find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. September 2015
Ich habe noch ein 20 Jahre altes Digiscope, mit Anbindung über die Druckerschnittstelle. Scheinbar hat man sich damals noch mehr Mühe mit der Hard- und Software-entwicklung gegeben. Die Triggerfunktion des DDS-120 ist praktisch nicht gegeben, die Software ist derart fehlerhaft, das man den Eindruck hat, es handle sich um einen Scherzartikel - allerdings ist es mir dafür dann wieder zu teuer.
Nicht Kaufen, es sei denn ihr sucht ein Geschenk für jemanden, den ihr nicht so sehr mögt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Nach 2 Tagen Benutzung, ein erster grober Eindruck:

* Die Hardware macht einen guten Eindruck. Verstärkungsschalter klemmen oft und Aufkleber lösen sich von selbst, aber für ein 60euro Gerät ist das akzeptabel.

* Die Software funktioniert, wenn man sich mal mit allen Fehlern abgefunden hat: Ein grober Fehler ist, dass die Einheit der Cursor nicht korrekt ist (es werden "us" statt "ms" angezeigt - Fehler von Faktor 1000). Außerdem werden in der rechten Graph-Hälfte ab und zu Fantasiewerte angezeigt, die erstmal für Verwirrung sorgen - die linke Seite ist aber weiterhin korrekt. Hat man mit der Lupenfunktion in das Bild rein-gezoomed, führt das Dewegen des Cursors zum "Löschen" des Graphs. Ist das Oszilloskop angehalten, verschwindet der Graph einfach - läuft das Oszilloskop noch, werden komische Artefakte angezeigt. Somit ist ein vermessen des Signals unmöglich. Außerdem sind einige Funktionen sind nur in chinesisch erklärt.

Abschließend würde ich jedem Empfehlen, ein bisschen mehr Geld in die Hand zu nehmen - dann muss man sich nicht fragen: Funktioniert meine Schaltung nicht richtig... oder liegt es am Messgerät.
review image review image review image review image
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2015
Vorweg:
Ich habe bereits ein Hameg Oszi in der Werkstatt und wollte das DDS 120 für kleine Mobile Einsätze nutzen. Ich weiß also wie man ein Oszi bedient.

Ich kann von diesem Gerät leider nur abraten!
Die Software ist eine reine Katastrophe aber auch die Hardware ist scheinbar nicht so toll...

Als ich es endlich geschafft habe das Test Rechtecksignal am Bildschirm sichtbar zu machen wollte ich die beiden Tastköpfe erst einmal kalibrieren. Dies ist aber nicht möglich. Beim Drehen an der Schraube am Tastkopf ändert sich überhaupt nichts. Ein vernünftiges kalibrieren ist somit nicht möglich. Daher kann man auch ein vernünftiges Messen schon mal vergessen.
Des weiteren war nach ca. 15 Minuten bei Kanal 1 auf einmal das Signal weg. Trotz diverser Neustarts des Rechners und der Software war es mir nicht mehr möglich das Signal darzustellen.
Auf Kanal 2 funktionierte die Darstellung noch. Aber hier nur ca. 2 Minuten. Dann war auch hier kein Signal mehr zu sehen.
Auch reagiert weder Kanal 1 oder 2 auf andere Signalformen. (Getestet: 2V AC & 2V DC)
Scheinbar sind nun beiden Kanäle defekt. Anders kann ich mir das nicht erklären. Das Testsignal ist auf jeden Fall noch vorhanden.
Ich werde das Gerät zurück schicken.
Das ich für diesen Preis kein Profigerät kriege war mir von Anfang an bewusst. Dennoch sollten zumindest einfache Messungen ohne viel Aufwand und Ärger möglich sein.
Wie ein Vorredner schon schrieb: "Man weiß dann nicht ob es an der Schaltung oder am Messgerät liegt"

Mein Fazit: Finger weg und mehr Euro investieren!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Der Hardware hätte ich gern volle 5 Sterne gegeben, jedoch verärgert mich, dass ich aufgrund der beiliegenden Software keine Analyse durchführen kann, wie ich sie brauche.
Ich habe damit gerechnet, dass das Windows-Frontend den Mindestanforderungen genügt. Weit gefehlt.

-Die Aufnahme der Frames lässt sich nicht ab- oder unterbrechen.
-Das Scrolling entlang der X-Achse funktioniert nicht oder nur sporadisch, aber ganz sicher viel zu unflexibel.
-Die Skalierung funktioniert nicht bei Wiedergabe einer Aufnahme.
-Umschaltung der Frames funktioniert nicht.
-Die Frames lassen sich nicht zusammenfügen.

Impuls-Längen und -Abstände muss ich messen, aber mit diesem Tool wird das nichts.
Schade.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2014
The idea for a cheap and simple oscilloscope, which reuses the laptop's screen is great. But the SainSmart's implementation has a big room to improve.

The software crashes often and needs restart. In some cases (most of my applications) the trigger doesn't work at all.

The oscilloscope goes back to the vendor. I would order it again if the software is improved. Or as a playground if the open source communities achieve some good results with making the oscilloscope work properly.

2 stars for the good idea and hardware packaging.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2016
Bin gerne bereit meine Wertung zu korrigieren. Derzeit ist die Software unter Win7 nicht zu bedienen
Auf der SainSmart Seite gibt es keinen Link zum Laden einer neuen Version wie es von anderen beschrieben steht
Hab jetzt mal Kontakt zu SainSmart aufgenommen, werde berichten...
Die Stellknöpfe sind nicht vollständig dargestellt und somit nicht zu bedienen. Auch reagiert die Darstellung nicht auf Einstellungen
Hab nicht viel erwartet, nur das eine oder andere Signal und die Spannung anzuschauen :-(
review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Hat man erst mal die Installation des Treibers sowie der Anwendung erledigt, lässt sich das virtuelle Oszilloskop einfach starten und bedienen wie ein Standard-Oszilloskop. Hierzu kann die mitgelieferte CD verwendet werden, besser aber man holt sich die aktuellste Softwareversion direkt beim Hersteller. Lupenfunktion sowie die direkte Anzeige der Spannungswerte, Frequenz, Spektrenanzeige sind für den Kaufpreis beachtenswert. Leider lässt das Bedienmenü keine direkte Speicherung des Bildschirminhalts zu, macht aber nichts, da dies unter Windows 7 mit dem Snipping Tool problemlos geht.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2015
Die Installation klappte auf meinem alten XP-Laptop einwandfrei.
Funktionierte dann auch wie beschrieben. Das Programm stürzte aber auch schon mal ab -> Neustart.
Für einfache Mess- und Prüfarbeiten ausreichend.
Habe auch nicht mehr erwartet.
Dass die Tastköpfe nur bis 50V einsetzbar sind, war mir aber nicht klar.
Habe mir deshalb einen neuen Tastkopf zugelegt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2016
Ansich ein recht brauchbares Gerät, wenn man mal auf die Schnelle was prüfen möchte.
Bei dem Preis sollte man keinen Überflieger erwarten - aber es ist auch kein Rohrkrepierer.
Die Software ist über den Link oben im Anzeigetext verfügbar und beinhaltet die Software zur Nutzung sowie die Anleitung.
Was etwas schade ist, ist die fehlende 100:1 Sonde, welche man dann halt Nachkaufen muss - sofern man mal im Bereich bis 500 Volt messen möchte /muss.
Die Software selbst ist eigentlich ganz OK.
Die Beschriftung der Kanäle könnte etwas deutlicher sein, der kleine Aufkleber in der Mitte ist eigentlich alles was vorhanden ist - man muss daher doch hier und da nochmal genauer nachschauen welcher Seite nun welcher Kanal ist.

Für das Geld aber auf jeden Fall sehr gut, alleine die Sonden kosten ja schon bald die Hälfte im Einzelkauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Kleines handliches System, das seine Funktion erfüllt um sich beim Entwickeln und der Fehlersuche einen Überblick der Signalverläufe zu verschaffen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)