flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 8. November 2013
Wie in anderen Rezensionen schon geschrieben wurde: Ist das noch Punkrock? Ich denke ja - ohne hier weiter auf den Sinn oder Unsinn der Diskussion was Punkrock ist einzugehen.

Als "überzeugter Bad Religion Hörer" habe ich mich sehr über ein neues Release gefreut und wurde - trotz "nur" 4 Sternen - nicht enttäuscht.

Als die CD zum ersten Mal lief habe ich bildhaft vorgestellt wie die Jungs um Greg Graffin das Intro für "Hark! The Herald Angels Sing" einsingen und welches Gesicht sie dabei wohl hatten - Volltreffer mich hat man auf jeden Fall damit abgeholt.

Die Songs gehen musikalisch gut bis sehr gut durch, wie von Bad Religion gewohnt ohne musikalische oder produktions-technische Schwächen. Bis auf "White Christmas" und "Little Drummer Boy" finde ich, dass alle Weihnachtslieder sehr gelungene Songs sind. Bei "White Christmas" und "Little Drummer Boy" stößt mir leider negativ auf, dass ich diese Songs (subjektiv!) von einer anderen bekannteren Punkrock-Band (=die Hosen) schon deutlich besser gehört habe und das passt nicht in mein Weltbild.

Der Remix von American Jesus ist mir einfach zu nahe am Original, d.h. bis auf ein paar Unterschiede bei den Backing-Chören fällt mir nichts auf - aber ich habe mich jetzt auch nicht mehr intensiv damit beschäftigt.
Warum der Remix drauf ist? Ich kann es mir nur damit erklären, dass man auch in den religiös-konservativen Kreisen in den USA merkt, dass Bad Religion jetzt nicht zu den Wiedergeborenen Christen gewechselt ist, sondern dass es sich hier um einen Spaß handelt. Falls in den USA jemand aus Versehen die CD kauft.

Fazit: 1 Stern Abzug gibt's für "White Christmas" und "Little Drummer Boy", da finde ich die Version von den Toten Hosen einfach besser. Insgesamt eine sehr gelungene CD, den Kauf habe ich nicht bereut und jetzt kann Weihnachten kommen - aber halt: Hat mich jetzt Bad Religion zum konservativ-religiösen Weihnachtliedhörer gemacht?
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Es gibt genau zwei Szenarien, die mich nach meiner Messdienerzeit auch weiter aktiv an die Kirche hätten fesseln können: Sam Cooke, Otis Redding und Aretha Franklin hätten in meiner Gemeinde einen Gospelchor gegründet oder Bad Religion hätten sonntags morgens mit American Jesus den Gottesdienst eingeläutet.
Da leider beides nicht eingetreten ist, bin ich letzten Endes doch zur church of good music gewechselt. Und in dieser Glaubenskongregation ist eben alles erlaubt, so auch das Covern von Weihnachtsliedern von einer Kapelle mit durchgestrichenem Kreuz als Symbol. Und wie einer meiner Vorredner schon anmerkte, hat man bei vielen Songs das Gefühl, als stammten sie tatsächlich aus der Feder von Greg Graffin und Brett Gurewitz. Und die musikalischen Parallelen sind gar nicht mal so abwegig, denn schließlich fand ich schon als Kind, dass viele Kirchenlieder phantastische Melodien haben. Aber irgendwann kommt man in das Alter, in dem man weder Kirche noch Kirchenlieder mag. Denn auch ohne beides kann man christliche Werte leben. Leider ist aber meistens eher das Gegenteil der Fall. Aber genaug der Kirchenkritik.

Das Einzige, was ich an dem Album auszusetzen habe, ist die Kürze. Ein paar mehr Minuten und Songs hätten es ruhig sein dürfen. So z.B. "Silent Night", welches Bad Relgion auf einem Live Bootleg als Medley mit "Do they know it's christmas time" spielen. Aber das kann man ja auch auf Volume 2 draufpacken! ;-)

Halleluja!!!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Februar 2018
Weihnachten ist immer stressig. Egal was wir uns vornehmen. Um ein wenig Dampf abzulassen und trotzdem noch in Weihnachtsstimmung zu bleiben ist diese CD für mich genau richtig.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Dezember 2016
Schöne tolle Weihnachtsmusik für alle die auf Rock stehen und die bekannten Lieder mal anders hören wollen.

Die Schaltplatte ist gut verarbeitet und das Cover sauber verarbeitet. Würde ich immer wieder kaufen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Januar 2018
Super CD und das nicht nur zu Weihnachten. Typischer Bad Religion Sound! Kann man sich eigentlich das ganze Jahr über anhören!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Wie andere auch schon erwähnten, haben BR die Titel nicht wirklich umgeschrieben (dazu kenn ich auch die Originale nicht soo gut).
Es klingt einfach perfekt nach Bad Religion, mit thypischem melodisch-melancholischem Gesang!
Dürften ruhig noch mehr Titel drauf sein!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. März 2015
Auch wenn die Meinungen unter den Bad Religion Fans hier auseinander gehen, ich finde sie klasse und vor allem ein gutes (Kontrast) Programm zu dem üblichen Weihnachtsgedüdel. Manche Lieder hören sich meiner Meinung nach in der Punkversion besser an als im Original.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. September 2015
Endlich mal wieder ein gutes Weihnachtsalbum einer richtigen Punkband. Schöne Cover im klassischem Bad Religion-Style. Sehr empfehlenswert, kann man sich jedes Jahr immer wieder anhören.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juni 2014
Die alten Herren haben es einfach drauf. Da spielen die Oberatheisten RICHTIGE Weihnachtslieder...hoffentlich ist es nicht so gemeint und soll nur bisschen provozieren.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Januar 2014
Mir gefällt die CD sehr gut. Christmas Songs mal anders. Punkig ohne den Song großartig zu verändern. Es gibt sicherlich noch mehr Christmas Songs, die mit modernen Musikstilen neu aufgenommen, richtig gut klingen und einmal etwas anderes wären, als die klassischen Weihnachtslieder
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Suffer
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken