flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 31. März 2014
Soweit nun alles getestet.
Für Bilder und Musik per DLNA OK aber nun kommts.
Filme streamen im DLNA Modus mit einer AC3 oder DTS Tonspur fehlanzeige. Das ist aber ein absolutes muss da selbst fast alle TV Aufnahmen mit AC3 Tonspuren sind. Und dann alles in Ton AAC wandeln was dann der AV Receiver wieder nicht kann.
Ansonsten ist die Bildübertragung TOP aber eben ohne Ton damit wertlos.
Miracast ist im zusammenspiel mit meinem Samsung Note 10.1 2014 nur am ruckeln bei 3 m Abstand.
Habe leider zu lange gewartet mit dem testen somit 40€ in die Tonne gesetzt ansonsten währe er zurückgegangen.
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Mai 2014
Ich habe den Stick nun vier Monate in Benutzung und mein Resümee ist: Schrott! Der erste Stick wurde gleich defekt geliefert (keine WLAN-Funktion) und ging zurück. Nach wochenlangem Warten und viel Mailverkehr mit dem Support gab es dann Ersatz. Dieser funktioniert zwar grundsätzlich (mit Samsung Galaxy S2 unter CM11 und Samsung Galaxy Tab 10.1 unter CM 10.2) aber die Datenraten sind grausig. Filme schauen ist damit unmöglich, alles ruckelt. Was ich aber noch schlimmer finde: Bei jedem Trennen von der Stromversorgung verliert der Stick seine HDMI-Konfiguration und muss über AirFun neu konfiguriert werden. Für die schnelle Nutzung unterwegs also nicht zu gebrauchen. Auch das Softwareupdate vom 28.03.2014 brachte keine Besserung. Dazu kommt, dass der Stick kochend heiß wird. Der Support behauptet zwar, dass dies kein Fehler wäre - aber warum haben PC-Prozessoren dann Lüfter? Der Stick wird also irgendwann den Hitzetod sterben. Ich bin dem zuvorgekommen und habe mir nun einen Chromecast zugelegt. Der tut was ich will, bleibt handwarm und spielt HD-Filme ruckelfrei.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. April 2014
Der Stick funktioniert soweit wie beschrieben.
Preis/Leistung ist akzeptabel.
Der Stick basiert übrigens auf einem Realtek-System,
dies ist bei Firmware-Updates ersichtlich.
Der Support ist bis jetzt gut, es kommen immer wieder mal
Firmware-Updates mit Verbesserungen raus.
Auch der Mail-Support ist freundlich und um Lösungen bemüht.
Lediglich die Hersteller-Homepage ist leider sehr unübersichtlich gestaltet
und inhaltlich recht schwach.
Aber der Stick an und für sich läuft gut und stabil, darauf kommt es ja an.
Ich nutzt ihn für Intel WiDi unter Windows 8.1
Funktioniert mit Core-i Prozessoren ab der Generarion 3 und kompatibler
intel WiFi-Karte mit aktuellen Treibern ganz gut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Juli 2014
Habe diesen Stick für die Nutzung von Miracast gekauft.
Einerseits um ein nVidia Shield zu spiegeln und andererseits ein TegraNote. Bei beiden wird ein PIN zur Verbindung im Miracast Modus verlangt. Es ist aber keiner dabei und die Konfiguration bezieht sich nur auf den DLNA Modus.

Leider kann ich die Kompatibilität mit dem genannten "ab Android 4.2" nicht bestätigen, da beide Geräte 4.4.2 haben. Achja, Firmware Update des Sticks hab ich auch gemacht.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. November 2015
Unterstütze 2 unterschiedliche Standards - gut, aber die Umschaltung per Druckknopf ist fummelig, wenn der Stick hinter dem Fernseher oder am Beamer an der Decke eingesteckt ist.
Funktioniert gut mit Galaxy S5 und S4. Ebenso getestet mit einem Huawei eines Kollegen. Mit einem Samsung S3 Mini wollte es nicht klappen, hier fehlt in den Einstellungen die Bildschrimübertragung (trotz Android 4.4.2)

Videos werden auch flüssig wiedergegeben, Ton ist dabei, nur gibt es einen merkbaren Versatz von ca. 0,5s (zum Videoschauen und für Präsentationen klasse, zum Spielen meist untauglich).

