Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More White Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
36
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Dezember 2013
Wer die Melodie der Wörter nicht hören kann, wird dieses Buch wahrscheinlich nicht so toll finden. Mich hat sie gepackt. Es ging mir ein bisschen, wie bei einem Musikstück mit Gesang, dessen Inhalt mir zunächst nebensächlich erscheint. Alleine dafür gebe ich fünf Sterne. Die Idee mit dem Geist fand ich erst sehr gut, später erschien sie mir leicht überstrapaziert. Desgleichen ging es mir mit dem arg überzeichneten Hauptkommissar, einfach zuuuuu unrealistisch - over the top. Die Geschichte selbst war für mich der schwächste Teil, halt Durchschnitt. Aber dennoch, wer die Melodie...sorry, ich wiederhole mich, Hallo Kaspar Dornfeld, deine Schreibe, die ich auch im Kurzkrimi 'Kontrollverlust wiederfand, gefällt mir einfach...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Bis zur Hälfte hab ich mich durchs Buch gequält, nachdem mir immer wieder die Augen zugefallen sind, hab ich aufgegeben. Noch gesucht, wer der Mörder ist ;) und nun endlich geschafft. Erst fand ich die Sache mit dem Geist witzig,aber irgendwie ist sowas nichts für mich und ich finde, insgesamt reicht die Geschichte nicht zu einem spannendem Krimi.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Ich habe das Buch im wahrsten Sinne des Wortes in einem Zug durchgelesen - und das passiert mir selten. Für mich hat es die richtige Mischung aus Humor, eigentümlichen Charakteren, spannender Krimigeschichte und noch dazu einem äußerst ungewöhnlichen Ich-Erzähler. Mein Kompliment geht vor allem an die Inszenierung des Geisterlebens mit all seinen bis ins Detail durchdachten Eigenarten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2011
Die Idee, ein Ich-erzählendes Gespenst in einem Kriminalroman zu haben, ist ja nicht neu. Zum Beispiel gibt es da den Geist Pascha bei Jutta Profijt. Darum habe ich mir eigentlich "Der Weg zur Hölle" gekauft. Weil ich dachte, mal gucken, was der da alles geklaut hat. Um es kurz zu machen: Ich habe mich schwer getäuscht. Die Idee, ein Gespenst zu erfinden, dass Angst vor tödlichen Krankheiten hat, ist schon sehr genial und wird von Dornfeld genauso komisch und unterhaltend geschrieben, wie sich die Idee anhört. Und trotzdem ist es nicht nur witzig. Kaspar, der Geist, der genauso heisst, wie sein Autor, leidet sehr darunter, dass er, wie übrigens alle Geister, wie wir sehr anschaulich erfahren, keine Ahnung mehr hat, wer er vor seinem Tod war. Darum entschließt er sich, den Ermordeten in dem Kriminalfall etwas mehr zu bieten, indem er die Untersuchungen der Polizei verfolgt. So kann er den Toten hinterher erzählen, wer sie waren, und warum sie gestorben sind. Auf eine ganz eigene Art und gepackt in eine wunderschöne und von trockenem Humor durchsetzte Sprache, traut sich der Autor, die philosophische Dimension des Themas anzugehen, und dabei nervt er noch nicht einmal. Es bleibt in jedem Satz unterhaltend. Die anderen Figuren sind auch super. Da gibt es einen WIRKLICH asozialen Kriminalhauptkommissar, bei dem man beim Lesen regelrecht merkt, wie satt der Autor all diese ewig glattgebügelten und nur scheinbar extremen Ermittlerfiguren haben muss, die zwar brummig daher kommen, dann aber Gourmets mit Liebe zu klassischer Musik sind. Reemund, Dornfelds Kommissar, liest sich dreckig, kaputt, stinkend und einsam. Ohne Kompromisse. Eine echte Erholung! Ein Elephant im Elephantenladen. Denn auch die anderen Figuren, bis zur kleinsten Nebenfigur, haben es in sich!
Ich war begeistert und hoffe, dass dem Debut von Dornfeld noch viele Bücher mit seinem Hypochondergespenst und dem widerlichsten Hauptkommissar von Berlin folgen.

P.S.: Den Stern Abzug gibts als Strafe für den Verlag! 4,49 ist für das Buch ein viel zu geringer Preis. Man kann ja verstehen, dass man die Leser zu neuen Autoren locken muss, aber das Buch ist weitaus mehr wert, als zwei Jerry Cotton Hefte! Und es als Krimi zu bewerben, wird dem Buch auch nicht gerecht. Es ist zwar einer, mit einem guten und spannenden Fall, aber es ist eben auch viel mehr, als der handelsübliche "Krimi"...
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Eine etwas ungewöhnliche Geschichte . Sehr gut und spannend geschrieben. Es fesselt und man muss einfach weiterlesen .Das Buch kann ich nur empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
sehr gutn geschrieben spannend bis zuletzt Dialog und Prolog herforagend autor wird von mir bestimmt noch öfter ausgewählt klasse kann man nur sagen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Das Buch ist toll ich habe es in einem Zug durchgelesen. Ich würde es sicher noch eimal lesen. Das Angebot von Amazon kann ich nur empfehlen!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Gut geschrieben, humorvoll und geistreich. Mal was ganz andres. Ein guter Zeitvertreib, wenn man irgendwo warten muss bzw Bus oder Bahn fährt. Hat mir sehr gut gefallen. Kann ich weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Nicht unbedingt eine Lektüre für ältere Ladies. Habe leider noch niemand gefunden, dem ich dieses Werk schenken könnte. Habe die falsche Auswahl getroffen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Endlich mal ein langer Krimi von Kasper Dornfeld.Zu 100% zu empfehlen.Auch dieses Buch wurde kaum aus der Hand gelegt.Gerne würde ich mehr davon lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
4,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken