flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 14. Februar 2015
Blue Jasmin ist ein 2013 erschienenes Drama, welches unter der Regie von Woody Allen entstand, der auch für das Drehbuch verantwortlich war. Für die Verkörperung der Hauptprotagonistin Jasmine, bekam Cate Blanchett den Academy Award als „Beste Hauptdarstellerin verliehen“.

Nachdem Jasmines Mann allerlei krumme Geschäfte drehte, verlor sie alles was sie hatte und ist nun gewissermaßen der gefallene Engel er High Society. Nach einem Nervenzusammenbruch und vor dem Nichts stehend, sucht die snobbistische Jasmine Zuflucht bei ihrer Schwester, welche einen komplett anderen Lebensstil als sie pflegt. Jasmine, welche einfach nicht akzeptieren kann, jetzt ein völlig anderes Leben leben zu müssen, versucht neben ihrem eigenen dann auch noch das Leben ihrer Schwester zu verbessern.

Zugegeben, es ist recht schwer den Plot von Jasmin zusammenzufassen ohne zu viel von der Geschichte zu verraten. So viel sei gesagt, es ist ein typischer Woody Allen Film, welcher nicht mit dem typischen Handlungsverlauf Hollywoods konform geht. „Blue Jasmine“ ist ein Film für alle, welche gerne Charakterstudien betrachten, unabhängig davon, ob die Protagonisten sympathisch sind oder nicht. „Blue Jasmine“ ist außerdem einer dieser Filme, welche vor allem durch seine Schauspieler lebt. Cate Blanchett war noch nie so unausstehlich und hat ihren Oscar für ihre Darstellung meha als verdient. Auch Sally Hawkins, welche Jasmines Schwester verkörpert, macht einen grandiosen Job.
Das interessante an „Blue Jasmine“ ist, dass der Film keine romantisierte Hollwoodvariante des Lebens zeigt, sondern einfach als eine Geschichte aus dem Leben fungiert. Das muss man mögen oder auch nicht. Wer aber bspw. den Film „Im August in Osage County“ gut fand, der dürfte auch an Jasmine Gefallen finden.

FAZIT
Ein wirklich gelungenes Werk von Woody Allen, welches jene begeistern wird, welche sich auch für Filme abseits der Hollywood Handlungsschablone nach Schema F interessieren.

_____________________________
EINZELWERTUNGEN, WELCHE ZU GESAMTWERTUNG FÜHRTEN:

STORY:*****
BILD: *****
TON: ****
---------------
GESAMT: *****
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Januar 2018
„Blue Jasmine“ ist ein sehr ernster und lebensnaher Film, der vom sozialen Abstieg der High Society Lady Jasmine Francis erzählt.

Jasmine, am Ende ihrer Ehe und finanziellen Möglichkeiten, kommt bei ihrer Schwester Ginger unter, die in normalen, fast ärmlichen, jedoch glücklichen Verhältnissen lebt.

Dem Alkohol und Tabletten zugetan versucht sie ihren gesellschaftlichen Abstieg zu meistern.
Denn mit der Trennung von ihrem Mann Harold (Alec Baldwin), der sie seit Jahren betrügt und Gelder von Kunden veruntreut, ist sie am Nullpunkt ihres Lebens angekommen.
Mit abgebrochenem Studium und dem schönen Nichtstun zu fröhnen und mehr Augenmerk zu schenken, als sich für die Geschäfte des Ehemannes zu interessieren, wird uns in Rückblicken Jasmine‘s Leben Stück für Stück präsentiert und lässt und daran teilhaben was passiert, wenn man seine Eigenständigkeit in einer Ehe aus der Hand gibt.

Cate Blanchett in Höchstform!
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 17. März 2014
Jeanette Francis (Cate Blanchett), die sich seit Jahren Jasmine nennt, landet sichtbar verwirrt auf dem Flughafen von San Francisco. Sie hat durch die betrügerischen Machenschaften ihres Gatten Harold (Alec Baldwin) ihr Vermögen und ihre Wohnung in New York verloren und will bei ihrer Schwester Ginger ein neues Leben beginnen. In Rückblenden und Selbstgesprächen reflektiert Jasmine ihr bisheriges Leben. Der Alltag der als Kassiererin in einem Supermarkt arbeitenden Ginger gerät nun auch durcheinander - und ein "Neuanfang" ist für eine ehemalige High-Society-Lady nicht wirklich einfach ...

BLUE JASMINE fasziniert den Zuschauer durch die kunstvolle Montage von Gegenwart und Vergangenheit bis zur letzten Minute. Cate Blanchett, die für diese Rolle 2014 mit dem Oscar für die beste weibliche Hauptrolle ausgezeichnet wurde, lässt mit Jasmine Erinnerungen an die Blanche in Tennessee Williams' A STREETCAR NAMED DESIRE aufkommen, die ebenso dramatisch an ihrer neuen Umgebung scheitert. Nach dem in London spielenden MATCH POINT (2005) enttarnt Woody Allen (*1935) in diesem vergleichbar bösartigen Melodram wieder einmal die amerikanischen Gesellschaft hinter dem schönen Schein.

Die Blu-ray von WARNER präsentiert den Film in hervorragender Bild- und Tonqualität. Als Extra sind Presseinterviews mit Cate Blanchett, Andrew Dice Clay und Peter Sarsgaard anlässlich der Premiere enthalten (30 min, deutsch untertitelt), in denen einiges über den genialen Inszenierungsstil von Woody Allen zu erfahren ist. Der Kinotrailer wurde leider nicht berücksichtigt. Thematisch für ein erwachsenes Publikum konzipiert, ist der Film entgegen der FSK 6-Freigabe für unter 12-jährige Zuschauer mit Sicherheit ungeeignet - nicht wegen sittlicher Gefährdung, sondern hinsichtlich der Verständlichkeit.

Ein Pflichtkauf für jede anspruchsvoller sortierte Sammlung!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. März 2018
Ich war, fairerweise muss ich dazu sagen wie immer, begeistert von diesem Film. Schwere Themen leicht aufbereitet und auch Neurosen sympatisch und mit Leichtigkeit dargestellt. Aber immer schimmert die Allen-Handschrift durch. Der Film ist wie ein gutes Buch, spannend bis zum Schluss. Und da kann man sich seine eigene Fortsetzung denken. Tolle Schauspieler runden das Ganze ab.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. November 2017
Bekannte Schauspieler sorgen nicht automatisch für einen Kassenschlager. Dieser Film handelt von einer reichen armen tablettenabhängigen Frau, die zu sich selbst finden muss, weil sie alles verloren hat. Cate Blanchett hat wohl viel gegeben, aber mich damit nicht berührt. Sorry.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. November 2017
Manchmal frage ich mich, ob Woody Allen nur neurotische Frauen kennen gelernt hat. Seine Filme lassen das vermuten.
Ich muss sagen, dieser Film hat mich phantastisch unterhalten , tief berührt und sehr amüsiert.
Die einzelnen Charaktere wurden alle brillant in Szene gesetzt und von einem Meister Regisseur geführt.
Cate Blachett lebt diese Rolle.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Februar 2018
Der Film an sich ist etwas schräg, liegt aber daran, dass es ein Woody Allen film ist. Nichtsdestotrotz sehens wert, da Cate Blanchett (wie immer) in ihrem Charakter total aufgeht und authentisch spielt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Oktober 2017
viele Kommentare sagen schon alles aus. Die Schauspielerinnen waren grosse Klasse. Unterhaltung pur. Meine Meinung: oft ist die "grosse" Gesellschaft bemitleidenswerte Menschen. Ich bin richtig erleichtert, in dieser "leeren Hülsengesellschaft" kein Teil davon zu sein
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. November 2017
Man muss den Film einfach selber sehen! "Wer hoch steht, sehe zu dass er nicht falle!" Wie wahr! In einer sehr humorvollen und zugleich skurrilen Art zeigt Woody Allen den Sturz der einst in Luxus lebenden Jasmine, die nun versucht ein neues Leben zu führen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. April 2014
aber ein überragendes Melodram mit einer noch überragender Cate Blanchett.
Und die Blu Ray bietet sogar EXTRAS, bei einem Woody Allen Film eine wahre Rarität,
ein Interview mit Cate Blanchett und noch eine Pressekonferenz, toll.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Carol
5,00 €
Irrational Man
5,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken