Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
10
Witches' Legacy: Das Versteck der Hexenkönigin
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


TOP 1000 REZENSENTam 7. Juni 2016
Vor Jahren wurde Lynns Familie von der Hexe Elisabeth ausgelöscht. Heute ist Lynn eine junge Frau mit magischen Kräften. Als sie eine Nachricht aus Deutschland erhält, dass Elisabeth gesehen wurde, macht sie sich sofort auf den Weg, um sich an der Hexe zu rächen. Es ist an Lynns einziger Verwandter, sie vor Dummheiten zu bewahren...

'Das Versteck der Hexenkönigin' ist der zweite Teil der 'Witches' Legacy'-Serie. Alle wichtigen Ereignisse aus dem ersten Teil werden aber kurz zusammengefasst, so dass man diesen nicht kennen muss, um der Geschichte folgen zu können. Wie beim Vorgänger handelt es sich um ein Wimmelbild-Adventure, in dem man sich durch ein Point'n'Click-Adventure rätselt, Wimmelbilder durchforstet und Denkaufgaben knackt.

Wie im Genre üblich nimmt das Adventure den größten Teil ein, und das ist gut gelungen. Die Rätsel sind plausibel, aber nicht alle Lösungen springen auf Anhieb ins Auge, sondern ab und zu muss man auch zumindest kurz nachdenken. Gelegentlich passiert es auch, dass man einfach vergisst, wo genau das Schloss war, in das der gerade gefundene Schlüssel passt. In diesem Fall hilft die Karte weiter, die nicht nur mit einer Schnellreisefunktion lange Laufwege abkürzt, sondern auch anzeigt, wo es noch etwas zu tun gibt. Weitere Hilfe liefert die wiederaufladbare Tippfunktion, die einen konkreten Rat gibt, wenn man nicht weiterkommt. Ein automatisches Tagebuch gibt es zwar auch, aber das konzentriert sich auf die Geschichte. Es gibt allerdings auch keine Rätsel, für die man Notizen benötigt.

Die Wimmelbilder sind ausgesprochen fair. Der Wimmelfaktor ist anfangs noch recht übersichtlich, steigert sich im Verlauf des Spiels aber. Die Objekte sind größtenteils gut zu erkennen. Sie springen zwar nicht direkt ins Auge, sind aber auch nicht so gut versteckt, dass man sie nicht auf den zweiten oder dritten Blick findet. Merkwürdig ist hier nur die Vorliebe der Programmierer für Teekannen, die man gefühlt in jedem Bild suchen darf. Hat sich ein Objekt zu gut versteckt, hilft die wiederaufladbare Tippfunktion.
Die Wimmelbilder wiederholen sich. Das passiert aber erstens nur in Bildern, in die man ohnehin noch einmal muss und wird zweitens auf der Karte angezeigt, so dass man nicht jedes Mal die gesamte Stadt absuchen muss. Änderungen im Wimmelbild bleiben erhalten, so dass man nicht das Gefühl bekommt, dass jemand hinter der Protagonistin aufräumt.
Wer sich bei einem Wimmelbild-Adventure von den Wimmelbildern gestört fühlt und solche Spiele in erster Linie wegen des Adventures oder der Geschichte spielt, kann stattdessen auch eine Partie Memory spielen.

Der Schwierigkeitsgrad der Minispiele schwankt von 'sehr einfach' bis 'mittel'. Die schwierigeren Denkaufgaben lassen sich mit etwas Erfahrung oder Knobelei aber immer noch gut lösen. Falls nicht, gibt es die Möglichkeit, die Minispiele nach kurzer Wartezeit zu überspringen.

Die Geschichte ist zwar nicht übermäßig originell und bietet wenig Überraschungen – selbst die überraschende Wendung am Schluss ist wenig überraschend, wenn auch im Detail nicht das, was man erwartet hat -, bietet aber einen guten dramaturgischen Bogen und bleibt dadurch spannend. Für Auflockerung sorgt der Wichtel, der die Protagonistin begleitet. Dieser ist nicht nur nötig, um bestimmte Rätsel zu lösen, sondern macht auch Faxen, wenn er gerade nichts zu tun hat. Die Spielzeit beträgt rund zweieinhalb Stunden.

'Witches' Legacy – Das Versteck der Hexenkönigin' ist zwar ein bisschen kurz, liefert aber in der Spielzeit ausgezeichnete Unterhaltung und bietet alles, was ein gutes Wimmelbild-Adventure braucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2017
Jetzt habe ich dieses Spiel zweimal gekauft und zweimal wurde mir ein anderes Spiel zugeschickt. Liebes Amazonteam bitte prüft mal euren Bestand an diesem Spiel. Der Barcodeaufkleber stimmt, ist aber auf dem falschen Spiel aufgebracht!!!!!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2014
Gut gemachtes Spiel das durch seine Menueführung auch Erstspielern einen schönen Zeitvertreib bietet. Bei Wimmelbildspielen ist Big Fish mein Favorit weil die Spiele solide und gut gemacht sind mit viel Liebe zum Detail.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. April 2015
ich war sehr überrascht über diese spannung in diesem spiel.hat richtig spass gemacht zu zocken.ich habe kein ende gefunden .mußte es gleich durchspielen.lg
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2014
Super, super, super, ich bin ein totaler Fan von dieser Art Wimmelbildspiele. Sie sind mit spannender Handlung und aufwendig gemacht
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. April 2016
das spiel ist super habe ich mir sagen lassen , da es ein Geschenk war, es macht Spaß und ist Spannend
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. April 2014
Dieses Spiel ist noch besser als der 1. Teil, Knackige Rätsel, schöne Schauermusik, richtiges Gänsehautfeeling.
Fesselnde Story, hat sogar 4 Spielmodi - Benutzerdefiniert: Man kann sich nach eigen Wünschen sein Profil anlegen, also selbst bestimmen wieviel Hilfe das Spiel einem geben soll. Wer keine Lust auf Wimmelbilder hat, klickt sich einfach durch ein Memoryspiel und schwupps hat man auch den Gegenstand im Inventar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Dezember 2015
Ein paar Jahre sind vergangen. Du hast Lynn, die du davor gerettet hast, zur Hexe zu werden, zu dir genommen, und sie ist zu einer energischen jungen Dame herangewachsen, die allmählich ihre magischen Kräfte entdeckt und Rache für den Tod ihrer Familie nehmen will. Als sie sich durch einen magischen Spiegel teleportiert, musst du ihr folgen, um zu verhindern, dass ihr etwas zustößt.

4 Schwierigkeitsgrade stehen zur Auswahl, einer davon ist variabel gestaltbar.

Deine Unterstützung: Ein Tagebuch, ein wiederaufladender Tipp, und erneut der seltsame kleine Kobold, der diesmal wesentlich nützlicher ist als in Teil 1.

Wie Teil 1 ist auch dieses Spiel bereits etwas älter, und man merkt es auch. Es wartet aber mit sehr schöner, detailliert gestalteter und teilweise auch witziger Grafik (ein sprechender Türknopf, eine sprechende Eiche, usw.) und guten Effekten auf und macht Spaß.
Beeindruckend ist der letzte Schauplatz, die Schattenwelt, in der ein ewiger Krieg tobt. Düstere Bilder, düstere Atmosphäre.
Das Finale selbst ist leider unspektakulär.

Wieder sind die interaktiven Wimmelbilder zahlreich (etwas zu zahlreich für meinen Geschmack), aber voller netter Einfälle. Von der Machart her sind es immer dieselben Wimmelspiele – suche Gegenstände anhand einer Wortliste. Hinzu kommen hübsch gestaltete Rätselaufgaben.

Auch heute noch ein empfehlenswertes Spiel, schon der Vollständigkeit halber (die Saga hat inzwischen sechs Teile).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Juli 2014
dieses spiel gefäält mir sehr gut. die geschichte ist ncht schlecht, man hat langen spielspaß und es ist auch spannugn dabei. kann ich weiterempfehlen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2015
Magisches Abenteuer vor toller Kulisse

"Witches' Legacy: Das Versteck der Hexenkönigin" ist ein fesselndes Wimmelbild-Adventure, das alle begeistern wird, die eine versponnene Story, fantastische Kulissen und magische Wesen lieben. Die dramatische Geschichte ist fantasievoll erzählt und voller Spannung folgt der Spieler Lynn in die verzauberte Welt, wo diese sich mit ihren neu erwachten magischen Kräften auf die Suche nach Elizabeth macht, um Rache an der Hexe zu nehmen. Die Aufgabe des Spielers ist es zunächst, Lynn zu finden und sie von ihrem Vorhaben abzubringen. Auf der gefahrvollen und aufregenden Reise warten neben sprechenden Türknäufen, mechanischen Golems, verwunschenen Landschaften und schrulligen Charakteren vor allem Objekt- und Inventarrätsel, einige Wimmelbilder und knifflige Minispiele. Zusätzlich können während des Spiels noch bestimmte Gegenstände eingesammelt werden, um Bonusinhalte freizuschalten. Auch diverse Auszeichnungen gibt es zu gewinnen, etwa für das Lösen der Minispiele ohne Hilfe oder das Beseitigen magischer Hindernisse.

Koboldhafte Unterstützung

Alle großen und kleinen Herausforderungen sind wunderbar in die Spielwelt eingebettet und fügen sich optisch nahtlos in die Kulissen ein. Die Szenenbilder und Hintergründe, die kleinen Animationen und Cut Scenes sind ausnehmend schön designt und begeistern durch die vielen Details und die schöne Kolorierung. Es gibt ein auch Wiedersehen mit dem kleinen grünen Kobold aus dem ersten Teil (einst ein Hund, nun verzaubert), der dem Spieler hilfreich zur Seite steht und bei der Bewältigung zahlreicher Aufgaben hilft - die kleine Figur ist wirklich niedlich animiert und begleitet einen durch das gesamte Abenteuer hindurch; sie kann hochgelegene Dinge kletternd erreichen oder sich durch kleine Öffnungen zwängen. Neben dem Kobold gibt es den üblichen Tippgeber, ein Tagebuch und außerdem eine Karte, mit deren Hilfe man navigieren und nachschlagen kann, wo noch Aufgaben zu erledigen sind. Grundsätzlich bietet das Spiel übrigens nicht nur die üblichen drei, sondern sogar vier frei wählbare Schwierigkeitsgrade; in der vierten Variante können die einzelnen Parameter wie Glitzern aktiver Szenen, Aufladen des Tippgebers und so weiter einzeln eingestellt werden.

Memory statt Wimmelbild? - kein Problem

Wimmelbilder gibt es in diesem Teil von Witches' Legacy eher wenige, diese sind aber nett gemacht, auch wenn manche von ihnen im Spielverlauf zweimal gespielt werden müssen. Wer keine Lust mehr auf die kleinteilige Objektsuche hat, dem bietet sich jederzeit die Möglichkeit, in einen Memory-Modus umzuschalten. Für jedes zu suchende Objekt aus der Wimmelbild-Liste müssen zwei Memory-Pärchen aufgedeckt werden - eine willkommene Abwechslung und eine Erholungspause für die Augen!
So bietet "Witches' Legacy: Das Versteck der Hexenkönigin" für jeden etwas: eine spannende Story mit leichten Grusel-Momenten, tolle Kulissen, abwechslungsreiche Rätsel, gelungene Animationen und dadurch mehrere Stunden unterhaltsamen Spielspaß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Nightmare Realm
19,95 €
Witches Legacy: Drohende Finsternis
4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)