flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17



am 13. Januar 2016
Sehr guter Lader, bisher sehr zuverlässig. Die aufsetzbare Ladeschale für vier Mignon-Akkus ist nett konstruiert und wird einfach aufgelegt und hält dann durch kleine Magnete. das Display ist von guter Qualität, hat einen guten Kontrast und eine gute Darstellung, ist aber recht klein. Es liegen für den Photo-Akku verschiedene Adapter bei, die mit einem beigefügten Werkzeug zu wechseln sind. Für Leute, die verschiedene Akkus unterschiedlicher Bauart laden wollen, ist das Ladegerät dann aber eher ungeeignet, weil der Umbau mehr als seltenes Ereignis vorgesehen ist. Zumindest ist ein Werkzeug notwendig und die Ladeadapter mit offenen Platinen nicht unbedingt toll zu transportieren oder aufzubewahren.
Beim Stichwort "Transport" muss ich noch sagen, bei dem Preis hätte ich eine kleine Transporttasche toll gefunden, so muss man Netzteil, Mignon-Ladeschale, Autoadapter und das Ladegerät einzeln in den Fotorucksack/Koffer packen. Mit einer passenden Tasche hätte ich sicher fünf Sterne vergeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2017
Sehr kompaktes, kleines Ladegerät. Lädt recht flott, ein leerer NP-FW 50 Akku braucht circa 1 1/2 Stunden bis er wieder voll geladen ist. Ich habe keinerlei Überhitzung bei verschiedenen Akkuherstellern feststellen können. Alle Akkus blieben beim Laden kühl. Sehr clever finde ich die zusätzliche Ladeschale für AA-Akkus. Ausreichend für 4 Stück, zum Beispiel aus einem Blitzgerät ... das gefällt mir. Gerade wenn ich als Fotograf auf Reisen bin und nicht soviel Handgepäck mitnehmen kann.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2017
Prinzipiell sehr gutes Teil, leider ist nach etwa 1,5 Jahren das Kabel bzw. der Anschluss defekt. Wirkt wie ein Wackelkontakt, somit muss ich beim Laden aufpassen, dass auch wirklich geladen wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2017
Ein sehr schönes Ladegerät. Haptik und Optik überzeugen. Besonders gefällt mir die Digitalanzeige. Man erkennt den Ladezustand der Akkus. Ich kann das Ladegerät nur weiterempfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2014
Da ich mittlerweile einen Batteriegriff für meine Canon 60D benutze und immer mit zwei Akkus unterwegs bin, bin ich durch die Empfehlung eines Bekannten auf den ProCube aufmerksam geworden. Das Gerät mach einen sehr robusten und hochwertigen Eindruck und ich bin froh, dass auch ein KFZ-Adapter dabei ist um die Akkus auch schnell im Auto laden zu können. Die Prozentanzeige deckt sich nicht mit der der Kamera (z.B. zeigt die Kamera 56% und das ProCube 68%) aber ich habe keine kürzere Lebensdauer der Akkus festgestellt.

Was etwas schade ist, die USB-Ausgangsbuchse an der Rückseite funktioniert nicht, wenn zwei Akkus geladen werden und selbst wenn nur ein Akku drin steckt, spielt es eine Rolle ob dieser links oder rechts ist. Abzug gibt es auch für die AA-Platte, die leider die Akkus in Reihe lädt. Einzelschachtüberwachung gibt es nicht was zum Überladen von Akkus führt, wenn diese nicht gleichmäßig entladen sind. Auch müssen deshalb immer exakt vier Akkus geladen werden.

Update: Leider macht das Ladegerät auch einen unerträglichen Lärm in Form von Fiepen sobald die Akkus geladen sind. Aufgefallen ist mir das unterwegs im Hotel als ich im gleichen Zimmer geschlafen habe wie das Ladegerät. Unter Last ist alles in Ordnung, aber im quasi Stand-By bin ich vom Fiepen wach geworden.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2014
5 Sterne:

Um es zunächst kurz zu machen: Technisch ziemlich perfekt! Jeder LP-E6 oder LP-E8 wird geladen, egal ob es sich um einen Original-Akku oder den Akku eines Fremdherstellers handelt!

2 Sterne:

Die Ladeplatte zu wechseln ist eine Fummelei! Abgesehen von der lächerlichen Spange zum entriegeln der Ladeplatte (welche man immer wieder irrtümlich mal versucht anders einzusetzen). Warum nicht einfach einen Knopf an der Seite des Gehäuses einbauen?

Kommen wir zur Fummelei:

Nach abgehobener Ladeplatte muss man noch einen weißen Stecker abziehen (siehe mein Produktbild "Fummelei Stecker abziehen und anbringen"), der mit einem Kabel an der Leiterplatte verlötet ist. Warum nicht zumindest diesen Stecker gleich an der Leiterplatte verlöten? Dazu kommt noch, dass das Kabel recht knapp bemessen ist und es dadurch mit dem ein- und ausstecken recht fummelig wird! Hier hätte ich mir mehr Innovation erwartet (z.b. den Stecker im Zentrum auf einen Sockel, an dem man gleich direkt die Ladeplatte einstecken kann?

Weiter bleibt die Frage offen, warum denn nicht nur 2 AA-Akku geladen werden können, bzw. warum nicht auch am USB-Port noch gleichzeitig geladen werden kann.

Weiters ist mir aufgefallen, dass man am USB-Port gleichzeitig unter gewissen Voraussetzungen doch eingeschränkt laden:

Es geht!
* Wenn man auf der gleichen Seite des USB-Ports in die Ladeplatte keinen Akku einsetzt.
* Wenn auf der anderen Seite des USB-Ports ein Akku in der Ladeplatte geladen wird.

Es geht nicht!
* Wenn auf Seite des USB-Ports ein Akku in der Ladeplatte eingesetzt ist.
* Wenn auf jeder Seite der Ladeplatte ein Akku sich befindet
* Wenn in der Ladplatte 4 AA Akku (Mignon) sich befinden

Insgesamt, da es ja in erster Linie auf das Laden ankommt und hier der Hähnel sehr gute Figur macht 4 Sterne!
review image
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2017
Ein klasse Gerät, mit welchem ich sehr zu frieden bin!
Nachteile konnte ich über eine längere Nutzungsdauer nicht feststellen - außer... dass es leider keine Aufsätze für ältere Akku-Typen wie z.B. dem BP-511A von Canon gibt.

Leider weiß ich auch nicht, ob man die Aufsätze ggf. einzeln kaufen kann - inzwischen gibt es ja für die verschiedenen Kamera-Hersteller eigene "ProCubes"... das erste Modell brachte seiner Zeit Aufsätze für Canon und Nikon mit... in wie fern das alles untereinander Kompatibel ist, würde mich schon interessieren...
Oder muss ggf. früher oder später gleich ein ganz neuer Cube gekauft werden?

Aber alles in allem bin ich mit dem kleinen Würfel absolut zufrieden - er passt gut auf den Schreibtisch - ich kann die beiden Akkus meiner Hauptkamera damit laden - und auch die Zubehör- Eneloop Akkus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 18. Dezember 2013
Stil: Canon / Nikon|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Gerät sollte zwei Akkus einer Canon-Kamera im Studio schnell und gleichzeitig laden. Wir hatten bei der Auswahl nur auf die zwei Ladeschächte geachtet. Der gelieferte Cube der Firma Hähnel war - im positiven Sinne - mehr als überraschend.

Der Cube wird in einer riesigen Verpackung geliefert. Das Gerät selbst enthält die beiden Ladeschächte, hat einen USB-Anschluß, der laut Beschreibung bis zu 2000mA liefern soll, und ein LCD-Display, das den Ladezustand anzeigt, sowohl in Prozent als auch als Ladebalken. Oben auf den Cube kann man eine weitere Ladeschale verdrehsicher aufsetzen, in der sich dann NiMH-Akkus laden lassen, allerdings nicht gleichzeitig mit den Kameraakkus. Die Überraschung war in der weißen Schachtel unterhalb des Cubes. Hier findet man 3 weitere Einsätze für den Cube für Canon LP-E8, Nikon EN-EL14 und EN-EL15, sowie einen kleinen Schlüssel um die Einsätze zu entriegeln. Außerdem gehört ein Netzteil mit Steckeraufsätzen für nahezu die gesamte Welt und ein Auto-Ladekabel dazu. Ein Test zeigte, dass der Ladevorgang für z w e i Originalakkus genau so schnell vonstatten ging wie für einen in der o r i g i n a l e n Canon Ladeschale. Die Kamera zeigte anschließend vollen Ladezustand an und der Auslösezähler stand auf Null (und das obwohl nur ein Ladekontakt besteht, die beiden anderen Anschlüsse werden nicht genutzt). Das gleichzeitige Laden über den USB-Anschluß und die Schachteinsätze ist möglich.

Inzwischen sind wir begeistert von dem Teil, weil es durch seine vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten nahezu überall einsetzbar ist, stationär wie auch unterwegs.
Die Kritikpunkte:
- Der Schlüssel zum Entriegeln hat keinen festen Platz und könnnte schnell verloren gehen (als Ersatz funktioniert aber auch eine Büroklammer).
- Für die vielen Einzelteile wäre eine dauerhafte Verpackung sinnvoll, damit sie nach dem Auspacken nicht lose herumfliegen.

Eines der am besten durchdachten Ladegeräte für Fotografen am Markt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2017
Exzellent! Bin Profifotograf. Verwende 3 CANON Gehäuse und benutze den Cube dafür seit ca. 3 Jahren. Immer alles bestens. Schon der Anblick, wie die Akkus da drin stecken und das Display aufleuchtet, ist doch eine Freude. Den AA 4er Aufsatz hab ich gleich in den Müll geworfen. Hier verwende ich von Kraftmax den 4000er, der mit vorwählbarem Strom alle Zellen einzeln läd. Aufgefallen ist mir nur, daß zwei meiner Akkus mittlwerweile nur noch eine roten Punkt beim CANON Akuleistungstest "Aufladekapazität" anzeigen. Irgendwann verlieren Akkus so oder so an Leistung. Ich tausche sie in gewissen Abständen einfach aus. Ein CANON Lader ist als Reserve mit im Reisegepäck. Good Luck!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
(Bezieht sich auf die Nutzung mit Canon E6 Akkus)
Weil man gelegentlich beim Handgepäck doch sehr aufs Gewicht achten muss, interessiert mich in dieser Beziehung die mögliche Ersparnis mit dem Kombigerät. 315g wiegt der Cube mit Netzteil. Das ist deutlich schwerer als die 175g des Originalladegerätes von Canon. Mit 50g trägt der Ladeadapter für AA-Batterien dann aber nicht mehr viel auf.
Besser wird die Gewichtsbilanz wenn man alles zusammenrechnet:
Ladegerät Canon: 175g
Ladegerät AA-Akkus: 100g
USB Netzteil: 75g
12V Ladegerät: 100g
Dann spart man auch Volumen und kann zumindest zwei Kameraakkus parallel laden was sonst ein weiteres Ladegerät erfordert hätte. (Das als Redundanzartikel allerdings auch nicht ins Handgepäck gebraucht hätte.)

Der Cube lädt den Canon Akku vollständig. Die Kamera gibt den Akku danach ebenfalls mit 100% geladen an. Während des Ladens der Kameraakkus wird ein Ladefortschritt in Prozent angezeigt. Bei AA-Akkus läuft nur eine Animation im Display.
Die USB Buchse lädt auch ein iPad.
Das Laden von Kameraakkus und AA-Akkus geht natürlich nicht parallel da der Adapter oben aufgesetzt wird und damit die Schächte der Fotoakkus verdeckt. Der AA-Adapter wird übrigens magnetisch gehalten. Als großen Nachteil empfinde ich es, dass nur 4 AA-Akkus als Satz geladen werden können. Einzeln oder wenigstens zwei Akkus lassen sich nicht laden. Wer für einen kleinen (Zusatz)Blitz oder ein GPS-Gerät nur zwei braucht, steht da etwas hilflos da!

Die Kanten des Metallgehäuses haben zwar keinen Grat, würden mir etwas abgerundet (gebrochen) aber besser gefallen. Ansonsten macht die Verarbeitung aber einen hochwertigen und haltbaren, leider aber auch etwas gewichtigen Eindruck. Das Einstecken der Kameraakkus geht problemlos und ohne Spiel. Ein Klettband zum Zusammenhalten des aufgewickelten Kabels wäre auch noch wünschenswert, ebenso wie ein kleines Beutelchen für die Steckeradapter.

Fazit: zu hause schick und wertig, auf Reisen gut und vielseitig aber auch noch mit Verbesserungsbedarf und etwas zu schwer.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)