Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Juni 2015
Als ich das headset kaufte,funktionierte es 2 Wochen später nicht mehr.
Da es mir von der Verarbeitung gefiel und ich bis dahin nur gute Erfahrungen mit Sharkoon gemacht hatte beschloss ich es mir ersetzen zu lassen.

Nun 2 Monate später geht das headset wieder nicht mehr (an mehreren PCs getestet ).
Generell würde ich sagen, dass ich pfleglich mit dem headset umgegangen bin. Es wurde i.d.r. auch nur am Wochenende benutzt.

Solange es ging war es angenehm, aber dass es 2 mal in 2 Monaten kaputt geht ist nicht akzeptabel.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Für den Preis gefällt mir dieser Artikel recht gut, bei mir gibt es nur zwei Probleme, ich Rede zu leise ins Mikro (Gewöhnungssache) und beim einrichten hat ein Programm die Windows Einstellungen Ignoriert wo ich das Mikro als Standard festgelegt habe, das Programm hat aber das (kappute) Eingebaute Mikro meines Laptops verwenden wollen.
----------------------------------------------------------------------
Nachtrag:
Nach nicht mal einem Jahr hab ich ein Kabelbruch in dem Kabel, daher ist das Headset für mich nicht mehr zu gebrauchen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2015
Ich habe mir dieses Headset Anfang Juli 2014 gekauft in der Hoffnung endlich mal ein höherwertiges Headset zu haben das auch länger hält. Anfangs war ich total überzeugt, die Soundqualität ist super, das Mikrofon ebenfalls-

Allerdings hatte das Kabel nach ca. einem halben Jahr, also fast genau nach Ablauf der Beweislastumkehr einen Kabelbruch, wodurch man das Kabel knicken und drehen muss damit man noch was hört und das Mikro funktioniert.

Schade, werde deshalb wieder zu Creative zurückgehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Habe mir das Headset geholt, weil beim alten das Mikro nichts mehr war. Und die Soundqualität geht für mich persönlich absolut in Ordnung, es macht Spaß damit Musik zu hören, die Polster sind angenehm weich und mein Gesprächspartner kann mich auch sehr gut verstehen. Für den Preis kriegt man da denke ich ein sehr schönes Headset. Oh und die Ummantelung der Kabel gefällt mir sehr gut, ich denke eine Stoffummantelung (Sleeve?) hält besser als Kunststoff.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
Die Überschrift fast es schon zusammen.
Der Kopfhörer ist klobig und wirkt auch nicht sooo edel....
Das Mikrofon lässt sich nur nach einer Seite klappen und das kann bei "ein-Ohr-hören" zu Problemen führen.

Das der Kopfhörer so dicht ist, dass die Nachbar nichts hören mag erstmal ein positives Signal sein, ist es aber nicht wirklich.
Dadurch fängt das Ohr nach längerem Nutzen an zu jucken und da das "ein-Ohr-hören" nicht ganz funktioniert muss ich den Kopfhörer auch oft abnehmen.

Fazit:
Für lange Game-Sessions ist dieser Kopfhörer nicht geeignet, für eine laute Umgebung oder für kurze Sendungen (1-2 Stunden) ist er dagegen sehr gut geeignet. Auch das Mikrofon macht eine wirklich gute Figur, auch wen die Umgebung laut ist. Gerade in dieser Kombination nutze ich diesen Kopfhörer auch an der Kamera, oder für Funkverbindungen bei Veranstaltungen.

Extra zu erwähnen ist, das man beim "hängen" bleiben, den Kopfhörer und das Kabel nicht beschädigen kann, da es eine "Soll-Trennungs-Stelle" hat. Noch ein Vorteil an dieser Trennungsstelle ist, dass man einen 4 poligen Stecker hat, für Sondergeräte wie z.B. Funk und Kameras, da an dieser Stelle genau ein solcher Stecker genutzt wird. Der Normal Anschluss ist 3,5mm Stereo Kopfhörer, aber auch 3,5 mm Stereo Mikrofon, man ist hier also sehr flexibel. Im getrennten Zustand, ist die Kabellänge allerdings nur 1,2 mtr, für meine Kamera genau richtig, aber für andere Anforderungen schlecht, da muss man ggf. eine Verlängerung kaufen. Das gesamte Kabel von der Ohrmuschel bis zum Stecker ist 2,6 mtr. reicht also auch für den PC am Boden :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2015
Habe dieses Headset gewählt da es ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis haben sollte, es zudem auch noch gut aussieht.

Komfort: Das Headset sieht gut aus, ist schön verbaut worden und es fühlt sich angenehm an zu tragen. Von zu festen Polster oder das es nach einiger Zeit drücken sollte kann ich nicht nachvollziehen, es sitzt genau richtig, weder zu fest noch zu locker.

Micro: Das Mikro ist für diesen Preis in Ordnung, kein Überflieger aber für Teamspeak etc. reicht es vollkommen.

Klang: Größter Kritikpunkt meiner Seits, wenn man das Produkt mit voluminösem Bass und auf der Verpackung mit "Ultra deep bass" bewirbt, dann erwarte ich auch einen Bass der ordentlich ballert. Getestet wurden alle Arten von Musik, Gesang /Rap kann man noch anhören, Techno etc. ist unerträglich. Der Bass kommt zu gut wie gar nicht rüber, man "spürt" es gar nicht richtig finde ich. Die Höhen sind ein bisschen zu...hhmm..."hoch"? Diese sollten sich etwas "dumpfer" anhören. Bzw. die Mitten kommen gut rüber.

Verarbeitung: Das Kabel sieht robust und die Verkleidung des Headsets auch toll aus, auch das man es in der Mitte trennen kann um es z.b. am PS4-Controller anzuschliessen finde ich fantastisch.

Das Headset geht trotzdem auf jedenfall zurück, für 40€ erwarte ich viel mehr. Mein altes Creative Fatality MK2 für weniger Geld konnte mehr Leistung bringen. Schade Sharkoon...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2016
Ich besitze das Sharkoon GSone nun schon seit weit mehr als 1 Jahr und habe mich nun dazu entschlossen es zu Bewerten.
Der Klang ist sehr überzeugend, vorallem für einen so niedrigen Preis sind die Bässe sehr gut, sie können zwar nicht mit richtigen Kopfhörern oder teuren Headset mithalten aber für diesen Preis ist es einfach überwältigend.
Das Mikrofon hingegen verrichtet seinen Job klingt aber, wie von den meisten Headsets gewohnt, nur mittelmäßig gut.
Die Verarbeitung hat mich ehrlich gesagt etwas enttäuscht da ich vom Rest sehr begeistert war, das Headset musste von mir 1 mal wegen Kabelbruchs zurück gesendet und reklamiert werden, dies geschah jedoch sehr schnell und wurde von der Freundlichkeit des Sharkoon Supports noch unterstützt.
Das neue Headset traf zügig ein und hielt sehr lange, es funktioniert heute noch wie am ersten Tag hat allerdings an gewissen Stellen schon "verschleiß".
Das heißt das an gewissen Stellen das Plastik nicht mehr ganz ordentlich aussieht und das Polster am Bügel Bereich langsam nicht mehr klebt.
Der schlimmste "Verschleiß" trat jedoch am Mikrofon und an der Ohrmuschel ein.
Beim Mikrofon ist der Übergang vom Hart-Plastik zum flexiblem Gummi nicht mehr fest und es wackelt.
Bei der Ohrmuschel ist das Plastik gerissen weswegen es sehr locker sitzt, wackelt und knartscht, außerdem hat sich an einer
Ohrmuschel auch die Halterung gelöst welche sich zwar wieder rein drücken lässt aber sich immer wieder löst.
Dennoch kann ich das Headset jedem Empfehlen der ein geringes Budget hat und guten Klang möchte oder ein Ersatz bzw. Übergangs Headset sucht.
review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
Hatte das Asus Ceberus und dieses 5 Tage zum testen zu Hause,

zum ASUS CEBERUS....50Euro, wertiger Kopfbügel und eine sehr gute Verarbeitung dazu ein ausgeglichener Sound der Spaß macht.
Das Mikrofon lässt sich abstecken wenn man nicht zockt, auch ist ees zum Sharkoon viel beweglicher und kleiner, die Haptik ist auch sehr gut.
Ich habe dieses nur zuückgegeben weil meine Ohren zu groß für die Muscheln waren.

Nun zum Sharkoon, sehr Basslastig (höre gerne HipHopu Elektro also passt es) die Haptik kann nicht mit dem Asus mithalten, genauso wie die Stabilität des Bügels.Nicht das das Sharkoon schlecht wäre es ist nur nicht so gut wie die Ceberus.

Die Ohrmuscheln sind jedoch deutlscih größer und längst somit passen auch große Ohren hinein, dazu ist es nicht mit Lederimitat bezogen sondern mit Stoff, da ich recht schnell schwitze ist diese Lösung viel angenehmer.
Das Mikrofon ist gut beim Asus war es evtl einen ticken besser aber es ist eine Subjektive Meinung.
Das schöne am Sharkoon ist das man das Mikro nach oben klapppen kann, dieses aus dem Sichtfeld verschwindet ich aber noch immer giut hörbar bin, klappt das Mikro senkrecht nach oben wird es gemutet.

