20% Rabatt Hier klicken HarryPotter Cloud Drive Photos Learn More White Steens: Bis 10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Möbel Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
12
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. November 2015
Kommissar Kopinski und sein Team werdent ins Nürnberger Germanische Nationalmuseum gerufen. Unbekannte haben einen abgetrennten menschlichen Arm geklebt auf die Glasfläche einer Vitrine, in der ein berühmter Wandteppich aus der Minne-Zeit aufbewahrt wird. Die Soko "Spieleteppich" ermittelt. Leichen. Die Ermittlungen führen die Kommissare nach Polen, Südtirol, sogar nach Spanien und dabei geht ihnen schon mal ein mühsam beschafftes Beweisstück wieder verloren. Das Buch ist richtig toll geschrieben kann ich nur empfehlen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2016
Da ich aus der Region komme, hat mich der Frankenkrimi angesprochen. Das Buch lässt sich flüssig lesen und ist teilweise auch echt spannend.
Als Urlaubslektüre ganz ok.Werde mir bei Gelegenheit noch ein weiteres Buch des Autors besorgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
Kommissar Kopinski und sein Team werden zunächst ins Germanische Nationalmuseum gerufen. Auf die Glasfläche einer Vitrine, in der ein berühmter Wandteppich aus der Minne-Zeit aufbewahrt wird, haben Unbekannte einen abgetrennten menschlichen Arm geklebt. Die Soko "Spieleteppich" beginnt zu ermitteln und stösst dabei auf braunen Sumpf und zwei Leichen. Die Ermittlungen führen die Kommissare nach Polen, Südtirol, sogar nach Spanien und dabei geht ihnen schon mal ein mühsam beschafftes Beweisstück wieder verloren.

Altkommissar Kopinski und sein Team überzeugen durch ihre Ermittlungsarbeit und ideenreiche Verhöre von Verdächtigen, die allesamt schweigen. Den Verdächtigen steht ein windiger Anwalt zur Seite, der mit allen Wassern gewaschen ist. Doch Kopinski, Brauer und Krätzchen geben nicht auf um den Mörder zu überführen.

Erzählt wird aus der Perspektive des Alt-Kommissars Kopinski. Es ist relativ schnell klar, wer der Mörder ist, doch das Team hat keine Beweise. Wir begleiten die Kommissare dabei, wie sie den Mörder überführen.

4/5 Sterne für den spannend erzählten Krimi, bei dem klassische Ermittlungsarbeit und ideenreiche Verhöre im Vordergrund stehen. Er wird alle Freunde von klassischen Krimis begeistern.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Der Plot ist gut durchdacht, sehr interessant geschildert, zeigt internationale wirtschaftlich-politische Verflechtungen auf, führt in die Kreise Rechtsradikaler und Kommissar Kopinski durch halb Europa. Auch sein Privatleben bleibt von diesem Fall nicht verschont.
Bei diesem neuen Fall gelingt es Kommissar Kopinski auch wieder mit erfahrener kriminalistischer Kleinarbeit und intensiver Spurverfolgung zusammen mit seinem jungen medienaffinen Assistenten und seiner rührigen Sekretärin diesen komplizierten Fall zu lösen.
Es gelingt dem Autor,S den Spannungsbogen durchgängig aufrecht zu erhalten und ich habe das Buch nach der letzten Seite erst wieder aus der Hand gelegt. Spannung, Humor und sehr gut nachgezeichnet die Arbeit der Kriminologen.
Dafür gibt es von mir 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Ein netter regionaler Krimi mit anregendem Schreibstil. Die Protagonisten kann man sich sehr gut vorstellen und hat das Gefühl dabei zu sein. Das Ende kommt zu schnell, da es ja ewig so weitergehen könnte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Der Krimi ist inhaltlich ganz nett, aber leider leider stören mehrere Rechtschreibfehler auf jeder Seite. Ich empfehle dem Autor, sich einmal die das/dass-Regeln und die Regeln zur Groß- und Kleinschreibung genau durchzulesen. Die höfliche Anrede "Sie" schreibt man immer groß!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Nachdem ich das Erstlingswerk "Das Skalpell von Nürnberg" gelesen habe und es mir wirklich gut gefallen hat, hatte ich schon hoffnungsvoll das Zweite erwartet. Jetzt ist es da und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Es hat Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Kopinski erweist sich wieder als kluger Kopf seines kleinen Teams. Auch zu gesellschaftskritischen Themen wird Bezug genommen. Alles in allem ausgesprochen lesenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2013
Ist gut zu lesen, der Kommissar und seine Kollegen und die Art der Lösung der Fälle gefallen mir nicht so
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
Gut gemachter geschichtsbezogener Regionalkrimi. In sich stimmig. Schon wegen oder Orts- und Geschichtsbezüge lesenswert. Der Handlungsbezug ist etwas bemüht aber nicht schlecht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Ein schlecht lektoriertes Buch: (Zu) Viele orthografische Fehler! Satzzeichenfehler, Schreibfehler usw.
Diese Mängel stellen eine Zumutung für den Leser Dar.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,75 €
0,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken