Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
6
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
2
Format: Audio CD|Ändern
Preis:70,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. März 2014
Ich bin ein kleines bißchen enttäuscht von der zweiten Living Stereo Box. War die erste wirklich ein Wunderkasten, prall gefüllt und wirklich sehr abwechslungsreich, So will sich diese Freude hier nicht richtig einstellen. Einige CD's wurden ja bereits einzeln veröffentlicht, meist durchaus sinnvoll erweitert um die CD Spielzeit besser zu nutzen.

Hier haben wir nun einen anderen Fall: Solche bereits erschienene CD's werden wieder aufgeteilt in die ursprünglichen LP-Laufzeiten. (Kondraschins Khatchaturian und Kabalevsky Platte war bisher gekoppelt mit den Capriccien Italien und Espagnol, Coplands Appalachian Spring enthielt vormals noch 2 Gould Stücke, und weitere 5 CD's sind nun wieder aufgeteilt). So puristisch das sein mag: Es reduziert teilweise die Laufzeiten der CD's auf weniger als 30 Minuten ( Beethoven Klavierkonzert 2, Rubinstein, Beethoven Symphonie 1 sogar auf 22 Minuten!!!) Es ist auch nicht verständlich, warum Rossinis Barbier auf 4 CD's verteilt werden mußte.

Die Aufnahmen möchte ich nicht rezensieren. Ihr historischer Wert ist sicher unbestritten, einige Aufnahmen genießen auch hohes interpretatorisches Ansehen und ich mag sehr vieles davon. Der Repertoire-Wert der Box erscheint mir allerdings etwas verstaubter als der der ersten Box, was sicher subjektiv ist. Die erste Box bot mehr Fiedler und Reiner und machte mir deshalb mehr Spaß, obgleich ich es auch genoß, mir bislang nicht so sehr geläufiges Repertoire zu entdecken.

Die Box an sich ist wie die erste. Allerdings: Hat man in der ersten Box die Cover noch behutsam angepasst und Ihnen allen den Living Stereo Streifen gegeben, so ist dies hier anders: Insbesondere die späteren Dynagrove Aufnahmen oder die "Sorta Series" müssen ganz ohne auskommen und fallen so aus dem Rahmen und sehen ohnehin schon etwas fad aus. Bei den anderen ist der Streifen - authentisch - schmaler als bei jenen CD's der erste Box. Weiteres Ärgernis: Manche haben einen weißen Rahmen, manche wiederum nicht.

Sicher ganz persönliches Gemecker auf hohem Niveau, aber ich denke es wird den einen oder anderen Sammler interessieren. Wäre die erste Box nach den gleichen Grundsätzen aufgebaut gäbe es sicher nichts auszusetzen, aber so hat der Sammler wieder zwei verschiedene Objekte, die nicht so recht zueinander passen wollen, da die dahinterstehenden Konzepte unterschiedlich sind. Warum man dies immer wieder erleben muß habe ich bis heute nicht verstanden.

Versöhnlich stimmt natürlich der Preis, denn selbst wenn man dieses Verteilen auf mehrere CD's in Anrechnung bringt bleibt die Box immer noch eine preiswerte Möglichkeit, eine Sammlung zum Teil wirklich erstklassiger Aufnahmen zu erhalten, die viele Stunden schönen Hörens beinhalten.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2016
In volume 1 of Sony/RCA's "RCA Living Stereo" Collection timings were in general generous, and smart recouplings have been made for the cd version. This is not the case for volume 2 of the "RCA Living Stereo" Collection. Timings are in general on the poor side, and no particular efforts have been made for creative couplings. Bach's "Hohe Messe" in the Robert Shaw version was reissued previously as a two cd box, in this Living Stereo volume 2 it is on 3 cd's. The "Barbiere di Siviglia" was previously available on 3 cd's, in this box however on 4 cd's. The same remark applies to "Lucia di Lammermoor". The Beethoven piano concertos by Rubinstein could have been coupled on 3 cd's instead of 5. These "extra" discs could have been replaced by other titles of the Living Stereo catalogue. Either the reissue project manager for this edition had no sufficient knowledge of the RCA back catalogue, or Sony/RCA wanted to make some additional money in a cheap and easy way. I don't know which of the two possibilities I find worse. In any case this second volume of the "the "RCA Living Stereo" collection doesn't reflect much respect for the customer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. Oktober 2014
Ich gehöre zu der Generation von Musikhörern, die zu der Zeit, als die hier versammelten Interpretationen großer Werke der ernsten Musik aufgenommen wurden, noch nicht geboren war. Nichtsdestoweniger habe ich gerade den Klang von Aufnahmen aus der Zeit vor der großen digitalen Wende und Klangoptimierung immer besonders ansprechend gefunden; allerdings nicht den von Aufnahmen aus der Mono-Ära.
Die frühen Stereoaufnahmen, die ich in der Mehrzahl bisher auf Schallplatten vorliegen habe, zeichnen sich durch eine besondere Frische und Begeisterung aus, hören sich plastisch an, räumlich ausgewogen. Die Interpretationen aus jener Zeit sind zupackend lebensnah, beziehen die Werke auf die eigene Zeit und wissen noch nicht viel von der sogenannten historischen Aufführungspraxis, die vor allem aus sehr alten Notentexten Museumsaufnahmen entstehen läßt, die den Hörer irgendwie als Betrachter außen vor lassen und in keine persönliche Beziehung zu ihm treten. Vielleicht empfinde auch nur ich das so, weil ich die seltsamen alten Stimmungen und knarzig-alt klingenden Originalinstrumente immer als Zumutung für meine empfindlichen Ohren empfunden habe. Musik muß in der Zeit leben, in der sie aufgeführt wird - mir ist es herzlich egal, wie sie vor 300 Jahren klang. Denn ich werde sowieso nicht in der Lage sein, mich in eine Hörsituation zu begeben, die in irgendeiner Weise der ähnelt, die vor 300 Jahren gegeben war.
Die hier versammelten Aufnahmen stammen alle aus der Anfangszeit der Stereoaufnahme, also den 50er- und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Viele von ihnen kenne ich schon von Schallplatten, die zu ihrer Zeit der Renner waren. Im umfangreichen und liebevoll gestalteten Booklet wird begeistert beschrieben, mit welchen aus heutiger Sicht verblüffend einfachen Mitteln diese Aufnahmen entstanden sind: Zwei, maximal drei Mikrofone im Saal aufgestellt, das Orchester davor und los! Vielleicht erklärt aber gerade diese Einfachheit die berückende Räumlichkeit und Natürlichkeit aller dieser Aufnahmen. Die klangliche Aufbereitungsqualität dieser Edition ist überragend. Gerade als Kenner einiger der Original-Schallplattenausgaben muß ich das sagen. Alles ist gut durchhörbar, deutlich, direkt und ausgewogen. Den zupackenden Interpretationen einiger der größten Künstler jener Epoche entspricht eine Wiedergabequalität, die ihnen in jeder Hinsicht gerecht wird. Man hört die 60er Jahre deutlich mit, das ist wahr. Aber auch wenn man das nicht merkt, und darauf kommt es mir an, sind diese Aufnahmen ein Genuß, schon in rein wiedergabeklanglicher Hinsicht.
An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, daß die hier versammelten Aufnahmen lediglich auf CDs vorliegen. "Lediglich" bedeutet, daß es dieselben Aufbereitungen auch in Versionen auf SACD gibt. Ich kann mich nicht dazu äußern, wieviel besser die Aufnahmen auf jenem Medium klingen, aber auf ihre Verfügbarkeit möchte ich wenigstens hingewiesen haben. Allerdings muß man, um die SACD-Version zu ergattern, jede der hier in der Box vertretenen Aufnahmen einzeln erstehen, was insgesamt ein sehr kostspieliges Unterfangen ist.
Der Preis der hier besprochenen Edition ist unschlagbar! Man halte sich vor Augen, daß man hier einige der besten, mutigsten, angesehensten, tiefsinnigsten Interpreten ihrer Zeit mit klassischen und relativ zeitgenössischen Werken hört, und zwar nicht nur auf fünf oder zehn CDs, sondern gleich auf 60! Das ist eine ganze Sammlung, die einen das ganze Leben begleiten kann!
Ich habe bei weitem noch nicht alle dieser Aufnahmen durchgehört. Aber die, die ich inzwischen kenne, haben mich alle begeistert zurückgelassen. Ich finde, daß sie nicht nur direkt zu mir sprechen, sondern auch der heute etwas veränderten Sicht der Interpreten auf dieselben Werke einen wichtigen Aspekt hinzugesellen. Besonders schön finde ich, daß die Werke, die hier versammelt sind, in vielen Fällen nicht so die Klassik-Hits sind, also Bach und Mozart, Mondscheinsonate usw.. Sondern es werden viele Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts aufgeführt; man hatte eine neue Technik, man wollte neue Musik hören, man nahm die besten Interpreten.
Insgesamt gesehen, ist das deshalb ein begeisterndes Paket!
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
Ich habe schon die erste Box zu Hause und habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und ich muss sagen, diese Box ist genau so gut wie die erste: super Interpretationen und natürlich hervorragende Soundqualität!
Die ganze Box mutet wie die erste auch wieder sehr hochwertig an und das Booklet ist sehr informativ.
Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
Mein Eindruck ist enttäuschend, hier wurde mit Gewalt ein 2. Paket geschnürt, das bei näherer Betrachtung und Anhörung nicht mit dem 1. Paket vergleichbar ist! Einige wenige Highligts sind vorhanden, der Rest ist Dutzendware (auch bereits in vielen anderen Serien bereits veröffentlicht). Es ist RCA anzurechnen, daß überhaupt solch historisches Aufnahmematerial veröffentlicht wird. Deshalb sollte man es trotz aller Unzulänglichkeiten kaufen! Dafür 1 Stern!
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Die CD-Edition ist ein wirklich tolles Dokument, um die Entwicklung der Aufnahmetechnik im 20. Jh. nachzuvollziehen und bietet zugleich wunderbares musikalisches Repertoire!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden