Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
113
4,4 von 5 Sternen
166/und die brennende Stadt
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 19. September 2017
Story: Die drei ??? sollen einem Rätsel nachgehen, das der verstorbene Bruder von Kommissar Reynolds diesem hinterlassen hat.
Zur Auflösung müssen sie bis in die brennende Stadt Centralia (und ja, die gibt es wirklich) vordringen, die von ihrer Heimat Kalifornien entgegengesetzt nahe der Ostküste der USA liegt. . .

(*Anmerkung, die nicht in die Bewertung miteinfliesst:
Ich bin etwas irritiert darüber, dass man die Figur des Kommissar Reynolds aus Nostalgie-Gründen beibehält.
Besonders, wenn man einen Sprecher auswählt, dessen Stimme dem leider verstorbenen Originalsprecher Horst Frank so ähnelt,
wie eine Katze einem Dinosaurier ähnelt. Fans seit den ersten Folgen wird das kaum berühren, und neuere Fans hätten ebenfalls auf den Charakter verzichten können, da sie ihn aus seiner aktiven Zeit sowieso nicht kennen.
Ziemlich enttäuscht war ich daher von Nr. 115 "Auf tödlichem Kurs", da Reynolds dort seinen bisher größten Auftritt hatte, obwohl längst in Rente und mit völlig anders klingendem Sprecher.)

Folge 166 des Detektiv-Trios leistet sich eigentlich keinerlei große Schwächen.
Sie ist in sich schlüssig, klar strukturiert und sorgsam aufgebaut.
Eigentlich hätte ich einen vierten Stern dazugeben können, jedoch gibt es nunmal zu viele -deutlich- bessere Hörspiele aus der Reihe.
Außerdem habe ich den Tag zuvor "Das blaue Biest" gehört - eine Folge, die zwar weniger logisch abläuft, dafür aber eine für mich wesentlich angenehmere Atmosphäre bietet. Und die hatte ich ebenfalls mit guten drei Sternen bewertet.

Die Auswahl einer brennenden Stadt als Ermittlungsort ist natürlich außergewöhnlich und bietet deshalb Abwechslung
- das typische drei ??? - Feeling kommt aber leider dabei nicht auf, bis auf die kurze Anfangsszene auf dem Schrottplatz.
Auch verläuft der Ortswechsel zwischen Rocky Beach und Centralia viel zu schnell (es dauert nur Sekunden). Man hätte die Reise dorthin etwas erläutern müssen, um die gewaltige Distanz (einmal quer durch die USA) zu verdeutlichen und die Fantasie des Hörers über den (völlig fremden) neuen Handlungsort anzuregen.

Was ich ebenfalls ein wenig bemängeln möchte, ist die knappe Action in dieser Folge.
Außer am Anfang und am Ende - bei dem die Spannung leider auch noch zu kurz kommt, da sie diesmal nicht durch einen Soundeffekt oder ein Erschrecken der Detektive eingeleitet wird - wird hier durchgehend geredet und ermittelt.
Dabei treibt die düstere Stadt selbst auch nicht wirklich die Spannung an, das hätte man besser machen können.

FAZIT: Wenn schon Feuer, warum nicht gleich "Der rote Rächer" oder "Der Feuerteufel". Beide haben gehörig mehr Tempo, Spannung und Atmosphäre zu bieten. However, hörenswert ist die brennende Stadt allemal.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Der Ex-Kommissar Samuel Reynolds beauftragt die drei ??? einen Brief seines vor zwei Jahren verstorbenen kriminellen Bruders.
In diesem Brief soll das Versteck der Bankraubbeute, die Adam Reynolds vor langer Zeit geraubt hatte, in verschlüsselter Form angegeben sein. Die Spur führ die drei ??? in die brennende Stadt. Aber auch andere Leute sind hinter dieser Beute her.

Hauptsprecher: 5 Sterne
Nebensprecher: 5 Sterne
Geschichte: 4 Sterne
Spannung: 4 Sterne
Unterhaltungsfaktor: 4 Sterne
Logik: 4 Sterne
Musik: 5 Sterne
Gesamt: 4,25 Sterne

Die Komposition zwischen der Musik und der Geschichte ist sehr gut getroffen. Auch die Hörspielsprecher leisten allesamt einen sehr ordentlichen Job ab. Die Spannungskurve bleibt die ganze Geschichte über auf einem hohen Niveau. Und man weiß in keinem Moment, wie diese Geschichte enden wird. Es wurde auch eine kleine Prise Humor in diese Geschichte eingebaut.
Alles in allem hat mir dieses Hörspiel sehr gut gefallen. Auch wenn die Geschichte bisweilen etwas ausufert, entwickelt sich zum Ende hin ein spannender Showdown, der diese Geschichte im guten Mittelfeld platzieren kann. Es ist zwar eine unspektakuläre Geschichte, die aber in ein sehr spannendes Hörspiel verwandelt wurde. Dafür gibt es gute 5 Sterne!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2015
Nachdem ich die Folge damals in Hamburg als Erstvorführung gehört hatte und schon enttäuscht war und ich mir damals nicht die CD gekauft hatte, hab ich mich nun dazu entschlossen die CD doch noch zu kaufen, damit die Sammlung komplett wird...

also wurde sie im Auto gehört und für doch nicht so schlimm befunden.... Eigentlich macht sie sogar Spaß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2014
sind fands und haben alle allso nicht mehr zu sagen unser geschmack trifft es voll und ganz spanend und abendteuerlich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2017
Einfach klasse, diese Folge ist extrem kurzweilig, spannend und lehrreich. Atmosphärisch mal wieder auf hohem Niveau. Ex Kommissar Reynolds ist das I Tüpfelchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2014
Klingt zuerst nach eine Silent-Hill-Ripoff, ziemlich spannend, aber für ???-Verhältnisse zu viele Horror-Elemente, die sich irgendwie zusammengestoppelt anhören. Ordentlich, aber nicht herausragend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Ein überaus spannender und auf herrliche Weise klassischer Fall erwartet die Hörer in der 166. Epsisode der drei ???.

Zur Story: Justus, Peter und Bob geraten in diesem Fall aus der Feder von Christoph Dittert in die Ereignisse um Hauptkommissar Reynolds verstorbenen Bruder Adam. Dieser hat ein Rätsel hinterlassen, das unsere drei findigen Freunde in die Geisterstadt Centralia führt. Dort wütet seit den 60er-Jahren ein gewaltiges Feuer untertage. Die drei ??? müssen all ihren Mut zusammennehmen, um das Rätsel in der Tiefe zu klären...

Der Titel meiner Rezension ist durchaus zielführend. Herr Dittert bedient sich in diesem Fall an den Motiven aus dem Horror-Film/Game "Silent Hill". Eine Stadt, in deren Tiefen es seit Jahrzehnten brennt. Was könnte eine bessere Kulisse für einen drei ???-Fall bieten, als so ein Szenario?
Ich fand die Buchvorlage schon prima und muss sagen, dass mir die Umsetzung als Hörspiel fast noch besser gefällt.
Das Script, die Sprecher, die Musik, alles passt hervorragend zueinander und ergibt einen spannenden, rätselhaften Krimi, der uns zu einem verblüffenden Ende führt. Alle Protagonisten, außer den drei ??? und Samuel Reynolds wirken potentiell verdächtig und das Rätsel aus alter Zeit hat eine herrliche Authentizität, die man bei vielen anderen Folgen der letzten Jahre eher suchen musste (vergleiche "Grusel auf Campbell Castle").
Kurz: Dieser Fall entführt die Hörerschaft gleichzeitig in die Vergangenheit, in eine lebensbedrohliche Gegenwart und vor allem in die Tiefen unter der brennenden Stadt.
5 Sterne und Daumen hoch!

P.S.: Wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass die Stadt Centralia tatsächlich existiert. Danke dafür. War mir zwar klar, aber die Steilvorlage gen "Silent Hill" als Grundimpression liegt einfach zu nahe.
44 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Was auf die John Sinclait CD s und Hörspiele zutrifft, trifft fast 1 zu 1 auch auf die 3 ??? zu. Wird immer fiktiver und unglaubwürdiger und komplizierter. Für einen Sammler wie auch mich ein Musthave, aber ansonsten kann man darauf verzichten.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Es ist ein ganz normaler Tag auf dem Schrottplatz, als der Pensionär Samuel Reynolds, Ex-Hauptkommissar der Polizei von Rocky Beach und einst Kampfgenosse der drei Fragezeichen, bei seinen alten Freunden vorbeischaut.
Der alte Haudegen präsentiert ein knappes Rätsel seines kürzlich verstorbenen Bruders Adam, der leider ein Leben jenseits der Legalität gewählt hatte. Adams letzter Bankraub war eine verpfuschte Angelegenheit: Beute weg, Partner verschwunden, Adam danach für Jahre im Knast. Seinem Bruder Samuel, zu dem er in den letzten Jahren keinen Kontakt mehr hatte, hinterließ er nun eine Handvoll ominöser Hinweise. Die Spur führt ins ländliche Pennsylvania in eine sterbende, brennende Stadt.

Ich empfinde diese Folge als sehr aus einem Guss. Die Autoren verlieren sich nicht in Nebenkriegsschauplätzen, Finten und Parallelfällen. Schnurstracks gehen die drei Detektive dahin, wo es wehtut, und packen die Sache an, will sagen: machen sich ans Rätsel lösen. Der alte Held Reynolds wird dabei schnell zum Beiwerk, aber mich hat das keineswegs gestört. Die Hintergrundmusik bzw. -geräusche passen gut zur Geschichte und die Atmosphäre in der brennenden Stadt, besonders unter Tage, kommt wirklich sehr spannungsanheizend rüber. Der Fall ist sogar recht realistisch, jedenfalls meilenweit entfernt von Sportfolgen und eher konstruiert wirkenden Fantasie-Monster-Einlagen.

Wie von mehreren Kollegen hier bereits erwähnt, ist der hauptsächliche Schauplatz eine reale Stadt in den USA, ohne an dieser Stelle in Details zu gehen. Dieses "Entleihen" von tatsächlich existierenden interessanten Schauplätzen bringt echte Würze in die Serie, siehe auch Folge Nr. 131 "Haus des Schreckens", dessen Story an das "Winchester Mystery House" in San José anknüpft.

Eine Story ohne Firlefanz: gerne wieder.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Schauplatz dieser Folge ist die real existierende Stadt Centralia. Die drei Detektive werden von ihrem alten Freund Kommissar Reynolds beauftragt.
In regelmäßigen Abständen taucht der aus der Pensionierung wieder auf. Ich mag diese Folgen, sie erinnern immer an die alten Folgen. Schade das der alte Sprecher nicht mehr unter uns weilt.
Es lohnt sich auch mal hinter die Folge zu schauen und Hintergrundinformationen zu recherchieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

168/GPS-Gangster
7,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken