einen Kollegen geworfen. Leider interessiert sich dieser eher für die Kollegin in der durchsichtigen Bluse. Als sie mit ihrem besten Freund, Cole, darüber spricht, unterbreitet er ihr einen Plan. Er wird aus ihr, dem grauen Mäuschen, eine sexy und begehrenswerte Frau machen, so dass selbst ihr Kollege Robert ihr nicht widerstehen können wird. Doch während Erin sich verwandelt, entdeckt Cole in sich alte Gefühle wieder. Soll er sie tatsächlich diesem Robert überlassen, oder lieber selbst um ihr Herz kämpfen?

Meine Meinung
Wie passend es doch ist, dass dieses Buch ausgerechnet bei Romance Edition erschienen ist. Schließlich beinhaltet es eine wunderschöne, herzerweichende, romantische, zu Tränen rührende, zuckersüße Liebesgeschichte.

Erin ist an sich eine schöne und kluge Frau, für die Männer aber eher unsichtbar, da sie sich unauffällig und bequem kleidet. Nicht mal ihr Schwarm, Robert, nimmt sie wahr und hat eher Augen für eine Kollegin. Dabei scheint er der Mann zu sein, der perfekt in ihr Leben passen würde. Cole, ein Freund auch der Kinderzeit, will ihr helfen Robert an Land zu ziehen. Er zeigt ihr wie sie sich geben und kleiden soll. Doch seine Nähe weckt auch die Erinnerung an den Schmerz der Vergangenheit. Erin muss sich fragen, ob es tatsächlich so klug ist ihn noch mehr in ihr Leben einzubinden. Noch bevor sie sich versieht, steckt sie plötzlich in einem Dilemma. Egal wie sie sich entscheidet, es wird ihr Leben verändern.

Cole ist ein erfolgreicher und ziemlich gut aussehender Unternehmer. Er kennt Erin noch aus der Kindheit und als er hört, dass sie keine Ahnung hat, wie sie einen Mann auffallen könnte, bietet er seine Hilfe an. Er weiß schließlich wovon er redet, hat er doch so eine oder andere Affäre am laufen. Doch je mehr Erin sich verwandelt und aus sich rausgeht, desto mehr öffnet sich auch sein Blick für sie. War er tatsächlich auch so blind sie all die Zeit zu übersehen?

Mit einem äußerst mitreisendem Schreibstil, bereitet Eliza Jones hier ihren Lesern eine wahre Palette an Gefühlsregungen. Die Handling, emotional und gefühlvoll, fesselt bis zur letzten Seite. Man wagt es kaum das Buch aus der Hand zu lesen, bis auch das letzte Fünkchen Neugier befriedigt wurde.

Erin und Cole stehen sicherlich im Mittelpunkt des Geschehens. Zwischen ihnen knistert und prickelt es so stark, dass es beinahe körperlich spürbar ist. Das Verlangen und die Sinnlichkeit bereiten eine wahre Gänsehaut.

Es mag sein, dass ab einem gewissen Punkt klar ist, worauf die Geschichte hinauslaufen wird, doch es tut dem Ganzen nichts ab. Um an dieses vorhergesehene Ende zu kommen, müssen die Charaktere schließlich noch eine ganze Menge durchmachen. Aber das Ende selbst war einfach wunderschöne. Das ein oder andere Tränchen konnte nicht zurück gehalten werden. Es war einfach so schön. Manch einer würde kitschig sagen, aber im Grunde ist es doch das, wovon alle Frauen heimlich träumen. Hach, es ist einfach berührend.

Neben den tollen Hauptcharakteren, beeindruckt die Handlung auch durch interessante Nebencharaktere. Besonders herausragend sind da sicherlich Chloe und Elijah. Wer weiß, vielleicht überrascht die Autorin ihre Leser auch mit deren Geschichten. Wünschenswert wäre es alle Mal.

Fazit
Wer die Rezension durchgelesen hat, hat sicherlich bemerkt, dass ich total hin und weg bin. Dieses Buch ist reines Futter fürs Herz. Spannend, romantisch, vermischt mit einer Prise Erotik, ist es das Rezept für einen schönen Abend. Kurz und knackig gesagt: Lest es!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Also ich war wirklich angenehm überrascht als ich dieses Buch gelesen habe, denn hier erwarten euch Seiten, geschrieben wie von einer Autorin die schon lange..sehr lange schreibt.
Ich geb zu, ich hab erstmal Google an geschmissen, wegen einem evtl Pseudonym und so aber nix :-)
Wer also Romane aus dem Hause Lyx zum Beispiel liebt, der kann hier bedenkenlos zugreifen denn dieses Buch spielt definitiv in der gleichen Liga.
Spannend geschrieben mit der richtigen Prise Humor und einem guten Spritzer Liebe .
Die Charaktere hat Eliza Jones sehr gut herausarbeiten können, ich zumindest bin sehr schnell warm mit ihnen geworden.
Witzig waren einige Szenen, aber wenn man beim lesen schmunzelnd den Kopf schüttelt und neugierig weiterliest, kann ich wohl zu Recht sagen das dieses Buch mich gefangen genommen hat.
Es hat mir sehr viel Spass gemacht mal wieder ins Romance Genre abzutauchen, mich von den unterschiedlichsten Gefühlen mitgerissen werden und am Ende.... na das verrate ich ja nun nicht *hihi*
Detailreiche Beschreibungen sind hier angemessen zu finden und auch im erotischen Bereich nicht zu stark ausgeprägt. Die Charaktere sympathisieren miteinander und laden zum mitträumen ein.
Ich glaub da muss man sich nur das Cover anschauen!
Wenn das nicht pure Absicht war, somit das Kopfkino anzuregen.
Hat perfekt funktioniert

Absolute Leseempfehlung
5/5 Sternen
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Erin Parker ist Professorin an der New Yorker Universität und hat sich in ihrem Leben eigentlich ganz gut eingerichtet. Nur mit den Männern will es so gar nicht klappen und dann muss sie sich auch noch ausgerechnet in den heißesten Typen der ganzen Lehrerschaft vergucken.

Als ihr langjähriger Freund Cole ihr Dilemma erkennt, geht er mit Erin gemeinsam das Projekt "Aufhübschung" an. Doch eigentlich braucht Erin gar nicht soviel Nachhilfe wie Cole gedacht hat und schnell kommen die Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wieder hoch. Dennoch halten die beiden eisern fest an ihrem Plan. Dabei haben sie die Rechnung jedoch ohne ihre lang verdrängten Gefühle gemacht.

Meine Meinung:

Als ich heute kurz Wartezeit überbrücken musste, wollte ich bei dieser Gelegenheit nur mal eben in Heart Beat 'reinlesen. Mal eben - ja klar. Dabei blieb es natürlich nicht, weil mich die Geschichte einfach nicht mehr loslassen wollte. Das Ende vom Lied war, dass ich den Rest des Tages nichts anderes getan habe, als zu lesen.

"Heart Beat" überzeugt mit ungemein sympathischen Charakteren, die ich sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Cole ist ein Charmeur, jemand der sich nicht binden mag, weil er die Verantwortung und die Endgültigkeit fürchtet. Schon als Kind hat er sich in seine Nachbarin Erin verliebt, diese Gefühle aus Angst aber stets unterdrückt und nicht ausgelebt. Noch immer sind die beiden die besten Freunde.

Auch Erin hat Cole nie ganz aus ihren Gedanken verbannen können, denn er ist DER Mann schlechthin für sie. Die Verletzungen in der Vergangenheit haben dazu geführt, dass sie ihn seitdem stets auf Abstand hielt, aber auf keinen Fall auf seine Freundschaft verzichten will. Erst Coles unorthodoxer Versuch, seine Freundin aufzuhübschen und endlich wieder etwas Selbstbewusstsein einzuhauchen, führt zu einer wahren Explosion der Gefühle der beiden, die ein ständiges Auf und Ab erleben.

Der Ausgang der Geschichte ist natürlich absehbar, aber das war genau das, was ich in diesem Moment gebraucht habe und der herrliche, fesselnde Schreibstil von Eliza Jones hat dazugeführt, dass ich meinen Reader auf keinen Fall mehr aus der Hand legen wollte. Es hat soviel Spaß gemacht, die gemeinsame Entwicklung von Erin und Cole zu verfolgen, dass ich mich zwischendurch dabei ertappt habe, wie ich mit einem seeligen Lächeln in meinem Lesesessel gesessen habe. Auch meine Taschentücher kamen während des Romans zum Einsatz, da mich das Schicksal der Charaktere so sehr berührt hat.

Fazit:

"Heart Beat" von Eliza Jones ist ein kurzweiliger Frauenroman mit hohem Unterhaltungswert. Die Geschichte hat mich gefesselt und berührt und dabei einen halben Tag aus der Realität abgezogen, so dass ich den Zeitfluss gar nicht mehr wahrgenommen habe. Dies war bestimmt nicht mein letzter Roman der Autorin und ich freue mich noch auf viele weitere Werke aus ihrer Feder.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Klappentext

Die junge Geschichtsprofessorin Erin Parker ist in jeder Lebenslage organisiert. Was Männer wollen, darüber weiß sie allerdings nicht das Geringste. Ein großes Manko, wenn man sich den heißesten Typen der gesamten Lehrschaft angeln möchte. Veränderungen müssen her, und zwar grundlegende. Aus der Not heraus nimmt sie die Hilde ihres besten Freundes an, ohne zu ahnen, ihrem Mr. Right bereits ein Leben lang zu kennen...

Cole Stewart weiß, wie Männer ticken, immerhin gehört er derselben Spezies an. Als er von Erins Liebesproblem erfährt, bietet er an, ihr als Berater zur Seite zu stehen, und muss schon bald herausfinden, welch bezaubernde Frau in den biederen Outfits steckt...

Eine sinnlich romanische Liebeskomödie

Meine Rezi

Das Cover ist einfach der Hammer. Sinnlich, verführerisch und lässt auf mehr hoffen.
Der Bucheinband ist leider nicht so gelungen, denn nach dem ersten lesen, was ca drei Tage dauerte löst sich leider schon die Folie vom Buch ab.

Ein Buch - 207 Seiten - so viele Gefühle. Von Anfang an war ich mitten im Geschehen und habe viel lachen müssen. Es gab keinen einzigen Moment, indem es langweilig wurde. Im Gegenteil. Je weiter ich las, desto schwerer konnte ich es zur Seite liegen, weshalb ich das Buch nun auch schon durchgelesen habe. Ich konnte mich total in Erin wiederfinden. Jemand der immer die große Liebe wollte und durch Enttäuschungen beschlossen hat, kaum einen Mann nahe an sich ran zu lassen, bevor man wieder verletzt wird. In Robert, den heißesten Typen der gesamten Lehrschaft sieht sie Sicherheit. Wenn sie mit ihm zusammenkommen würde, wäre alles einfach und unkompliziert. Sie haben die selben Interessen und Gesprächsthemen. Doch reicht das für die Liebe aus? Für Erin ist es einen Versuch wert und sie kann nicht groß verletzt werden, da sie mit Robert auf Nummer sicher geht. Cole, ihr bester Freund, den sie seit ihrer Kindheit kennt will ihr helfen Robert für sie zu begeistern, indem er ihr sagt was sie anziehen und sich verhalten soll. Cole ist alles andere als Erins sichere Wahl. Er hat viele Affären und möchte nur lockere Bekanntschaften. Alles schön einfach halten. So unterschiedlich sind sich die beiden also eigentlich garnicht, denn sie wollen beide nicht zu viele Gefühle preisgeben. Sie haben viel spaß bei ihrem gemeinsamen Projekt, doch dann ändert sich alles. Man kann eben nicht entscheiden in wen man sich verliebt.
Ich hatte wirklich alle Gefühlsregungen. Ich musste lachen, hatte Schmetterlinge im Bauch, hatte Gänsehaut, habe mitgefiebert und musste mir ein paar Tränen verdrücken. Ich bin sehr traurig, dass Heart Beat nun zu Ende ist, aber ich kann es jedem empfehlen. Der Satz im Klappentext " Eine sinnlich romantische Liebeskomödie" trifft den Nagel auf den Kopf. In diesem Buch ist alles zu finden, was das Herz begehrt!

Mein Fazit

Eine wunderschöne Liebeskomödie, die man nicht zur Seite legen kann.
Bücherfee's Mone P.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 17. Dezember 2013
Heart Beat ist die erste Veröffentlichung des neuen Verlags Romance Edition. Wenn alle Bücher auch nur ansatzweise so toll sind wie Heart Beat wird es eine schwere Zeit für meinen Geldbeutel ;-)

Zum Inhalt:
Ich fand Erin supersympathisch. Obwohl sie schlank ist, hadert sie mit ihren fehlenden Kurven und ihr fehlt, wie so mancher Frau, einfach ein bisschen Selbstbewusstsein. Da kann sich, glaube ich, fast jede Frau toll reinversetzen.
Cole hingegen lässt bei Frauen nichts anbrennen. Sobald es jedoch um ernsthafte Beziehungen geht, ergreift er die Flucht.

Meine Meinung:
Ich fand es interessant zu lesen, wie beide mit ihren Gefühlen kämpfen. Erin fühlt sich immer noch zu Cole hingezogen, hat aber Angst verletzt zu werden. Sie empfindet ihren Kollegen als die "gefühlsmäßig sicherere" Variante. Auch Cole muss sich darüber klar werden was er für Erin empfindet. Das läuft natürlich nicht ohne Missverständnisse, Streit und auch heißen Sex ab ;-)

Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass Erin mit der Zeit an Selbstbewusstsein gewinnt. So sagt sie später Cole klar die Meinung, das hat mir richtig gut gefallen :-)
Es gibt noch einige interessante Personen, z.B. die Halbschwester von Cole. Sie ist zwar liiert, doch es wird angedeutet, dass irgendwas mit ihrem Verlobten nicht stimmt. Eliza Jones dürfte gerne ihre Geschichte auch noch in einem 2. Band erzählen!

Fazit:
Heart Beat ist ein tolles erstes Buch des neuen Romance Verlags. Die Charaktere Erin und Cole überzeugen auf ganzer Linie ebenso wie die schöne Liebesgeschichte. Bitte mehr davon!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Durch die Leserunde auf Lovelybooks und dem Verlag Romance Edition durfte ich das Buch “Heart Beat” lesen und genauer unter die Lupe nehmen.
190 Seiten, voller Missverständnisse und dem gewissen Kribbeln sind am 8. Dezember 2013 erschienen.
Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Leserundenexemplars!

Erins Leben läuft nicht so, wie sie es sich erträumte.

Zwar hat sie einen tollen Job, aber sobald es um das Männer Thema geht, ist sie nur der Kumpeltyp für alle – niemand nimmt sie als Partnerin für voll.
Ihr guter Freund Cole hilft ihr sich für die Männerwelt zurechtzumachen.
Doch Erins Gefühle beginnen sich in Coles Richtung zu wenden …

Mit einem Unfall beginnt dieses Buch und so dramatisch geht es auch weiter. New York ist eine große Stadt mit vielen Geschichten - Eliza Jones erzählt die ihrer Protagonistin Erin.
Während des Lesens habe ich Erin mir immer als Frau vorgestellt, die mit streng frisiertem Haar und schüchternen Blick, ehr die freundliche Lehrerin, als die heiße Verführerin daherkommt.
Aber ein wenig Leid tat es mir schon, dass sie mehr von diesem Sexappeal zeigen muss, nur damit Männer auf sie anspringen.

Erin ist eine sehr besonnene Person, die gern hilft, ihren Frust aber niemanden zeigt und alles somit mit sich selbst auszumachen versucht.
Coles Figur kommt nach und nach in die Geschichte hinein und versucht Erin zu helfen, an Professor Robert Petterson heranzukommen.
Er ist der Womanizer schlecht hin und hatte schon so einige Frauen von sich überzeugen können.

Die Entwicklung zwischen ihm und Erin zieht sich immer weiter dahin, dass sie sich irgendwann ihren Gefühlen nicht mehr entziehen können, aber sich nicht wirklich sicher sind, ob sie zusammenpassen.
Hin und her ging es dabei und als Leser ist man selbst der Verzweiflung nahe, wieso zwei Personen sich zu anziehen und dann doch wieder abstoßen können.
Dazu kommt, dass jeglicher Streit oder ein schlechtes Gewissen, jeden von ihnen tief betrübt zurücklässt.

Am Ende geht es dann für Erin nur noch darum herauszufinden, was sie eigentlich will.
Einen Professor, den sie nur attraktiv findet und nicht weiß, was sich zwischen ihnen entwickeln kann. Oder aber ihren Jugendfreund, mit dem sie schon immer durch dick und dünn gegangen ist.
Die erotischen Szenen in diesem Buch, geben der Geschichte und dem Leser einen Moment, um durchzuatmen und dann wieder ins Chaos der Protagonisten zu stürzen.
Denn durch die Sichtwechsel werden die Gedanken und Gefühle der Beiden immer wieder preisgegeben und drehen sich doch einzig und allein um diejenige Person, die sie schon immer geliebt haben.

Eliza Jones hat einen flotten Erzählstil, der gut die Szenen beschreiben kann und es schafft, gerade die Erotik, gut zu definieren und doch der Grundgeschichte Platz lässt. Sich aber zu sehr auf den Konflikt zwischen den beiden Hauptfiguren Erin und Cole beschränkt und somit ein Katz-und-Maus-Spiel erschafft, welches mich nicht wirklich gereizt hat - es war zu vorhersehbar.

