Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Juli 2017
I love al the writing from C.L. Stone. The way she writes about emotions and insecurity, just so recognisable, and the boys are great! want them to be my friends!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Zu Beginn des vierten Buches der Ghost Bird Serie sieht sich die Hauptfigur Sang Sorensen vor einem existentiellen Scherbenhaufen. Sie musste erfahren, dass die Frau, die sie für ihre Mutter gehalten und die sie jahrelang misshandelt hat, ihre Stiefmutter ist. Ihr Vater hatte eine Affäre mit einer Sechszehnjährigen, die nach ihrer Geburt starb und Sang landete bei ihrem Vater. Was Sang nicht, aber die Academy-Jungs wissen, ist, dass sie nirgendwo gemeldet ist. Es gibt kein Zertifikat über ihre Existenz. Sie existiert nicht. Damit wird sie für die Akademie so interessant, dass die Jungs fürchten, Sang könnte abgeworben werden. Daher versuchen sie sie mit allen Mitteln von der Akademie fernzuhalten. Sang hingegen fühlt sich nun völlig orientierungslos. Ihr gewohntes Lebensraster, obgleich ein im Zeichen der Furcht und Unterdrückung stehendes, ist weggebrochen. Sie weiß nicht, wohin sie gehört und was sie anfangen soll. Ihre eigene Schwester möchte auch keinen Kontakt zu ihr haben, der Vater ist verschwunden. Sie hat nur die Academy-Jungs, die ihr sagen, dass sie ihnen vertrauen muss. Das aber fällt ihr schwer. Zu groß ist die Furcht, auch diesen letzten Anker zu verlieren: "I could only wish, with all my hearth, they would stay and not leave me alone. They were all I had left to believe in." Und so macht sie, was ihr die Jungs sagen - nur ist sie damit auch nicht glücklich, denn ist das, was die Jungs von ihr wollen, immer das richtige? Gleichzeitig wird sie vom Schulleiter Mr. Hendricks unter Druck gesetzt. Sie soll für ihn spionieren, sonst, so droht er ihr, würde er dafür sorgen, dass sie ihre Kurse nicht bestünde - oder - noch schlimmer - er sich mit ihren Eltern in Verbindung setzen. Das aber zöge die Offenlegung ihrer momentanen Lebenssituation nach sich. Sie lebt ohne Aufsicht ihrer Eltern allein mit ihrer Schwester zusammen. Auch der Vizerektor hat ein besonderes Interesse an ihr. In kürzester Zeit sieht sich Sang wieder in einer gefährlichen Situation nach der anderen - und die Academy-Jungs tun alles, um sie zu beschützen.
Auch das vierte Buch bleibt in der Erzählweise schlüssig. Die Entwicklung und die Zweifel Sangs sind plausibel. Am Ende dieses Bandes wird erneut aus der Perspektive der Academy-Jungs erzählt. Diesmal aus Norths Sicht der Dinge. Mr. Blackbourne und North besuchen ein anderes Academy-Team, das ebenfalls aus einer Frau (Bird) und mehreren Männern besteht. Sie wollen herausfinden, wie es gelingen kann. Die Antwort, die sie bekommen, stellt sie vor neue Herausforderungen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Cannot wait for the next book, or for hardcover editions of the books.
As always, worth reading and buying! The Academy Series keeps getting better and better!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken