Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17



am 12. Februar 2014
Stirnlampe kann man dieses Teil nicht nennen da es dafür einfach zu groß und zu schwer ist ( Nur die Lampe ohne Akku 248 g ). Ich verwende die Lampe zum Skitourn gehen. Hab sie dazu am Helm angebracht. Hier stört dann die Größe und Gewicht nicht.Die Leuchtkraft ist um ca 20 % besser als die Lampe mit den 3 leds ( 3800 Lumen ) aber der Streuwinkel ist spitze. Man leuchtet wirklich die ganze Pistenbreite aus. Wenn die Lampe fix angebracht wird ist sie auch für andere Sportarten Mountainbike etc. perfekt geeignet, natürlich abseits der Strasse. Den im Strassenverkehr würde man nur als BLENDER unterwegs sein und sich keine Freunde machen. Nach 1.15 Stunden schaltet der Akku auf rot ( reserve / 10 min.) Finde das Preisleistungsverhältnis super den für die Leuchtkraft muss man sonst schon mit guten 300 - 800 Euros, Mammut, Silvia etc. rechnen.
Empfehlenswert !! Man muss 1 Monat Lieferzeit einplanen, dann kann die Ware defekt ankommen, Reklamation dann wieder 1 Monat und und und
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Die Lampe funktioniert einwandfrei. Weder der Akku/das Netzteil beim Laden noch die Lampe (allerdings jetzt nur im Winter getestet) werden sonderlich warm...allerdings reicht auch die kleinere Leuchtstufe völlig aus, und diese nutze ich meistens um die Lampe und den Akku zu schonen. Am Fahradlenker wird die Lampe von einem Klemmgummi gehalten - für normales Fahren über Radwege kein Problem - im MTB Einsatz möglicherweise etwas schwach, was ich noch nicht ausprobiert habe. Für 59,90 Euro ist es jedenfalls eine beeindruckende Radlampe, die Licht im Überfluß abgibt und wo man eher aufpassen muß, das niemand geblendet wird.

Generell läßt sich sagen, das das Licht eher weißlich kühl ist (im Vergleich zur Zweibrüder X21 z.B. die ich auch besitze), was aber bei einer Radlampe sicher eher unerheblich ist. Auffallend ist auch, das sämtliche Tieraugen (Katzen, Rehe tec.) in der Landschaft gelb/grün leuchten, was ich von anderen Taschenlampen so intensiv auch nicht kenne.

Bei Taschenlampen gibt es offenbar zwei Wege für viel Helligkeit: entweder entsprechend viele LED s, die aber natürlich auch viel Strom fressen, oder wenige Top LED's kombiniert mit guter Optik, was dann den Stromverbrauch senkt, aber eben auch meist die teuren Modelle sind. Die sieben Crees hier oder bei der großen Trustfire mit 15 Crees XML reizen natürlich; der subjektive Lichtgewinn ist aber nicht so gewaltig, wie gleichzeitig der Stromverbrauch steigt.

Eine Bedienungsanleitung war nicht dabei. Eigentlich auch überflüssig. Mit dem Kopfband hat man schon eine grosse Lampe am Kopf aber es geht..ich halte sie dann meist lieber in der Hand, zumal ja sonst auch das Kabel zum Akku am Ohr vorbei zum Akku (in der Jackentasche) geführt werden muß..Die Lampe empfiehlt sich z.B. besonders für schnelle (Renn-)Radfahrer im Dunkeln, wo wegen der Geschwindigkeit alleine weit nach vorne geguckt werden muß.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Die Bosave 8000 LM ist in einem wasserfesten Gehäuse untergebracht. Von der Rücksite kann dieses geöffnet werden. Von innen wirkt die Lampe sehr aufgeräumt. Keine überflüssigen Drähte. Die insgesamt sieben Cree LEDs sind solide verbaut.

Das mitgelieferte Ladegerät sowie den Akku unterziehe ich aktuell noch einer genauen Überprüfung.

In einer kleinen Versuchsanordnung habe ich den Stromfluss der Lampe und die Spannung in den drei verschiedenen Helligkeits-Stufen ermittelt. Daraus ergibt sich die Leistungsaufnahme der Lampe wie Folgt:

Stufe 1: 36,8 W
Stufe 2: 10,9 W

Damit ist diese Lampe DEUTLICH viel heller, als die anderen getesteten Lampen mit zwei oder drei verbauten Crees.

Der Schalter befindet sich auf der Rückseite der Lampe und ist mit einer zweifarbigen LED ausgestattet. Kurz vor Ende springt hier das grüne Licht auf Rot um.

Insgesamt ist die Lampe recht schwer. Wenn man sie auf dem Helm trägt, kann das nach einer Tour schon mal zu Nackenschmerzen führen, da sie durch ihre Größe auch einen entsprechenden Hebel auf den Helm und somit auf die Halswirbelsäule hat.

Die Lichtausbeute ist weit über dem, was eigentlich benötigt wird. Bei einer Leistungsaufnahme von fast 37 Watt (4,38 Ampere) ist der Akku relativ schnell leer, wenn man berücksichtigt, dass z.B. im Winter bei Kälte diese eh nur auf einen Teil ihrer Kapazität kommen.

Bleibt die Frage offen, ob des diese Lampe jemals wieder zu kaufen gibt. Aktuell ist sie ausverkauft und auch die Marke ist im Internet nicht mehr zu finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2016
Diese LED Licht ist echt der Hammer; Die 7 ultrahellen LED's mit 8000 Lumen übertreffen bei weitem einen alten 6 Volt 30W Scheinwerfer bei einem alten Motorrad. Ich habe die alten "Glübirne" Typ 6 V 5/30W gegen dieses LED Licht ausgetauscht. Die Ausleuchtung und die Lichtfarbe ist auch bei Regen und Nebel super. Die sogenannte Strom Sparfunktion ( die 2te Helligkeitsstufe ) ist immer noch vollkommend ausreichend. Somit erhält man bei der max. Helligkeitsstufe ein Fernlicht ! Dieser Verwendungszweck hat zwar keine ABE, aber bei einem Oldtimer ist es der beste Ersatz für die teuren alten Glübirnen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Diese Lampe ist ihr Geld wert die leuchtet wirklich sehr hell Akku hält bei schwacher Stufe 4 Stunden und bei voller Stufe 2 Stunden
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
die ist der helle Wahnsinn eine Traum Leuchte für Nachtschwärmer, allerdings auf halbe Kraft abschalten um andere nicht zu blenden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Eines Vorweg : die Lampe ist hell ! Aber :
Die Leuchte geht bei schwächer werdendem Akku ohne Vorwarnung schlagartig aus. Man merkt nicht mal dass das Licht vorher schwächer wird.
Wenn man also Nachts damit auf einem anspruchsvollen Trail unterwegs ist fährt man plötzlich im Dunkeln. Ich habe das einmal erlebt und war zum Glück an einem Anstieg. Wenn einem das auf einem Downhill, evtl. noch in schwierigem Gelände passiert, ist das kein Spaß mehr. Da freut man sich dann über den LED-Blitz des Handys der einem wenigstens noch das nach Hause kommen ermöglicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)