Würde das Sharkoon allen empfehlen die große Ohren haben und ein Preisbewusstes Headset suchen, für 40 Euro ist es verglichen mit den meisten Headsets in dieser Klasse besser.
Wer 10 Euro mehr hat dem würde ich das ASUS empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
Ich habe mich sehr auf dieses Headset gefreut, da es für seinen Preis sehr vielversprechend wirkte und ich vor allem eins haben möchte, welches meine Ohren vollständig umschließt.

Heute ist es dann angekommen und ich habe es auch sofort ausprobiert. Der Sound ist - für mich als Laie - mehr als zufriedenstellend. Auch optisch macht es etwas her, wie ich finde. Zur Qualität des Mikrofons muss ich mich auf das Urteil meines Gesprächspartners bei Skype verlassen, der meinte, er merke keine deutliche Besserung zum integrierten Mikrofon meines Laptops. Soviel dazu. Abgesehen davon muss es wirklich sehr dicht am Mund sein, damit man überhaupt zu verstehen ist. Ansonsten ist es wirklich sehr leise. Und in dem Winkel, der sich als am besten herausgestellt hat, lag es fast direkt unter meiner Nase, sodass ich selbst meinen eigenen Atem über die Kopfhörer hören konnte. Außerdem braucht es unnötig viel Kraftaufwand, um das Mikrofon zu verstellen. Es ist kein besonders anstrengender Kraftakt, aber ich musste dabei schon das Headset festhalten, damit es mir nicht vom Kopf rutscht.

Das Kabel fällt positiv auf. Es ist komplett mit Stoff umhüllt, also dürfte es vor Kabelbrüchen ziemlich gut geschützt sein. Außerdem verfügt das Headset über zwei gewöhnliche Klinkenstecker, jeweils für das Mikrofon und die Kopfhörer. Dieser "Teil" des Kabels kann aber auch abgenommen werden, sodass quasi beides in einem vierpoligen Stecker kombiniert ist. Leute wie ich, dessen Laptops einen kombinierten Anschluss haben, profitieren davon ungemein und können sich das Geld für einen Verteiler sparen.

Auch die Polsterungen sind in Ordnung und sehen aus, als würden sie Komfort versprechen - für mich nur leider nicht...
Das (zusammen mit dem Mikrofon) ist auch der Hauptgrund, weshalb ich mich von dem Headset wieder trennen werde. Wahrscheinlich habe ich eine seltsame Kopfform, oder was auch immer - aber bei mir drücken die Polster ziemlich unangenehm am Kopf, vor allem im oberen Kieferbereich bzw. an der Schläfe. Ich glaube nicht, dass ich es länger als eine Stunde unter dem Headset aushalten würde, dafür liegt es viel zu eng an meinem Kopf. Auch eine Verstellung hat nicht geholfen. Schade eigentlich, mit dem Mikrofon hätte ich noch leben können, da der Rest doch wirklich vielversprechend ist. Aber Komfort ist bei einem Headset das A und O, deshalb werde ich es an Amazon zurückschicken.

Ich möchte trotzdem fair bleiben und dem Headset drei Sterne geben, weil andere, die mit kleineren Köpfen gesegnet sind, bestimmt ihre Freude daran haben könnten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Das Sharkoon GSone ist an sich kein schlechtes Headset, es trägt sich sehr bequem, die Ohrmuscheln sollten auch für überdurchschnittliche Ohren ausreichen, der Klang ist nichts besonderes, aber der Preisklasse angemessen.
Probleme entstehen vor allem aus der Verarbeitung. Das Mikro kann über etwa 15 kleine Stufen verstellt werden, was zu Beginn einwandfrei funktioniert, nach etwas mehr als einem Jahr hielten die einzelnen Stufen jedoch immer schlechter, nach ca 15 Monaten heißt das, dass das Mikro permanent auf der untersten Stufe hängt (ca. 3cm unter meinem Kinn). Man muss also recht laut reden um gut verstanden zu werden. Das zweite wesentliche Problem ist das Rädchen für die Lautstärkeverstellung an der rechten Ohrmuschel, nach ca. 14 Monaten erfüllt dieses nicht mehr seinen ursprünglichen Zweck sondern schaltet bei jeder Berührung (drehen nicht notwendig) eine Ohrmuschel stumm. Ich möchte bezweifeln, dass dies beabsichtigt ist und mir bei Unterhaltungen mit Leuten im gleichen Raum helfen soll.
Alles in allem ist das GSone also ein gutes Headset zum fairen Preis, wenn man damit leben kann sich nach etwa 1.5 Jahren ein neues anzuschaffen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 14 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)