Learn More Hier klicken naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16 Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
465
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nach einer wahren Begebenheit, daher ist das Ende jetzt auch nicht allzu überraschend, aber ich will dennoch nicht spoilern:

Captain Phillips wurde beauftragt, Hilfsgüter zu transportieren. Sein Schiff, die MAERSK Alabama soll dabei fern diverser Schiffsrouten um das Kap fahren. Ein somalischer Warlord verlangt indes mehr Geld von einem armen Dörfchen. Dessen Bewohner suchen nach einer passenden Beute und finden auf ihrem Schirm die Alabama. Das Ganze sieht ziemlich ungeplant aus und so geht der erste Angriff auch voll in die Hose. Doch schließlich gelingt es den Piraten doch das Schiff zu entern und die Brücke wird besetzt...

Der Film ist fernab jeglichen Heldenpathos, sondern handelt von 08/15-Seeleuten, die auf einmal in eine brenzlige Lage kommen und versuchen, ihre Haut zu retten. Der echte Phillips hält sich ebenfalls nicht für einen Helden. Spannend ist die Geschichte allemal inszeniert und kann durch Realismus und interessante Charaktere überzeugen. Es wird sowohl die Seite der betroffenen Crewmitglieder der MAERSK Alabama, die der Piraten, aber auch des Militärs gezeigt, das zur Rettung berufen wurde. Dabei wird auch nicht verzichtet darauf zu zeigen, dass Pannen nicht ausbleiben. Ich kann den Film wärmstens empfehlen und habe ihn auf jeden Fall nach Erscheinen gekauft.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
5 Sterne vergebe ich sehr selten, doch dieser Film, mit einem grandiosen Tom Hanks, hat ihn verdient.

Anfangs mutet der Film wie eine Doku auf, was sich jedoch bald ändert.
Hier wird man in den Bann von Tom Hanks gezogen und ist bald Teil der Crew, seiner Crew.

So viel sei gesagt, dieser Film baut nach ca. einem Drittel die Spannung langsam auf, die sich dann mehr und mehr steigert und zum Schluss fast unterträglich wird. Nach diesem Film benötigten wir erst ein paar Minuten um wieder runter zu kommen....

Sehenswert ist also das Urteil!! Tom, Du wirst immer besser. Weiter so ;-)
22 Kommentare| 81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ein unglaublich spannender und von den normalen Schieß-mich-tot-Filmen abweichender Thriller, der einer tatsächlichen Begebenheit zugrunde liegt. Geschildert wird die von Captain Phillips (Tom Hanks) befehligte Fahrt eines Containerschiffes durch den Golf von Aden in Richtung Mombasa. Trotz der Gegenwehr der Besatzung kann eine kleine Gruppe bewaffneter Piraten das riesige Schiff entern und dabei den Kapitän in ihre Gewalt bringen. Nach wildem Hin und Her flüchten die Angreifer im Rettungsboot des Containerschiffes und nehmen Philipps als Geisel mit. Sie wollen Lösegeld erpressen.

Amerikanische Kriegsschiffe verfolgen das Boot und versuchen, den Gefangenen zu befreien. In wildem, hochdramatischen Hin und Her schildert der Film anschaulich die Beweggründe der somalischen Kidnapper wie die verzweifelte Situation des Kapitäns.

Der Film weicht in vielen Beziehungen von den klassischen Actionfilmen ab. Besonders die einzelnen Charaktere werden einfühlsam und genau geschildert, in ihrem Miteinander gründet die eigentliche Spannung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 2. September 2014
"Captain Phillips" ist einer der besten Action-Thriller, die ich bisher gesehen habe. Der Film läuft langsam an, wie ein Schiff aus dem Hafen, baut dann aber immer mehr Spannung auf, die einen förmlich in ihren Bann zieht. Besonders zum Ende hin erreicht die Spannung einen derart nervenzerreißenden Höhepunkt, dass man in jeder Sekunde mit Captain Phillips mitfiebert und sich vorkommt, als wäre man tatsächlich direkt mit im Geschehen.

Tom Hanks spielt wieder einmal herausragend, sodass man ihm seine Rolle als Kapitän von Anfang bis zum teils sehr emotionalen Ende komplett abnimmt. Um nicht zu "spoilern", verrate ich keine weiteren Details zum Film, der sicher einer der besten mit Tom Hanks ist, der je gedreht wurde. Besonders hervorzuheben ist hier, dass sich nicht - wie sonst üblich - ein paar Leute hingesetzt und ein fiktives Drehbuch geschrieben haben. Dieser Film basiert auf wahren Ereignissen.

Man bekommt mit der Blu-ray "Captain Phillips" 134 Min. eines atemberaubenden und teils sehr nervenaufreibenden Action-Thrillers, in top Qualität. Sie entspricht dem, was man von einer Blu-ray erwartet: Mit einem gestochen scharfen Bild und einem sehr guten "DTS-HD Master Audio 5.1" Sound ist dieser Film ein wahrer Hochgenuss.
Da der Film erst seit dem Frühjahr zu haben ist, ist er preislich zwar (noch) nicht grade ein Schnäppchen, doch den Preis ist der Film in jedem Fall wert.

Bei so einem von Anfang bis Ende gelungenen Meisterwerk von einem Film gebe ich gerne eine Kaufempfehlung.
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2015
was soll ich groß noch schreiben? ich kann mich nur den anderen Leuten, welche dieses filmische Juwel so treffend bewertet haben, nur anschließen. ... Tom Hanks einfach nur brilliant. Spannung, Dramatik, Action, Tiefe ... obgleich, wenn dieser Film wirklich auf tatsächlich statt gefundenen Ereignissen beruht und dem reellen Richard Phillips dies so widerfahren ist, hat das Ganze, für mich auch einen bitteren Beigeschmack. Denn sollte man wirklich solch ein überaus schlimmes Erlebnis wirklich zur Unterhaltung von Leuten vermarkten? ... er wird sicher dafür reichlich Tantiemen bekommen haben, die ihm helfen darüber hinweg zu kommen. hoffentlich ... wie auch immer. in diesem Film wird wirklich ein brisantes Thema angeschnitten und sollte nicht nur als Entertainment angesehen werden. die Piraterie am "Horn von Afrika", angeführt von somalischen Warlords, die keineswegs seinerzeit ausgerottet worden sind, passt leider immer noch absolut zu den aktuellen politischen Ereignissen - weltweit. Doch nun zurück zum Film: ich kann ihn nur empfehlen. egal aus welchem Blickwinkel man ihn betrachten mag. Besonders gefiel mir, das hier - soweit möglich - auf U.S.-amerikanischen Nationalismus und Pathos verzichtet wurde. Es wurden, falls, wie geschrieben, es sich wirklich so zugetragen hat, die (wahrscheinlichen) Fakten und Abläufe gezeigt, aber schwerpunktmäßig die beteiligten Menschen in den Mittelpunkt gerückt. ihre Gefühle, ihre Ängste, wie sie in dieser grenzwertigen Situation agierten, oder eben scheinbar nichts tun konnten. Die anderen Schauspieler und Akteure waren durchweg gut gewählt und verdienen Lob und Anerkennung. Sehr gute Arbeit. Wobei ich zunächst angenehm überrascht war, als ich im Abspann las, das Kevin Spacey maßgeblich an der Produktion dieses kleinen Meisterwerks beteiligt war. sogleich aber auch lächelnd dachte: "ok. das erwarte ich einfach von ihm. solch Qualität". :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Ich habe mir diesen Film mit sechs weiteren Leuten angesehen und die Begeisterung bei jedem einzelnen stieg in's Unermessliche. Der Film ist toll gedreht, mit viel Fingerspitzengefühl geschrieben und einfach umwerfend gespielt - Tom Hanks gibt mal wieder so richtig Gas. Der Film packt wirklich von der ersten bis hin zur allerletzten Sekunde. Das kann nicht jeder Film dieser Art von sich behaupten. Die Geschichte wird authentisch präsentiert, enthält absolut keine Längen und sie wird (Gott sei Dank!) nicht nur aus einem Beweggrund betrachtet. Auch die "Bösen" im Film bekommen genug Screentime, um beim Zuschauer ein gewisses Verständnis für ihre Intensionen auszulösen. Und genau diese Beweggründe haben mich nachdenklich gestimmt. Danke an den Drehbuchautor! Der hat die nötige Tiefe in diesen atemlosen Thriller gepackt. Ich bin begeistert!
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2015
Bei Captain Philipps geht es um einen Frachter Kapitän der mit seinem Schiff um das Horn von Afrika herum muss. Es kommt wie es kommen soll, er wird von Piraten überfallen und sein Schiff wird trotz aller Maßnahmen gekapert. Mit einigen Tricks und der eingespielten Crew gelingt es eine Entführung des Schiffs zu verhindern und die Piraten von Bord zu bekommen. Allerdings zahlt die Crew einen hohen Preis, denn ihr Captain wird als Geisel genommen. So beginnt das eigentliche Martyrium für den Captain.

