Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
43
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:22,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Februar 2014
Nach etlichen Jahren hörte ich mir mal wieder Eloy an und war schon beim reinhören Begeistert. Was für eine geniales Album. Ich höre sie zur Zeit rauf und runter und ich werde nicht müde sie anzuhören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2014
Was soll ich schreiben, alles übertroffen was ich erwartet habe.
Eloy ist eine super Live Band, und hat es nach sovielen Jahren, eindrucksvoll erklingen lassen.
Ein Dank an Frank Bornemann und seine Musiker, das sie so genial ihre Musik spielen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Nie in all den Jahren haben Eloy besser geklungen - nie gab es (sowohl bei Konzerten als auch auf diversen Samplern) eine bessere Songauswahl. Reincarnation ist das phantastische Finale einer großartigen Karriere
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
Der Klang dieser Live on Stage- Platte ist einfach herrlich und die Songauswahl von alt bis neu ist auch klasse.Natürlich gibt es immer ein paar Stücke die mir fehlen aber der Kauf dieser Doppel CD lohnt auf jedenfall.Ich finde Eloy könnten von mir aus alle Alben, Live bzw.neueinspielen und in dieser vorliegenden Qualität herrausbringen.Reincarnation on Stage ist zu 100% gelungen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
Habe früher jede Platte sofort zu Hause aufgelegt und gelauscht, und noch heute höre ich diese Band gern. Dieses Live Album ist eines das jeder Fan haben muss, mehr muss ich nicht sagen, einfach geil, und klangtechnisch ist heute natürlich viel mehr drin, und das hört man.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Ein sehr schönes Live - Album mit einem Querschnitt durch das gesamte Werk
von Eloy, in einer sehr guten Aufnahmequalität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
Wir waren bei dem Konzert in Hannover.-Die Stimme von Frank war an diesem Abend aufgrund einer Erkältung "grauenhaft". Somit ist die CD eine schöne Erinnerung, wie es richtig gut klingen kann. Ich kann diese CD nur wärmstens empfehlen. Die Stimmung kommt gut rüber, der Ton die ausgesprochen gut.Die Lieder sind in der Reihenfolge, wie sie am Abend gespielt wurden.Die Frauenstimmen bereichern das Ganze im positiven Sinne.
Hoffentlich gehen Eloy noch mal auf Tour. Würde ich mir wünschen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
36 lange Jahre musste der Fan auf das zweite Live-Album seiner geliebten Band warten. Der Lobgesang, der nun hier bei Amazon auf breiter Front ertönt, trägt dem Rechnung. Aber viel von der verklärten Euphorie scheint der Tatsache geschuldet zu sein, dass man von Eloy wohl nicht mehr viel oder gar nichts mehr hören wird, die vorliegenden zwei Live-Silberlinge also eine Art Abschiedsgeschenk sind. So hat sich zumindest Bandchef Bornemann jüngst geäußert. Musikalisch ist "Reincarnation" (Wiedergeburt) ohne Zweifel eine gelungene und wohl interpretierte Werkschau einer verdienten Band. Die ewigen Nörgler werden auch jetzt nicht mit ihrem Hassobjekt versöhnt, neue Fans werden kaum gewonnen, aber die alten Fans werden gut bedient.
Aber werden sie wirklich so gut bedient? Ich mache es kurz: Der Sound ist ein Master-Desaster - geschuldet dem Wahn, die möglichst größte Lautheit aus einer Aufnahme zu pressen - auf Kosten der Dynamik, der Natürlichkeit und der Luftigkeit eines Mixes. Aber es bestand Hoffnung, denn Bornemann hatte kurz vor der Veröffentlichung versprochen: "Ich habe mich sehr ins Zeug gelegt, um auch jede Feinheit beim Mix der einzelnen Spuren herauszuholen, die vielleicht im Wall of Sound des jeweiligen Venues nicht immer und überall so klar und definiert zu hören waren". Hätte er es doch nur dabei belassen und seine womöglich luftigen Mixe nicht in die Hände der Kompressions-Ingenieure gegeben!
Klar und definiert? Warum bitte kommt dann diese Aufnahme nur auf einen extrem bescheiden Dynamic-Range-Wert von "7", das Kompositions- und Klangdesaster "Mystery" als Einzelsong sogar nur auf "5"? Zum Vergleich: Der Eloy-Klassiker "Live" von 1978 kommt auf einen anständigen Wert von "12" (Quelle: Dynamich Range Database). Überhaupt punkten die nicht-remasterten Eloy-Scheiben mit saftiger Dynamik, in der Remaster-Reihe wurde die dann gründlich um teils die Hälfte reduziert - und das bei einer Band, die von Kontrasten lebt! Aber die Zahlen selbst sind ja abstrakt und wären auch nicht wichtig, wenn man denn die Klangverwurstung nicht so deutlich hören könnte. Die Mixe gehen ins Metallisch-Blecherne und in die Verzerrung, die Luft zwischen den Instrumenten verschwindet - so wie der Punch. Auftakte sind so laut wie das Intro - und überhaupt ist alles nur noch laut.
Lautheit ist ein Trend der Zeit. Warum ausgerechnet eine so zeitlose Institution wie Eloy da mitmacht, bleibt ein großes Rätsel. Dass es auch anders geht, beweisen die exquisiten Live-Mitschnitte von Steven Wilson. Dass es noch viel schlimmer kommen könnte, beweisen die aktuellen Scheiben von Rush. Eloy müssen sich nicht im Loudness War gegen die Konkurrenz im Radio oder beim Online-Streaming behaupten, dass sie es offenbar doch versuchen, kann einen Fan traurig stimmen. Denn hier wurde die Chance vertan, am Ende einer wunderbaren Band dieser auch ein würdiges letztes Sound-Denkmal zu setzen.
PS: Wen das Thema Lautheit interessiert und wer auch als Fanboy mal offene Ohren riskieren kann ohne gleich eingeschnappt zu sein, sollte sich unbedingt bei Google unter den Begriffen „Loudness War“ oder „Dynamic Range“ schlau machen.
4646 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Nie waren sie besser!!!!Hoffenlich machen sie noch ein paar Jahre weiter,vielleicht mit neuen Studioalben.Habe gehört das evt. eine Rockoper in Arbeit ist.Kans kaum erwarten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
Meine Lieblingsbands sind Opeth, Dream Theater, Haken, Rush und.....Eloy. Die Live von 1978 hat mich in meiner tollsten Jugendzeit begleitet und jetzt kommt diese unglaublich gute Compilation raus. Die bisherigen Rezensionen sagen alles. 5 Sterne sind nicht genug. Frank Bornemann wuerde ich wünschen, das er fuer diese wunderbare Leistung entsprechend gewürdigt wird. Bin gespannt, was auf dieser Site noch alles an Superlativen geschrieben wird. Insbesondere die Colours-Somgs werden live wunderbar gespielt, insbesondere Horizons.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
6,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken