flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
12
4,5 von 5 Sternen


am 4. November 2013
Es ist m. E. alles drin über Lightroom 5 in diesem Buch. Auch die
Aufmachung ist prima - trotzdem bin ich nicht ganz zufrieden!
Die Informationen des Autors zeugen von guter Sachkenntnis, doch die Umsetzung für den Leser
ist nicht immer leicht verständlich. Dieses Buch ist für mich eine umfassende Bedienungsanleitung mit etlichen
Hinweisen wie der Autor das macht. Es fehlen für den Praktiker ganz einfach die Stichwörter wie z.B. "Schatten aufhellen oder auch Belichtung korrigieren " usw. Muss man zum Beispiel eben diesen Schatten auf einem Foto aufhellen, was ja zur täglichen Arbeit gehört,
so geht man in den Index und sucht. Man findet zwar den Begriff "Schatten" und fünf Seiten dazu angegeben. Aber jetzt geht das Blättern
los. Erste Seite passt nicht, zweite Seite auch nicht usw .......... Irgendwann findet man die Lösung, aber eben irgendwann! Ich möchte das Buch nicht schlecht machen, aber ich werde mir noch ein zweites Buch für den Umgang mit Lightroom 5 zulegen, es ist übrigens nun endlich rausgekommen, und den "Altmann" als Software-Nachschlagewerk behalten.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. Oktober 2014
Inhalt:
Andreas Althaus hat alles, was man über Lightroom 5 wissen muss, zusammengetragen. Er richtet sich dabei vor allem an Einsteiger. Wenn man noch nie mit Lightroom gearbeitet hat, findet man hier Informationen darüber, wie die Oberfläche aussieht, wie man die Bilder importiert, welche Module und Einstellungen es gibt, wie man Bilder sortieren und leichter auffindbar machen kann. Doch auch, wenn man sich bereits mit der Software beschäftigt hat, kann man hier viel Neues entdecken, z.B. was spezielle Entwicklungseinstellungen, Infos zum Drucken oder zum Erstellen von Fotobüchern angeht.

Mein Eindruck:
Ich arbeite schon länger mit Lightroom, war aber dennoch an einem Buch interessiert, dass mir noch mehr Tipps zur Nutzung der Software geben kann.

Da ich die englische Version von Lightroom benutze, hatte ich anfangs ein wenig Orientierungsprobleme, um welchen Begriff es sich gerade handelt. Dies ist auch mein einziger und zudem ein sehr persönlicher 'Kritikpunkt' am Buch: ich hätte mir die englischen Begriffe in Klammern oder im Anhang gewünscht.

Der Autor erklärt alle Schritte sehr knapp, aber dennoch gelingt es ihm, dass man ihm sehr gut folgen kann, denn er beschränkt sich auf das Wesentliche, schweift nicht ab und veranschaulicht das Geschriebene durch zahlreiche Fotos, die zum Beispiel Einstellungen oder auch das Ergebnis bestimmter Einstellungen zeigen.

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass der Autor Tipps gibt, die auf seinen eigenen Erfahrungen und Vorlieben basieren, dass er aber auch dazu anregt, dass der Leser seinen persönlichen Weg findet und Dinge ausprobiert.

Mein Resümee:
Obwohl ich schon viel mit Lightroom gearbeitet habe, habe ich hier dennoch Neues gelernt und spannende Tipps bekommen.

Falls Sie Lightroom noch nicht benutzen und nicht sicher sind, ob diese Software etwas für Sie ist, finden Sie in den Kommentaren den Link zu meiner Lightroom 5-Rezension.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
Ein Buch für den schnellen Einstieg in Ligtroom 5 aber vor allem ein Nachschlagewerk, insbesondere für knifflige Fragen rund um die LR-Funktionen. Wer das Buch liest, hat schließlich fundierte Kenntnisse im Umgang mit dem Programm.

Zunächst gibt der Autor einen Überblick über die Grundfunktionen von LR. Dem Ungeduldigen wird damit ein schneller Einstieg ermöglicht und er kann schon mal anfangen, mit dem Programm zu arbeiten. Stößt er an seine Grenzen, ist der Rest des Buches hilfreich.
Zu allen Funktionen sind auch immer die Tastenkombinationen aufgeführt, von denen es wirklich viele gibt. Schlechte Nachricht: Leider fehlt im Buch eine Übersichtstabelle über die Tastenfunktionen. Gute Nachricht: Zum Buch gibt es eine Webseite. Hier sind die Bilder des Buches mit Aufnahme- und Entwicklungsdaten zu finden, so dass man das im Buch Erklärte nachvollziehen kann. Und neben anderen praktischen Hilfestellungen kann man hier auch die Liste mit den Tastenbefehlen finden.
Besonders hilfreich fand ich die Erklärungen zu Metadaten, Anlegen von Ordnern und den Umgang mit Farbmarkierungen oder Stichwörtern. Wer viele Fotos archiviert hat, wird den Abschnitt „Fotos finden“ zu schätzen wissen. Hier werden z.B. die Unterschiede, Vor- und Nachteile der Filterfunktionen beschrieben.
Weniger gut verstanden habe ich z. B. die Kapitel Datensicherung oder Sammlungen.

Für die einzelnen Module wird zunächst immer die Arbeitsfläche erklärt, bevor es an den Umgang mit den Funktionen geht. Der Autor beschränkt sich nicht nur auf die Beschreibung der Funktionen sondern vermittelt auch seine Eigenen Erfahrungen und Eindrücke.
Fazit: Ein Informationsbuch und Nachschlagewerk sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Da spart man sich die Suche in der Hilfefunktion des Programms.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Seit Lightroom 3 habe ich mir die Bücher von Marc Altmann zugelegt. Der Titel "Handbuch für Fotografen" trifft genau den Punkt. Der Anfänger und Amateurfotograf lernt mit dem Buch schnell den richtigen Einstieg. Und dem Profi dient es durchaus als Nachschlagewerk. Ich arbeite schon seit der Version 1 mit der Software Adobe Lightroom. In der aktuellen Buch-Ausgabe entdecke ich trotzdem immer wieder hilfreiche Kleinigkeiten. Am wichtigsten für alle Anwender finde ich aber, dass Marc Altmann umfangreiche und schwierigere Einstellungen mit Hilfe erstklassiger Fotos und hilfreicher Screenshots ganz genau erklärt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Dieses Buch geht wirklich auf die kleinste Kleinigkeit ein, die es in Lightroom gibt, und lässt keine Fragen offen.

Durch seine Gliederung und Genauigkeit ist es ein hervorragendes Buch für Anfänger, die sich gerade in Lightroom einarbeiten, und Profis werden in die Tiefen des Programmes geführt, wo es noch genügend Unbekanntes zu entdecken gibt.

Bilder und Screenshots sind groß genug, um genau zu erkennen worum es geht, aber nicht so groß, das damit Seiten geschunden werden.

Rundherum ein tolles Buch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2015
Habe mir viele Bücher angesehen, die sich mit Lightroom 5 beschäftigen und mich schließlich für dieses entschieden.
Den Aufbau finde ich übersichtlich und logisch.
Die Umsetzung hat mich nicht ganz überzeugt.
Es war eher mühsam sich die Seiten durchzulesen. Wenn man nur zu einem bestimmten
Thema etwas nachschlagen will und dazu das Stichwortverzeichnis benutzt, muss man trotzdem viel suchen, um eine befriedigende Antwort zu finden.
Insgesamt finde, das viele Punkte viel schneller und effektiver zum Punkt gebracht werden hätten können.
Habe mir nach später Lernvideos angesehen, die mir in zehn Minuten das gezeigt haben, wozu der Autor 20 Seiten braucht. Und die 20 Seiten haben auch nicht mehr Tiefe als entsprechende Videos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2015
Das Buch lässt sich auch offline gut lesen. Es gibt einen guten Überblick, wie der Workflow funktioniert. Natürlich habe ich dann doch einige Dinge nicht in dem Detailierungsgrad beschrieben gefunden, wie ich sie beim Arbeiten grad gebraucht hätte. Trotzdem sehr nützlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2015
Ich habe mir bereits durch "Trial & Error" einiges Wissen und wichtige Handgriffe in Lightroom angeeignet und nutze das E-Book nun, um Lücken zu füllen und meine Kenntnisse zu vertiefen. Dafür ist es sehr gut geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Da ich z. Z. einen Lightroom-Kursus bei der VHS mitmache, wurde mir das Buch auch empfohlen. Ich muss sagen, dass die Beschreibung mit vielen Fotos sehr zum Gelingen beitragen, es ist auch einfach erklärt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
dieses Buch ist jeden Euro wert.
Die Beschreibungen sind sehr gut verständlich, eine tote Grundlage, um mit Lightroom arbeiten zu können, die einzelnen Arbeitsschritte werden hervorragend erklärt, sehr gute Strukturierung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)