„Heart Beat“ ist ein gutes Buch für zwischendurch, von dem man sich mehr erhofft, aber nicht sehr viel bekommt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eine nette leichte Lektüre, die zwar durchaus vorhersehbar ist, aber dennoch immer mal wieder kleine Wendungen einbringt, die die Geschichte trotzdem interessant machen.

Es ist halt nicht einfach, wenn zwei Menschen eigentlich genau wissen, wen sie wollen, es sich aber gegenseitig nicht eingestehen wollen. Erin Parker und Cole Stewart kennen sich schon seit ihrer Kinderzeit und so verbindet sie schon eine gewisse Vertrautheit - oder doch mehr?
Cole, als bester Freund, will Erin helfen, bei ihrem einen Kollegen zu landen, leider ist das gar nicht so einfach wie gedacht, weil der Kollege eigentlich andere Vorstellungen hat und so finden sich Erin und Cole auf einmal bei einem Doppeldate wieder...

Das Buch ist locker und witzig geschrieben, so dass es sich sehr schnell wegliest. Die Charaktere sind überzeugend und nett, gerade mit Erin würde ich gerne mal losziehen, allerdings würde ich wohl eher kein Billard gegen sie spielen....

Mir hat das Buch gefallen, es ist eine nette, lockere Geschichte mit sympathischen Charakteren, die sich gut liest und einen gut unterhält, allerdings sollte man auch nicht mehr als das erwarten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. Januar 2014
Eigentlich ist in Erins Leben alles so, wie es sein sollte. Traumjob und die perfekte Wohnung in New York hat sie schon. Ein Traum, der wahr geworden ist. Nur das mit den Männer will einfach nicht klappen. Ihr Kollege an der Uni ist der perfekte Partner für sie. Sie weiß es. Nur er noch nicht. Doch das soll sich ändern und zwar mit Hilfe von Cole, ihrem Freund seit der Kindheit. Und derjenige, der ihr Herz schon einmal gebrochen hat. Kann er ihr wirklich helfen? Und was, wenn die Gefühle von damals immer noch da sind?

"Heart Beat" von Eliza Jones ist ein typisches Sonntagnachmittags-Buch. Ich habe die Geschichte um Erin und Cole sehr gerne gelesen und auch wenn es für mich hier und da einige kleine Ungereimtheiten gab, so hatte ich dennoch viel Spaß beim Lesen.

Die Grundidee des Buches ist nicht neu, aber auf eine sehr schöne und entzückende Art und Weise verpackt, dass man getröst darüber hinweg sehen kann. Es macht einfach nur Spaß "Heart Beat" zu lesen. Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin lässt die Seiten nur so verfliegen. Gepaart wird es mit viel Witz und jede Menge Charme.

Auch die erotischen Szenen im Buch sind ansprechend und unterhaltsam. Das Augenmerkmal liegt jedoch ganz klar auf dem Zwischenmenschlichen, als auf diesen Szenen. Dies wiederum passt wunderbar zur Geschichte und den Figuren.

Sowohl Erin, als auch Cole, sind ein Charaktere, die die Leser einfach mögen müssen. Erin ist charmant und auch nicht das typische schüchterne und unsichere Mädchen. Es gibt einen bestimmten Grund, warum sie so geworden ist und warum sie Schwierigkeiten hat, einen passenden Mann zu finden. Cole hat schon einige bekannte Facetten, aber dies hat mir persönlich nichts ausgemacht. Beide harmonieren wunderbar und haben mir einige schöne Lesestunden beschert.

Das Ende ist ein schönes und abschließendes Ende. Leider liegt hier auch der Grund, warum ich einige kleine Schwierigkeiten mit dem Buch hatte. Für mich sind ein paar Sachen noch zu unklar geblieben bzw. hätte ich mir einfach gewünscht, dass Missverständnisse aufgeklärt werden. Gut, vielleicht ist dies Meckern auf hohem Niveau, aber es hat mich doch beim Lesen gestört. Diese paar Seiten mehr, hätten dem Buch sicherlich nicht geschadet ;)

Fazit:
"Heart Beat" von Eliza Jones ist ein unterhaltsamer und lebhafter Debütroman, der trotz kleiner Ungereimtheiten mir viel Freude beim Lesen bereit hat. Es ist ein typisches Sonntag-Nachmittag-Buch mit einer guten Portion Romantik und besonderem Charme.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken