Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
8
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,69 €


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Dezember 2013
Ein unfassbar gutes Album, welches man in keine Schublade stecken kann, da es einfach zu vielfältig ist. Häufig lese ich im Zusammenhang mit diesem Album es klingt wie Drake oder Kanye West, aber das wird diesem Meisterwerk nicht gerecht. Donald Glover hat hier etwas ganz eigenes geschaffen, etwas vorher nie so dagewesenes. Nun zu den einzelnen Titeln:

1. the library: ein Intro von vier Sekunden, gibt deshalb nicht viel dazu zu sagen.

2. crawl: einer meiner Lieblibgssongs auf dem Album. Klingt sehr mystisch und düster, die Vocals von Mystikal passen perfekt zum Beat.

3. WORLDSTAR: sehr experimenteller Beat mit einigen Skits zwischen und auch während den Rapparts.

4. dial up: eine Art Intro für den kommenden Song, klingt wie von einem anderen Planeten (etwas wie bei KiD CuDi).

5. the worst guys: hier wird Gambino von seinem guten Freund Chance the Rapper gefeatured, der in den Staaten im Moment durch die Decke geht. Etwas schade, dass er keinen eigenen Part hat, sondern nur in der Hook aktiv wird.

6. shadows: beginnt sehr chillig, mit grandiosem Gesang von CG, während die Stimmung im letzten Drittel des Songs extrem kippt und sehr düster und hart wird.

7. telegraph ave.: ein echter Ohrwurm, den man durch Lloyds "Oakland" eingesetzt bekommt. Gambinos beeindruckender Flow tut sein Übriges.

8. sweatpants: ähnlich wie bei WORLDSTAR viele Skits und interessante Experimente was den Beat angeht.

9. 3005: radiofreundlicher Song, der sofort ins Ohr geht. Perfekter Mix seiner Rapskills und der Wahnsinnsstimme in der Hook.

10. playing around before the party starts: chilliges Piano-Intro für den nächsten Song.

11. the party: der Song beginnt mit einem elektronisch geprägten Beat. Gambinos Stimme setzt sehr weich ein, sodass ich im ersten Moment etwas verdutzt war, jedoch harmoniert das sehr gut. Das große Finale besteht aus knapp 25 Sekunden Rap auf ganz großen Niveau, weshalb ich es schade finde, dass der Song nur knapp anderthalb Minuten kurz ist.

12. no exit: grandioser Beginn von RnB Star Miguel. Plötzlich folgt Gambino, der mit tiefer Stimme auf einen düsteren Beat rapt. Wahnsinnskontrast! Dieser Beat setzt dann bei der Hook wieder aus und Miguel setzt mit engelsgleicher Stimme ein. Dann wieder der krasse Gegensatz in Form von Gambinos Part.

13. death by numbers: wieder ein Intro, recht düster, passt sich dem Beat des vorherigen Songs gut an (vielleicht eher ein Outro zu Track 12).

14. flight of the navigator: eine ruhige, gefühlvolle Soul-Nummer, begleitet von einem Beat, der Gänsehaut bereitet.

15. zealots of stockholm: man hat das Gefühl, das wäre die Fortsetzung des vorherigen Songs, da er nahtlos übergeht. Nach knapp anderthalb Minuten aber ein extremer Bruch, der mich an Kanye Wests Yeezus (in diesem Fall muss ich also meiner Einleitung wiedersprechen) erinnert. Das Ende wirkt wie die Ruhe nach dem Sturm, wieder ruhig und harmonisch.

16. urn: eine kurze, seeeehr gefühlvolle Ballade, bei der Gambino gesanglich zur Hochform aufläuft.

17. pink toes: eine chillige Nummer bei der CG perfekt mit Jhené Aiko harmoniert (kein Wunder, dass den beiden ständig eine Beziehung nachgesagt wird). Die junge Sängerin, welche häufig als Feature auf Raptracks zu finden ist, stellt hier ihr großes Talent unter Beweis.

18. earth: the oldest computer: tanzbare Nummer, die vom Beat her etwas an "Heartbeat" erinnert. Toller Gesang von Azealia Banks, deren Auftritt auf dem Album mich zuvor etwas überrascht hat.

19. life: the biggest troll: der perfekte Abschluss des Albums. Gambino fängt mit seinem Featuregast Donald Glover (also sich selbst) noch einmal alle Stimmungen von BTI ein und sorgt so für ein krönendes Finale.

Wie ich schon im Titel geschrieben habe, ist Because the Internet für mich das Album des Jahres 2013. Es ist schwer, dieses Album zu beschreiben, da man es mit nichts vergleichen kann. Deshalb unbedingt selbst anhören und sich begeistern lassen. Natürlich absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Man muss von vornerrein sagen das Album wird definitiv nicht für jeden etwas sein!
Es besteht aus komplett verschiedenen Stilen und teilweise auch "Gesprächen" ich finde allerdings, dass es dadurch erst so einzigartig geworden ist!
Also ich persönlich habe noch nie so ein Album gehört und ich finde es genial =)
Kann ich nur jedem empfehlen zumindest eine Chance zu geben.

Würd mir auf jeden Fall das nächste Album auch kaufen wenn nochmal eins kommen sollte =)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2015
Mit diesem Album ist die Internetwelt endgültig im doch eher konservativen Hip Hop angelangt. Childish Gambino beschreibt auf dem Album die Welt, die viele junge Erwachsene erleben: das Handy klingelt, man bekommt ein lustiges Video geschickt, es wird getextet, getwittert - sogar von nem 3D-Drucker ist schon die rede.

Musikalisch ist das Album im Großen und Ganzen auf hohem Niveau. Auch wenn die Situationen, in die Gambino den Hörer bringt, sich sehr zufällig anhören und die Dramaturgie an sich unschlüssig ist, soll dieses Album ein Protrait der "Social Awkwardness" aus meiner Sicht darstellen. Viele junge Menschen sind ziellos und versuchen ihr Glück auf diversen Umwegen, woran sie oft scheitern. Dies versucht Gambino mit dem Album zu vermitteln.

Anbei gibt es auch ein Online "Drehbuch" zum Album, das den Hörer auch mit dem Hintergrund der Geschichte des Albums vertraut machen soll. Ein ganz neuer Einfall, den es im Hip Hop noch nie gab. Allesdings ist die Story doch sehr diffus.

Es hat sehr viel Spaß gemacht das Album zu hören; es spricht hier eher weniger die armen Schwarzen im Ghetto an, sondern mehr die heutige Jugend im Allgemeinen.

Trotz mangelnder Dramaturgie, ist das Album sehr zu empfehlen; das Skript dazu sollte man auch lesen, um einen Zusammenhang mit dem Songs zu bekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Um ehrlich zu sein, war ich recht skeptisch bei diesem Album und wollte es mir gar nicht erst kaufen, dennoch hat mich das Cover sehr neugierig gemacht (das Cover sagt nichts über das Album aus, ich weiß aber es passte optisch in meine Vorstellung von einem guten Album).
Ich habe etaws gezögert, doch ich entschloss mich die 10€ in etwas zu investieren, wovon ich nichts weiß. Natürlich hätte ich mich erkundigen können oder die Bewetungen lesen können, jedoch gehört dies nicht in mein Konzept des Kaufes eines neuen Album. da fehlt mir persönlich die Spannung und die Vorfreude.
Sehr zügig hielt ich das Mysterium in meinen Händen und konnte es kaum abwarten.

Direkt nach dem ersten Durchlauf der Tracks habe ich mich regelrecht verliebt. Diese abgehackten, unberechenbaren Beats sind der knaller! Von schnellen, hektischen Melodien bis ruhigen entspannten Melodien ist alles dabei.
Jeder Track für sich hat einen abgespaceten Touch, welcher einen mystischen und geheimnissevollen Flair in den Raum wirft.
Ich bin sehr begeistert und kann es jedem empfehlen, der offen für außergewöhnliche Musik ist
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Ich habe noch nie eine Kundenrezession geschrieben, doch für Childish Gambino und dieses Meisterwerk nahm ich die Mühe auf mich.Ich höre seine Musik nun seit knapp 1,5 Jahren und das täglich.Ich besitze alle seine Mixtapes und Alben und es gibt so viele geniale Tracks,dass ich überhaupt nicht überlegen musste ob ich mir "Because the Internet" kaufe.Für alle die diesen Künstler noch nicht so gut kennen und unentschlossen sind ein Album von ihm zu kaufen empfehle ich seine vorigen kostenloses Alben zu downloaden.

Für mich der beste Rapper und Musiker.Hammer Beats und Lyrics.Must have für jeden Childish Gambino Fan!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Ich finde es schade, dass Childish Gambino nicht die (musikalische) Aufmerksamkeit bekommt, die ihm eigentlich zusteht. Besonders mit Because The Internet hat er was wirklich starkes abgeliefert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Ein grandioses Album.
Ein krasses,beim ersten hören noch leicht verstörendes und undurchdringbares Gesamtwerk, dessen Genialität sich einem erst beim mehrmaligen Hören voll offenbart.
Dafür entdeckt mann auch noch beim 20. hören neue details in den Instrumentals,neue Wortspielen..
Da Bino sich ähnlich wie sein sicherlich größtes musikalisches Vorbild Kanye West auf seinem letzten Album Yeezus, absolut nicht an konventionelle Songschemen a la Chorus-Verse-Chorus-Verse hält, wirkt dass ganze Album viel eher wie ein akustischer Film als ein typisches Rap Album des Jahres 2013.
Das Soundbild ist wie gesagt unglaublich stark,allerdings darf auch nicht unerwähnt bleiben dass sich Bino im Vergleich zum Vorgänger Camp Raptechnisch noch einmal enorm verbessert hat.

Fazit:
Absolute Kaufempfehlung für jeden der auf Kanye West,Drake, Frank Ocean & co. steht,
aber auch jeden anderen der durchkomponierte,mutige,intelligente Musik abseits des Mainstreams mag.
5 Sterne!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2014
...mehr aber auch nicht. Die SIngle 3005 hat mich zum Kauf des Albums motiviert, allerdings bin ich mehr als enttäuscht von diesem. Kein weiterer Song hat annähernd das Hitpotenzial wie 3005 und die vielen kurzen Songs mit Ihren Preludes und Interludes finde ich anstrengend.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken