Hier klicken April Flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
444
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:37,78 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Januar 2014
Seit meiner ersten Maffayplatte ("Ich will leben") und meinem ersten Konzertbesuch 1984 ist viel Zeit vergangen.
Die aktuelle CD (Premium Edition) ist vom ersten bis zum letzten Song gelungen und kommt ehrlich und schnörkellos rockend aus den Boxen.
Ich bin ähnlich begeistert wie damals, als Peter 1984 zum Intro von "Schatten in die Haut tätowiert" mit seiner Harley auf die Bühne gefahren ist und den Bock erstmal ordentlich hochgedreht hat, bevor seine damals wie heute erstklassige Band so richtig losgelegt hat.
Schlagzeug und Bass (wie die ganze Band) wie immer mit einem super timing und bei den schnellen Songs mit einer Dynamik die mich voll umhaut.
Die Gitarrenriffs sind eingängig (oder besser: geil!) und wie immer perfekt gespielt und auch der Tontechniker sucht seinesgleichen - besser kann Rockmusik nicht klingen!
Peters Stimme klingt und trägt wie eh und je - kein Verschleiß zu hören - wahrscheinlich kriegt er das mit 80 auch noch auf die Reihe!
Absolut sehenswert ist auch die beiliegende DVD mit einem 90 Minuten Livekonzertmitschnitt, einem interessannten Interview und noch mehr Bonusmaterial.
Vielen Dank Peter!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2015
Ich mochte Peter Maffay in meiner Jugend nie, das hat sich aber seit gut 25 Jahren geändert. Auch dies ist ein klasse Album, wenn man seine Stimme, seine Texte, seine zugegebenermaßen "einfache" Musik mag. Ich mag sie. Es gibt viele erstklassige Musiker an ihren Instrumenten, 1000 mal besser als Maffay, aber was soll's, wenn man es teilweise nicht anhören kann, da es nicht ins Ohr geht? Maffay geht in das Ohr, absolut und daher volle 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Ich hätte es ehrlich gesagt nicht mehr für möglich gehalten, dass Maffay (viele der Kompositionen stammen zudem noch von ihm selbst) noch einmal ein so gutes Album gelingen würde. Lagen doch seine großen Jahre schon lange zurück. Er selbst gab in einem Interview zu, dass seine Musik immer mehr Mittel zum Zweck, seinem sozialen Engagement, wurde. Und nun das! Aufmerksam geworden bin ich darauf, als ich Sylvester einen Zusammenschnitt seines mitreißenden Konzertes aus der Münchener Olympiahalle sah. Darin auch die Songs "Niemals war es besser" und "Gelobtes Land", letzterer für mich der Song des Albums. Erstaunlich, was hier aus dem eher bedächtigen Dylan-Song an Energie heraus geholt wurde. Diese Aufzeichnung machte mich neugierig. ich kaufte mir das Album, und habe es nicht bereut. Meine Favoriten neben "Gelobtes Land" sind "Wer liebt", "Wildnis", "Die Geister, die ich rief" und "Niemals war es besser". Letzteres stimmt vielleicht, auf das Album bezogen, nicht ganz. Dennoch der beste Maffay seit langem!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Niemals war es besser“ ist als Opener der CD hervorragend gewählt, ist ein typischer Maffay-Rocksong mit satten Gitarrenklängen, schnellem, abgehackten Gesang und einem treibenden Beat. Der Text steht symbolisch für den kleinen Neuaufbruch, den der Künstler mit seiner Band gewagt hat und wieder mehr zu seinen Wurzeln zurückführt, rauer klingt. Ein Song der ohne weiteres auch auf frühere Alben wie z.B „96“ gepasst hätte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
Es ist schade um einige zeitlos schöne Titel auf dieser CD. Tontechnisch ist die CD wohl für Geräte mit
geringer Basswiedergabe gemacht worden.
Ausserdem ist die Musik zu laut in Relation zur Stimme.
Mit einer richtigen Stereo-Anlage kann man diese CD wegen der überzogenen Bässe kaum geniessen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
... daß ich schon gar nicht mehr von ihm erwartet hatte, denn nach seinem vorherigen tollen Comebackalbum '96- seit dem mittlerweile auch schon wieder satte 18 Jahre vergangen sind- flaute mein Zuspruch hinsichtlich seiner anschließenden Veröffentlichungen doch erneut wieder mehr und mehr ab. Aber nun ist ER endlich wieder da(!), und das mit einem wirklich rundum gelungenen Album, bei dem es nie langweilig wird und das mir derzeit rauf und runter läuft. Auch wenn wirklich jeder Song durch seine Eigenart zum sehr guten Gesamtbild dieses tollen Albums beiträgt, sind meine persönlichen Highlights / Perlen dieses Albums: „Gelobtes Land“, „Wenn der Himmel weint“ u. „Die Geister, die ich rief“. Nach den Alben Carambolage (1984) und '96 (1996) ist dieses endlich wieder mal ein rundum richtig gutes und bärenstarkes Album, u.a. auch, weil auf diesem endlich auch mal wieder tolle Saxophonbegleitungen u. -soli zu hören sind- und ich wäre sehr gespannt, was Bruce Springsteen u./o. Bob Seger zu diesem Alben sagen würden, wenn sie es sich mal anhören würden.(?) Ich jedenfalls freue mich sehr über dieses rundum tolle Album, bin sehr dankbar dafür- und hoffe nun sehr, daß er, mit seiner nach wie vor großartigen Stimme und seinem nachfolgenden Album, nunmehr auf diesem eingeschlagenen Weg bleiben mag.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Nach dem im Radio "Halleluja" auf und ab gespielt wurde, holte ich mir die Maffay CD als Download. Es sind einige Lieder dabei, die meinen Geschmack treffen, aber einige davon überhaupt nicht. Na über Musikgeschmack lässt sich ja streiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2016
Ein sehr gutes Maffay-Album - wie man es eigentlich seit Jahrzehnten kennt.
ABER warum versteht man Maffays Worte zum Teil (bei den schnelleren Songs) so schlecht??
Liegt das an der Produktion oder ist Peter inzwischen zu alt zum Singen? Vergleiche zum Beispiel den Vorgänger "Ewig", wo dieses Problem nicht auftritt.
Deswegen leider nur vier statt fünf Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Ich möchte behaupten, dass sich Peter Maffay noch einmal mit diesem Album enorm gesteigert hat. Die Musik kommt außerordentlich rockig und erfrischend rüber mit tollem Sound, gelungenen Arrangements und Texten die wirklich etwas zu sagen haben und zum Nachdenken und Zuhören einladen. Insgesamt eine sehr gelungene Produktion die sich weit über den Durchschnitt erhebt. Ich habe nun auch noch das Glück gehabt Peter Maffay mit diesem Album live zu erleben und das hat noch eins draufgesetzt. Was hier an musikalischer Qualität mit tollen Musikern und sehr guten Livesound geboten wurde hat mich begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Erster Eindruck vom CD-Cover: Markant. Zwar nicht spektakulär, fast überraschend spartanisch, aber eben markant. Erster Eindruck vom Obertitel "Wenn das so ist": Weniger konkret wie z. B. "Ewig" oder "Tattoos", lässt alles noch offen... Erste Auskopplung "Halleluja" und der dazugehörende Videoclip: Großartig, einfach stark. Jetzt liegt mir das neue Album vor und ich stelle fest, dass es mal wieder ganz andere Emotionen auslöst, als die Vorgänger-CDs. Das empfinde ich bei Peter Maffay eigentlich immer so. Klar, er und seine Stimme sind der rote Faden. Aber gefühlt kam "Ewig" anders bei mir an als zuvor "Laut und leise" (beides Scheiben die ich extrem stark fand) und "Wenn das so ist" unterscheidet sich für mich wieder stark von "Ewig". Der Song "Wenn der Himmel weint" ging bei mir ohne Anlaufzeit ins Blut. Eine Riesennummer. Der Refrain und dessen Zeile "...Du wirst tanzen so als wärst Du Musik..." ist so wahnsinnig lebensbejahend und aufbauend. Fast ist es schade, dass der Song so nicht heißt, sondern eben "Wenn der Himmel weint". Aber das tut seiner Klasse keinen Abbruch. Der Titel "Wer liebt" ist ein Song, der mich sehr berührt. Toller Text! Auch "Sie bleibt" ist ein Song, so richtig aus dem Leben und deshalb sehr überzeugend. Wer kennt das nicht, dass es Menschen gibt, deren Bilder in unserer Erinnerung auch über Jahre klar und deutlich bleiben?! "Gelobtes Land" brauchte bei mir einige Umdrehungen, aber dann zündete die Nummer richtig. "...hundert Pferde stürmen mit mir durchs Morgengrau...". Da werden prägnante, starke Bilder skizziert. Dieses kraftvolle Stück Musik gibt mir ein irre gutes Gefühl. Das sehr rockige "Grenzenlos" versetzt mich als Hörer in eine Art Hochgefühl. Der Titelsong "Wenn das so ist" erinnert mich sehr an große amerikanische Mainstream-Bands wie z. B. Bon Jovi. Ein ganz starker Track! Und dann ist da natürlich noch "Halleluja". Das ist nach meinem Geschmack der stärkste Song des Albums und alle genannten Nummern sind meine Anspieltipps. War auf "Ewig" für mich - neben dem Titelsong - gleich Track-Nr. 1 ("Schnee der auf Rosen fällt") ein Hammer, war der Opener des neuen Albums, "Niemals war es besser", eine etwas hart zu knackende Nuss für mich. Mittlerweile kann ich mir das ganze Album super anhören. Es zeigt einen Maffay in Topform. Zwar hat mich "Ewig" irgendwie gefühlsmäig noch mehr berührt, diese Rezension ist quasi eine nachträgliche Liebeserklärung an das 2008er Album, aber "Wenn das so ist" ist ohne Frage ein super Album. Ach ja: 5 Sterne, klar!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken