Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2013
Zocke das Spiel mit meiner Freundin und wir haben sehr viel Spaß bisher.

Die Grafik ist echt super und abwechslungsreich und die Steuerung sehr einfach und schnell erlernt, daher besonders gut für die eigene Freundin / Frau geeignet ;D

Einfach mal wieder ein super Mario-Game, so wie ich es von Nintendo gewohnt bin und

meiner Meinung eins der aktuell besten WII U Games + ein echter Kaufgrund für die Konsole.

Versand auch wieder blitzschnell, daher 5 MARIO-STARS
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
Das Spiel zeigt einige Veränderungen zu den bekannten Super Marios. Es sind einige Überraschungen enthalten, wie eine neue Figur zum Freispielen. Man muss nicht nur Sterne und Münzen sammeln, sondern auch noch Stempel.
Am meisten gefällt meiner Tochter der Katzenanzug und der "Schummleranzug". Typisches Mariospiel, also für Liebhaber genau richtig!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2016
Die Grafik und auch die Musik des Spiels finde ich mal wieder schön und liebevoll gemacht. Auch mit der hier oft kritisierten Steuerung kam ich gut klar. Allerdings finde ich die Level oft zu kurz, die Zeitlimits sind es mitunter allerdings auch. Ich habe das Spiel nun nach drei Tagen durch und finde es trotz allem zu einfach. Da schmerzt der hohe Preis schon angesichts der kurzen Spieldauer. Schade.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2015
Selten ein Spiel mit soviel liebe zum Detail gesehen. Es macht unheimlich viel Spass vorallem mit mehreren zusammen. Allerdings fehlt mir Yoshi und mir fehlen geheime Ausgânge und geheime Routen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2015
Entgegen manchen Rezensionen, kann ich nur sagen, das Spiel lässt sich seit mehreren Wochen, immer wieder erweitern. Mein Sohn, 16 Jahre kennt sich wohl besser aus, als manch anderer Schreiber, hier ;) es macht vor allem Spaß, selbst Ideen und Wege zu finden. Klare Kaufempfehlung !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
super zu spielen, wird nicht fad, die ganze Familie spielt mit und immer wieder gerne, kann man wirklich sehr empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Ich habe mir dieses Spiel bei Amazon vorbestellt. Pünktlich war es bei mir zu Hause und ich habe heute das erste und zweite Level durchgespielt.
Das Spiel hat meine Erwartungen voll entsprochen. Die Grafik ist sehr schön. Der Sound ist wie gewohnt.
Da ich seit der Kindheit ein Super-Mario Fan bin, verbinde ich Nintendo mit Super-Mario und dies ist deshalb ein Pflichtspiel für mich. Das Spiel ist sehr phantasievoll und in gewohnter guter Qualität.
Man bewegt sich in einem Dreidimensionalen Raum. Am Anfang dachte ich, dies schränkt die Steuerung und Übersicht im Spiel stark ein. Dies ist aber absolut nicht der Fall. Alles lässt sich übersichtlich Steuern.
Etwas Neues gibt es auch, Mario kann jetzt im Katzen-Kostüm daher kommen.
Fazit: Ein buntes, phantasievolles und abwechslungsreiches Spektakel. Der Anfänger und Fortgeschrittene findet Spaß dabei. Alles in allem ein absolut empfehlenswerter Titel und wohl jetzt das beste Spiel auf der WII-U.
Ob dieses Spiel die Rettung der WII-u ist, so wie es meine Vorschreiber erwähnen, denke ich nicht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zum technischen:

Ich habe das Spiel erst 07/2014 gekauft. Es bedarf weder ein Update noch kann ich mich über technische Schwächen beklagen. Ladezeiten sind flott und das Spiel macht einen fantastischen Eindruck.

Zum Spiel:

Nah an dem Prinzip der New Super Mario Bros angelehnt kommt man sich beim Start des Spieles vor. Im Prinzip genau so nur das man nicht nur reine pseudo 3D Landschaften hat, sondern auch wirkliche 3D Welten. Ansonsten sind Mehrspielermodus und die verbundenen Optionen sehr stark an dem 2D Pendanten gelehnt (was nicht abwertend gemeint ist).

Die Möglichkeit jeder Zeit einen Level mit bis zu 4 Personen bestreiten zu können macht das Spiel an sich wahnsinnig schön ! Hab ich keine Lust, so spielt meine Tochter ein paar Runden allein. Sobald es mich wieder packt, steig ich einfach wieder mit ein!

Manche Level lassen sich NUR mit dem großen Touchpad betreten, da dort Touchpad spezifische Dinge sind (die deutlich angezeigt werden). Dafür sind diese Dinge auch wunderschön ausgereizt um dem Pad auch einen Sinn zu geben!

Ansonsten kann man eine riesen Auswahl verschiedener Kontroller benutzen ! Auf dem Touchpad kann man das Spiel auch komplett ohne TV spielen nur leider läuft die Anzeige auch durchgehen mit, selbst wenn man zu 4 am spielen ist. Bedeutet leider NICHT das der Spieler mit dem großen Pad außer Sichweite kommen darf :(

Aufbau, Gestaltung und Grafik der verschiedenen Welten können nicht typischer von Nintendo her sein. Mit Freude stellt man lediglich fest das Mario hervorragend den Sprung in das HD-Zeitalter mit Bravour bestanden hat!
Einige Szenarien sind ein wahrer Augenschmaus !

Ich finde nur mit Super Mario Sunshine oder Mario 64 hat das Spiel kaum noch etwas gemeinsam. Viel mehr lehnt es an New Super Mario Bros.

Aber was soll es. Wer den Klempner liebt wird begeistert sein.
Eine der größten Stärken von Nintendo sind die Spiele die man mit 4 Spielern gleichzeitig spielen kann und hier hat man das volle Programm um gemeinsam Spaß zu haben ! Alleine aus dem Grund hebt sich der Titel schon von anderen Jump & Runs erheblich ab ! Neben der Zelda Reihe für mich eines der Spiele warum ich eine WiiU gekauft habe.

Das volle Mario Programm mit vielen witzigen und tollen Ideen. War zumindest für mich absolut kein Fehlkauf!
Klare 5+

Magdalena
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Es sind nun einige Monate vergangen als das Spiel auf den Markt kam und ich muss sagen, dass ich immer noch absolut begeistert bin. Absolut liebevoll gestaltete Level, schöne abwechslungsreiche Musik (die nicht stören oder nervig ist), bunte und saubere Grafik - ohne Rütteln oder Verzögerung.

Zu Anfang gestalten sich die Level sehr einfach. Hier gehts auch erstmal ums Kennenlernen der Figuren und deren Bewegung.
Es wird zunehmend schwerer. Naja also wenn man einfach nur durchrennen würde, dann ist das spiel schon recht schnell durch. Allerdingts brauch man zum Freischalten weiterer Level die GRÜNEN STERNE. Es gibt immer 3 in jedem normalen Level ("normal", weil es ja noch andere Mini-Welten gibt in denen es mehr oder weniger Sterne gibt). Und wenn man so ehrgeizig ist wie ich, der möchte auch gern in jedem Level diese 3 Sterne bekommen... und glaubt mir... es ist wirklich schwer nach der Dritten Welt. :)

Es ist wirklich eine bezaubernde Grafik! Das Spiel hebt sich sehr sehr deutlich von den anderen Ablegern ab (wie zum Beispiel Super Mario Bros U,...). Hier ist alles in 3D (wie in Super Mario Sunshine, Gamecube) - nur sehr wenige Level sind in 2D; aber auch denn nicht komplett, da immer 3D-Elemente hinzukommen.

Ich bin nun 30 Jahre alt und spiele es mit meiner Familie und es ist immer ein superschöner Spaß mit allen. besonders, wenn ich das lächeln meiner Kinder höre - oder mich auslachen, weil ich wiedermal abgestürzt bin :)
Denn man spielt nicht abwechselnd, sondern alle zusammen auf einem Bildschirm. an kann den anderen Huckepack nehmen oder "wegwerfen". Im Spiel ist es ein Miteinander. Aber wenn alle den Level beendet haben und an der Level-Fahne hängen, werden die Punkte von jeden einzelnen zusammengerechnet. Wer hier dann erster ist, startet im nächsten Level mit einer süßen goldenen Krone auf dem Kopf :)

Es ist ein wirklich tolles Familienspiel zum Freuen und Ärgern gleichzeitig. Es wird wirklich nie langweilig - auch wenn einer von uns alleine spielt.

Was mit persönlich besonders gut gefällt ist, dass das Spiel trotz 100000 Jahre "Super Mario" immer noch bodenständig bleibt und man auch parallelen zu andern Mario-Teilen sehen kann. In einigen Level-Abschnitten hört man die Melodie aus den alten Klassikern.

Kleiner Spoiler: Sogar die Musik aus "The Legend of Zelda" hat einen kleinen Gastauftritt :)

Es gibt 8 Welten, die absolut unterschiedlich sind. aber erledigt man diese 8 Welten... gibt es noch eine.... und NOCH eine.... und....

..... viel spaß! :)

sehr sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Einleitung:
Ich habe dieses Spiel sehnlichst erwartet und es vorbestellt. Am ersten Tag kam es an und ich legte es in die Konsole ein. Ein kleines Update wurde verlangt (aber nichts langwieriges) und schon ging es los. Mit herzerwärmender Musik und bunten Animationen fliegen bereits kleine Gumbas im Katzenoutfit über den Startbildschirm. Ich habe dieses Spiel nicht nur für mich als alten Fan gekauft, sondern auch für meine Freundin, da man es angeblich gut zusammen Spielen kann. Hier Vorweg: Ja, es ist ein nahezu perfektes Partnerspiel!
Soweit so gut, die ersten Einstellungen gemacht (Spieleranzahl und Character den man spielen möchte) und los geht es in die Welt. Begonnen wird hier alles mit einer kleinen Videosequenz die eine äusserst angenehme Abwechslung bereit hält: Das erste Mal wird nicht Prinzessin Peach entführt! Einer Glasröhre folgt man dann in die Feenwelt, welche der Hauptangelpunkt des Spieles ist und in der man Bowser aufhalten muss, gleich wie die von ihm gefangenen Feen befreien.

Zum Spielstil:
Das Spiel hält sich in einer Liga zwischen Super Mario 64 und Super Mario World. Der abgetrennte Weltenaufbau erinnert sehr an die retro Klassiker, doch die Geheimnisse in den Welten, die es zum entdecken gibt (ausserhalb der Levels), erinnern an einen der komplexeren Titel. Das Spiel wechselt sich auch sehr gut ab zwischen freiem 3D und erweitertem 2D wo man zwar von links nach rechts läuft, aber trotzdem noch eine Tiefenbewegung möglich ist. Hier muss ich ein großes Lob aussprechen: Diese Levelkonstrukte sind sehr gut gelungen. Das Zeitlimit ist ein kleiner Kritikpunkt in dieser Kategorie. Es drängt einen eher dazu die Zielfahne zu erreichen, als die Level frei zu genießen. Es ist allerdings (meistens!) sehr großzügig gehalten, so dass man keinen wirklichen Stress bekommt (erst später wird die Zeit zu einer zusätzlichen Herausforderung). Wie mit der Zielfahne beschrieben handelt es sich auch wieder um einen linearen Level Aufbau. Abzweigungen und Alternativrouten sind eher selten, wenn auch vorhanden. Aufrüstungen für Charaktere gibt es diesmal in Hülle und Fülle: Die altbekannte Feuerblume, das Katzenkostüm (mit dem man auch Wände erklimmen kann), die Bummerang-Blume (mit der man zu einem Bumerang Bruder wird) und das Tanookie-Blatt, bilden die normalen Aufwertungen. Zusätzlich gibt es Leveleigene Gadgets, wie z.B. die Kanone (mit der man Projektile verschießt) die Taschenlampe (mit der man Buh huus besiegen kann), die Probellerbox (zum fliegen), den Gumba-Anzug (zum höher Springen), den Superpilz (mit denen man zu gigantischer Größe anwächst) und natürlich den Superstern, (der einen für kurze Zeit unbesiegbar macht). Es gibt wieder ein Inventar für einen zusätzlichen Gegenstand pro Charakter, so dass man sich auch etwas aufbehalten kann, das man nicht gleich einsetzten möchte. Die aus Super Mario U bekannten Toadhäuser sind auch wieder mit von der Partie, zusammen mit dem neu eingeführten Feen-Lotto, wo man mit Hilfe eines scheinbaren Glücksspieles (das man aber später mit ein wenig Geschick öfters gewinnt) seine Leben aufbessern kann (bis zu 7 +77 Münzen).

Zur Grafik:
Dies ist ein wahrlich Kurzer Punkt, denn wer kauft schon Mario Spiele weil er sich eine High-End Grafik erwartet? Genau, niemand. Doch man möchte auch nicht enttäuscht werden mit schlechten Animationen. Nintendo ist mit diesem Titel ein sehr schöner Übergang gelungen. Die Animationen sind hervorragend, es ruckelt nichts und die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet bis ins kleinste Detail. Sogar Kopfbewegungen der Protagonisten deuten auf Versteckte Gegenstände hin. Die Texturen sind fein und einer Konsole wie der WiiU würdig (Bäume wirken flauschig, Regen tropft auf den Bildschirm und durchnässt Mario, Wasser schlägt Wellen und spiegelt Reflexionen, Schatten und Licht sind dynamisch, Auflösung ist auf einem 42" Fernseher einwandfrei (HD) und Anti-Alising (=Kantenglättung -> Gott sei Dank - Endlich!!) ist vorhanden und verhindert unschöne Abstufungen in den Texturenrändern.

Zur Steuerung:
Hier muss ich für dieses Spiel einerseits Lob und andererseits eine kleine Kritik aussprechen. Die Steuerung selbst ist weitestgehend gut gelungen und sorgt für sehr wenig Frust während dem Spiel (ausser in den letzten Levels, die aber sehr fordernd sein sollen). Egal ob als Normaler, Feuerwerfer, Katze, Bummerangwerfer, Tanookie, Kanone oder was auch immer für ein Charakterboost, passt die Steuerung und ist sehr Intuitiv. Die Umsetzung erfolgt Prompt, sodass kein Steuerverzug entsteht. Der Charakter lässt sich mit Hilfe des Sticks gleich wie mit dem Steuerkreuz der alten WiiRemote präzise lenken. Soweit zu den Positiven Punkten. Nun zur Kritik: Ich habe, wie oben bereits erwähnt, das Spiel zusammen mit meiner Freundin gespielt und es hat doch an manchen Stellen für Ärger gesorgt, da die Taste für Laufen und Schießen (Feuerbälle, Bumerang etc.) die gleiche ist wie für Hochheben eines Charakters (im alten Mario noch mit zwei Tasten und schütteln des Controllers). So passierte es nur zu gern, dass man anstatt los zu sprinten und über einen Vorsprung zu Hüpfen, man seinen Partner nimmt und genau diesen Vorsprung hinunter wirft. Hier ist große Vorsicht geboten und kann einem das gemeinsame Spielerlebnis schnell etwas trüben.

Der Multiplayer:
Bis auf den Oben beschriebenen Kritikpunkt ist der Multiplayer ausserordentlich gut gelungen. Das einbinden von Charakteren funktioniert nahtlos und kann auch mitten in einer Level geschehen, wo dann der neu hinzu gekommene in einer Seifenblase auftaucht (Einfach neue Fernbedienung anmelden uns los gehts, keine zusätzlichen Einstellungen sind nötig, auch keine vorherige Festlegung der Charakteranzahl). Es kann jeder hinzukommen oder auch wieder aussteigen. Das Spiel merkt sich lediglich in welchem zustand der Charakter, der hinzukommt, das letzte Mal war (z.B. Toad im Katzenkostüm o.ä.) Die Steuerung ist mit allen Mitteln möglich. Hier ist zu sagen, das alte Wii Fernbedienungen keinen Nachteil gegenüber dem Tab oder dem ProController haben und problemlos zur Steuerung verwendet werden können. Also kann man auch Freunde einladen, die über keine neue WiiU oder ähnliches Verfügen. Im Multiplayer kann es jedoch passieren, dass alles schnell unübersichtlich wird, das man sich (bis) zu viert auf einem Bildschirm bewegt. Leute die diesen Verlassen werden "eingebubbelt" und schweben nach kurzer Zeit wieder in den Bildschirm (dies kostet kein Leben). Diese Seifenblase kann man auch gezielt hochfahren um an schwierigen Stellen dem besseren Spieler weniger im Weg zu stehen und an einer leichten Stelle wieder im Geschehen mit zu mischen. Allerdings hat Nintendo das "Notbubbeln" abgeschafft. So ist es einem Charakter nicht mehr möglich sich mit der Seifenblase vor einem Sturz oder ähnlichem zu retten wie es noch in Super Mario U funktionierte. Auch ein Aussteigen aus dieser ist an prekären Stellen nicht mehr möglich. Das ist aber auch gut so und trägt ein wenig zur Herausforderung bei.
Die Einbindung des Mikrofons: Das Mikrofon ist in diesem Spiel so gut integriert, wie selten wo. Wenn man auf das Tab bläst, kann man Plattformen bewegen, unsichtbare Gegenstände aufdecken (da sie auf einmal glitzern), kleine Gegner abwehren oder ähnliches. Dies lässt sich mitten im Spielgeschehen durchführen und ist sehr praktisch. Auch dass man Schnee von Baumwipfeln blasen kann oder kleine Gumbas Mittels Atemluft davonfliegen lassen kann, ist eine nette Idee.
Anmerkung zum Waisenkind Touchscreen: Nintendo war bemüht, die Touchsteuerung des Tabs ebenfalls mit einzubinden, doch dies ist mehr schlecht als recht gelungen. Ein paar Levels erlauben mit Hilfe von Berührungen Türen zu öffnen oder Blöcke zu bewegen, doch dies wirkt sehr notgedrungen eingefügt. Gegner lassen sich nur selten mittels Berührung sinnvoll irritieren. Alles in allem, benötigt man den Screen nicht, solange man nicht das Spiel über ihn spielt, da es synchron auch auf den Tab dargestellt wird. Vorteil hier: der Fernseher muss nicht eingeschalten sein, da auch der Ton über das Tab ausgegeben wird.

Zur Schwierigkeit:
Dies ist ein beliebter Kritikpunkt für neue Mariospiele. Super Mario 3D World macht hier keine Ausnahme. Es ist gerade in den ersten Welten sehr einfach und unkompliziert. Die grünen Sterne (wo in jeder Welt 3 gesammelt werden müssen) und die Stempel (von denen es in jeder Welt einen gibt) sind oft gut sichtbar und suchen muss man sie nur selten. Dies ändert sich gegen später hin und kann zu einem richtig knallharten Unterfangen werden. Das reine Durchlaufen der Levels hingegen ist selten von atemberaubender Schwierigkeit, doch damit kommt man auf die Dauer auch nicht weiter, da man die Sterne als Schlüssel benötigt für die Bowserschlösser am Ende jeder Welt. Nach fünfmaligem Tod eines Charakters in einer Welt erscheint eine kleine Box mit einem Super-Blatt. Dieses verwandelt einen in einen Weißen Tanookie, der wie durch einen Superstern geschützt, alle Feinde und Hindernisse durch Berührung töten kann. Dies kann genutzt werden, muss aber nicht, wenn man den Block ignoriert. Ich habe das Gefühl, dass dieses Gadget den Frust minimieren soll, der sich anstaut, wenn man ein Level nach 20 Leben noch immer nicht geschafft hat. Auch für jüngere Spieler ist es eine nette Geste von Nintendo. Wir haben das Blatt meistens jedoch links liegen gelassen und die Welt so gespielt, da einem bei der Benutzung des Utensils, die goldene Zielfahne (der Höchste Punkt) am Ende nicht angerechnet wird und man die Level später ohnehin erneut spielen muss um sie zu erhalten. Nun zu meiner Definition des Wortes später, das bereits öfters aufgetaucht ist (!!Vorsicht: SPOILER!!). In dem Spiel gibt es einen regulären Durchlauf mit den Welten in denen man das Ziel hat Bowser zu besiegen. Nach den regulären Welten kommt man mit einer Rakete ins Weltall und dort geht es dann richtig los. Hier wird einem hammerharte Controllerarbeit abverlangt, da die Levels hier wirklich sehr herausfordernd sind. Dies erlaubt auch besseren Spielern, sich an Levels die Zähne auszubeissen und den Super-Tanookie mit gierigen Augen anzusehen, doch auch dieser ist keine Rettung in den meisten Levels. Hier zeigt Nintendo, wie sie auch alt gesottene Mario-Kriegsveteranen aufhüpfen lassen vor Freude, wenn einem ein Level endlich mit allen Sternen und Stempel gelungen ist. Wenn man diese dann auch durchgespielt hat, muss man alle Sterne, Stempel und goldene Zielfahnen erlangt haben um in die letzte Welt, die Welt der Meister namens Krone, zu kommen, hier ist der Schwierigkeitsgrad nocheinmal um einen ganzen Sprung höher und treibt einem noch ein letztes mal den Schweiß aus den Poren. Also ab dem Weltall reden wir nicht mehr von einem Kinderspiel und das im wahrsten Sinne des Wortes!

Fazit:
Ich bin der Meinung, Nintendo hätte es nicht viel besser machen können, als sie es mit diesem Meistertitel für die WiiU getan haben. Das Spiel fasziniert in allen Facetten, sorgt für die passende Herausforderung und ist gekoppelt mit einem grandiosen Niedlichkeits und Fun-Faktor. Für mich ist diese Spiel der neue (grüne) Stern am Himmel und eine Empfehlung für die ganze Familie. Ob alleine oder mit Freunden, erhält es immer einen anderen Flair und fordert an unterschiedlichen Stellen. Auch wenn die Steuerung gerade mit einem Partner nicht ganz perfekt gewählt ist, so tut dies dem Spielspaß auch keinen Abbruch, sondern sorgt für ein "Sorry" mit verhaltenem Lächeln, wenn man seinen Mitspieler mal wieder über einen Abgrund, in einen Feind oder in die Lava geworfen hat ;) (Tipp: Solltet ihr mit eurer Freundin/Frau spielen, entfernt am besten davor alle werfbaren Gegenstände aus ihrem Umfeld!)
Alles in allem ein äußerst gelungenes Spiel bis in zur letzten Minute.

in dem Sinne,

liebe Grüße
66 Kommentare| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)