Der Betrieb mit Windows 8-Notebooks konnte bisher nicht erfolgreich durchgeführt werden. Hier kommt es auf passende Treiber für Grafikkarte und WLAN an. Mit DXDiag muss unter Anzeige beim Treibermodell mindestens WDDM 1.3 stehen, sonst geht es nicht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Nach all den vollmundigen Versprechungen war ich richtig gespannt auf das Teil. Aber nach relativ kurzer Zeit kam dann die Ernüchterung. Meine Amazon Prime Filme mit meinem Kindle Fire HDX auf dem TV anschauen? Pustekuchen. Egal welches Programm ich benutzt habe. Nix lief. Ok, dachte ich mir, dann benutze ich es eben mit meinem Notebook oder mit meinem Surface im Miracast Modus. Ich muss sagen, es läuft. Aber das war es auch. Obwohl Notebook oder mein Surface nur 1 m vom Stick entfernt standen und der Stick selber nicht mehr als 1,5 m von dem WLAN Router entfernt stand, gab es nur ein gerucke und gezucke mit ständigen Kompletthüngern. Von Film"GENUSS" konnte man da gar nicht reden. Dabei war die Bildqualität nicht mal annähernd mit HD zu vergleichen, eher wie die einer 100 Fach überspielten VHS Kassette. Nach zwei Tagen und etlichen enttäuschenden Versuchen wenigstens ein einigermaßen erträgliches Ergebnis zu erzielen ging das Teil postwendend zurück.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. April 2014
Das Setup in Verbindung mit einem Nexus 7 (2013) erwies sich aufgrund minimalster Anleitung als ungewöhnlich und sehr kompliziert. Als nach einem Softwareupdate der Stick endlich Verbindung mit dem Tablet aufnahm, war das Ergebnis im Modus Miracast doch sehr enttäuschend. Die Funkverbindung riss trotz unmittelbarer Nähe des N7 (ca. 30 cm) immer wieder ab. Das produzierte Bild auf dem TV war nach dem Durchscrollen der Homescreens sehr schnell nur noch ein nicht identifizierbarer „Pixelbrei“. Meist erfolgte der Verbindungsabbruch nach einigen Sekunden. Zur erneuten Verbindung half dann nur ein Hardreset (d.h. Netzteil aus/ein). Nicht mit mir, zurück zum Absender!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 20. März 2014
Ich habe den Stick jetzt mehrfach erworben, einmal für einen Kumpel, dort gab es keine Probleme.
Bei dem einen, hat dieser gar nicht funktioniert, da sich die Lötstelle am Stromanschluss gelöst hat und dieser dadurch keinen Strom bekommen hat.
Dadurch musste ich einen neuen Bestellen, bis ich jetzt mit ersetzen feststellen musste, das der Verkäufer innerhalb von 4 Tagen, die Preise um 2,00 € erhöht hat. Nenne ich dies einfach nur Abzocke!

Bei mir selber konnte ich zu erst nicht duplizieren, da dies mein Dell Venue 8 Pro es nicht hinbekommen hat.
Durch Internet durchforsten, konnte ich auf der DELL US Homepage einen anderen Grafikkartentreiber downloaden und installieren, damit hat es dann endlich geklappt.
Das ruckeln bei der Verbindung bleibt aber leider bestehen und meldet sich ab und zu einfach mal ab.
Jedesmal wenn ich mich mit dem Stick verbinden möchte, muss ich zu erst die WLan Verbindung trennen, damit eine Verbindung überhaupt aufgebaut wird.
Es besteht wohl Komplikationen zwischen 5Ghz Kanälen und dem Stick.
Da ich beruflich in der IT Branche arbeite, konnte ich dies alles beheben, aber als Laie schwer nachzuvollziehen.

Ich werde dies, so wie der Stand ist, dies keinem weiter empfehlen!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 12. April 2014
Ich habe den Adapter mit einem Update (vom 28.3.2014) auf den neusten Stand gebracht (Der Update ist auch sehr einfach durchzuführen). Funktioniert jetzt sehr flüssig. Auch Filme werden von einem Android Tablet ohne Störung übertragen. Bin immer noch total begeistert. Ein sehr gutes Produkt. Kann ich nur empfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. April 2018
Ich habe es geschafft Videos von meinem Motorola Atrix auf den TV zu bringen. Allerdings hat mich das Konzept nicht überzeugt. Die Einrichtung ist mir zu kompliziert, obwohl ich sehr technikaffin bin.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken