Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:21,97 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2014
Wenn man sich anschaut was heute alles so als Hip-Hop in den einschlägigen Magazinen, Hitparaden und im Internet geführt wird, zweifelt man mitunter schon an seinem Sachverstand. Für mich - mit RUN DMC, Public Enemy, NWA im goldenen Zeitalter des Hip Hop aufgewachsen - hat die Mainstream Hip Hop Schiene und was die Musikindustrie daraus gemacht hat nur noch wenig mit meinem Verständnis von Hip Hop zu tun, entsprechend ist die Anzahl an neueren Alben die den Weg in meine Sammlung finden seit Jahren rückläufig, während meine Jagd nach guten alten Alben die mir noch fehlen in den Vordergrund gerückt ist. Um so erfreuter ist man unter diesen Voraussetzungen wenn einer der heute als Underground Acts bezeichnete Künstler mal wieder ein Album auf den Markt schmeißt, das sich tatsächlich noch nach Hip Hop und nicht Hit Pop anhört. So auch die hier rezensierte Scheibe der Snowgoons. Keine Features von einschlägigen Pop Größen die in der heutigen Zeit so populär geworden sind und sicherlich auch für erhöhte Verkaufszahlen sorgen, nein hier gibt sich das who is who der Underground Szene die Klinke in die Hand und sorgt für eine unglaubliche Vielfalt an Styles, welche von den Goons abermals musikalisch perfekt in Szene gesetzt werden. Auch wenn mir die bisherigen Snowgoons Alben schon gut gefallen haben, teilweise mit beeindruckend starken Musikstücken aufwarten konnten, ist "Black Snow 2" für mich das absolute Meisterstück des Produzententeams. Warteten die bisherigen Alben - und ich möchte hier betonen für meinen persönlichen Geschmack - oftmals mit besagten Highlights auf, konnte für mich kaum ein Album die gezeigte Qualität ins Ziel retten. Immer wieder wurde auf Titel zurückgegriffen, die für sich gesehen sicherlich nicht schlecht sind, allerdings mich auch nicht wirklich vom Hocker rissen, so das ich bei jedem Album immer mal wieder zur Skip Taste griff. Bei "Black Snow 2" haben es die Jungs erstmalig geschafft das ich mich von der ersten bis zur letzten Minute nur zurückgelehnt habe um den genialen Beats und nicht minder genialen Lyriks gelauscht haben - wie gesagt früher gang und gebe bei Hip Hop Veröffentlichungen, heute jedoch die rühmliche Ausnahme. Faszinierend finde ich es - und das spricht deutlich für die Qualität der Produzenten -, wie es geschafft wird sich musikalisch immer wieder auf die vertretenden Künstler einzulassen. Nehmen wir als Beispiel hier nur mal Track 10, welcher ohne Probleme auf einem Album der Lynguists so vertreten sein könnte, das hier andere Produzenten am Start sind würde gar nicht auffallen. Gleiches gilt für Track 13, welcher im krassen Gegensatz dazu steht, aber sich dafür auch nach ONYX wie man es von ONYX erwartet anhört. Durch die Vielfalt an vertretenen Künstlern, zeigt das Album auch musikalisch eine fast schon beängstigende Vielfalt, die wirklich alles abdeckt, was man ich so unter Hip Hop verstehe. Auch wenn es schwer ist bei einem derart starken Album einen besonderen Track herauszupicken, möchte ich dennoch kurz auf den Bonus Track "The Underground", einfach weil dieser Song es verdient zusätzlich erwähnt zu werden. Der Beat ist einfach nur genial dazu geben sich hier sage und schreibe 13 MCs in einem Song die Klinke in die Hand und geben dem Song mit Ihrem jeweiligen unterschiedlichen Flow eine ganz besondere Atmosphäre nur unterbrochen von kurzen aber genial eingebrachten Scratch Einlagen - Hammer!!!

Fazit: Nach heutigen Maßstäben 5 Sterne, für alle die Hip Hop noch als das kennen was es mal war eine absolute Kaufempfehlung!

Anspieltipp Sicknature hat 2013 ebenfalls ein "Solo-Album" herausgebracht, wem die Snowgoons Sachen gefallen kennt den etwas schnelleren Style von Sicknature ja bereits und sollte hier ggf. auch mal reinhören.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 9. Januar 2014
Die Snowgoons sind mittlerweile 15 Jahre im Geschäft und gehören zu den umtriebigsten Produzenten in der Hip-Hop Szene.
Ihr Sound, der stark an den der „Golden Era“ erinnert und angelehnt ist, sorgt dabei nicht nur hierzulande für derben Kopfnicker-Alarm! Die beiden Köpfe DJ Illegal und Det haben in den vergangenen Jahren ein großes Netzwerk über die Landesgrenzen hinaus gesponnen und für „Black Snow 2“, den Nachfolger des vor fünf Jahren erschienenen ersten Teils, wieder eine Menge MC's aus den Staaten ins Studio geholt. Zu druckvollen Bässen und sägenden Synthesizern spitten u.a. Edo G. , Planet Asia, Billy Danze ( M.O.P. ) und Styles P. ( LOX ).
Nach dem komplett produzierten „Sparta“ Album für M.O.P. und dem „Welcome to the Goondox“ Release in Zusammenarbeit mit den Rappern Sean Strange und PMD wird hier mit insgesamt 24 Tracks auf einer Spieldauer von einer knappen Stunden nahtlos an die Erfolge der letzten Veröffentlichungen angeknüpft. Für 2014 haben die Goons angekündigt ein komplettes Album der legendären Gruppe „Onyx“ zu produzieren. Nach den fiesen und staubigen Sounds auf „Black Snow 2“ ist unsere Erwartungshaltung natürlich schon jetzt sehr hoch, aber die Jungs legen die Messlatte schon von sich aus dahin, wo andere enorme Sehprobleme haben.
Wieder ein heftiger Release der dem Vorgänger in nichts nachsteht und dafür sorgt, dass vor allem die „Old School“ Heads auch weiterhin mit dopem S*** versorgt werden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Eines der besten Rap Alben der letzten Jahre.
Die Beats sind perfekt inszeniert, und haben den typischen Snowgoons Sound. Feature liste liest sich wie ein Who's who der internationalen Rap Szene.

Papoose, Kool G Rap, Rae, Rakaa....

In meinen Augen die stärksten Tracks:

- Live your Life feat. Sean Strange
- Suckaz behind Screens feat. Edo G.
- One Thing I know feat. Planetary
- Nuclear Winter feat. Rakkaa etc.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Wieder einmal sehr gute Arbeit. Living the Life sticht ganz besonders heraus. Klare Kaufempfehlung... Die Snowgoons produzieren den letzten guten HiPhone Hop.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Alle die Snowgoons o.ä. vertraut sind können den ersten Absatz überspringen.

Gute Mischung aus schnelleren und ruhigeren Beats, größtenteils sehr sauber performt deshalb auch (vermutlich) gut zugänglich für alle die Englisch nicht als Muttersprache haben, sondern nur aus der Schule kennen. Vom Stil am ehesten mit Jedi Mind Tricks, A.O.T.P., Outerspace etc. verwandt, liegt natürlich auch an den klasse feature Acts welche natürlich auch obengenannten Gruppierungen angehören.

Wirklich gutes, typisches Snowgoons Album, denke jedoch das die LP leider nicht ganz so gut wie das super Original, oder (meiner Meinung nach) German Snow, ist. Deshalb 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Nachdem ich Black Snow schon gefeiert habe und ich bereits die epischen Samples von La Coka Nostra regelrecht genossen habe, kommt dieses Album und es läuft jetzt seit 3 Tagen ununterbrochen...sehr geil...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Die tracklist sagt doch schon alles! Kompliment an Snowgoons (Goon Musick) und den Features für dieses rundum gelungene Werk!!! Leute unbedingt kaufen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken