Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 1. Oktober 2014
Habe nun seit ca. 2 Monaten die DS214 mit zwei 3TB WD red Festplatten im Einsatz.
Ich habe mich aufgrund der guten kundenrezensionen bzgl der Einfachheit der Benutzeroberfläche von synology entschieden. Für die DS214 im Speziellen, weil ich bei technischen Geräten prinzipiell nie das günstigste bzw einsteigermodell kaufe. Und ich muss sagen, dass ich mit meiner neuen synology wirklich zufrieden bin!
Ich bin kein Software-Genie, sondern würde mich als Nutzer mit durchschnittlichen Software-Kenntnissen bezeichnen. Dennoch muss ich sagen, dass das Setup wirklich einfach und intuitiv war und mich nicht allzu lang beschäftigt hat. Es dauert dann natürlich seine zeit, die Platte mit seinen Daten zu bespielen bzw die photo-station einzurichten. Mittlerweile verwende ich die DS als Datenspeicher (der primäre Grund der Anschaffung) für Musik, Fotos und Videos. Zur Wiedergabe der Daten verwende ich für Fotos bzw Videos entweder einen im Netzwerk eingebunden mediaplayer, eben den Computer oder immer häufiger auch das iPad mit Hilfe der gratis downloadbaren Apps (DS Video, DS Photo, DS Audio). Auch dient die DS als iTunes-medienserver und mit Hilfe der ds Audio App spiele ich die mp3s auf der DS auch mit Hilfe des iPad oder iPhone via AirPlay ab.
Inwiefern ich die Leistungsfähigkeit der DS214 jemals ausreizen werde, wird sich zeigen - vielleicht hätte es in meinem Fall das günstigere Modell mit günstigeren Platten auch getan - dennoch bereue ich meinen Kauf keinesfalls und kann eine synology diskstation jedem weiter empfehlen, der eine netzwerkfestplatte sucht und kein IT-Experte ist. Für welches Modell man sich schlussendlich entscheidet, bleibt jedem selbst überlassen und hängt sicherlich vom Verwendungszweck ab...
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Ich war auf der Suche nach einer NAS, die folgende Aufgaben innerhalb eines Heimnetzes erledigen sollte.

1. DLNA Medienserver: Die NAS soll sämtliche Multimediadateien fassen und per DLNA an andere im Netzwerk angeschlossene Geräte (BD-Player, TV, evtl noch Tablet und Mobilephone) streamen.

2. Zugriff auf die abgelegten Daten per FTP/SFTP

3. Zugriff auf die Daten im heimischen Netzwerk per SMB mit UserAcessControl.

4. Ordentliche Geschwindigkeit bei der Übertragung von Daten (min. 50mb/sek)

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Synology DS214 macht bei all den hier aufgelisteten Aufgaben eine überaus gute Figur.
Sowohl Hardware als auch installierte Software sind den gestellten Anforderungen mehr als gewachsen.
Meine Multimediasammlung umfasst etwa 1,8 TB an Daten, die Sammlung ist in hunderte von Verzeichnissen und tausende von Dateien aufgeteilt; der Medienserver von Synology verarbeitet das spielend und stellt die Daten in ausgezeichneter Geschwindigkeit zur Verfügung. Der DLNA-Server ist vielseitig konfigurierbar (Anzeigefilter/Client-Kompatibilitätseinstellungen) so dass der Stremingdienst an die pers. Bedürfnisse und die verschiedenen Clients optimal angepasst werden kann.
Nach Anktivierung des DLNA-Servers wurde dieser von allen Clientgeräten gefunden und die Medieninhalte wurde ohne Beschränkung aufgelistet. So soll das sein. Keine Datenträger mehr wechseln, einfach TV einschalten, den Synology DLNA-Server auswählen und die eigenen Mediendateien geniessen. So einfach kann das sein.

Die zweite Mindestanforderung, der FTP-Zugriff übers Internet, war ebenfalls schnell eingerichtet. Das OS der DS214 bringt bereits alles mit was dazu nötig ist. In der neuen Version des OS hat man sogar die Möglichkeit einen DynamicDNS-Dienst einzurichten, der die DS214 im Internet registriert (Ansprechen der dynamischen Internet-IP über statische Hostnamen).
Ich habe das allerdings über einen DYNDNS.org-Account gelöst, was auch wunderbar funktioniert
Der installierte FTP-Server erlaubt das Einstellen von Zugriffsrechten für jedes einzelne freigegebene Verzeichnis, dabei sind individuelle Einzelberechtigungen genauso möglich wie das Steuern der Zugriffe über Gruppenrechte.
Perfekt! SFTP wird auch unterstützt.

Im heimischen Netzwerk (bei mir: Microsoft) werden die Daten per SMB-Shares zur Verfügung gestellt. Schreib- und Leserechte können dabei für jeden angelegten Nutzer individuell (oder per Gruppeneinstellungen) festgelegt werden.
Man kann die DS214 auch in einer AD-Umgebung einsetzen (LDAP wird unterstützt), was bei mir in meinem Heimnetzwerk aber nicht gebraucht wird.

Bei all diesen Diensten habe ich in meinem heimischen 1000mbit Netzwerk Geschwindigkeiten von bis zu 100MB/sek (bei großen Dateien) und um die 70 mb/sek bei vielen kleinen Dateien messen können (was selbst für die gewaltigsten Videodateien ausreichend schnell ist). Das ist ein recht ordentlicher Wert.
Ich möchte an der Stelle auch noch anmerken, dass sich der Preis besonders da bemerkbar macht wo es auf Leistung ankommt. Sicher, die DS214 ist teuer, aber man bezahlt den Preis gerne, wenn man hinterher feststellt, dass die NAS auch bei mehreren Aufgaben gleichzeitig nicht schlapp macht (was ich bei anderen günstigeren Geräten leider oft erleben musste). Viele Hersteller bieten günstige Geräte an, werben damit, dass eine 1000mbit fähige Netzwerkkarte verbaut ist (was den Kunden freut), vergessen aber zu erwähnen, dass das alleine nicht reicht, denn wenn CPU und Speicher schlecht sind, kann die Netzwerkkarte zwar theoretisch 1000mbit verarbeiten, aber CPU und Speicher werden dann zum Flaschenhals (was den Kunden dann ärgert).

Das Gerät (und sein Vorgängermodell) habe ich jetzt seit vielen Monaten im Einsatz und ich habe den Kauf nie bereut, noch habe ich es bereut etwas mehr ausgegeben zu haben, denn man bekommt auch wirklich was dafür.

Die DS214 kann noch deutlich mehr.
Webserver (inkls. internet-Shop und andere PHP Anwendungen wie z.B. Internetforen), Cloudspace, VPN, TFTP (PXE), DHCP-Server, Druckserver, Camstreaming (für die Videoüberwachung) und noch vieles mehr (was die meisten Heimanwender wohl gar nicht brauchen werden) sind realisierbar und das nicht nur theoretisch, sondern tatsächlich. Dass es für das OS auch eine sehr aktive Community gibt, die ständig neue Anwendungen programmiert, die den schon recht großen Umfang von Synology-Anwendungen um Third-party-Anwendungen nochmal erweitert ist auch ein dicker Pluspunkt für diese Geräte.

Ich kann dieses Gerät deshalb wirklich besten Gewissens empfehlen. Im semi-professionellen Bereich kenne ich nichts Besseres.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Oktober 2014
Hatte 2 Jahre eine DS212 mit der ich schon sehr zufrieden war.
Die konnte ich noch gut verkaufen und habe daher auf die DS214 aufgerüstet mit 2x4TB Wester Digital Red.
Umstieg von der alten DS war natürlich problemlos möglich mit dem Migrations Assistenten

Die DS 214 macht sich bis jetzt (2 Monate in Betrieb) sehr gut - kann alles was die DS212 schon konnte - und das noch um sicher 50% schneller und lässt für mich keine Wünsch offen.
Ich habe Sie zuhause als zentralen Datenspeicher für Tablet, Dreambox, PC, AVR, TV und Handy in Betrieb.
Auch der Zugriff von Unterwegs klappt einwandfrei.
Einzig der Lüfter könnte vielleicht noch etwas leiser sein. - bei mir steht die DS aber in einen Nebenraum wo er nicht stört. - kann aber auch sein das ich ein Modell erwischt habe das etwas lauter ist - da war die DS212 nämlich etwas leiser. - Ich muss aber auch sagen das ich da vielleicht etwas empfindlich bin - ich will es halt nur erwähnt haben falls ihr das Ding in euer Schlafzimmer oder so stellen wollt.

Ich bin damit Wunschlos Glücklich und kann die DS214 nur weiterempfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. August 2014
Habe bisher immer einen Computer im Zimmer laufen gehabt der Daten im Netzwerk bereitgestellt hat. Leider hatte dieser Computer auch einen Stromverbrauch von ca. 100Watt.

Mit der neuen NAS habe ich nichts an Komfort verloren und nur noch 10-20Watt verbrauch. Meine alten Festplatten aus dem Computer wurden ohne Probleme erkannt und waren schnell eingerichtet.

Die Probleme bei bei Installation die hier beschrieben wurden kann ich nicht nachvollziehen.

- Festplatten einbauen
- Strom anschließen
- Adresse der NAS (steht auf der Kurzanleitung) eingeben
- Fertig

Alles weitere macht die NAS selbst, für die erst Konfig wird die neuste Software herruntergeladen und ein Assistens hilft einem die Festplatten einzurichten. Nach ca. 15min war die NAS einsatzbereit (Vom Erhalt bis zum ersten Dateien kopieren)

Wer etwas mehr als nur einen Netzwerkspeicher benötigt, kann nach der Einrichtung noch jeden Menge Programme installieren bzw. einrichten.
Bei mir Synchronisiert das NAS einen bestimmten Teil automatisch mit einer Cloud, was sehr gut funktioniert. Des weiteren habe ich automatische Statusnachrichten per Email eingerichtet um schnell zu erfahren wenn eine Festplatte Mängel aufweist.

Von der Geschwindigkeit bin ich auch sehr begeistert, wo mein Computer nur 40Mb bereitstellte,erhalte ich nun 100Mb Datentransfer. Und das obwohl es sich beim Computer um einen QuadCore mit Gigabit Anschluss handelte und die gleichen Festplattenverbaut sind.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2015
Ich arbeite nicht in der IT Abteilung und ich bin MacUser. Alles was ich also in der Regel mache ist meinen Computer einschalten. Fertig.

Da der Platz auf meinem Mac mit 1 TB reichlich beengt wurde (und ich bereits zusätzlich mit externen Festplatten gearbeitet habe) viel die Entscheidung dass endlich etwas her muß das meine Daten extern bereitstellt und gleichzeitig noch sichert.
Diese kleine Synology Diskstation betreibe ich mit 2 x 3TB Festplatten. Alle meine Daten habe ich vom Mac auf die Station umgezogen. Alle Daten sind permanent auf beiden Platten präsent und somit doppelt vorhanden für den Fall das etwas schieft geht.

Klingt super kompliziert, war aber im Grunde "Einstecken und Loslegen". Das Sichern auf die Zweite Festplatte macht sie von ganz alleine. Im Grunde genommen legt man nur noch die Ordner an die man gerne hätte.

Okay, für Anwendung als MediaServer oder Cloud Server gilt es noch ein paar Einstellungen zu treffen, aber da kann man sich auch als reiner Anwender problemlos durchklicken bzw. im Schlimmsten Fall mal Google bemühen.

Rundum zufrieden und sehr glücklich dass ich mir keine Sorgen mehr über einen potentiellen Datenverlust machen muß....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Januar 2015
Ich benutze das DS214 für die Sicherung von zwei MacBooks via TM und hauptsächlich für die Sicherung meiner Fotografischen-Arbeit dabei entstehen bei einem Shooting leicht und schnell Datenmengen von 25-64GB! Alles sicher ich natürlich nicht, da die Aufnahmen, welche ich nicht gebrauchen kann bzw aussortiere nur als jpg behalte. Schlussendlich werden pro Projekt ca 10-40GB gesichert. Ich bin sehr zufrieden, da das NAS kinderleicht einzurichten ist und hervorragende Performance abliefert! Das ganze ist bei mir an meinem W-Lan Router angeschlossen und speichert meine Daten mit einer Geschwindigkekt von ca. 30MB/S ab. Über Kabel oder USB würde die ganze Sache wahrscheinlich nochmal schneller gehen aber ich bin so eigentlich recht zufrieden und bin lieber wireless bei mir in der Wohnung unterwegs.

Applikationen nutze ich bisher eigentlich fast keine aber damit werde ich mich demnächst auf jeden fall noch genauer befassen. Ein- und Ausschalttimer finde ich super und funktioniert auch auf die Sekunde genau!

Alles in allem bin ich rund um zufrieden! Das wichtigste ist mir meine Datensicherung und die klappt hervorragend mit diesem Gerät. Preis/Leistung ist schon ok, wenn auch so ein System mit 2x X TB Platten nicht gerade ein Schnäppchen sind aber wer Wert auf Geschwindikeit und sichere Speicherung hat sollte sich auf jeden Fall für dieses DS214 oder auch für das DS214Play entscheiden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Februar 2016
Meine vorherige kleiner NAS war einfach sehr langsam. Gerade bei der Videoüberwachung mit mehreren Kameras und Datensicherungsfunktionen brauchte es eine schnellere NAS mit mehr Rechenpower und Arbeitsspeicher. Mit der DS214 alles kein Problem mehr. Schön auch, dass die vorherigen Festplatten einfach nur umgesteckt werden mussten. Synology hat es so programmiert, dass die Änderung erkannt und automatisch alles auf die neue NAS eingestellt wurde. Sehr bequem. Ganz zu schweigen von dem Betriebssystem, einfach prima, weil alles da und einfach zu bedienen. Von meiner Seite klare Kaufempfehlung, da auch die Verarbeitung stimmt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. September 2014
Die DS214 habe ich gekauft, um von mehreren Rechnern auf Dateien zugreifen zu können, ohne dass diese bei Fremdanbietern in der Cloud sind und ohne dass alle Rechner eingeschaltet sein müssen. Gleichzeitig sollte natürlich die Datensicherheit gewährt sein durch doppeltes Speichern, was die DS214 standardmäßig mit den von mir eingebauten NasWare WD Red 2 TB-Platten macht.
Der Festplatteneinbau ist ein Kinderspiel ohne Werkzeug, die Bedienung über das DSM-Betriebssystem weitgehend intuitiv möglich. Und wer gar nicht tiefer in die weiteren Möglichkeiten eines NAS-Systems einsteigen will, der muss es auch nicht. Es funktioniert einfach still vor sich hin!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Januar 2016
Um Daten im Schnell im Netzwerk zur verfügung zu stellen ist es ein super NAS.
Die Installation im Ntzwerk geht schnell und einfach. Die User sind schnell eingerichtet und die Benutzeroberfläche bringt einiges an Hilfen mit.
Ich hatte nur ein wenig probleme, mit der Photo APP für das Mobile, das 2 User auf einen Order zugreifen können. Habe das Problem aber schnell gefunden als ich das Photoprogramm auf dem Computer geöffnet habe.
33 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Mai 2015
Das Gehäuse ist kpl. aus Kunststoff. Es macht jedoch einen stabilen Eindruck und es sind auch keine Vibrationen zu vernehmen. Der Einbau der Festplatten ging problemlos und werkzeugfrei. Ich habe das Gerät mit 2x 2TB WD Red Festplatten bestückt. Das Gerät ist insgesamt sehr leise. Die Einrichtung ist auch für Laien kein Problem und sollte innerhalb von 15 Minuten erledigt sein. Die Bedienung der Software bedarf etwas Übung und Eingewöhnung. Mit ein wenig ausprobieren und der ONLINE-Hilfe ist die Bedienung jedoch kein Problem.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)