Wirklich exzellent gespielt von Tom Hanks, der wirklich sehr authentisch rüber kommt. Auch die Geiselnehmer bzw. Piraten sind sehr gut gespielt. Die Beweggründe, warum sich so viele Menschen am Horn von Afrika der Piraterie bedienen kann man allerdings nur erahnen. Praktisch kein Erklärungsversuch für die Piraterie, sondern vielmehr aus der Situation heraus vermittelt.

Spannung, Action und ein Happy End, beruhend auf einer wahren Begebenheit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2015
die wenigstens mal nicht allzu heldisch daher kommt, was in erster Linie an Tom Hanks liegt. Und an dem afrikanischen Hauptdarsteller, der den Piratenanführer spielt. Selber eine arme Socke, ein Getriebener, kein "Macher", aber unsentimental geschrieben und ebenso intensiv wie gleichzeitig zurückgenommen in Szene gesetzt und gespielt. Hat man auch nicht oft. Ein Stern Abzug nur deshalb, weil ich die meisten amerikanischen Heldengeschichten (mit sehr wenigen Ausnahmen sind mir die unterkühlten oder bis zum bitteren Ende steiflippigen britischen Helden enfach lieber) nur mit einem Pfündchen Salz verkraften kann.

Wer Actionflme und Avengerblockbuster mag, kommt hier nicht auf seine Kosten, weil es eher wenig Action gibt. Wer gerne atmosphärisch dichte "Schauspieler"-Filme mag, die viel Psychologie bieten und etwas von einem Kammerstück haben, der kommt hier voll auf seine Kosten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2015
Auch wenn das Problem mit Piraterie am Horn von Afrika in den letzten ca. 3 Jahren zurückgegangen zu sein scheint, so lohnt sich dieser Film überaus zum Anschauen.
Das erste Drittel hat etwas von einer Doku und zeigt ein wenig die Alltagsbedingungen des Kapitäns eines solchen Schiffes. Sobald der Frachter jedoch ausläuft, wird es überaus spannend und mitreißend. Da der Film auf einer wahren Hintergundstory beruht, wird einem damit das Problem mit Piraterie vor Augen geführt. Auch die Dialoge zwischen Piraten und Besatzung machen einen recht authentisch dargestellten Eindruck. Auch das Ende (Einsatz der US Navy SEALs...) ist beeindruckend!

FAZIT: Hochinteressant und mitreißend, daher klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2016
Tom Hanks spielt nicht jede Rolle und in jedem Film. Das ist auch gut, weil seine Filme immer gut und er in die jeweiligen Rollen exzellent spielt ( Forrest Gump, Philadelphia u.ä.).
Auch hier kann er glänzen. Der Film läuft langsam an, doch die Spannung steigt bis zum Schluss, wo der Zuschauer auch bemerkt, dass der Kapitän teilweise auch Mitleid mit den "Bösewichten" hat. Der politische Hintergrund des Filmes ist eindeutig und stellt zudem Fragen auf, wie wir mit der Situation umgehen (politisch) natürlich.
Für mich ein Film, der bestimmt ein Klassiker wird und man sich ihn immer wieder gerne anschauen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken